Mit allen deutschen Startern

Mr. Olympia 2020: Die offiziellen Teilnehmerlisten - Mike Sommerfeld ist raus

Mit dem Ende der Chicago Pro am 17. Oktober stehen alle Qualifikanten des Mr. Olympia 2020 fest, da die Deadline für eine Qualifikation auf diesen Wettbewerb gelegt wurde. Dan Solomon verkündete offiziell über 220 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den insgesamt zehn Klassen des diesjährigen Mr. Olympia - ein neuer Rekord, der so nicht unbedingt nicht zu erwarten war, da corona-bedingt zahlreiche Pro Shows verschoben oder ganz abgesagt werden mussten. Die Teilnehmerliste wird bis zur tatsächlich erfolgten Einreise aller Athleten nur mit Vorbehalt zu betrachten sein, da die Pandemiesituation um das Olympia-Wochenende von 17. - 20. Dezember noch nicht absehbar ist, was auch für etwaige Reisebeschränkungen für Profisportler gilt. Auch der Mr. Olympia selbst ist noch nicht komplett in trockenen Tüchern: Erst jüngst wurde er von Las Vegas nach Orlando, Florida verlegt.

- Der Artikel wird für Men's Open und Classic Physique laufend aktualisiert -

Hier findest du alle Infos zum Mr. Olympia-Livestream!


AlleTeilnehmerlisten zum Mr. Olympia 2020

Mr. Olympia (Men's Open Bodybuilding) Teilnehmer


  1. Brandon Curry (USA)
  2. William Bonac (Netherlands)
  3. Hadi Choopan (Iran) - ist definitiv dabei und bereits eingereist
  4. Dexter Jackson (USA)
  5. Roelly Winklaar (Curacao)
  6. Phil Heath (USA)
  7. Cedric McMillan (USA) (wird aufgrund einer Verletzung höchstwahrscheinlich nicht starten)
  8. Nathan DeAsha (UK) (wird nicht starten)
  9. Juan Morel (USA)
  10. Hunter Labrada (USA)
  11. Iain Valliere (Canada)
  12. Lee Seung Chul (South Korea)
  13. Antoine Vaillant (Canada)
  14. James Hollingshead (UK) (wird nicht starten, verzichtet)
  15. Lukas Osladil (Czech Republic)
  16. Rafael Brandao (Brazil) (wird aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht starten)
  17. Akim Williams (USA)
  18. Maxx Charles (USA)*
  19. Justin Rodriguez (USA)*
  20. Regan Grimes (Canada)*
  21. Mamdouh "Big Ramy" Elssbiay (Egypt)**

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.
**Erhielt eine offizielle Einladung seitens des Veranstalters, die er annahm.

Der People's Champ 2019, Hadi Choopan, ist zwar mitten in der Vorbereitung, allerdings auch mitten in den Mühlen der US-Bürokratie. Der rechtzeitige und erfolgreiche Erhalt seines Visums ist wieder einmal eine Hängepartie.
Update 16.12.: Hadi Choopan ist erfolgreich eingereist und befindet sich in Orlando. Damit ist das zuletzt etwas dezimierte Starterfeld um eine Weltklasseverstärkung reicher, nachdem über Wochen und Monate Ungewissheit herrschte und Choopans Visum - wie jedes Jahr - zum Drahtseilakt wurde. Dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge mit einem Happy End.

Der populäre Ägypter Big Ramy konnte unter anderem wegen einer Covid19-Ansteckung weder eine Pro Show gewinnen, noch ausreichend Punkte sammeln und war daher nicht qualifiziert - erhielt jedoch im Oktober eine offizielle Einladung für den Mr. Olympia 2020 und wird teilnehmen.

Der siebenmalige 212-Olympia-Champion James "Flex" Lewis hatte nach einer einjährigen Olmypia-Auszeit geplant, sein Debüt in der offenen Klasse zu geben. Aufgrund einer Verletzung musste der Brite seine Pläne nun ändern und wird veraussichtlich 2021 zurückkehren.

Der Mr. Olympia von 2018 Shawn Rhoden hat seine Teilnahme am Mr. Olympia Mitte Oktober offiziell abgesagt, da ein Gerichtsverfahren gegen ihn nicht abgeschlossen werden kann. Er und Flex Lewis werden daher nicht mehr auf der offiziellen Teilnahmerliste geführt.

Etwaige Reisebeschränkungen schweben wie ein Damokles-Schwert über den Qualifikanten, die sich noch nicht in den USA befinden oder US-Bürger sind, was beispielsweise William Bonac und Roelly Winklaar betreffen könnte.

Update 14.12.: Roelly Winklaar wird nicht auf der Mr. Olympia-Bühne stehen, wie die amerikanische Seite RX Muscle berichtete. Dem Vernehmen nach wurde er positiv auf Covid-19 getestet und erhielt kein Visum. Winklaar selbst hat in der Zwischenzeit bestätigt, dass er definitiv nicht starten wird. Wir wünschen gute und schnelle Genesung!

25% auf alles von ESN!
Win-Win: Jetzt unsere Berichterstattung unterstützen und Superpreise auf ESN Supplements sichern.



Das Final-Lineup 2019

Classic Physique Olmypia Teilnehmer


Die zwei deutschen Starter David Hoffmann und Mike Sommerfeld sind Teil eines 33 Qualifikanten umfassenden Feldes - eine riesige Herausforderung! Noch steht den beiden, wie für viele andere Nicht-US-Athleten, die Hürde der erfolgreichen Einreise bevor.

  1. Rickey Moten, Jr (USA)
  2. Chris Bumstead (Canada)
  3. Ahmad Ahmad (Iraq)
  4. Ali Shamsghamar (Iran)
  5. Breon Ansley (USA)
  6. RD Cardwell (USA)
  7. Danny Hester (USA)
  8. Dani Younan (USA)
  9. Wesley Vissers (Netherlands)
  10. David Hoffmann (Germany)
  11. Arash Rahbar (USA) (wird nicht starten)
  12. Terrence Ruffin (USA)
  13. Sami Ghanem (USA)
  14. Jose Maria Mete Bueriberi (Spain)
  15. Fabiony Sylvain (Dominican Republic)
  16. Alex Cambronero (Costa Rica)
  17. Christopher Hunte (USA)
  18. Myeongho Park (South Korea)
  19. Deontrai Campbell (USA)
  20. Divine Wilson (USA)
  21. Logan Franklin (USA)
  22. Song Jae Pil (South Korea)
  23. Peter Sciallo (USA)
  24. Seojin Ham (South Korea)
  25. Giuseppe Christian Zagarella (Italy)
  26. Maxime Yedess (France)
  27. Mike Sommerfeld (Germany)
  28. Bryan Jones (USA)
  29. Jose Marte (USA)*
  30. Jonathan Hambrick (USA)*
  31. Jason Brown (USA)*
  32. George Peterson (USA)*
  33. Keone Pearson (USA)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.
George Peterson (Vorjahredsritter) und Keone Pearson (Vorjahresvierter) werden zwar in der Qualifikationspunkteliste geführt, werden jedoch in die 212-Klasse wechseln. Beide konnten sich für den 212 Olympia qualifizieren (Pearson wird jedoch nicht starten).

Update 15.12.: Mike Sommerfeld muss Mr. Olympia-Teilnahme absagen. Hier geht's zur News.

Das Final-Lineup 2019

212 Olympia Teilnehmer


  1. Kamal Elgargni (Libya)
  2. Derek Lunsford (USA)
  3. Shaun Clarida (USA)
  4. John Jewett (USA)
  5. Ahmad Ashkanani (Kuwait)
  6. David Henry (USA)
  7. Hidetada Yamagishi (Japan)
  8. Angel Calderon Frias (Spain)
  9. Guy Cisternino, Jr (USA)
  10. Seonghwan Kim (South Korea)
  11. George Peterson (USA)
  12. Dectric Lewis (USA)
  13. Kim Jun Ho (South Korea)
  14. Oleh Kryvyi (Ukraine)
  15. Vlad Alfred Chiriac (Romania)
  16. Keone Pearson (USA) (wird aus gesundheitlichen Gründen nicht starten)
  17. Derik Oslan (USA)*
  18. Jason Lowe (USA)*
  19. Errol Moore (USA)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.

2019er-Champion Kamal Elgargni vollzog den Rücktriit vom Rücktritt und wird versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Neu dabei ist der bisher in der Classic-Physique startende Weltklasse-Athlet George Peterson.

Das Final-Lineup 2019

Men's Physique Olympia Teilnehmer


  1. Khali Quartey (USA)
  2. Long Wu (China)
  3. Raymont Edmonds (USA)
  4. Ryan Terry (UK)
  5. Carlos DeOliveira (Brazil)
  6. Brandon Hendrickson (USA)
  7. Ismael Dominguez (Mexico)
  8. Cam Harris (USA)
  9. Stan Morrison (USA)
  10. Corey Morris (USA)
  11. Khaled Shewaiter (Qatar)
  12. Aundre Benson (USA)
  13. Andrei Lincan (Romania)
  14. Kyron Holden (USA)
  15. Bong Seok Choi (South Korea)
  16. Jeremy Potvin (USA)
  17. Ryan John-Baptiste (UK)
  18. Yasser Fernando Chala Blandon (Colombia)
  19. Andre Ferguson (USA)
  20. George Brown (USA)
  21. Daniel Ammons (USA)
  22. Rodrigue Chesnier (France)
  23. Arya Saffaie (USA)
  24. Kim Min Su (South Korea)
  25. Bhuwan Chauhan (India)
  26. Jason Huynh (USA)
  27. Youcef Djoudi (France)
  28. Riccardo Croci (Italy)
  29. Dias Lubamba (France)
  30. Steven Cao (USA)
  31. Seungho Chae (South Korea)
  32. Charjo Grant (USA)*
  33. Rashaud Watson (USA)*
  34. Frank Worley (USA)*
  35. Clarence McSpadden (USA)*
  36. Anthony Gilkes (USA)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.

Das Final-Lineup 2019

Ms. Olympia Teilnehmer


Erstmals seit 2014 wird wieder eine Ms. Olympia gekrönt werden - Iris Kyle ist dabei! Die Starterinnen:

  1. Helle Trevino (USA)
  2. Margie Martin (USA)
  3. Irene Anderson (Sweden)
  4. Nicki Chartrand (Canada)
  5. Monique Jones (USA)
  6. Monia Gioiosa (Italy)
  7. Yaxeni Oriquen (Venezuela)
  8. Iris Kyle (USA)
  9. Andrea Shaw (USA)
  10. LaDawn McDay (USA)
  11. Asha Hadley (USA)
  12. MayLa Ash (USA)
  13. Margita Zamolova (Czech Republic)
  14. Alena Hatvani (Czech Republic)
  15. Theresa Ivancik (USA)
  16. Janeen Lankowski (USA)*
  17. Reshanna Boswell (USA)*
  18. Kim Buck (USA)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.

Das Final-Lineup 2014

Bikini Olympia Teilnehmer


Die mit 44 Qualifizierten am umfangreichsten besetzte Klasse:

  1. Monica Ellis (USA)
  2. Casey Torres (USA)
  3. Sethia Daigle (USA)
  4. Camile Periat (USA)
  5. Elisa Pecini (Brazil)
  6. Angelica Teixeira (USA)
  7. Ashley Kaltwasser (USA)
  8. Daraja Hill (USA)
  9. Janet Layug (USA)
  10. Lauralie Chapados (Canada)
  11. Maia Gordon (Canada)
  12. Noora Mahonen (Finland)
  13. Alessia Facchin (Italy)
  14. Cristobalina Pajares (Spain)
  15. Sara Choi (South Korea)
  16. Claire Lehndorf (New Zealand)
  17. Natoshia Coleman (USA)
  18. Katya Nosova (New Zealand)
  19. Etila Santiago Santos (Brazil)
  20. Susana Aramayo (Argentina)
  21. Sel Guevara (Philippines)
  22. Hannah Ranfranz (USA)
  23. Evita Breide (Spain)
  24. Nittaya Kongthun (Thailand)
  25. Eli Fernandez (Mexico)
  26. Raphaela Milagres (USA)
  27. Lexus Redmond (USA)
  28. Lucia Malavaze (Brazil)
  29. Jennifer Dorie (Canada)
  30. Jennifer Ronzitti (USA)
  31. Kim Sung Uk (South Korea)
  32. Juli Lopez (USA)
  33. Hye Kyeong Hwang (South Korea)
  34. Gabrielle Messias (USA)
  35. Adrianna Kaczmarek (Poland)
  36. Beatriz Biscaia (Portugal)
  37. Francesca Stoico (Italy)
  38. Alexandria Ross (USA)
  39. Svetlana Elina (Russia)
  40. Ashlyn Brown (USA)*
  41. Jasmine Gonzalez (USA)*
  42. Maya Astabie (USA)*
  43. Breena Martinez (USA)*
  44. Brittney Dayne (USA)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.

Das Final-Lineup 2019

Figure Olympia Teilnehmer


  1. Cydney Gillon (USA)
  2. Latorya Watts (USA)
  3. Nadia Wyatt (USA)
  4. Jessica Reyes Padilla (Puerto Rico)
  5. Carly Starling-Horrell (USA)
  6. Asmaa Salimi (Canada)
  7. Martina Yabekova (Canada)
  8. Maryam Bamdad (Canada)
  9. Julia Waring (USA)
  10. Natalia Soltero (Mexico)
  11. LaToyia Farley (USA)
  12. Nicole Zenobia Graham (USA)
  13. An Da Jeong (South Korea)
  14. Rhea Gayle (UK)
  15. Samantha Jerring (Sweden)
  16. Brittany Campbell (USA)
  17. Ajanel Williams (USA)
  18. Anna Banks (Poland)*
  19. Bojana Vasiljevic (USA)*
  20. Sandra Grajales (Mexico)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.

Das Final-Lineup 2019

Women's Physique Olympia Teilnehmer


  1. Penpraghai Tiangngok (Thailand)
  2. Shanique Grant (USA)
  3. Sarah Villegas (USA)
  4. Natalia Abraham Coelho (USA)
  5. Daniely Castilho (Brazil)
  6. Laura Pintado Chinchilla (Spain)
  7. Victoria Myslik (Canada)
  8. Valentina Mishina (Russia)
  9. Laura Richards (USA)
  10. Brittany Watts (USA)
  11. Ivie Rhein (USA)
  12. Tanya Chartrand (Canada)
  13. Rachel Jennifer Daniels (USA)
  14. Anne-Lorraine Mohn (France)
  15. Barbara Menage (France)
  16. Bian Ruiying (China)
  17. Margita Zamolova (Czech Republic)*
  18. Trish Wood (USA)*
  19. Jeannie Feldman (USA)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.

Das Final-Lineup 2019

Fitness Olympia Teilnehmer


Comeback für Oksana Grishina:

  1. Sally Kendall-Williams (USA)
  2. Ryall Graber (Canada)
  3. Whitney Jones (USA)
  4. Missy Truscott (USA)
  5. Jaclyn Baker (USA)
  6. Tiffany Chandler (USA)
  7. Allison Ethier (Canada)
  8. Katie Michelle (USA)
  9. Oksana Grishina (Russia)
  10. Adela Garcia (USA)
  11. Ariel Khadr (USA)
  12. Minna Pajulahti (Finland)
  13. Barbara Sales Cadena (Spain)
  14. Aurika Tyrgale (USA)
  15. Darrian Borello (USA)*
  16. Terra Plum (Canada)*
  17. Derina Wilson (USA)*

* Qualifizierten sich über die Punkte, die sie bei Profiwettbewerben sammelten.

Das Final-Lineup 2019

Wheelchair Olympia Teilnehmer


  1. Adelfo Cerame Jr. (USA)
  2. Anand Arnold (India)
  3. Antoni Khadraoui (Sweden)
  4. Bradley Betts (USA)
  5. Daniel Minster (Czech Republic)
  6. Gabriele Andriulli (Italy)
  7. Harold Kelley (USA)
  8. Johnny Quinn (USA)
  9. Kyle Roberts (USA)
  10. Tyler Brey (USA)


Das Final-Lineup 2020 der Arnold Classic USA

Nach oben