Galerie

Florian Poirson - Ein französisches Ausnahmetalent

von Michael 14 Bilder 780 Album-Aufrufe
Man kann es nur als Ausnahmetalent bezeichnen, wenn ein junger Mann beim ersten Wettkampf seines Lebens im Open Men's Bodybuilding die Pro Card erringt und es anschließend, als er zum ersten Mal als Profi auf der Bühne steht, in die Top 5 schafft. Dieses Kunststück ist dem französischen Athleten Florian Poirson gelungen.

Mit 17 Jahren begann er zu trainieren. Vier Jahre später gewann er die Französische IFBB-Meisterschaft in der Klasse der Junioren über 80 kg und qualifizierte sich für die Arnold Classic Europe 2016. In Barcelona kam er mit 22 Jahren und 101,6 kg Wettkampfgewicht leider nicht zum Ziel. Trotzdem gab er seinen Traum, ein ebenso erfolgreicher Bodybuilder wie sein Vorbild Dennis Wolf zu werden, nicht auf.

Vor zwei Jahren erfüllte er sich den langgehegten Wunsch, im Mekka des Bodybuilding, in Los Angeles, zu trainieren. Und nach drei Jahren Pause packte ihn wieder das Wettkampffieber. Mit Hilfe seines Trainers Patrick Tuor gelang es ihm, sich in nur 5 Monaten auf den Pro Qualifier in Portugal vorzubereiten, mit 114 kg Gewicht und erstklassiger Form auf die Bühne zu gehen und souverän Gesamtsieger zu werden.

Nach den beiden Junioren-Wettkämpfen war dies sein erster Start im Superschwergewicht der Männer. Nachdem er die Pro Card gewonnen hatte, legte er allerdings keine Pause ein, sondern hielt die Form und Fülle der Muskulatur, um am nächsten Tag sein Profi-Debüt zu bestreiten. Mit dem 4. Platz hinter Mohamed Shaaban und den Olympians Lukas Osladil und Iain Valliere kann er mehr als zufrieden sein. Ein steiler Weg, der den 25-Jährigen sicher noch weiter nach oben führen wird.

#portugalpro2019