Matze erläutert Sicht von TEAM-ANDRO

Der Fall ESN & TEAM-ANDRO

Matze zu Besuch bei der ESN Produktion


Info von der TEAM-ANDRO Redaktion: Matze hat heute (02.02.17) die ESN Produktionsstätte besucht. Dazu wird er sich morgen um 14 Uhr per LIVE Video auf unserem Facebook Account äu­ßern. Fragen könnt Ihr ihm dann ebenfalls stellen. Dieser Artikel wurde vor dem Besuch verfasst.

Vorab möchte ich anmerken: Ich wollte diese Schritte nicht gehen. Die falschen Behauptungen und das Verhalten der Beteiligten zwingen mich aber dazu, nun diesen Weg einzuschlagen. Ich hätte mir gewünscht, nicht reagieren zu müssen.

Vor über zehn Jahren hat mich eine tiefe Leidenschaft und große Liebe zum Bodybuilding zu TEAM-ANDRO geführt. Seitdem nimmt dieses damals überschaubare Forum eine sehr große und wichtige Rolle in meinem Leben ein. Ich erinnere mich noch daran, wie mir gesagt wurde "Mach was Vernünftiges, mit dem Bodybuilding das wird nichts".
Aber fangen wir doch vorne an: Der Grundstein für das heutige TEAM-ANDRO wurde übrigens im Jahr 2004 gelegt. Dazu gehörte dann auch ab dem 12.03.2006 der Andro Shop. Seit Tag 1 steht uns der Betreiber des Shops als zuverlässiger Partner zur Seite. Zum Verständnis: Der Andro Shop wird nicht von der TEAM-ANDRO GmbH & Co. KG betrieben, aber TEAM-ANDRO und der Betreiber des Shops stehen einander zu 100% loyal gegenüber.

Aus dieser Zusammenarbeit ist auch die Marke ESN hervorgegangen. TEAM-ANDRO User, Moderatoren und Administratoren haben sich qualitativ hochwertige, preisgünstige und gleichzeitig gut schmeckende Supplements gewünscht. Auf Basis dieser Wünsche wurden 2008 schließlich die ersten ESN-Produkte entwickelt und im Internet zum Verkauf angeboten (an dieser Stelle ein DANKE an alle User. Ohne euch wäre nichts möglich gewesen). Bis heute werden unsere User aktiv in die Konzeption neuer Geschmacksrichtungen und Produkte einbezogen. Eine ganz besondere Erfolgsgeschichte.

Erfolg bringt oftmals auch Neid und Missgunst mit sich. Gehört wohl auch dazu.

Dass aber nun versucht wird TEAM-ANDRO und dem Andro Shop zu schaden, kann und werde ich nicht hinnehmen. Ich denke, die bereits genannten Gründe sprechen für sich. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob dies bewusst oder unbewusst gemacht wird. Wer öffentlich eine Aussage wie "Mit TEAM-ANDRO ist alles cool, ABER der Shop ist Scheiße" tätigt, nimmt billigend in Kauf, dass dem Shop und TEAM-ANDRO ein Schaden zugefügt wird, und User stark verunsichert werden. Über den Shop erzielt TEAM-ANDRO seine Einnahmen, und ohne die kein Content.

Bei der ganzen Diskussion wird jedoch eins vergessen. Sämtliche Vorwürfe basieren auf Vermutungen, die bis heute nicht belegt werden konnten.

Lange Zeit wurden diese Verleumdungen von uns stillschweigend hingenommen. Aber damit ist jetzt Schluss. Wir sind mittlerweile in unserem Bereich eine weltweit anerkannte Website. Es haben in den letzten Jahren viele Menschen daran gearbeitet, TEAM-ANDRO dahin zu bringen, wo es heute steht. Wir werden es nicht hinnehmen, dass uns andere aufgrund von nicht belegbaren Vermutungen wirtschaftlichen Schaden zufügen oder unseren guten Ruf beschädigen.

An diesem Punkt müssen wir uns verteidigen. Das Projekt TEAM-ANDRO wurde nicht ins Leben gerufen, um größtmöglichen Profit zu erzielen oder Waren zu verkaufen. Wir wollten Bodybuilding und Fitness ein Gesicht geben, wichtige Werte vermitteln und zeigen, dass unser Sport neben dem Körper auch den Geist formt. Pumpen ist wichtig & richtig! Ich glaube, das ist uns bisher ganz gut gelungen.



Heute entscheidet jeder User ganz für sich alleine, ob er unsere Arbeit mit einem Einkauf im Andro Shop unterstützen möchte oder eben nicht. Sämtliche Inhalte stehen dem Nutzer kostenlos zur Verfügung. Selbst das europaweit einzigartige online Fitness-Programm - die Strandfigur - kann jeder KOSTENLOS für sich in Anspruch nehmen. Wir verkaufen keine virtuellen, nicht greifbaren Produkte und Waren.

Seit jeher ist uns auch Aufklärung ein zentrales Anliegen, nicht nur beim Training und der Ernährung. Missstände in der Supplement-Industrie sollen und müssen ebenfalls aufgedeckt werden. Genau aus diesem Grund haben wir auch zu dem Thema am 4. Mai 2016 einen sehr ausführlichen #androtalk veröffentlicht. Darauf hätten wir sicher verzichtet, wenn wir Zweifel an der Marke ESN hätten.

Wenn man schon mit erhobenem Zeigefinger behauptet, "Die Lügen, ESN ist nicht MADE in GERMANY", dann sollte man auch mit gutem Beispiel voran gehen und seine eigene Produktion bzw. Abfüllung zeigen. Wenn man dann schon dabei ist und so richtig transparent sein möchte, kann man auch direkt seine eigenen Rezepturen veröffentlichen. Why not? Man fordert ja schließlich selbst auch mehr Transparenz von den Mitbewerbern. Oder obsiegt da dann doch das wirtschaftlich durchaus nachvollziehbare Interesse des Schutzes von Betriebsgeheimnissen über den Anspruch der Transparenz? Wenn ja, dann sollte man vielleicht aber auch gegenüber Mitbewerbern einen anderen Ton anschlagen.

Gäbe es wirklich berechtigte Zweifel an der Qualität oder Produktion, wäre dieses aggressive Vorgehen ja noch verständlich. Aber wie kann man behaupten, dass es ein Werk im Ausland gibt (dabei gleichzeitig EU-Mitgliedsstaaten schlecht machen), wenn man dafür keinen einzigen wirklichen Beweis hat? Dabei sollte das doch nicht so aufwändig sein. Stünde das Werk beispielsweise in Polen, sollte das doch einfach herauszufinden und zu dokumentieren sein. Nichts davon ist bisher passiert. Wieso nur?

Wohin aber kommen wir, wenn ein Unternehmen ein anderes mit erfundenen, nicht belegbaren Behauptungen unter Druck setzen kann? A behauptet, dass B lügt, kann dies aber nicht belegen. Nun schreit er einfach immer lauter. Sollte ein solches Verhalten B dazu bewegen, seine Betriebsgeheimnisse offen zu legen?

Ich bin der Meinung, das bleibt jedem Unternehmen selbst überlassen. Wer sich bis dato hat nichts zu Schulden kommen lassen, mit sehr guten Produkten und einem großen Sortiment überzeugt, muss sich gegenüber einem Mitbewerber nicht rechtfertigen. Es ist und bleibt unrecht, öffentlich einen Mitbewerber schlecht zu machen. Noch einmal: Die Behauptungen basieren auf Vermutungen und können nicht belegt werden. Es gibt keinerlei Hintergrundwissen über oder interne Einblicke in die kritisierte Marke.

ESN wie auch der Andro Shop sind bislang in der Angelegenheit bewusst ruhig und bedacht vorgegangen. Beide werden weiterhin durch Qualität und zufriedene Kunden überzeugen. Es wird nicht auf "Beef" eingegangen, der ausschließlich zur Eigenwerbung Dritter gedacht ist. So möchte man seine Produkte nicht bewerben müssen. Sie bleiben sachlich und professionell.

Ich, Matthias "Matze" Busse, kann euch an dieser Stelle mit bestem Wissen und Gewissen sagen, dass ESN Supplements der Pro, Raw und Workout Series (bis auf 3 Ausnahmen) MADE IN GERMANY sind (ESN Beef Jerky", "ESN Turkey Jerky" und "ESN Crank Shot" werden nicht in Deutschland hergestellt).

Ihr, die etwas anderes behauptet, was werdet Ihr tun, wenn Ihr eingestehen müsst, dass Ihr im Unrecht wart? Ich bin gespannt, wie viele von Euch dann genauso laut wie sie jetzt schimpfen, eingestehen "JA ESN IST SAUBER UND MADE IN GERMANY, ES TUT MIR LEID, DASS ICH ETWAS ANDERES BEHAUPTET HABE, SORRY". Wird dann überall eine Kaufempfehlung für die Produkte ausgesprochen? Werdet Ihr diese Größe haben?

Gleiches gilt auch für involvierte "Promofiguren" mit gefährlichem Halbwissen und alle Leute die ohne Fachwissen auf den Zug aufspringen und pauschal behaupten "ESN ist Mist". Wenn die Leitfigur selbst nichts belegen und nur behaupten kann, wie kannst dann Du mit noch weniger Einblick und Fachwissen sowas unterstützen?

Wer keine Beweise und Fakten vorlegen kann soll es endlich gut sein lassen.

Wir werden es nicht weiter hinnehmen, dass TEAM-ANDRO-User verunsichert und Unwahrheiten über uns und unser Team verbreitet werden.

Nach oben