Die Top 6

Die Experten-Prognosen für den Mr. Olympia 2022

Der Mr. Olympia 2022 wird in wenigen Tage auf der großen Bühne in Las Vegas stattfinden. Mit 36 Profis sind so viele Schwergewichtler in der offenen Klasse qualifiziert, wie noch nie. Obwohl bereits jetzt klar ist, dass nicht alle Athleten auch tatsächlich ihr Ticket für den Mr. Olympia nutzen werden, dürfte einer der spannendsten Wettkämpfe seit langem bevorstehen. Insbesondere die Top 6 lässt viel Raum für Spekulationen. In diesem Artikel wird ein Überblick über die Prognose mehrere Experten gegeben.

Foto: Digital Muscle

Nicht jeder Athlet wird seine Qualifikation nutzen


Während der Kampf um die Plätze für den Mr. Olympia 2022 über ein Jahr hinweg andauerte, wird sich erst am Wettkampftag entscheiden, wer tatsächlich die Bühne betreten wird.
Von einigen Athleten ist bereits jetzt bekannt, dass sie aus unterschiedlichen Gründen nicht im Schwergewicht auf der Bühne stehen werden, wobei keiner dieser Profis echte Aussichten auf einen Platz in der Top 6 gehabt hätte.
Aus der 212er-Klasse haben sich der ehemalige Champ Shaun Clarida und Angel Calderon Frias für das Schwergewicht qualifiziert. Insbesondere Shaun Clarida sorgte für eine gewisse Aufmerksamkeit, nachdem der Sieger von 2020 sowohl in der 212er als auch der Open Division antreten wollte. Nachdem ihm dies untersagt wurde, gab der US-Amerikaner vor Kurzem bekannt, in den Titelkampf in der kleinen Klasse eingreifen zu wollen. Gleiches ist vom Spanier Frias zu erwarten.

Der Brite Nathan De Asha musste dagegen aufgrund einer Bizepsverletzung absagen. Es ist allerdings fraglich, ob der Profi, der in der Vergangenheit bereits VISA-Probleme hatte, überhaupt eine Einreiseerlaubnis für die USA bekommen hätte. Der mehrfache Pro-Show-Sieger wurde in Europa wegen Steroidhandel verurteilt.

Keine gesundheitlichen, sondern familiäre Gründe gab hingegen Steve Kuclo als Grund dafür an, auf die Teilnahme beim Mr. Olympia zu verzichten. Der US-Amerikaner konnte in diesem Jahr keine Show gewinnen und errang die Qualifikation nur über das Punkte-Ranking. Auf dem Mr. Olympia hätte der Bodybuilding-Veteran es schwer gehabt.

Gleiches gilt für den Kanadier Regan Grimes, dem es noch an Muskelmasse fehlt, um mit den absoluten Top-Profis mitzuhalten. Aus diesem Grund verzichtet der Nordamerikaner freiwillig darauf, in Las Vegas anzutreten. Wie einleitend bereits angeführt, wäre jedoch keiner dieser Athleten ein echter Top-6-Kandidat gewesen. Entsprechend sehen die Prognosen verschiedener Ex-Profis ganz anders aus.

Prognosen der Bodybuilding-Veteranen


Die Vorhersagen der verschiedenen Bodybuilding-Experten variieren zum Teil deutlich. Auch wenn alle Big Ramy als erneuten Sieger des Mr. Olympias sehen, dürfte es spannend werden, die Prognosen mit den tatsächlichen Ergebnissen abzugleichen.

Ronnie Coleman Top 6 Mr. Olympia 2022


Der Rekordsieger Ronnie Coleman gilt für viele Fans als bester Bodybuilder aller Zeiten. Nachdem Dorian Yates sich 1998 aus dem aktiven Wettkampfgeschehen herauszogen, begann der US-Amerikaner Coleman eine ganze Ära zu prägen. Seine Prognose für den Mr. Olympia 2022 ist relativ konservativ:
  1. Big Ramy
  2. Brandon Curry
  3. Hadi Choopan
  4. William Bonac
  5. Nick Walker
  6. Michal Krizo

Markus Rühl Top 6 Mr. Olympia 2022


In Sachen Masse musste ein Markus Rühl sich nicht vor Ronnie Coleman verstecken. Dennoch wurden dem German Beast die ganz großen Erfolge beim Mr. Olympia im Laufe seiner Karriere verwehrt. Für den diesjährigen Wettkampf gibt der Deutsche folgende Prognose ab:
  1. Big Ramy
  2. William Bonac
  3. Hadi Choopan
  4. Hunter Labrada
  5. Derek Lunsford
  6. Andrew Jacked

Chad Nicholls Top 6 Mr. Olympia 2022


Chad Nicholls war nicht nur der Trainer von Ronnie Coleman, sondern nahm in der Vergangenheit auch Big Ramy unter seine Fittiche. Die Vorhersage des Profi-Coaches ist daher nicht ganz objektiv zu betrachten:
  1. Big Ramy
  2. William Bonac
  3. Hadi Choopan
  4. Brandon Curry
  5. Nick Walker
  6. Samson Dauda

Milos Sarcev Top 6 Mr. Olympia 2022


Milos Sarcev ist ein ehemalige Wettkampfbodybuilder aus dem heutigen Serbien, der es bis in die Top 10 beim Mr. Olympia schaffte. Heutzutage ist Milos Sarcev als Vorbereiter weiterhin in der Szene verwurzelt. Seine Vorhersage sieht wie folgt aus:
  1. Big Ramy
  2. Hadi Choopan
  3. William Bonac
  4. Samson Dauda
  5. Derek Lunsford
  6. Brandon Curry



Chris Cormier Top 6 Mr. Olympia 2022


Zweimal schaffte es Chris Cormier beim Mr. Olympia auf das Treppchen, bevor er 2007 seine aktive Wettkampfkarriere beendete. In jüngster Vergangenheit fiel der einstige IFBB Pro insbesondere dadurch auf, vor der Nutzung von Synthol im Bodybuilding zu warnen, da dieses Vorgehen die Muskulatur zerstören würde. Für den Wettkampf in Las Vegas sagt der einstige Top-Profi folgende Top 6 voraus:
  1. Big Ramy
  2. Brandon Curry
  3. William Bonac
  4. Nick Walker
  5. Hadi Choopan
  6. Samson Dauda

Dexter Jackson Top 6 Mr. Olympia 2022


Der ehemalige Profi Dexter Jackson ist mit 29 Siegen der absolute Rekordhalter im Schwergewichtsbodybuilding. Neben diversen Erfolgen bei den Arnold Classics konnte sich Dexter Jackson 2008 den Titel des Mr. Olympias sichern. Seine Vorhersage sieht wie folgt aus:
  1. Big Ramy
  2. William Bonac
  3. Nick Walker
  4. Brandon Curry
  5. Hadi Choopan
  6. Samson Dauda

Dennis James Top 6 Mr. Olympia 2022


Der Deutsche Dennis James kann nicht nur auf eine erfolgreiche Wettkampfkarriere zurückblicken, sondern macht sich bis heute als Veranstalter und Coach im Bodybuilding verdient. Seine Prognose gestaltet sich wie folgt:
  1. Big Ramy
  2. William Bonac
  3. Bradon Curry
  4. Hadi Choopan
  5. Nick Walker
  6. Derek Lunsford

George Farah Top 6 Mr. Olympia


Der im Libanon geborene Georg Farah nahm bis 2010 selbst an Profi-Wettkämpfen teil, ist aber heutzutage insbesondere als Coach bekannt. So betreute er Kai Green, Dexter Jackson oder auch Lionel Beyeke im Laufe deren Karriere. Auch wenn George Farah ebenfalls Big Ramy auf dem ersten Platz hat, ist seine Prognose für die Top 6 deutlich mutiger und von Athleten geprägt, die aktuell von ihm vorbereitet werden:
  1. Big Ramy
  2. Andrew Jacked
  3. Brandon Curry
  4. Blessing Awodibu
  5. Hadi Choopan
  6. William Bonac

Lee Priest Top 6 Mr. Olympia 2022


Der Australier Lee Priest war nicht nur für seine beeindruckende Armmuskulatur bekannt, sondern auch dafür, ein streitbarer Charakter zu sein. Die IFBB und Lee Priest war eine Verbindung, zwischen der es in der Vergangenheit immer wieder knirschte, so dass der Australier als Aktiver nicht nur den Verband wechselte, sondern in der Vergangenheit auch Erinnerungsstücke wie beispielsweise seine Arnold Classic Jacke über Instagram verkaufte. Für die Top 3 hält Lee Priest eine Überraschung für möglich:
  1. Big Ramy
  2. William Bonac
  3. Samson Dauda
  4. Andrew Jacked
  5. Hadi Choopan
  6. Brandon Curry

Ronny Rockel Top 6 Mr. Olympia 2022


Der Deutsche Ronny Rockel hat so viele Profi-Wettkämpfe bestritten, wie kaum ein anderer Athlet. Beim Mr. Olympia reicht es 2010 bis zum sechsten Platz, bevor Diabetes seine Wettkampfkarriere ausbremste und schließlich beendete. Der einstige IFBB Pro hat für den zweiten Platz einen echten Champ auf dem Schirm:
  1. Big Ramy
  2. Derek Lunsford
  3. William Bonac
  4. Brandon Curry
  5. Hadi Choopan
  6. Nick Walker

Wird Brandon Curry durchgereicht?


Brandon Curry konnte 2019 in Abwesenheit des damaligen Champs Shawn Rhoden den Mr. Olympia gewinnen, der als einer der schwächsten Wettkämpfe der letzten Jahre gilt. Ein Jahr später konnte sich Big Ramy, der 2019 aussetzte, den Titel sichern und verwies Brandon Curry auch im letzten Jahr auf den zweiten Platz, wobei die Luft für den US-Amerikaner immer dünner wurde. Schon in der Vergangenheit gab es einige Stimmen, die Brandon Curry weiter hinten platziert hätte und die Prognose in diesem Jahr lassen nichts Gutes ahnen. Ob die Primetime des mittlerweile 40-Jährigen tatsächlich abgelaufen ist oder ob er Big Ramy auch in diesem Jahr im Nacken sitzen wird, wird ebenso spannend, wie das Abschneiden von Rookies wie Michal Krizo oder Andrew Jacked. In wenigen Tagen wissen wir alle mehr.


Hinweis: Der Autor dieses Artikels schrieb verschiedene Bücher zu den Themen Training und Ernährung, bietet individuelle Einzelbetreuungen an und führt auf Patreon ein Podcast-Magazin.

Nach oben