Ernährung

Lieblingsrezepte neu erfunden (III)

Diesmal im Classic Sunday

Lieblingsrezepte neu erfunden (III)

Diesmal im Classic Sunday: Der dritte Teil meiner Lieblingsrezepte hat meine liebste Mahlzeit des Tages zum Thema: Das Frühstück. Wahrscheinlich bin ich da nicht die Einzige, die sich schon beim Schlafen gehen auf den nächsten Morgen freut. Aber ein Problem gibt es da doch! Ich liebe zwar meinen Porridge oder mein Standard Müsli, bloß irgendwann hing auch mir diese Eintönigkeit auf dem Frühstücks-Tellerchen zum Hals raus.
Nierenversagen und Krebs durch zu viel Eiweiß?

Die ewige Angst

Nierenversagen und Krebs durch zu viel Eiweiß?

In letzter Zeit gab es vermehrt Diskussionen darüber, in welchem Ausmaß ein zu hoher Eiweißkonsum schädlich sein könnte. Einige meinen, es schädige lediglich die Nieren und wirke sich damit negativ auf die Vitalität aus. Andere gehen sogar so weit zu sagen, dass es die Entstehung von Krebszellen fördert und somit das Krebsrisiko erhöht. Aber was entspricht nun der Wahrheit? Wie gefährlich ist ein zu hoher Eiweißkonsum wirklich?
Speedweek: Die 7-Tage-Diät

Textprobe

Speedweek: Die 7-Tage-Diät

Seit dem Strandfigurprogramm Squatosaurus ist die Speedweek ein treuer Begleiter meiner Programme und entsprechend auch Bestandteil meines Buches "Ernährung für (Kraft-)Sportler", das einen ganzheitlichen und evidenzbasierten Blick aufs Training bieten soll. Die folgende Leseprobe stellt einen Auszug zur Speedweek dar, der die Grundgedanken hinter dieser Woche noch einmal verständlich machen soll.
Gibt es die perfekte Makronährstoff-Verteilung?

Buchauszug

Gibt es die perfekte Makronährstoff-Verteilung?

Oft werden wir nach der "perfekten Makronährstoffverteilung" gefragt. In etwa so: Wie viele Kohlenhydrate, wie viel Protein und wie viel Fett soll ich essen? Was ist am besten geeignet für den menschlichen Körper? Am liebsten würde ich sagen: Studiere die Nährwerte bei McDonald's, dann weißt du, auf was der menschliche Organismus am meisten "steht". Alternativ kannst du zum Bäcker fahren, mal nach dem Rezept für die Teigtaschen und die Käselaugenstange fragen – oder, noch besser, den Dönermann besuchen.
Wie gefährlich ist Wheat Germ Agglutinin (WGA) für Sportler?

Weizen und Sportler

Wie gefährlich ist Wheat Germ Agglutinin (WGA) für Sportler?

Mit der kleinen Textsammlung "Iss mal wieder 'ne Scheibe Brot" veröffentlichte ich vor inzwischen fast einem halben Jahr fünf Texte rund um vermeintliche Ernährungsprobleme, über die sich viele (Hobby-)Sportler immer wieder Gedanken machen. Sei es die biologische Wertigkeit von 0, der Sinn einer Ketose in der Diät oder eben die Frage, ob man nicht ab und an auch einmal zum Brot greifen könne. Im letzten Monat bekam ich – wie im Buch dazu aufgefordert – eine Mail, in der unter anderem folgende Frage gestellt wurde:
Artgerechte Ernährung: Eine Abrechnung mit der DGE?

Classic Sunday

Artgerechte Ernährung: Eine Abrechnung mit der DGE?

Diesmal im Classic Sunday: Vor inzwischen über zwei Jahren bot Team Andro dem Thema der Artgerechten Ernährung eine Plattform. Über ein Jahr hinweg wurde eine umfangreiche Artikelserie zu Themen wie Fleisch, Milch und Kohlenhydraten veröffentlicht, aus der die Leser versuchten Anhaltspunkte für ihre optimale Ernährung zu ziehen. Das Thema selbst war bereits damals keinesfalls noch nie dagewesen oder gar revolutionär, aber dennoch für viele Leser sicherlich neu. Zeit, mit etwas Abstand einen erneuten Blick auf die Thematik zu werfen.
Worauf sollte ich beim Lebensmittelkauf achten?

Classic Sunday

Worauf sollte ich beim Lebensmittelkauf achten?

Diesmal im Classic Sunday: Egal ob Wettkampfathlet oder Freizeitsportler, die Ernährung spielt in unserem Sport eine mindestens genauso große Rolle wie das Training. Selbstverständlich kann man getreu dem Motto "If it fit your macros" einzig die Kalorien und die Makronährstoffverteilung im Auge haben, möchte man die ganze Sache ganzheitlicher angehen, sollte man sich jedoch genauer mit der eigenen Ernährung beschäftigen.
IIFYM vs. clean eating: wissenschaftlich und gesundheitlich betrachtet

Die ewige Diskussion

IIFYM vs. clean eating: wissenschaftlich und gesundheitlich betrachtet

Im Bodybuilding und Kraftsport waren schon immer Extreme gefragt. Noch muskulöser, noch weniger Körperfett, noch stärker und noch intensiveres Training – diese und weitere Forderungen nach dem Extremen, Außergewöhnlichen prägen seit jeher diese zwei Sportarten. Auch im Bereich der Ernährung sind immer wieder Extreme anzutreffen. Sei es Vince Gironda damals mit seiner strikten Trennung von Kohlenhydraten und Fetten bzw. Proteinen oder der junge Bodybuilder von heute, der sich schon fast notorisch nur mehr "clean" ernährt und behauptet gerne auf alles andere zu verzichten.
Was Zimt in der Sportlernahrung zu suchen hat

Ja, ist denn heut schon Weihnachten?

Was Zimt in der Sportlernahrung zu suchen hat

"So eine Packung hält bei mir vielleicht eine Woche!" So äußerte sich kürzlich Deutschlands derzeit populärste Bikini-Athletin Sophia Thiel im Team Andro-Interview. Gemeint ist ein Gewürz, das nach und nach seiner recht winterlichen Schublade zu entkommen scheint: Der Zimt. Doch warum findet sich das braune Pulver in immer mehr Sportler-Küchen wieder?
Tipps und Tricks zur Appetit-Kontrolle (I)

Classic Sunday

Tipps und Tricks zur Appetit-Kontrolle (I)

Diesmal im Classic Sunday: Wer kennt dieses Problem nicht. Man ist auf Diät, hat seine Ernährung und seine Kalorien perfekt durchgeplant, und alles wäre gut, wenn da nicht dieser andauernde Appetit wäre. Von echtem Hunger kann meist nicht die Rede sein. Oft ist man nur einfach nicht so satt, dass man nicht noch Gelüste auf irgendetwas Weiteres hätte. Nicht zu unterschätzen ist hierbei auch der Faktor Langeweile. Wenn man nichts zu tun hat, denkt man viel häufiger ans Essen, als wenn man intensiv mit etwas beschäftigt ist.
Lieblingsrezepte neu erfunden (II)

Classic Sunday

Lieblingsrezepte neu erfunden (II)

Diesmal im Classic Sunday: Im zweiten Teil der Lieblingsrezepte-Serie widme ich mich ausschließlich den süßen Versuchungen, denn seien wir doch mal ehrlich: Das ist es, was die meisten von uns sich nur zu ihren Cheatmeals oder Cheatdays erlauben. Natürlich gibt es hier auch ein paar IIFYM’ler, bei denen Schokoriegel und Co. öfters auf dem Essensplan stehen sollen, aber der Rest von euch muss jetzt auch nicht mehr länger darauf verzichten. Neben klassischen Desserts wie Tiramisu, gibt es vor allem Rezept für kleine handliche Snacks, die sich perfekt als Zwischenmahlzeiten eignen. Dazu gehören die BB-tauglichen Varianten der allseits beliebten Schoko-Spezialitäten "Bounty" oder "Peanut Butter Cups", einer meiner Lieblings-Snacks aus der Kindheit, Milchschnitten, und auch ein paar schnelle Schoko-Pralinen.
Bodybuilding gerechte Lebensmittel in Supermärkten

Classic Sunday

Bodybuilding gerechte Lebensmittel in Supermärkten

Diesmal im Classic Sunday: Unsere vielen Leser in Österreich, der Schweiz oder in sonstigen Teilen der Erde blicken nicht selten neidvoll nach Deutschland. Ein Staat herausragender Sozialsysteme, hochwertigster Infrastrukturen (na gut, das Internet sei hiervon ausgenommen) - und einer Nahrungsmittelindustrie, die international ihresgleichen sucht. Ja, wir sind nicht unbedingt Genussmenschen. Wir fahren lieber gute Autos als unseren Körper mit angemessenem Brennstoff zu betanken. Der Deutsche geizt wie kaum ein anderer Landsmann an der Supermarktkasse, und so hat der Verbraucher die Nahrungsmittelindustrie in die Knie gezwungen.
Der Anti Gluten Hype – FODMAPs in der Praxis

Classic Sunday

Der Anti Gluten Hype – FODMAPs in der Praxis

Diesmal im Classic Sunday: Im vorhergehenden Artikel haben wir ja bereits festgestellt, dass Gluten mit hoher Wahrscheinlichkeit für Personen ohne Zöliakie bzw. ohne der umstrittenen NCGS gar nicht so viel ausmacht wie heutzutage teilweise in diversen Klatsch- und Ernährungszeitschriften behauptet wird. Darüber hinaus haben wir entdeckt, dass die FODMAPS bei vielen ansonsten gesunden Personen wahrscheinlich für einen weit größeren Teil der Symptome verantwortlich sind als das Gluten selbst. Und genau um diese fermentierbaren Oligosaccharide, Disaccharide, Monosaccharide und Polyole – kurz FODMAPs – geht es jetzt in diesem Artikel jetzt etwas detaillierter.
Pimp Your Reiswaffel

Classic Sunday

Pimp Your Reiswaffel

Diesmal im Classic Sunday: Reis: die wohl beliebteste Kohlenhydratquelle im Bodybuilding. In kaum einem Ernährungsplan ist dieses Lebensmittel nicht zu finden und je öfter und mehr man davon isst, desto größer wird bei einigen Trainierenden die Lust nach etwas Abwechslung. Reiswaffeln bieten hierbei eine perfekte und praktische Alternative. Egal ob als schneller Zwischensnack, der vorher nicht gekocht werden muss und deshalb direkt aus der Packung gegessen werden kann, als Post-Workout-Kohlenhydratquelle statt dem Maltodextrin, im Kino statt den Nachos mit Käsesoße und Popcorn oder in der Schule bzw. Uni (wenn einem beispielsweise die Tupperboxen-Religion vor den Mitschülern und -studenten zu peinlich ist).
Diäten ohne Kalorienzählen (I)

Classic Sunday

Diäten ohne Kalorienzählen (I)

Diesmal im Classic Sunday: Spätestens wenn sich der Sommer nährt steigt die Anzahl der Menschen, die mit einer Diät beginnen, sprunghaft an. Viele hiervon suchen nach einer Diät, bei der sie keine Kalorien zählen müssen, da es ihnen zu umständlich ist, sich intensiver mit den Nährwerten unterschiedlicher Nahrungsmittel zu beschäftigen. Sie wünschen sich einen einfachen Weg Gewicht zu verlieren, der möglichst wenige Einschränkungen und möglichst wenig Aufwand mit sich bringt.