Mr. Olympia

10:32

Hat Brandon verdient gewonnen?

Video: Fazit Mr. Olympia mit Dennis & Steve

Hat Brandon Curry verdient gewonnen, wie sehen die beiden das Abschneiden von Hadi Choopan und überhaupt, was ist das Fazit zu dem Finalabend. Das ist noch nicht das letzte Video aus Vegas, keine Angst. Eins haben wir danach noch für euch!
Bilder: Finals Mr. Olympia 2019

Brandon Curry ist neuer Mr. Olympia!

Bilder: Finals Mr. Olympia 2019

Während William Bonac und Hadi Choopan bei den Top-Vergleichen munter die Positionen wechselten, wurde ein Athlet fast immer mittig platziert: Der neue Mr. Olympia Brandon Curry. Ihm folgte William auf Platz 2 und Hadi auf Platz 3. Während es im Prejudging noch so ausgesehen hatte als wäre Roelly Winklaar in den Top 4, holte schließlich Dexter Jackson den vierten Platz. Roelly folgte als Fünfter.
Bilder: Classic Physique Finals - Mr. Olympia 2019

Chris Bumstead gewinnt knapp vor Breon Ansley

Bilder: Classic Physique Finals - Mr. Olympia 2019

Nach dem Final Callout im Prejudging war klar, wer die Top 3 der Classic Physique Olympia sein würden: Chris Bumstead (43), Breon Ansley (71) und George Peterson (63). Und es zeichnete sich auch ab, dass Chris Bumstead und der Vorjahressieger Breon Ansley den Sieg unter sich ausmachen würden. Es wurde ein ganz knappes Ergebnis, doch diesmal drehten die Judges die Reihenfolge: Chris Bumstead gewinnt mit einem Punkt Vorsprung den Titel. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten Keone Pearson (62) und Chen Kang (53).
Bilder: Men's Physique Finals - Mr. Olympia 2019

Raymont Edmonds ist neuer Champion

Bilder: Men's Physique Finals - Mr. Olympia 2019

Interessanterweise wraen die Top drei der Men's Physique Olympia 2019 dieselben Athleten wie bei der diesjährigen Arnold Classic, nur die Reihenfolge war etwas anders. Und sie verwiesen den Champion vom letzten Jahr auf den 4. Platz. Sieger wurde Raymont Edmonds (78), gefolgt von Andre Ferguson (79) und Kyron Holden (82). Auf Platz 4 dann der Vorjahressieger Brandon Hendrickson (95) gefolgt von Ryan Terry (92).
Bilder: Bikini Finals - Mr. Olympia 2019

Elisa Pecini setzt sich gegen Janet Layug durch

Bilder: Bikini Finals - Mr. Olympia 2019

Janet Layug (142) und Elisa Pecini (148) waren die beiden Athletinnen im Last Callout des Prejudgings und damit als Top 2 gesetzt. Während sich noch bei der Arnold Classic Janet Layug vor Elisa Pecini platzieren konnte, drehte sich diesmal die Reihenfolge. Der Olympia-Titel ging an Elisa Pecini, für Janet Layug wurde es der 2. Platz. Ihr folgte die Vorjahressiegerin Angelica Teixeira (157) auf Platz 3. Lauralie Chapados (135) und Jennifer Dorie (136) komplettierten die Top 5.
31:26

Ausführliches und persönliches Fazit

Video: So hat Steve seine erste Mr. Olympia erlebt

Wie war es auf der Bühne zu stehen, was sagt Steve zu seiner Form, seinen Konkurrenten und wie wichtig ist es auf der Bühne die nötige Ausstrahlung zu haben? Das sehr persönliche und ausführliche Fazit von Steve zu seiner ersten Mr. Olympia Teilnahme!
So lief der Mr. Olympia 2019 für David Hoffmann

Schwerer, größer, praller

So lief der Mr. Olympia 2019 für David Hoffmann

Schwerer, größer, praller: Das waren die Ziele, die sich David Hoffmann für den Classic Physique Olympia 2019 gesetzt hatte. Am Ende reichte es knapp nicht für einen Top 10-Platz, David wurde am Ende Elfter. Damit wiederholt er sein Vorjahresergebnis, jedoch waren dieses Jahr deutlich mehr Starter in der Klasse.
Brandon Curry gewinnt Mr. Olympia 2019!

Breaking News

Brandon Curry gewinnt Mr. Olympia 2019!

Breaking News: Der neue Mr. Olympia 2019 heißt Brandon Curry. Er konnte seinen sensationellen Aufstieg der letzten zwei Jahre mit dem größten Titel des Bodybuildings krönen. Er ist somit der 15. Bodybuilder, der den Titel erringen konnte.
Bilder: Classic Physique Prejudging - Mr. Olympia 2019

David Hoffmann wahrscheinlich zwischen Platz 11 u. 13

Bilder: Classic Physique Prejudging - Mr. Olympia 2019

Nachdem David Hoffmann im letzten Jahr den 11. Platz belegte, waren dieses Mal die Hoffnungen groß ihn unter den Top 6 zu sehen. Geht man nach den Vergleichen, dann sieht es aber leider nicht so aus. Er wurde zunächst in den 2. und dann noch einmal in den 3. Vergleich gerufen. Damit wäre theoretisch ein 10. Platz möglich, doch dazu hätte er den 3. Vergleich gewinnen müssen, und das ist fraglich. Im Interview mit Dennis Wolf rechnet der eher mit einer Platzierung von Platz 11 bis 13. Aus Sicht von Dennis war die Form etwas verwässert. Den Sieg werden wohl - wie vorhergesagt - Breon Ansley und Chris Bumstead unter sich ausmachen. Und George Peterson wird die Top 3 komplettieren.
Bilder: Men's Physique Prejudging - Mr. Olympia 2019

Raymont Edmonds gewinnt Men's Physique Olympia

Bilder: Men's Physique Prejudging - Mr. Olympia 2019

Mit etwas Verspätung haben wir nun auch die Bilder vom Prejudging der Men's Physique Olympia online gestellt. Die Top 4 sind auch alle im 1. Vergleich dabei gewesen. Vorjahressieger Brandon Hendrickson belegte den vierten Platz. Auf Platz 3 Kyron Holden und auf Platz 2 Andre Ferguson. Der Olympia-Titel ging dieses Jahr an Raymont Edmonds.
Bilder: Bikini Prejudging - Mr. Olympia 2019

Entscheidung zwischen Elisa Pecini und Janet Layug

Bilder: Bikini Prejudging - Mr. Olympia 2019

Wie es aussieht, wird es dieses Jahr eine neue Titel-Gewinnern bei der Bikini-Olympia geben. Angelica Teixeira - die Vorjahressiegerin - war zwar im ersten Vergleich dabei. In den Final Callout wurden jedoch nur zwei Athletinnen gerufen: Elisa Pecini und Janet Layug. Zwischen den beiden wird die Entscheidung fallen.
03:28

Kurze EInschätzung zu Davids Auftritt

David Hoffmann nicht in den Top 10! Was sagt Dennis?

Dennis Wolf gibt euch ein kurzes Fazit zu David Hoffmanns Wettkampf direkt nach dem Classic Physique Prejudging. Es scheint für David auf Platz 11 - 14 hinauszulaufen, die Form wirkte dabei nicht ganz auf den Punkt. Dennis erläutert, was die Gründe sein könnten.
Bilder: Prejudging Mr. Olympia 2019

Brandon, William, Hadi & Roelly vorne?

Bilder: Prejudging Mr. Olympia 2019

Es wurde spannend in Las Vegas, als die Athleten der Men's Open zum Prejudging auf die Bühne kamen. Denn einen alle überragenden Athleten gab es diesmal nicht. Die wahrscheinlichen Top 4 waren im Last Callout zu sehen: Hadi Choopan, Roelly Winklaar, William Bonac und Brandon Curry. Tendenz: Brandon und William könnten den Sieg unter sich ausmachen, wobei beide gut aber nicht zu 100 % in Form waren.