Erste Öffnungen in München?

Machen die Fitnessstudios im März wieder auf?

Seit der zweiten Schließung der Fitnessstudios aufgrund von Corona hat sich nicht nur die Anzahl der Homegyms in Deutschland um ein Vielfaches erhöht. Gleichzeitig warten unzählige Bodybuilder und Fitnesssportler darauf, dass die Eisenpforten wieder öffnen und ein reguläres Training im Fitnessstudio möglich wird. In den letzten Tagen kam einige Bewegung in die festgefahrene Situation. McFit machte zwischenzeitlich einige Parkplätze zum Open-Air-Trainingsplatz und in einigen Bundesländern äußerten sich Politiker bereits öffentlich über eine mögliche Öffnung der Gyms. Geht es vielleicht im März schon wieder los?

Schließung der Fitnessstudios bereits über 3 Monate her


Weißt du noch, wann du das letzte Mal im Fitnessstudio warst? Definitiv muss es vor dem 02.11.2020 gewesen sein, denn an diesem Tag schlossen die Eisentempel in ganz Deutschland wie schon vor fast genau einem Jahr zum zweiten Mal aufgrund von Corona. Im ersten Lockdown eröffneten die Studios in Nordrhein-Westfalen bereits nach zwei Monaten und Bayern blieb mit einer gut dreimonatigen Schließung das Schlusslicht. Diesmal dauert alles länger.

Schon Ende Oktober 2020 schrieb ich, dass eine Wiedereröffnung im Dezember eine mutige Prognose sei. Dass es nun jedoch mehr als drei Monate dauern würde, dass die Fitnessstudios wegen dem zweiten Corona-Lockdown schließen müssen, hätten wohl nur Pessimisten anfangs gedacht. Seitdem rüsteten zwar viele Sportlerinnen und Sportler ihre Trainingsmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden auf. Dennoch ist das Training in einem regulären Studio für viele nur schwer mit Training im Homegym zu vergleichen.

Gleichzeitig gibt es viele Menschen, die schlichtweg keinen Platz oder kein Budget für eigene Trainingsmöglichkeiten haben. Entsprechend wurden in der Vergangenheit vielfach Appelle an die Politik gestellt, dass die gesundheitlichen Folgen aufgrund der dauerhaften Schließung immer größer zu werden drohten. Anfang März dürfen nun erstmals Friseure wieder ihrer Tätigkeit nachgehen. Folgen die Fitnessstudios Mitte März?

Open-Air-Training im McFit


Unter dem Motto „McFit Outdoor: Train safe, be strong.“ funktionierte McFit in zehn Städten den Parkplatz ihrer Studios zu einer Outdoor-Trainingsarena um. Mit Voranmeldung, die maximal 12 Stunden im Voraus möglich war, konnte man einen 45-minütigen Slot buchen, um auf der Trainingsfläche unterm freien Himmel wieder Gewicht zu bewegen.


Doch die Freude währte nicht lange. Obwohl dem Unternehmen von ihren Mitgliedern bereits weitere Studios vorgeschlagen wurden, auf denen eine Umsetzung möglich sein könnte, musste McFit die Maßnahme schnell wieder zurücknehmen. Die Ordnungsämter schlossen in allen Orten die Trainingsflächen. McFit will gemäß Meldung auf der Homepage prüfen, inwiefern eine Wiederaufnahme möglich ist.

Wo öffnen die Gyms als Erstes?


Doch müssen wir vielleicht gar nicht unter freiem Himmel trainieren? Zumindest einige erste Ankündigungen wurden in den letzten Tagen in der Presse veröffentlicht. War Bayern beim ersten Lockdown noch das Schlusslicht, wenn es um die Wiedereröffnung der Fitnessstudios ging, will sich der Oberbürgermeister Münchens für die Öffnung der Studios aussprechen, sobald der Inzidenzwert dort unter 35 gefallen sei und dort bliebe. Am 16.02.2021 sank der Wert sogar unter 30.

Und auch in Berlin bewegt sich etwas. Dort ist der Inzidenzwert zwar noch deutlich höher, aber der regierende Bürgermeister zog mit einem Wert von unter 10 für Berlin zumindest eine klare Grenze, die für Transparenz sorgt.

Wann erfahren wir mehr über die Öffnung der Fitnessstudios?


Die Lage bleibt ungewiss, das muss ganz klar gesagt werden. Das nächste Bund-Länder-Treffen ist für den 3. März vorgesehen und bis dahin soll zur internen Vorlage ein Stufenplan erstellt werden. Es darf erwartet werden, dass die Tage vor der Sitzung erste Informationen in der Presse zu finden sein werden. Ob McFit aber die Open-Air-Flächen wieder öffnen darf oder ob München tatsächlich die nächsten Tag die Pforten der Fitnessstudios öffnen lässt, bleibt abzuwarten.

Wer immer auf dem neusten Stand bleiben will, sollte im Forum den Corona und die Gym-Situation Thread im Auge behalten. Dort werden alle News gepostet und diskutiert.

Bis dahin bleibt weiterhin nur viel Durchhaltevermögen zu wünschen. Sowohl für die Trainierenden, die sich zu Hause fit halten, als auch insbesondere für die Studiobetreiberinnen und -betreiber, die ähnlich wie andere Branchen fraglos harte Zeiten durchleben.


Hinweis: Der Autor dieses Artikels schrieb verschiedene Bücher zu den Themen Training und Ernährung und führt auf Patreon ein Podcast-Magazin.

Nach oben