1. Kur mit Ostarine Mk2866

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 22 Jun 2019 11:53

Guten Morgen Zusammen,

Ich habe vor 5 Tagen meine 1. Kur mit Ostarine (Liquid) begonnen und würde gerne Fortschritte, Wirkung sowie Nebenwirkungen festhalten und mit euch teilen.


Zu mir:
Alter: 22
Größe: 183cm
Gewicht: 86kg
KFA: Kann ich leider nur nach Waage und Optik beurteilen. Würde da zwischen 15-16% schätzen.

Kraftwerte:
Bankdrücken: 125x1
Kniebeuge: 135x1
Kreuzheben 185x1

Trainingserfahrung:
3 1/2 Jahre . Wobei eine 2 jährige Pause dazwischen liegt.
Ich trainiere Push/Pull/Legs 6x/Woche wobei nach jedem Set 1 Restday folgt. Wenn das Training mich sehr gefordert hat erhöhe ich auf 2 Restdays.
Habe die Trainingsfrequenz zu Studiumsbeginn von 4 auf 6 hochgefahren, um mich körperlich auszulasten, da ich zuvor einen körperlich extrem anspruchsvollen Beruf ausgeübt habe.
Ich schlafe idR. 7-8h und fühle mich zu jedem Set eigentlich ausreichend gut regeneriert.

Ernährung:
Habe meine Carbs/Fette während des Aufbaus nicht getrackt. Mich aber jeden Morgen gewogen um eine Gewichtszunahme oder Abnahme über längere Zeiträume feststellen zu können. Proteine habe ich tgl mit mind. 180g gedeckt.

Seit 2 Wochen bin ich jetzt in Der Diät mit 2300 Kcal mit einer 30/45/25 Aufteilung.

Meine Ernährung ist das ganze Jahr über zu 90% clean.

Zusätzlich verwende ich Whey, Casein, Kreatin, Glutamin, Omega3, Vitamin D, Koffein und Booster mit Citrullin & Arginin.


Vorgehensweise:
Habe die ersten Tage nun leicht eingeschlichen
Tag 1: 7,5mg
Tag 2: 10mg
Tag 3: 12,5mg
Tag 4: 15mg
Tag 5-60: 17,5mg
Tag 61-70: ausschleichen.

Ziel:
Deutliche Reduktion des KFA und einen leichten Muskelzuwachs.


Ein Blutbild direkt vor der Kur habe ich mir erspart und habe das BB von letztem Jahr als Ausgang genommen.
Zum Ende der Kur folgt noch ein BB.

PCT wenn nötig mit DAA.


Vielen Dank im voraus an alle Leser! :)


___________

Fazit der ersten 5 Tage:
Im Training keine Veränderung, keine Kraftzuwächse.
Was mir aufgefallen ist (könnte Placebo sein) ich fühle mich nach dem Aufstehen nicht so flach wie sonst und bekomme tagsüber manchmal einen leichten Pump in den Unterarmen.
Nebenwirkungen (vermutlich von Osta) sind tiefer schlaf mit sehr realen Träumen. Kann ich mir den Blockbuster abends sparen und direkt in meinen eigenen Film eintauchen.
Dazu kommt ein leichter Kopfschmerz hin und wieder, welcher aber nicht wirklich störend ist.
Ich bin deutlich müder mit 8h Schlaf morgens als sonst. Würde das als leichte Lethargie bezeichnen. Verschwindet wieder gegen Nachmittag.

Kein dunkler Urin, keine Veränderungen der Libido, und keine Anzeichen auf Ostagrippe.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


AlMi33
TA Neuling
 
Beiträge: 33
Registriert: 26 Nov 2018 11:36
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 87
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 140
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 220
Oberarmumfang (cm): 45
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon AlMi33 » 24 Jun 2019 11:15

Bin hier mal dabei, viel Erfolg

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 27 Jun 2019 15:29

So inzwischen haben wir den 9. Tag der Einnahme.
Bin übrigens bei 15mg geblieben und werde denk auch so weiter fahren.

Aktuell kann ich absolut gar keine Nebenwirkungen feststellen, außer die intensiveren Träume.

Meine Form hat sich ganz leicht verbessert. Habe diese Wohe etwa 0,5kg abgenommen. Also etwas weniger als üblich.

Trainingseinheiten waren soweit sehr gut konnte überall meine Kraft halten und in Isolationsübungen sogar 1 oder 2 Wiederholungen mehr machen.
Bis auf die Push Einheit gestern, die war nicht besonders gut. Keine Kraft in den Unterarmen, trotz Pump und beim KH-Bankdrücken hab ich mir auch sehr schwer getan mein übliches Gewicht zu drücken.
Ich vermute stark dass es die enormen Temperaturen im Studio waren (Keine Klima).

Eine Besonderheit ist mir vor 2 Tagen aufgefallen, meine Adern auf der rechten Schulter waren das erste mal richtig deutlich sichtbar! Vaskularität steigt also auch.

Ich gehe davon aus, bzw. hoffe dass Osta wie von vielen berichtet erst richtig seine Wirkung gegen Woche 2-3 entfaltet und die Resultate oftmals erst so richtig nach dem absetzen realisiert werden.

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 04 Jul 2019 14:40

15. Tag der Einnahme

Kurzes Feedback zum aktuellen Fortschritt sowie Wirkungen, Nebenwirkungen:

Nebenwirkungen nach wie vor so ziemlich keine -> Deshalb auf 20mg /ed hoch.
Keine Grippe, kein dunkler Urin, Keine Lethargie, Keine Kopfschmerzen etc.

Cardio Einheiten verlängert und Kaloriendefizit beibehalten.
Kraft bleibt etwa gleich, was erstaunlich ist, da ich mich jeden Tag mind. im 1000 Kcal Defizit befinde.
Form wird von Tag zu Tag besser, könnte auch nur an der Diät liegen.
-> Bauch und Streifen auf den Schultern sind die besten Anhaltspunkte hier
Vaskularität auch ein Tick besser, könnte Folge von weniger KFA sein.

Bin gespannt was die nächsten 2 Wochen noch passiert.


Edit: Bei Einnahme über 15mg hab ich abends manchmal das Gefühl das meine Nippel empfindlicher sind als sonst. #05#
Ich gehe davon aus das mein Östrogen leicht angestiegen ist dadurch dass das Osta meine Rezeptoren belegt und das freie Testo sicht umwandelt.
(Oder ich bin einfach nur paranoid *drehsmilie* )

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 09 Jul 2019 15:09

20. Tag der Einnahme

Nebenwirkungen nach wie vor keine mehr. Dosis wieder bei 17,5mg. Juckende Nippel waren denk eher Placebo.

Erstaunlicherweise kann ich trotz hohem Defizit und viel Cardio meine Kraft halten und an der ein oder anderen Stelle sogar 1-2 Wiederholungen draufpacken.
Die Form wird sichtlich besser vorallem am Bauch und Gewicht verlier ich nur ganz minimal (200-300g/Woche).

Der Pump ist nicht spürbar stärker, deshalb gibts weiterhin vor schweren Einheiten nen Ghost Legend oder Myprotein/Phasetech Pre-Workout+.

Gecheatet hab ich jetzt etwa 2x in den letzten 20 Tagen, was ich aber durch eine verlängerte Cardioeinheit meist wieder dem guten Gewissen zuordnen konnte.

Werde mit 2300 Kcal weiterfahren um in den kommenden 5 Wochen noch alles rauszuholen.

UcantCMe
TA Power Member
 
Beiträge: 1234
Registriert: 14 Jan 2013 04:53
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2009

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon UcantCMe » 09 Jul 2019 19:04

liest sich interessant, bin hier auf jeden fall dabei. ist das deine erste erfahrung mit sarms?
guess who

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 09 Jul 2019 19:59

UcantCMe hat am 09 Jul 2019 19:04 geschrieben:liest sich interessant, bin hier auf jeden fall dabei. ist das deine erste erfahrung mit sarms?


Danke und willkommen *winkeneusmilie* *winkeneusmilie* *winkeneusmilie* und ja ist meine erste Erfahrung mit Sarms.

btw .Kam grad vom Pull Training. War fantastisch. Werde zu Beginn der 4. Woche mal nen kleines Zwischenfazit schreiben.

Darkstream
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 18 Dez 2018 13:17
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2018
Bankdrücken (kg): 115
Kniebeugen (kg): 160
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Darkstream » 13 Jul 2019 21:28

bin auch dabei und viel erfolg!

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 15 Jul 2019 22:35

26. Tag der Einnahme

Form bessert sich weiterhin jedoch langsamer als vorher (hatte am Wochenende aber auch ein paar kleine nette Cheatmeals ;D)
Mein Gewicht stagniert, sehe aber trotzdem jede Woche etwas leaner aus. Als Vergleich werde ich Ende der Kur 2 Bilder - Vorher/Nachher beipacken.

Ich kann absolut keine Nebenwirkungen mehr feststellen, außer evtl eine kleine Einbüße der Libido (könnte auch das Kackwetter und mein Lernstress sein)

Die Energie die ich im Training, trotz der wenigen Kohlenhydrate aufbringen kann ist beachtlich. Denke Osta trägt da definitiv seinen Teil zu bei.



Edit: @Darkstream Willkommen! :D

twistoffate
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 14 Jul 2019 22:24
Wohnort: München
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 210
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: BD Schräg Multi
Ernährungsplan: Nein
Ziel KFA (%): 9
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Respektvoll

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon twistoffate » 21 Jul 2019 23:25

Bin neu hier, sehr interessant daher lese ich auch mit.
Freue mich auf die kommenden Updates von dir @Sentrax!

Benutzeravatar
Fabsen91
TA Neuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 19 Dez 2016 11:19
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 72
Körpergröße (cm): 172
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 170
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 74
Ziel KFA (%): 9
Studio: Fit One

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Fabsen91 » 22 Jul 2019 08:52

Lese auch mal mit! Viel Erfolg weiterhin, klingt bisher ja top. Auch wenn keine androgene Wirkung existieren soll bei MK2866, hast du nur DAA parat oder falls was schief geht auch clomid und/oder tamox? Grad wenn du schon geschrieben hast, dass deine nippel etwas sensibel sind, was tatsächlich Placebo gewesen sein könnte..?

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 03 Aug 2019 19:06

Sooooo,
erst einmal eine fettes Sorry an alle Leser.
Am 20.7 bin ich ehrenamtlich verreist und konnte vor 02.08 nicht wieder nach Hause.
Mir war bewusst dass ich unter den Umständen nicht oder kaum trainieren kann, relativ schlecht schlafe und meine Ernährung nicht besonders ausgewogen sein wird (dh. teilweise zu wenig Protein, zu viel tierische Fette und viel zu viel ungesunde Kohlenhydrate)
Trotz allem waren es zwei sehr schöne Wochen mit netter Gesellschaft.

Die ersten 3 Tage nach Reiseantritt habe ich weiterhin meine tägliche Osta Dosis zu mir genommen. Aber als mir klar wurde wie weit ich von meinem eigentlichen Lebensstil entfernt bin habe ich mich dazu entschlossen eine Kurpause einzulegen.

Die 2 Wochen sind jetzt rum, ich bin wieder zuhause und mein üblicher Alltag kann wieder beginnen. Damit auch heute wieder die 1. Einnahme Osta nach 9 Tagen Pause.


Jetzt zum eigentlichen und auch interessanteren Teil.
Was ist physisch und psychisch seit meinem letzten Bericht passiert?


Bis zum Reiseantritt ist meine Form stetig besser geworden. Wir sind losgefahren und hatten erstmal körperlich Anstrengendes zu tun.
Ich war topfit und Energie geladen und die Arbeit ging leicht von der Hand.
Meine Form hat sich daraufhin die ersten paar Tage kaum verändert, außer dass ich mich etwas aufgeschwemmt gefühlt habe, da ich Unmengen an Kohlenhydraten in mich reingestopft habe.
Die 2. Woche fing an und Osta war draußen, der schlechte Schlaf und die unausgewogene Ernährung machten mir echt zu schaffen.
Meine Muskulatur wollte einfach nicht so wie ich es wollte. Meine Form wurde etwas schlechter. Ich persönlich empfand dass ich in den vergangenen 9 Tagen einen leichten Schritt zurück machte, was sich vor allem heute im Training bemerkbar gemacht hat.

Meine Kraft war stark zurück gegangen. Geschätzt etwa 10-15%. Die Konturen der Bauchmuskulatur sind schwammiger geworden.
Ich hatte zu Reiseantritt Kreatin das erste mal seit 14 Monaten abgesetzt. Ich vermute dass dem auch ein leichter Kraftverlust zuzuschreiben ist.
Ich kann nicht genau beschreiben weshalb, aber ich spüre das Osta raus ist.

Libido Probleme hatte ich während und nach absetzten keine. Hatte nicht das Gefühl als würde diese davon beeinflusst.


Wie gehts weiter?
Ich werde ab heute 6 Wochen weiter Osta nehmen. Heute und morgen 15mg, danach 20mg und meine Diät mind. 4 Wochen fahren.
Evtl werde ich anschließend direkt in den Bulk übergehen um 2 Wochen die Wirkung in Verbindung mit Osta zu testen.

Natürlich werde ich weiterhin hier berichten.


Fazit bis jetzt:
Osta wirkt defintiv, man darf keine Wunder erwarten aber das Wirkung/Nebenwirkung Verhältnis ist Klasse. Bin gespannt auf BB.
Während den ersten 4 Wochen wurde meine Form viel besser während mein Gewicht gleich blieb, was unter dem gefahrenen Kaloriendefizit so niemals möglich gewesen wäre.


@Fabsen91 Habe aktuell nur DAA parat und habe auch nicht vor mir clomid oä. zuzulegen.


Liebe Grüße
Sentrax

Benutzeravatar
exctrenento
TA Stamm Member
 
Beiträge: 389
Registriert: 03 Jan 2018 12:52
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 88
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 42
Oberschenkelumfang (cm): 63
Wadenumfang (cm): 39
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Frontpress
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 9
Ich bin: online

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon exctrenento » 12 Aug 2019 14:10

danke für dein report,
osta ist schon was feines - hast du vorher/nachher pics angefertigt?
"Schon komisch, wie teils die Prioritäten gesetzt sind. Da wird sorglos Trenbolon, das irgend ein Russe in seiner Badewanne zusammegemischt hat, im Grammbereich geballert, aber bei Ibutamoren macht man sich dann sorgen wegen möglicher Insulin Resistenz #05# "
My Log ->Aktuell MK677*only*
https://www.team-andro.com/phpBB3/teste ... 99721.html

Benutzeravatar
Sentrax
TA Neuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15 Mai 2019 23:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 125
Kniebeugen (kg): 135
Kreuzheben (kg): 185
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: KH Bankdrücken
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: motiviert

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon Sentrax » 15 Aug 2019 02:28

Kurzes Update:
Osta wieder drin seit 11 Tagen. Merk ich auch deutlich. Gewicht leicht runter. Form wie vor der Reise hab ich wieder.

Morgen post ich mal Bilder zu vorher/nacher Einnahme Tag 1 und Ende Woche 4

BalorclubWorldwide
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05 Sep 2018 13:19
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 186
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Dips
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 87
Ziel KFA (%): 8
Studio: Just More
Ich bin: Chaotisch

Re: 1. Kur mit Ostarine Mk2866

Beitragvon BalorclubWorldwide » 15 Aug 2019 14:52

Lese auch mal mit! Mega interessant muss ich sagen! Dir auch weiterhin viel Erfolg!
"Denn ich weiß, wer ich bin; ich weiß, wer ich war
Weiß, wohin ich geh, und weiß, woher ich kam!" - Kollegah


Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: balduin und 2 Gäste