Multitalent

Motivationshelfer L-Tyrosin

Tyrosin ist in seiner natürlichen Form L-Tyrosin eine nichtessentielle, proteinogene Aminosäure, die in vielen proteinhaltigen Lebensmitteln vorkommt. Außerdem kann der menschliche Organismus Tyrosin aus der essentiellen Aminosäure Phenylalanin herstellen. Es ist der Ausgangsstoff für die Synthese von Dopa, Dopamin, Adrenalin, Noradrenalin, Melanin, Thyroxin und Tyramin.

L-Tyrosin für geistige Leitungsfähigkeit

Eine Nahrungsergänzung mit L-Tyrosin wirkt sich vor allem auf das Gehirn und den Stoffwechsel aus.

Viele Menschen, wie z.B. Studenten, Arbeitnehmer und sogar Schüler leiden unter Leistungsdruck, was ihre Motivation und Konzentrationsfähigkeit bei der geistigen Arbeit beeinträchtigt. Oft kommt es in solchen Situationen zu erhöhtem Stress und genau in diesen Phasen wird teilweise zu illegalen, gefährlichen Aufputschmitteln gegriffen.

Foto: Matthias Busse

L-Tyrosin stellt hier eine harmlose Alternativ dar, die jedoch mindestens genauso gut – wenn nicht sogar besser – funktioniert. Amerikanische Forscher konnten beweisen, dass Tyrosin stressresistent macht.1 In der Studie absolvierten 8 Teilnehmer einen Test einmal unter normalen Bedingungen und einmal unter Stressbedingungen. Unter Stressbedingungen wurde einmal der Test ohne und einmal mit Tyrosin absolviert. Der Versuch zeigte, dass die Ergebnisse des Stress-Tests ohne Tyrosin schlechter waren, als die Ergebnisse des Stress-Tests mit Tyrosin. Die Ergebnisse des Stress-Tests mit Tyrosin waren sogar genauso gut wie die Ergebnisse des Tests unter Normalbedingungen.

In diesen stressigen Phasen kommt es auch oft zu Schlafmangel. Ein anderes Forschungsteam untersuchte die Wirkung von Tyrosin bei Schlafmangel und konnten auch hier feststellen, dass die Einnahme von Tyrosin bei Schlafentzug zu besseren Gedächtnis-, Wahrnehmungs-, Reaktions- und Konzentrationsfähigkeiten führt.2
Die Einnahme von 0,5 bis 2 Gramm Tyrosin bietet sich hierfür morgens und abends an.
Du wirst dir jetzt bestimmt denken: "Klingt alles schön und gut. Aber wie soll mir das jetzt im Training helfen?" Hier ist die Antwort:

L-Tyrosin für mehr Trainingsmotivation

Wie bereits erklärt, hilft dir Tyrosin in Stresssituationen einen stärkeren geistigen Fokus zu bekommen. Im Hinblick auf regelmäßiges, intensives Training nimmt auch der geistige Fokus und die Motivation einen großen Stellenwert ein.

Ich denke, wir kennen alle diese Situation: Wir hatten einen stressigen Arbeitstag, sind nach der Arbeit geistig vollkommen ausgelaugt und die Motivation ist am Tiefpunkt. Nach der Arbeit fahren wir lustlos ins Training – was muss das muss – und haben eher ein durchwachsenes Training. Durch die Einnahme von Tyrosin wäre das nicht passiert.

Aufgrund der schnellen Wirkung im Körper hätte es deine Motivation verbessert und deine Leistungsfähigkeit im Training wäre besser gewesen. Ich denke, es erklärt sich von selbst, dass ein hochmotivierter und fokussierter Sportler bessere sportliche Leistungen erbringen kann, als einer, der seinen trüben Gedanken hinterherhängt, lustlos ist und immer wieder mit seiner Konzentration zu kämpfen hat.

Es kommt demnach nicht zu einer direkten Beeinflussung der Leistung, sondern der Organismus wird in der Konsequenz und Motivation, die für das Erreichen geistiger und körperlicher Aufgaben benötigt werden, unterstützt. Daher wird die Einnahme auch von Sportlern anerkannt, die andere Substanzen ablehnen.
Für eine verbessere Trainingsmotivation sollten 2 bis 10 Gramm etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Training eingenommen werden.
Um die Wirkung zu verstärken und einen harmlosen eigenen "Booster" herzustellen, bietet sich die Kombination mit Koffein an.

Kombination von L-Tyrosin mit Koffein

Koffein ist in der Bevölkerung für seine aufputschende Wirkung bekannt und wird gerne in Form von Kaffee oder Energydrinks konsumiert. Das Wirkungsspektrum umfasst noch viel mehr potenzielle Auswirkungen auf den menschlichen Körper, aber im Bezug auf die Einnahme als Booster vor dem Training beschränken wir uns auf die wachmachende Wirkung.

Diese beruht auf dem hemmenden Einfluss auf Adenosin, welches die Entspannung des menschlichen Körpers fördert. Diese Wirkung fällt bei jedem Menschen individuell unterschiedlich stark aus. Bei regelmäßigem Konsum wird die aufputschende Wirkung aufgrund des Adrenalins, welches ebenfalls durch Koffein stimuliert wird, abgeschwächt. Die Adenosin-hemmende Wirkung wird allerdings nicht beeinträchtigt. Wer also nur daran und an den Kopfschmerz lindernden sowie Fettstoffwechsel fördernden Wirkungen interessiert ist, kann regelmäßig Koffein vor dem Training konsumieren. Weitere Informationen zur kombinierten Wirkung beides Stoffe erfahrt ihr hier.

Die Einnahme von 250 – 500 mg Koffein sollte 30 - 60 Minuten vor dem Training erfolgen.

Fazit

Einerseits unterstützt L-Tyrosin die geistige Leistungsfähigkeit und kann uns in Stressphasen dabei helfen, den geistigen Fokus zu bewahren und bessere Leistungen erzielen zu können. Andererseits kann Tyrosin als "Motivations-Helfer" vor dem Training nach einem anstrengenden Arbeitstag oder an Tagen, an denen die Motivation einfach fehlt, eingesetzt werden. In diesem Fall bietet sich die Kombination mit Koffein an.

Quellen

  1. Banderet, L. E., et al., "Treatment with tyrosine, a neurotransmitter precursor, reduces environmental stress in humans", Brain Res Bull. 1989 Apr;22(4), S. 759 – 62. ("Behandlung mit Tyrosin, der Vorstufe eines Neurotransmitters, reduziert Umweltstress bei Menschen).
  2. Magill, R. A., et al., "Effects of Tyrosine, Phentermine, Caffeine d-amphetamine, and Placebo on Cognitive and Motor Performance Deficits During Sleep Deprivation", Prev Next, Volume 6 Issue 4 (01 January 2003), S. 237 – 246.

Nach oben