Trizeps Training

Dips




Übungsausführung Dips

Bei Dips sollte ein etwa schulterbreiter Griff zwischen den Dipholmen gewählt werden. In der Ausgangsposition wird die Brust herausgedrückt und die Schulterblätter werden fest nach hinten und unten gezogen.
  • Bevor der Oberkörper dann langsam abgesenkt wird, sollten die Fersen in Richtung des Gesässes gezogen und die Brustmuskulatur voll angespannt werden, der Oberkörper bleibt hierbei aufrecht.

  • Wichtig beim Absenken des Oberkörpers ist, dass die Unterarme stets senkrecht zu den Holmen stehen und die Ellbogen nicht nach aussen driften.

  • Der Oberkörper wird nun so tief wie beschwerdefrei möglich abgesenkt.

  • In der untersten Position wird die Bewegung kurz abgebremst, wichtig ist, dass die Oberkörperspannung beibehalten wird.

  • Danach wird der Oberkörper wieder unter Beachtung der Haltung der Unterarme und der Ellbogen kontrolliert nach oben gedrückt.

  • In der obersten Position wird wieder kurz pausiert, bevor der Oberkörper erneut herabgelassen wird.

Variationen Dips

  • Brustdips

  • Bankdips

Übungsausführung Brustdips

  • Um den Schwerpunkt von dem Trizeps auf die Brust zu legen, wird der Oberkörper bei der Übungsausführung um etwa 20% nach vorne geneigt.

Übungsausführung Bankdips

  • Brustdips sind ideal geeignet, um Anfänger an die konventionelle Dips heranzuführen.

  • Bei dieser Variante führt der Ausübende die Bewegung normalerweise zwischen zwei Flachbänken aus, zwischen denen der Sportler hängt. Die Füsse werden dabei auf eine Bank gelegt und zeigen mit den Fussspitzen gen Decke, die Handflächen stützen den Oberkörper hinter dem Rumpf, der keinen Kontakt mit der Bank hat, von der zweiten Bank ab.

  • Nun wird der Oberkörper wie bei klassischen Dips so tief wie möglich abgesenkt, in der untersten Position kurz gehalten und nach oben gedrückt.

Anmerkungen zu Dips

  • Dips gehören zu den klassischen Grundübungen und zählen somit zweifellos zu den effektivsten Übungen, wenn es um den Aufbau der Arm- oder Brustmuskulatur geht.

  • Eine vernünftige Technik ist hierbei aber unabdinglich, besonders wichtig ist hierbei die dauerhafte Spannung im Oberkörper.

  • Je nach Niveau der trainierenden Person ist die Verwendung von Zusatzgewichten durchaus angebracht.

Beteiligte Muskulatur

  • Musculus triceps brachii (Dreiköpfiger Armmuskel)

  • Musculus deltoideus (Dreieckiger Schultermuskel)

  • Musculus pectoralis major(Großer Brustmuskel)

  • Musculus pectoralis minor (Kleiner Brustmuskel)

Sinvolle Kombinationsübungen für die Arme

  • French Press

  • Kick Backs

Nach oben