Erinnerung an den Bodybuilding Guru Vince Gironda - Teil1

Den besten Trainer, der je gelebt hat - Teil 1

Ein Artikel von Bodybuilding.com
von Ron Kosloff

Wenn man einmal von nahen Familienangehörigen absieht, wann hat man das letzte Mal einen erwachsenen Mann wegen des Verlustes eines Freundes weinen sehen? Gut, so etwas kommt vor, doch als der große Vince Gironda starb, konnte man die Welle der Emotionen von der Ostküste zu Westküste und darüber hinaus spüren.

Ich werde nie den 20. Oktober 1997 vergessen. Ich saß gerade an meinem Schreibtisch, als Ray Raridon, der Besitzer von NSP West in Los Angeles, mich um drei Uhr nachmittags anrief und mich fragte, ob ich säße. Nachdem ich dies bejaht hatte, überbrachte er mir die traurige Nachricht, dass Vince Gironda verstorben war. Wir sprachen noch kurz miteinander, beide sehr traurig und wie betäubt von dieser Nachricht.

Nachdem ich aufgelegt hatte, war ich in einem Zustand der mentalen Benommenheit, während meine 25 Jahre währende Verbindung zu Vince wie ein Film vor meinen geistigen Augen ablief. Ich erinnerte mich an all die guten und schlechten Zeiten. Während ich so eine halbe Stunde lang dasaß, fing ich heftig an zu weinen. Ich bin ein erwachsener Mann, doch diese Nachricht berührte mich sehr, sehr tief. Später rief ich meinen Freund Chris Aragona an.

Chris ist ein Personal Trainer und ehemaliger Besitzer eines Health Food Geschäfts in der Long Island Sektion von New York. Wir waren seit 20 Jahren Freunde und Geschäftspartner. Chris lehrt genau wie ich die Methoden von Vince. Wir sprachen lange über Vince und auch er schwelgte in Erinnerungen. Ich erzählte ihm, dass ich Vince einen Monat bevor er sein Fitnessstudio geschlossen hatte, gesehen hatte und – dies ist nur meine persönliche Meinung – dass Vince Gironda wahrscheinlich an gebrochenem Herzen gestorben ist, da sein Studio sein Lebensinhalt war. So viel ich weiß, hat er nie etwas anderes gemacht.

Vince war seit er ein junger Mann war und bevor er – ich glaube es war im Jahr 1946 – voll in das Studiogeschäft einstieg, für die meiste Zeit seines Lebens in der Fitness Branche tätig. Man kann sich also gut vorstellen, wie dramatisch die Wirkung der Schließung seines Fitnessstudios auf ihn gewirkt haben muss. Bodybuilding hat ihm mehr bedeutet als alles andere. Wenn er jemanden trainierte, der erfolgreich wurde, dann sah er dies als seine persönliche Belohnung an. Chris stimmte mir zu, dass Vince viel Herz und Ehrlichkeit besaß. So lange ich mich erinnern kann, war Chris immer ein Verfechter der Methoden von Vince Gironda gewesen.

Chris arbeitet als Personal Trainer und ich glaube, er tut dies ausschließlich, seitdem er sich aus dem Healthfood Business zurückgezogen hat. Wir haben oft Geschichten und Erfahrungen aus unserer Tätigkeit als Trainer ausgetauscht und wir waren uns bei einem immer einig: Jeder, der die Methoden und Vorgaben von Vince befolgte, würde mit Sicherheit gute Erfolge erzielen. Ich habe persönlich als Trainer noch nie versagt, wenn einer meiner Klienten die Regeln und Prinzipien von Vince befolgt hat. (Vince hat über seine Trainingsprinzipien auch ein Buch mit dem Titel "The Wild Physique" geschrieben.) Nachdem ich mit Chris gesprochen hatte, schaltete ich den Rekorder im Büro ein und schwelgte für etwa zwei Stunden in Erinnerungen.

Ich erinnerte mich daran, wie wir uns das erste Mal getroffen hatten. Ich hatte einen Termin mit Vince und während wir uns unterhielten stand er auf, nahm etwas Geld aus der Kasse, gab es einem Studiomitglied und warf diese Person anschließend aus dem Studio, da diese Situps und Beinheben trainiert hatte. Ich war natürlich erst einmal schockiert, doch nach dem ich den Gedankengang von Vince nachvollziehen konnte, verstand ich seine Vorgehensweise.

Situps und Beinheben verringern nicht den Bauchumfang, wie Vince bereits 40 Jahre zuvor herausgefunden hatte. Somit verschwendete dieses Studiomitglied einfach nur seine Zeit. Er hatte nicht wirklich zugehört. Vince, der ihn persönlich trainierte, hatte ihm bereits zuvor gesagt, dass er diese Übungen nicht durchführen sollte. Zusammen mit all dem, was Vince mich lehrte, begriff ich damals, wie weit Vince seiner Zeit voraus war.

Rückblickend würde ich sogar sagen, dass die meisten Leute gar nicht begriffen, wovon er sprach. Ich lernte, dass 95 % von dem, was Vince mir beibrachte, ganz einfach funktionierte. Chris machte dieselbe Entdeckung. Wenn ich Klienten trainiere, dann wird mir immer wieder schnell klar, wie fantastisch diese einfachen aber intelligenten Methoden sind.

Dr. Clifford Ameduri bezeichnete Vince als einen sehr talentierten Menschen und als ein Genie. Als ich vor ein paar Jahren mit Ameduri gesprochen hatte, waren wir beide über die Tatsache erstaunt, dass Vince der einzige Mensch war, den wir je gesehen hatten, der jeden einzelnen Muskel im menschlichen Körper zeigen, benennen und seine Funktion genau erklären konnte. Das ist wirklich brillant! Genauso ehrfürchtig schauten wir zu seinem Wissen über die richtige Ernährung auf.

25 Jahre später erkennen die Menschen die Wahrheit über diesen "Komplexe Kohlenhydrate Bullshit", wie ich es gerne nenne. Vince brüllte in seinem Studio oft "Sie sind minderwertiger als Proteine, einfach nur eine Menge Zucker, ihr Idioten!" Er sagte immer unverblümt was er dachte und seine Ideen waren oft kontrovers. Er war der Typ von Mann, der dieses Land zu dem gemacht hat, was es ist. Wahre Individualisten wie er sind heutzutage eine aussterbende Gattung.

Als ich noch ein Junge war, ging ich zu allen Wettkämpfen. Vince brachte Champions hervor, wie ein Bäcker Plätzchen backt. Der Moderator sagte oft "… als Repräsentant für Vinces Gym in North Hollywood, California" … erstmalig Larry Scott, Don Howorth, Bill McArdle und viele, viele andere.

Ich bezweifle ernsthaft, dass Larry erfolgreich geworden wäre, wenn ihn Vince nicht unter seine Fittiche genommen hätte, denn Larry hatte nicht unbedingt die besten genetischen Voraussetzungen. Ein wirklich schöner Körper besteht meiner Meinung nach aus einer Kombination von Form, Symmetrie und Definition. Ich wusste, dass Gironda auf dem richtigen Weg war, da er diese Art der Körperentwicklung schätzte. Ich wusste auch, dass ich irgendwann zu ihm gehen würde. Doch zuvor bestellte ich mir seine Kurse. Nachdem ich sie gelesen hatte, sagte ich zu mir "Dieser Mann ist genial."

Als er mich das erste Mal trainierte, sagte er mir, dass ich der erste Typ wäre, der die exakten Bewegungen völlig korrekt ausführen würde. Diese Anerkennung tat wirklich, wirklich gut. Während Vince mich trainierte, blieb ich für sechs Wochen in Kalifornien, wo ich mir ein Motelzimmer, nur ein paar Schritte vom Studio entfernt, gemietet hatte. Ich trainierte sehr hart und machte während dieser 6 Wochen mehr Fortschritte als während der gesamten zwei Trainingsjahre zuvor.

Als ich aus Kalifornien zurück in das YMCA Studio kam, in dem ich regelmäßig trainierte, konnten die Leute dort es gar nicht glauben, wie gut ich nach nur so kurzer Zeit aussah. Ich war selbst überwältigt davon, dass ich 90 % besser aussah, obwohl ich 90 % weniger tat. Doch ich trainierte mit großer Intensität! Vince war der erste, der dieses Wort im Zusammenhang mit Bodybuilding verwendete, nicht Mike Mentzer, wie viele glauben.

Den Rest des Abends dachte ich liebevoll an die Zeiten zurück, die ich mit Vince verbringen durfte. Ich erinnerte mich an all die Lektionen, die ich von ihm gelernt hatte und welchen großen Einfluss er darauf hatte, dass sich mein Leben in die richtige Richtung entwickelt hat. Ich bin jetzt ein Ernährungsberater. Wegen ihm habe ich meinen Abschluss bekommen. Ich arbeite bei der Grosse Pointe Alternative Health Care Clinic in der Nähe von Detroit. Weiterhin bin ich der Besitzer von NSP East and Research Nutrition und führe dort alle Ernährungsberatungen durch.

Ich verwende die Prinzipien bezüglich Lebertabletten, Glandulars (Drüsenextrakte) und Aminosäuren zur Aufrechterhaltung des Hormon- und Immunsystems, die mir Vince beigebracht hat. Er brachte mir auch bei, eine proteinreiche Mahlzeit nach dem Training zu mir zu nehmen, da die Muskeln Aminosäuren für ihr Wachstum und vor allem für de Regeneration benötigen. Ich sehe, dass ein Kollege gerade wieder bewiesen hat, wie Recht er hatte.

Sobald ich ein anstrengendes körperliches Training beendet habe, esse ich eine hochwertige proteinreiche Mahlzeit, da die Muskelzellen durch die verzweigtkettigen Aminosäuren schnell repariert und genährt werden, sodass sie schnell ihre ursprüngliche Kraft wieder erreichen und wachsen. Dies wurde gerade wissenschaftlich bewiesen. Das zeigt einmal mehr, wie genial dieser Typ war.

Er erzählte mit über Salzsäure und lehrte mich, dass die Menge der Nahrung, die man verdaut, wichtig ist und nicht wie viel man isst. Er betonte mir gegenüber die Wichtigkeit dieser Konzepte immer wieder. Jetzt helfe ich anderen weiter und mir wird klar, dass mir Vince all dies beigebracht hat. Nehmen wir zum Beispiel Lebertabletten. Diese sind im Augenblick im Bodybuilding nicht mehr in Mode, da Bodybuilding wie Amerika ist, ein Land der Modeerscheinungen und Trends, in dem Sachen mal in, mal out und dann wieder in Mode sind.

Ob wir es zugeben oder nicht, wir werden alle von der Webung darin beeinflusst, was wir essen, was wir trinken und was wir rauchen. Proteinpulver und MET-Rx sind heutzutage in Mode, Aminosäuren, Glandulars, Salzsäure und Verdauungsenzyme sind out.

Ich leide oft an starker Unterzuckerung und Vince hat mir beigebracht, wie ich dies unter Kontrolle bringen kann. Ich esse alle drei Stunden etwas und ernähre mich kohlenhydratarm. Ich verwende Lebertabletten (Tabletten aus getrockneter Rinderleber), da es kein Supplement gibt, das sich so positiv auf die Blutbildung auswirkt wie Lebertabletten. Das darin enthaltene Vitamin B12 und die enthaltenen Aminosäuren nähren die Leber. Weiterhin enthalten Lebertabletten eine Substanz mit dem Namen P450, welche, wie Vince mir beibrachte, die Leber von allen Giften, Drogen und Alkohol entgiftet. Bei jeder ärztlichen Untersuchung ist mein Arzt über meine gute Leberfunktion erstaunt.

Deshalb nehme ich alle drei Stunden meine Lebertabletten.

Vince lehrte mich die Wichtigkeit von Chromium Picolinat und Mineralstoffen bei der Regulierung der Funktion der Bauchspeicheldrüse und der Insulinausschüttung. Ich glaube das, was ich hier gerade verfasse, ist eine Hommage an Vince Gironda. Wahrscheinlich ist mir nie zuvor klar geworden, welche wichtige steuernde Rolle dieser Mann in meinem Leben gespielt hat. Er brachte mir bei, wie wichtig Eier sind und was für eine leistungsstarke Substanz Eier sind. Er zeigte mir, wie wichtig Eier für Bodybuilder sind und dass sie die beste Quelle für Vorläufer wichtiger Hormone sind.

Mein Tagesablauf hat sich während der letzten 25 Jahre nicht verändert. Wenn ich aufstehe besteht meine "fettreiche Starthilfe" aus vier oder fünf Eiern, je nachdem, wie hungrig ich bin. Eier verursachen keine Herzinfarkte. Manche Menschen entfernen den Eidotter und essen nur das Eiklar, doch das ist falsch. Eier sind ein vollständiges Nahrungsmittel, das beste Nahrungsmittel, das man essen kann. Das Protein der Eier gleicht der menschlichen Anatomie. Zusammen mit Leber und Rohmilch stellen Eier die beste Proteinquelle dar. Das wurde wieder und wieder bewiesen. Sie haben die höchste PER (Protein Efficency Ratio = Proteineffizienzverhältnis) Bewertung.

Zucker und Stärke verursachen Herzinfarkte. Die durchschnittliche amerikanische Ernährung beinhaltet Pfannkuchen, Eiskrem, Kekse, Kuchen, Süßigkeiten, Brezeln, Doughnuts, Pizzen, gezuckerte Frühstücksflocken, Sandwiches, Bagels und Nudeln. Weißmehlprodukte und Nudeln sind Müll. Dann ist da noch das ganze unnütze Fast Food! Eier hingegen sind das perfekte Nahrungsmittel.

Gott ist der beste Apotheker den es gibt. Er hat das Ei erschaffen. Eine Pharmafirma hat den Mediziner geschaffen und alles, was ein Mediziner macht, ist das Verschreiben von Medikamenten, nicht mehr und nicht weniger. Mediziner sagen einem, was einem fehlt und dann stellen sie ein Rezept für ein gefährliches synthetisches Medikament aus!

Wenn man das Eiklar und das Eigelb trennt, erhält man ein isoliertes Protein. Jedes mal, wenn man das Eiklar und das Eigelb eines Eis trennt, erhält man ein isoliertes Protein. Jedes mal, wenn man Protein von Fett trennt, bleibt ein unvollständiges Nahrungsmittel zurück.

Lasst euch eines von mir sagen: Man kann Protein nicht ohne Fett verdauen. Vince hat mir das beigebracht und er lag richtig. Wenn man ein Eiklar isst, gelangt dies in den Magen und der Magen fragt „Hey, wo ist das Fett?“. Das Eiklar, welches aus Protein besteht, hat keine Trägersubstanz für die Umwandlung, deshalb wird es zu Zucker umgewandelt.

Dasselbe passiert, wenn man Proteinpulver verwendet. Die Hersteller sagen, dass man es mit Saft oder Wasser mischen soll, da es aus ionisiertem Wheyprotein hergestellt wurde, welches das Abfallprodukt der Käseherstellung ist. Es ist biologisch gesehen Eiern, Leber und Milch unterlegen. Durch diese Pulver fühlt man sich gut, da sie nichts anderes Zucker sind. Sicher wird man durch sie Masse aufbauen, doch es wird bestimmt keine Muskelmasse sein.

Man kann Protein nicht ohne Fett verdauen und es muss verdaut werden, um in Aminosäuren aufgespaltet zu werden. Sobald Protein verdaut ist, gelangt es in die Leber, wo es in einzelne Aminosäuren umwandelt wird. Wenn das Protein nicht verdaut wird, kann die Leber ihre Arbeit nicht tun. Wenn Eier oder Fett zu Herzinfarkten führen, dann soll mir bitte jemand erklären, wie meine Großeltern, (beide waren muskulös und besaßen eine jugendliche Haut), die auf einer Farm lebten und sich von Rohmilch, natürlichen Eiern, Schweinewürstchen und Butter ernährten, so alt werden konnten (mein Großvater starb zwei Monate vor seinem 98. Geburtstag und meine Großmutter starb im Alter von 101).

Ein Indianer, der bei meinem Großvater für Kost und Logis gearbeitet hat, aß nichts anderes als Fleisch. Wir Kids auf der Farm gaben ihm Birnen, Pfirsiche und Äpfel, worauf er immer sagte "Oh ihr verrückten Kinder!". Er wollte Fleisch. Großmutter und Großvater schlachteten regelmäßig ein Schwein oder eine Rind und bewahrten dies im Keller auf (der Keller war damals wie ein Kühlschrank). Er ginge dann immer in den Keller, um Fleisch zu essen.
Fleisch war alles, was er aß und ich meine damit das ganze Tier. Wie konnte dieser Mann mit einer fett- und eiweißreichen Ernährung 113 Jahre alt werden? Ich hätte gerne einmal einen Mediziner oder so genannten Ernährungswissenschaftler gesehen, der mir das erklären kann. Vince lag auch hier wieder einmal richtig.

Mir wird jetzt klar, wie sich diese Ideen von Vince durch mein Leben ziehen und wie ich sie anderen Leuten lehrte. Sie waren ein Segen für mich. Wenn ich jemanden berate, dann verordne ich ihm zuerst Glandulars (Drüsenextrakte). Ich weiß, es gibt einige, die sagen, dass Glandulars und Leber keine guten Nahrungsmittel sind, doch ich sage, dass in ihnen die Energie liegt. Das erste, was ein Raubtier frisst, wenn es ein Beutetier erlegt hat, sind die Drüsen und die Eingeweide.

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit während der ich bei General Motors gearbeitet habe. Dort wurde ein Bluttest gemacht und die Farbe meines Blutes war besser als das Maximum der Farbtafel. Die Krankenschwester fragte mich "Wie machen sie das bloß?" und ich antwortete "Ich nehme eine Menge Lebertabletten ein." Sie schaute mich an wie einen Verrückten und meinte nur noch "Klar, klar…". Unglücklicherweise legen wir unser Leben in die Hände dieser Leute. In diesem Zusammenhang kann ich zwei Bücher über den medizinischen Berufsstand empfehlen: "Silent Violence-Silent Death" und "The Drug Lords". Diese Bücher können einem ganz schön Angst machen!

Vince brachte mir alles über Ernährung, Salzsäure und Eier bei und glaubt mir, all dies funktioniert ganz einfach. Der Mann war seiner Zeit so weit voraus, dass es schon fast ein Witz war. Wenn wir gerade von Witzen sprechen, er war ein echter Komiker und seine Witze im Fitnessstudio brachten alle zum Lachen.

Bob Kennedy von Muscle Mag International war ein guter Freund von Vince und Vince schrieb eine regelmäßig erscheinende Kolumne für Bobs Magazin. Nachdem Vince gestorben war, rief ich Bob an und sagte "Bob, ich kannte Vince seit 25 Jahren und ich würde gerne seine Kolumne fortführen, da ich seine Methoden in- und auswendig kenne." Bob antwortete "Ron, mir wäre nichts lieber als das, aber weißt du was? Ich habe Beschwerden darüber erhalten, dass Vince zu alt war. Die Leute sagten ‚Wer möchte schon hören, was er zu sagen hat?’". Das traf mich wie ein Schlag ins Gesicht und ich würde hier gerne die Leute ansprechen, die so reagiert haben.

In Amerika gibt es heute zutage nur noch eine Agenda, nach der wir leben. Die Madison Avenue hat eine Jugendkultur kreiert. Man möchte Dinge an junge Leute mit Geld verkaufen. Ältere Menschen werden einfach ignoriert. Das ist unsere Kultur … Geld. Wenn man über 50 ist, oder in manchen Fällen über 40, dann hört einem niemand mehr zu. Es ist wirklich ein Verbrechen. Man sollte sich einmal ansehen, wie die amerikanischen Indianer ihre Ältesten behandeln.

Sie behandeln sie mit Würde und Respekt. Niemand wollte auf Vince hören, weil er alt war, doch niemand hat sich die Zeit genommen darüber nachzudenken, dass das, was Vince zu bieten hatte, Weisheit, Wissen und Erfahrung waren. Wenn man in irgendein anderes Land der Erde geht und über 50 ist, dann wird man auf ein Podest erhoben. Die Leute kommen zu einem, um nach Rat und Wissen zu fragen und man wird verehrt. Aber nicht in Amerika. Vince war ein tragisches Beispiel für dieses beschämende Phänomen. Er kam aus der Mode.
Wann immer eine alte, weise, intelligente Person ihren Rat anbietet, sollte man auf diese Weisheit hören. Diese Person möchte einen vor Kummer und Frustration bewahren. Vince Gironda hat dies bei mir getan. Was Vince passiert ist, hätte nicht geschehen dürfen. Er war einzig und allein ein Opfer unserer Kultur. Ich war enttäuscht, Chris Aragona war enttäuscht, doch das ist der Lauf der Dinge. Ich sage seit Jahren, dass irgendwann in der Zukunft Vincent Van Gogh Vince Gironda nichts mehr voraus haben wird, denn eines Tages wird Vince Gironda der Vincent Van Gogh des Bodybuilding sein.

In 15 Jahren wird man lesen, was Vince zu sagen hatte. Alles, was er vor 50 Jahren gesagt hat, wird jetzt wahr. "Vermeide Übertrainieren." "Trainiere wie ein Sprinter und nicht wie ein Langstreckenläufer." "Bodybuilding ist zu 85 % Ernährung." "Überrasche die Muskeln immer wieder mit etwas Neuem." "Mach keine Situps und kein Beinheben, da hierdurch der Bauch nur massiger und nicht schmaler wird und weil diese Übungen den Massezuwachs behindern, da durch sie die Hormonspiegel abfallen." Er hat all dies schon vor Jahren gesagt, nachdem er es durch Trial and Error herausgefunden hatte. Langsam aber sicher wurden diese Methoden bewiesen und sie haben so die Zeit überdauert. Bedauerlicherweise versuchen einige Experten den Ruhm für diese Methoden für sich zu beanspruchen und es gibt viele Trittbrettfahrer, die seine Ideen stehlen und als ihre eigenen ausgeben. Dies ist eine Tatsache. Ihr wisst, wen ich meine, und ihr solltet euch schämen!

Vor zwei oder drei Jahren schrieb irgend so ein Idiot ein Magazin an und fragte "Wenn Vince Gironda wirklich so toll war, warum hat er dann nie einen wichtigen Wettkampf gewonnen?" Der Grund hierfür lag darin, dass es zu seiner Zeit ein anderer Bodybuilding Stil vorherrschte. Entweder man sah aus wie John Grimek – massig und glatt – oder man war kein Bodybuilder. Auch wenn es viele Experten nicht anerkennen, war Vince Gironda der Vater des modernen Bodybuilding. Er "erfand" die Definition.

In seinen Vierzigern war er definiert bis auf die Knochen. Er konnte jedoch nie einen besseren Platz als den zweiten oder dritten Platz bei einem Wettkampf belegen. Man sah ihn an und sagte "Was ist das? Wer ist das? Was für eine Art von Körper ist das?" Einige erschraken vor seiner fast unheimlichen Muskularität.

Wenn man dagegen heute zutage nicht hart und definiert ist, dann kann man genau so gut zu Hause bleiben. Wir alle sollten Vince dankbar sein. Er hat die Definition erfunden. Er hat diesen ästhetischen und symmetrischen Look erfunden. Versteht ihr, was ich meine? Der Typ, der diese blöde Frage gestellt hat, weiß absolut nichts über die Geschichte des Bodybuildings. Er ist wahrscheinlich sowieso einer von diesen Steroidanwendern.

Natürlich sind heutzutage die meisten Bodybuilder auf Steroiden und sie haben keine Beziehung mehr zum "Natural Bodybuilding". Vince nannte Bodybuildingwettkämpfe immer "Pharmazeutische Kongresse", wann immer ihn jemand fragte, warum er nicht mehr an ihnen teilnahm. Er hatte Recht. Diese Art von Körperentwicklung kann man nicht auf natürliche Art und Weise erreichen. Einige dieser Typen, die ich auf der Bühne sehe, sehen für mich aus wie Gorgo (eine britische Science Fiction Variante von Godzilla). Vince bezeichnete eine ganze Menge Mr. Olympia Teilnehmer als Gorgos und Mutanten, und damit hatte er auch Recht. Diese Leute opfern ihre Gesundheit. Vince war der erste, der vorausgesagt hat, dass irgendwann ein Bodybuilder auf der Bühne sterben würde und das ist dann auch mehr als einmal passiert.

Vince war Begründer der Anti-Doping Bewegung im Bereich des Bodybuildings. Er hasste Doping aus tiefster Seele. Steroide kamen im Jahre 1963 ins Spiel, und sie haben das natürliche Bodybuilding total zerstört. Alles was man tun musste, war sich etwas Deca Durabolin zu spritzen und man bekam einen tollen Körper. Ich habe Typen im Hardcore Studio um die Ecke gesehen, die Steroide verwendet haben und innerhalb von 30 Tagen 10 bis 15 Pfund Muskeln aufbauen konnten.

Für 10 Jahre war ich zusammen mit meinem Partner Paul Dudgeon Besitzer des Powerhouse Gym in Centre Line, Michigan. Eines unserer Studiomitglieder war ein erfolgreicher Bodybuilder und Steroidanwender, der Vinces Methoden immer wieder verbal herabsetzte. Er sagte, dass man mit dem System von Vince nicht genug trainiert und auch keine Gewichtheberübungen ausführt. Ich sagte ihm einmal, dass er, wenn man ihm die Steroide wegnehmen würde, nichts anderes wäre, als ein typischer Durchschnittsbodybuilder und dass dann auch seine sogenannten "Wundermethoden", die er aus irgendwelchen Bodybuildingmagazinen hatte, nicht mehr funktionieren würden.

Heute ist diese Person ein Natural Bodybuilder und hat eine phantastische Körperentwicklung. Wenn wir uns im Studio treffen, unterhalten wir uns immer sehr lange. Ich trainiere immer noch im Powerhouse Gym in Center Line, wenn ihr mich also einmal erreichen wollt, könnt ihr dort anrufen. Die Nummer ist 810-755-5330.

Ich trainiere in diesem Studio zurzeit einen jungen Kerl, der schon seit einigen Jahren trainiert. Er kam einfach nicht voran, da er übertrainiert war und sich mit der Ernährung nicht auskannte. Damals war seine Ernährung sehr kohlenhydratreich, was lächerlich ist, da Kohlenhydrate nichts anderes als Zucker sind. Ich sage den Leuten immer wieder, dass sie nicht den Mist glauben sollen, dass Kohlenhydrate Muskeln aufbauen. Muskeln bestehen nicht aus Zucker sondern aus Eiweiß. Ich versprach dem Jungen, dass ich seinen Körperbau in drei Monate um 15 bis 20 % verbessern würde.

Ich betone immer wieder, dass Vince ein Bodybuilder und ein Bodybuildingtrainer war und kein Gewichtheber oder Trainer für das Gewichtheben. Er lehrte Isolationsübungen und keine Grundübungen. Man führt z.B. Bizepscurls ohne Abfälschen mit korrekter Technik mit einer 12 Kilo Kurzhantel aus und isoliert den Muskel, sodass nur der Bizeps die Arbeit ausführt. Man sollte keine 25 Kilo verwenden und abfälschen, Schwung holen und das Gewicht nach oben hebeln. Man muss sich entscheiden, ob man ein Bodybuilder oder ein Gewichtheber sein möchte.

Ich liebe es, die großen Abfälscher einzuschüchtern, indem ich sie frage, ob sie 8 Sätze a 8 Wiederholungen mit einer 12 Kilo Kurzhantel nach der Methode von Vince ausführen können. Zuerst lachen sie mich aus. Danach machen sie sich selbst zum Narren, wenn sie nicht einmal zwei Sätze schaffen und ich ihnen zurufe "Du hast noch 6 weitere Sätze vor dir!".

Es gibt einen Gewinner vieler Bodybuildingtitel im Powerhouse Gym, dem die Methoden von Vince zu hart sind. Er wäre vielleicht 10 bis 15 % weniger massig, wenn er die Methoden von Vince verwenden würde, doch man muss schon etwas opfern, wenn man etwas erreichen möchte. Am Ende würde er bezüglich Form, Definition und Symmetrie tausendmal besser aussehen, und das ist doch das, was wir wirklich wollen, oder?

Man muss sich nur anschauen, wie Frank Zane aussah – und er war kein massiger Mann. Er hatte ganz einfach einen phantastischen Körperbau. Wenn es um Kraft geht, gibt es zweit Typen von Kraft: die Kraft über mehrere Muskelgruppen (bei Grundübungen) und die individuelle Kraft eines einzelnen Muskels (Isolationsübung). Ein Bodybuilder kann nicht wie ein Gewichtheber trainieren und ein Gewichtheber nicht wie ein Bodybuilder. Vince hat das immer wieder betont.

Während ich im Studio von Vince trainierte, sah ich über die Jahre, wie er sich über viele Leute lustig machte, da sie nicht auf die Art und Weise trainieren konnten, auf die ein Bodybuilder trainieren sollte. Sie konnten es einfach nicht. Am Ende war dieses Versagen ein herber Schlag für ihr Ego. Die Leute fragen mich und meine Klienten immer "Wie viel drückst du?". Wir schauen sie an und "schießen zurück", wie es auch Vince immer getan hat: "Wir sind keine Gewichtheber, wir sind Bodybuilder."

Mein junger Freund begann mit einem Training nach den Methoden von Vince und einem perfekten Ernährungsprogramm, dass ich für ihn ausgearbeitet hatte. Drei Monate später hat er sich wie ein Schneekönig gefreut. Seine Freunde sagen ihm jetzt alle, wie gut er aussieht. Er hat etwas gelernt. Ich habe ihm alles beigebracht, was ich von Vince gelernt habe. Er ist jetzt wieder auf sich selbst gestellt und er kann sich eigentlich nur weiter verbessern.

Er kam ursprünglich zu mir, da ihm jemand erzählt hatte, dass ich Ron Love für die 1988 Junior America hatte. Er versuchte definierter zu werden und deshalb setzte ich ihn auf Vinces Fleisch und Eier Diät mit Sahne und Protein und natürlich all den dazu gehörenden Supplements. Ron gewann mit großem Abstand. Bodybuilder aus ganz Amerika riefen ihn an, um zu fragen, wie er dies geschafft hatte. Ron sagte, dass er mich dafür küssen würde, wenn ich kein Mann wäre.

Dieser junge Mann kam zu mir, weil er meine Hilfe brauchte. Er hatte schwache obere Bizeps und er bat mich, ihm bei deren Verbesserung zu helfen – nicht den mittleren Bizeps, sondern den oberen Bizeps nahe dem Schultermuskel. Ich habe bestimmt 50 Personen, darunter Mr. Americas, Mr. Olympias und andere erfahrene Bodybuilder, befragt, doch niemand konnte helfen. Ich sage den Leuten immer wieder, dass der größte und breiteste Typ mit dem besten Körperbau im Studio der schlechteste Ansprechpartner ist, wenn man Rat sucht.

Alles was diese Leute einem erzählen können, ist, wie man ins Übertraining kommt, und sie werden einem nicht sagen, dass sie Steroide verwenden. Um dem jungen Mann zu helfen, zeigte ich ihm Vinces Drag Curls und innerhalb von 6 Wochen verbesserte sich die Fülle seiner oberen Bizeps sichtbar. Die meisten unserer Mr. Americas und Mr. Olympias haben nicht die leiseste Ahnung, wie man diesen Muskelbereich am besten entwickelt. Als ich sie danach fragte, bekam ich nur dumme Antworten. Vince war der einzige, der wusste, wie man diesen Muskelbereich isoliert trainieren kann.

Als ich dem Jungen von Lebertabletten, Fett und Protein erzählte, sagte er "Mein Arzt hat mir gesagt, dass ich Kohlenhydrate essen und den Fettanteil meiner Nahrung reduzieren soll." Ich fragte ihn "Junger Mann, weißt du, aus welcher Substanz jedes einzelne Hormon im Körper hergestellt wird? Es ist Cholesterin und wenn man wenig Fett mit der Nahrung zu sich nimmt, dann hat man einen niedrigen HDL Cholesterinspiegel und man wird keine Masse aufbauen können. Aus diesem Grund setze ich Dich auf Glandulars, Lebertabletten, Aminosäuren und Milch- und Eiprotein." Der Typ hat sich seither phantastisch entwickelt. Mediziner wissen nichts über Ernährung. Wie ich schon sagte, sie sind nur Rezeptaussteller.

Mann braucht sich nur das Buch "Protein Power" anzusehen. Der Autor dieses Buches hat von Vince abgeschrieben. Sie alle tun das. In diesem Buch werden 5 Volksstämme aufgezählt, die sich fett- und proteinreich ernähren. Diese Leute erfreuen sich einer ausgezeichneten Gesundheit. Wenn sie nicht verhungern, dann leben sie ein langes Leben. Nummer 1 sind die Eskimos. Sie essen Fett, Walspeck, Fisch, Herz, Nieren und Milz.
Eskimos essen keinerlei Gemüse und trotzdem sind sie ein schlankes Volk. Nummer zwei sind die Ureinwohner der Rock Mountains. Sie aßen das, was sie jagten. In den Rocky Mountains gibt es keine Früchte und kein Gemüse. Der dritte Volksstamm sind die Prärieindianer. Ihr ganzer Lebensinhalt war der Büffel. Dieser lieferte Nahrung und Grundstoffe für Waffen, Kleidung und Zelte. Aus diesem Grund hat der weiße Mann die Büffel ausgerottet – um die Indianer verhungern zu lassen.

Indianer haben keinen Mais gegessen, bevor wir sie in die Reservate umgesiedelt haben. Dann sind da noch die Bolare in Südamerika und die Massai in Afrika. Für die Massai sind ihre Rinder ein unbezahlbarer Besitz. Sie sind hauptsächlich Fleisch- und Proteinesser. Alle Mitglieder dieser Volksstämme hatten einen starken Sexualtrieb, da sie natürliche hohe Hormonspiegel besaßen. Weiterhin hatten sie Cholesterinsoiegel, die bei drei- bis fünfhundert lagen, ohne dass sie an Arteriosklerose litten oder Herzinfarkt gefährdet waren.

Die medizinische Zunft erzählt un,s was sie will. Sie erfinden Medikamente, die dann eingesetzt werden, wenn unsere schlechten Ernährungsgewohnheiten bereits zu gesundheitlichen Problemen geführt haben. Alles was man tun muss, ist in eine Bücherei zu gehen und sich ein medizinisches Wörterbuch zu besorgen – Tabors 16. Auflage, Seite 1909.

Ich sage euch, was dort steht. Wenn man eine große Menge von Kohlenhydraten (Zucker) über die Nahrung zuführt, werden diese von der Leber in Triglyzeride und Diglyzeride umgewandelt, die eine klebrige Form von Fett darstellen, welche die Leber in den Blutkreislauf leitet.

Infolge dessen steigen der LDL- und VDL-Spiegel an. Die Triglyzerid- und Diglyzeridspiegel steigen und man bekommt irgendwann einen Herzinfarkt. Man sollte versuchen seinen HDL Spiegel sehr hoch zu halten und das erreicht man dadurch, dass man Fett und Eiweiß isst, wie es schon die Prärieindianer getan haben. Man kann hier ein weiteres Mal sehen, dass die Ärzte falsch liegen. Sie liegen meist falsch. Sie wissen nicht, wie man Krankheiten vorbeugt. Sie stellen nur Rezepte für die Krankheiten aus, die man bereits hat.

Wenn man ein gutes Buch lesen möchte, dann sollte man sich "Not By Bread Alone" (nicht vom Brot alleine) besorgen. Es ist vergriffen und nur noch in öffentlichen Bibliotheken zu finden. Es war eine der "Bibeln" von Vince Gironda. Der Autor war ein Mann namens Stephenson, der im mittleren bis späten 19. Jahrhundert für 20 Jahre bei den Eskimos lebte und sich wie sie ernährte.

Als er wieder zum Columbia Presbyterian Medical Center in New York City zurückkam, konnte man dort nichts Negatives feststellen. Er war völlig gesund. Versteht ihr, was ich meine? Die wahren Schuldigen bei ernährungsbedingten Krankheiten sind verarbeitete Nahrungsmittel. Der Grund dafür, dass die Amerikaner krank werden, ist, dass sie zu viele Kohlenhydrate essen.

Im Körper verursachen Kohlenhydrate einen Zustand, der als Alkalose bezeichnet wird. Alle proteinreichen Nahrungsmittel werden säurebasiert verdaut, alle nichtproteinhaltigen Nahrungsmittel basisch. Der Normalzustand des Körpers sollte im sauren Bereich liegen. Wenn man jedoch ein basisches Umfeld generiert, kann die Nahrung nicht verdaut werden.

Wenn man sich den Finger durch den Hals bis in den Magen stecken könnte, dann sollte man sich die Fingerspitze verätzen, denn der Magen sollte voller Salzsäure sein. Wenn man sich jedoch an eine kohlenhydratreiche Ernährungsweise gewöhnt hat, sagt sich der Körper "Warum sollte ich mir die Mühe machen Salzsäure herzustellen?" Das Wort Protein bedeutet in Griechischen "am wichtigsten". Hippokrates hat es vor 2500 Jahren so benannt.

Wie erzeugt man nun einen sauren Zustand des Körpers. Wenn man älter wird, dann muss man etwas Apfelessig, Zitronensaft oder Salzsäuretabletten verwenden. Wenn man jünger ist, reicht es aus sich proteinreich zu ernähren und Vitamin B Tabletten sowie Zink einzunehmen, da diese Substanzen vom Magen für die Salzsäureproduktion benötigt werden.

Vince lehrte mich, wie wichtig Salzsäure ist, da sie das Protein verdaut. Unabhängig davon, wie viel Nahrung man verzehrt, ist der wichtige Faktor, wie viel Nahrung man verdaut und aufnimmt. Das ist der Schlüssel. Vince sagte, dass Ernährung 85 % des Bodybuildings ausmacht. Hippokrates stellte vor 2500 Jahren 10 Regeln auf, welche von der Medizin ignoriert werden, da man mit diesen Regeln kein Geld verdienen kann und es, wie wir alle wissen, bei den Medizinern immer nur darum geht, viel Geld zu verdienen.

In den USA werden 1,4 Billionen Doillar pro Jahr im Gesundheitswesen ausgegeben. Das Gesundheitswesen kümmert sich um Menschen, die krank sind, doch echte Krankheiten gibt es kaum. Ernährungstechnische Defizite verursachen die meisten gesundheitlichen Probleme. Amerika ist das Land mit der höchsten Krankheitsrate und 45 % aller Amerikaner sind übergewichtig – alle durch den Verzehr stark verarbeiteter Kohlenhydrate.

Dies sind die 10 Regeln des Hippokrates:
  1. Der natürliche Weg ist der einzige Weg
  2. Behandele die Ursache einer Krankheit und nicht die Symptome
  3. Verzichte auf Medikamente und heile Mensche mit richtiger Ernährung
  4. Schau auf die Wirbelsäule, wenn Du nach Krankheiten suchst (Hippokrates war übrigens auch Chiropraktiker)
  5. Natürliche Nahrungsmittel können Krankheiten verhindern
  6. Schädige deine Patienten nicht
  7. Das Wort Protein bedeutet "am wichtigsten"
  8. Führe nicht gegen Bezahlung unnötige Behandlungen durch
  9. Ein gesunder Darm ist essentiell wichtig
  10. Verabreiche keine gefährlichen oder schädigenden Medikamente
Diese Regeln sind sehr, sehr wichtig. Die meisten Ärzte leisten den hippokratischen Eid, der hiervon abgeleitet ist. Vince brachte mir all diese Wahrheiten bei. Jetzt lehre ich andere Menschen und sie erzielen genau wie ich damals Erfolge.

Als ich begann den jungen Mann zu trainieren, fragte er mich, wen Gironda trainiert hatte. Ich antwortete ihm "Nur praktisch jeden Top Bodybuilder der Welt." Sie kamen zu ihm, doch unglücklicherweise teile keiner seine Lorbeeren mit Vince. Die meisten Menschen wissen nicht, dass Frank Zane ein Mitglied im Studio von Vince war. Er hatte einen Schlüssel zum Studio und konnte jederzeit, wenn er wollte, dort nachts trainieren gehen. Arnold Schwarzennegger wurde für zwei Jahre zu Vince Gironda geschickt. Hier ist eine Geschichte, bei der man wahrscheinlich ein wenig schmunzeln wird, was Arnold betrifft.

Jeder denkt, dass Arnold, nachdem er nach Amerika gekommen war, vom Trainer der Champions, Joe Weider, trainiert wurde. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Weider förderte Arnold nur und verdiente damit einen Haufen Geld. Eigentlich förderten sie sich gegenseitig und verdienten damit einen Haufen Geld. Arnolds deutscher Industriesponsor schickte ihn zu Vince. Natürlich hatte Arnold ein ziemlich großes Ego, auch wenn er damals noch nicht so gut, sondern eher weich und fett war.

Er kam also in das Studio von Vince (John Balik, der Verleger des IRONMAN Magazins kann dies bezeugen) und sagte "Ich bin Arnold Schwartzenegger aus Österreich und ich bin Mr. Soundso." Vince sah zu ihm durch seine Omabrille auf und antwortete "Du bist nichts anderes, als ein fetter du-weißt-schon-was." Arnold verbrachte zwei Jahre lang Zeit im Studio von Vince. Dann, nachdem ihn Joe Weider unter Vertrag genommen hatte, wurde er zum Filmstar und Multimillionär.

Jahre später erzählte Arnold Balik, dass dies das Beste war, was ihm je passiert ist, da er sich damals wie der König der Welt gefühlt hatte und Vince ihn wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hatte.

Im zweiten Teil des Artikels erzähle ich euch weitere Geschichten über den Mann, der vielleicht der kenntnisreichste und schillernste aller Bodybuildinggurus war.

Teil 2 findet ihr hier.

Nach oben