Mr. Olympia 2006 - der Vorbericht

Kann Jay Cutler Ronnie Coleman schlagen...Am 30.09.2006 ist es wieder soweit, die 41ste Mr Olympia-Wahl steht vor der Tür und Ronnie Coleman wird versuchen Lee Haneys Rekord mit seinen neun Mr. O Siegen zu toppen und als der beste Bodybuilder in die Geschichte des Sports einzugehen.

Ronnie wird alles daran setzen um dies Wirklichkeit werden zu lassen, und es spricht wenig dagegen, dass er es schaffen wird. Mit großer Sicherheit wird er wieder ein Gesamtpaket auf die Bühne bringen, das in Sachen Symmetrie, Muskelmasse und Härte seines gleichen sucht.

Ein Mann will ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung machen und "King Ronnie" vom Thron stoßen - der dreifache Arnold Classic Champion und vierfach zweitplatzierte bei der Mr. O – Publikumsliebling Jay Cutler. Jay hat sich auch dieses Jahr wieder voll und ganz auf den einen Wettkampf vorbereitet. Unermütlich arbeitet Jay auf den Sieg hin, denn nichts wünscht er sich mehr, als Ronnie zu schlagen und die Sandow-Trophäe in seinen Händen zu halten. Er und seine Fans sind zuversichtlicher denn je. Aber bringt "Iron Jay" die nötige Härte und die so wichtige, trockene Rückenansicht? Denn nur dann kann er Ronnie die nötigen Punkte rauben und am Ende als elfter Mr. Olympia die Bühne in Las Vegas verlassen. Es bleibt abzuwarten, wir wünschen Jay, der so viel für den Sport tut, alles Gute und viel Glück - wir gönnen es ihm!!

Stark nachrücken werden dieses Jahr auch Dexter Jackson, der übrigens Jay bei der GNC 03 geschlagen hat, Günter Schlierkamp und Gustavo Badell. Diese drei Spitzenathleten werden sich ein heißes Rennen um die Plätze 2 bis 5 liefern.

Dexter hat bei der AC wieder eindrucksvoll bewiesen, dass er der Mann neben Jay und Ronnie ist, den es zu schlagen gilt. Jetzt liegt es an Günter und Gustavo in persönlicher Bestform zu anzutreten um ihm gefährlich zu werden, denn dann ist es völlig ungewiss, wer an dem Abend die Nase vorn haben wird.

Mit großer Wahrscheinlichkeit werden es Dennis James, Melvin Anthony, Victor Martinez, Branch Warren und Darrem Charles in die Top 10 schaffen. Auch hier ist die Reihenfolge nicht festlegbar und wohl von der Tagesform des jeweiligen abhängig.


Ronny Rockel , Mustafa Mohammad, David Henry, Vince Taylor und Bill Wilmore werden ihr Möglichstes tun um in die Top 10 vorzustoßen. Ein Vorhaben, das nicht ganz einfach umzusetzen ist, denn die Konkurrenz ist in diesem Jahr extrem stark. Gute Chancen hätten jedoch Ronnie Rockel, wenn er nicht wieder übersehen wird und Mustafa, wenn er es endlich schafft die nötige Härte zu bringen.

Am Ende sei zudem erwähnt, dass sich dieses starke Feld noch durch Top Bodybuilder, wie den 2004 fünftplazierten Markus Rühl, Newcomer Dennis Wolf (den wir einen Platz unter den Top 8 zutrauen - die PreContest Fotos sprechen schon jetzt für sich ), Toney Freeman, Quincy Taylor (vorab zu bestaunen bei der BX), Marcus Haley und Johnny Jackson (auf aktuellen Bildern ist er besser den je) erweitern könnte. Alles in allem verspricht es eine der besten Mr. O Wahlen zu werden, die es je gab, und mit Spannung erwarten wir den "Anpfiff".

Zur Mr. Olympia 2006 Vorberichts Fotostrecke

Nach oben