Alternative für Deutschland

Nachrichten aus aller Welt.Diskutiert hier über politische, wirtschaftliche oder auch kuriose Themen.

Moderator: Team Offtopic

Promthi82
TA Member
 
Beiträge: 346
Registriert: 04 Mai 2016 11:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Studio: Elbe Fitness MD

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Promthi82 » 03 Aug 2018 12:02

vermutlich also nicht *jaja*


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Spacemarine
TA Elite Member
 
Beiträge: 8035
Registriert: 27 Jan 2008 15:02
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: curls for the..
Kampfsport: Ja

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Spacemarine » 03 Aug 2018 12:04

Hab es korrigiert

Benutzeravatar
Spacemarine
TA Elite Member
 
Beiträge: 8035
Registriert: 27 Jan 2008 15:02
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: curls for the..
Kampfsport: Ja

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Spacemarine » 03 Aug 2018 12:28

Promthi82 hat am 03 Aug 2018 11:58 geschrieben:
stauffenberg als Person hat eine Position, die afd als personenmenge vermutlich nicht.
darum kannst du keine aussage darüber treffen, ob die afd rechts oder links von stauffenberg steht.


Also steht die Linke auch nicht links von Stauffenberg? Außerdem gibt es sowas wie ein Wahlprogramm, in dem man sich auf Kompromisse einigt. Das ist dann "die Meinung der Partei."

Promthi82 hat am 03 Aug 2018 11:58 geschrieben: mehr wollte ich nicht sagen. in welchen punkten steht das parteiprogram denn links von stauffenberg? bin wirklich aufrichtig interessiert. evtl. kommt von dir auch mal was mit Substanz. #05#


Stauffenberg gilt z.B. sogar als Monarchist, nicht als Demokrat. Er stand im Gegensatz zur AfD also nicht mal hinter der Demokratie.

Weiterhin stammte er, wie du selbst geschrieben hast, aus einer Adelsfamilie. Man darf davon ausgehen, dass er mit links und sozial aus heutiger Sicht mal so garnichts am Hut hatte.

Mit gewissen Geschichtskenntnissen weiß man auch, dass damals so ziemlich alle Menschen nach heutiger Definition Rassisten waren. Der Einwanderung von heute wäre man damals noch entschlossener entgegen getreten, als die AfD sich das heute noch leisten kann.

Und last but not least hat Stauffenberg zu Beginn sogar die Anliegen der Nazis unterstützt, was seine nationalistische Grundeinstellung denke ich ziemlich deutlich werden lässt.

Promthi82
TA Member
 
Beiträge: 346
Registriert: 04 Mai 2016 11:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Studio: Elbe Fitness MD

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Promthi82 » 03 Aug 2018 13:38

Anliegen der Nazis die mit den Anliegen der Patrioten in teilen überein stimmten, größtenteils noch auf die folgen des 1.WK zurückzuführen. (frage der alleinigen Kriegsschuld, verlust von teilen der ostgebiete und Kolonien, Reparationszahlungen, die Überzeugung, im felde unbesiegt um den sieg betrogen wurden zu sein, etc. etc.). Klar ist heute jedoch, dass gerade in aristokratischen kreisen, trotz einer dort vorherrschenden antidemokratischen aber eben nicht inhumanen Einstellung, eine große Ablehnung gegenüber den nazis gab. Man hielt sie jedoch anfangs für nützlich und "ungefährlich" bzw. kontrollierbar. und hier schließt sich in meiner Meinung nach der kreis zur afd Führung. auch hier wird versucht, den Drachen zu reiten. man lässt die Extremisten in der eigenen Partei gewähren, da man sich davon im Endeffekt ein nettoplus an Zustimmung verspricht und der Meinung ist, diese letztendlich doch kontrollieren und lenken zu können. Hat lucke ja auch gedacht... (Hindenburg und co. haben ja einen ähnlichen fehler begangen).

Benutzeravatar
Spacemarine
TA Elite Member
 
Beiträge: 8035
Registriert: 27 Jan 2008 15:02
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: curls for the..
Kampfsport: Ja

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Spacemarine » 03 Aug 2018 14:04

Nur, dass du jetzt völlig unzulässigerweise Leute wie Höcke in eine Schublade mit den damaligen Adolfs und Görings wirfst.

Nenn mir eine Aussage von Höcke und co. die einen Stauffenberg angewidert hätte. Nochmal, wo genau siehst du mit Nazis auch nur irgendwie vergleichbare mangelnde Humanität bei der AfD und deren Wahlprogramm?

Es ist und bleibt einfach falsch, der AfD unterstellen zu wollen, dass sie rechts außen quasi schon vom politischen Meinungsspektrum runterfallen würde.
Eigentlich ist es unbestritten, dass RN (früher FN) aus Frankreich extremer ist, genauso gilt das für die Schwedendemokraten, die Pis Partei aus Polen, die Lega in Italien oder die Partei für die Freiheit von Wilders.

Mal zwei Zitate von Stauffenberg aus Wikipedia kopiert:

„Der Gedanke des Führertums […] verbunden mit dem einer Volksgemeinschaft, der Grundsatz ‚Gemeinnutz geht vor Eigennutz‘ und der Kampf gegen die Korruption, der Kampf gegen den Geist der Großstädte, der Rassengedanke und der Wille zu einer neuen deutschbestimmten Rechtsordnung erscheinen uns gesund und zukunftsträchtig.“


„Die Bevölkerung ist ein unglaublicher Pöbel, sehr viele Juden und sehr viel Mischvolk. Ein Volk, welches sich nur unter der Knute wohlfühlt. Die Tausenden von Gefangenen werden unserer Landwirtschaft recht gut tun. In Deutschland sind sie sicher gut zu gebrauchen, arbeitsam, willig und genügsam.“


Die Leute waren damals schon noch ein wenig "krasser drauf" als heute.

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Verhältnisse einfach komplett geändert. Die Weltanschauung der Menschen damals hat nicht mehr allzu viel mit der von heute zu tun.

Hier wurde auch schon mehrfach erwähnt, dass selbst vor ein paar Jahrzehnten noch SPD-Kanzler wie Helmut Schmidt Sprüche wie:"Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze" gebracht haben.

Also wie gesagt, für mich ist es völlig klar, dass die AfD einfach nur die konservative Gegenbewegung zur immer weiter nach links driftenden Politik war und ist. Dass dabei ein paar Nazis vom Erfolg angelockt werden, ist bedauerlich und muss natürlich beobachtet werden.

Promthi82
TA Member
 
Beiträge: 346
Registriert: 04 Mai 2016 11:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Studio: Elbe Fitness MD

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Promthi82 » 03 Aug 2018 14:35

Ich stelle gauland und den "gemäßigteren" flügel der Partei auf eine stufe mit den damaligen eliten bzw den Aristokraten, die dachten, sie könnten die extremen rechten als nützliches Stimmvieh nutzen und steuern. höcke steht hier für diesen extremen teil, richtig. natürlich alles ein wenig relativiert durch historischen Kontext, wie du ja auch erkannt hast. mangelnde Humanität unterstelle ich (neben den sicher vorhandenen Hinterbänklern, die dann durch solche Zitate wie jenes ursächlich für diese Diskussion auffallen) vor allem einer von storch (schüsse an der grenze dies das). außerdem sieht sie inhuman aus.
auch weigere ich mich zu glauben, dass die AFD "hinter der Demokratie steht" und nicht eher eine pragmatische erdoganeske Sichtweise "wir nutzen den zug der Demokratie bis er uns an unser ziel gebracht hat, dann werden wir ihn verlassen" vertritt. zumindest im rechten flügel. und in erheblichen teilen der Wählerschaft (die beim letzten mal zum teil noch die linke gewählt hat - Demokratie ist denen nicht so wichtig, wie n dach überm kopf, 3 mal täglich was zu futtern und n halbwegs sicherer Job. Demokratie ist ein Thema des Bürgertums)

jemand wie stauffenberg hätten sämtliche "männlichkeitsreden" vermutlich zumindest befremdelt. #guenni#
das erste zitat würde bei einem Großteil der afd führungsriege und vermutlich sogar weiten teilen der Bevölkerung Zustimmung finden. zumindest, wenn man denn den rassenbegriff streicht. Gemeinnutz vor Eigennutz ist hier sogar eine eher linke Position und stellt die Unantastbarkeit von Privateigentum in frage, sofern der Volksgemeinschaft daraus kein nutzen entsteht. quasi die occupy Bewegung 0.39beta #guenni#

das 2. zitat bezieht sich auf "den russen" wenn ich mich recht erinnere und wird (auch und vor allem in afd sowie die linke kreisen) von allen "putinverstehern gerne sinngemäß genauso genutzt: "Der russe fühlt sich unter einem starken führer wie Putin wohl. die wollen keine echte Demokratie", was das ganze ein bisschen ironisch macht.

deinem letzten Gedanken kann ich dennoch nur zustimmen.

Benutzeravatar
Spacemarine
TA Elite Member
 
Beiträge: 8035
Registriert: 27 Jan 2008 15:02
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: curls for the..
Kampfsport: Ja

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Spacemarine » 03 Aug 2018 16:16

Natürlich kann es theoretisch sein, dass Höcke nachts von Adolf träumt und Gauland die Demokratie verachtet.

Nur solange sich jemand nicht outet (wie Erdogan), sollte man ihm auch erstmal nichts unterstellen. Mir sind da momentan viel zu viele Leute direkt mit dem Finger am Abzug, es ist in Deutschland leider auch zu verlockend.

Zu dem ersten Zitat: Ich hoffe nicht, dass der Gedanke des Führertums in weiten Teilen der Bevölkerung Zustimmung findet. Aber wer weiß :D

Benutzeravatar
Cambodia
TA Power Member
 
Beiträge: 1386
Registriert: 05 Jun 2018 19:18
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 1981
Bankdrücken (kg): 145
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 225
Ich bin: stark

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Cambodia » 04 Aug 2018 11:01

Als Stauffenberg lebte wurden Kinder auch noch in der Schule von Lehrern zusammengeschlagen wenn sie nicht zuhörten.
Komplett andere Zeit, andere Denkweisen, andere Handlungen, andere Aufgaben, folglich lässt sich auch das Gedankengut eines Stauffenberg damals heute nicht mehr einordnen.

Höcke oder auch dieser Steinke (haben sie den wenigstens schon ausgeschlossen?) hingegen leben heute und solche Vögel sind geistige Brandstifter, nur gut dass solche Leute keine Macht haben und irgendwann wieder in die komplette Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Die AFD muss sich erstmal von solchen 'Leuten freimachen, vorher wird das nichts mit dem 'Ziel, Verantwortung in unserem Land zu übernehmen!

Promthi82
TA Member
 
Beiträge: 346
Registriert: 04 Mai 2016 11:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Studio: Elbe Fitness MD

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Promthi82 » 10 Aug 2018 11:36

passend dazu mal wieder (nur ein fauler apfel natürlich):

https://www.bild.de/regional/berlin/onl ... .bild.html

der spruch kam mir schon so bekannt vor.

*edit* oh, Steuerhinterziehung auch schon wieder. beliebter Freizeitsport in diesen kreisen. #guenni#

Promthi82
TA Member
 
Beiträge: 346
Registriert: 04 Mai 2016 11:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Studio: Elbe Fitness MD

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Promthi82 » 10 Aug 2018 14:00

Spacemarine hat am 03 Aug 2018 16:16 geschrieben:Zu dem ersten Zitat: Ich hoffe nicht, dass der Gedanke des Führertums in weiten Teilen der Bevölkerung Zustimmung findet. Aber wer weiß :D


nur zu dem teil nochmal:
du würdest dich wundern, für wie viele deutsche der "wohlmeinende Diktator" oder eben ein Monarch welcher das Volk väterlich behütet und durch die krisen unserer zeit führt, ein verlockendes Modell wäre. Demokratie ist den meisten wie schon erwähnt weniger wichtig als 3 Mahlzeiten und ein dach über dem kopf. erst wenn diese Grundbedürfnisse gestillt sind, fängt das Bildungsbürgertum an, über Politik zu fachsimpeln.

und danke, für den sachlichen diskussionsverlauf hier. *upsmilie*

Benutzeravatar
Cambodia
TA Power Member
 
Beiträge: 1386
Registriert: 05 Jun 2018 19:18
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 1981
Bankdrücken (kg): 145
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 225
Ich bin: stark

Dovakin
TA Power Member
 
Beiträge: 2112
Registriert: 11 Okt 2016 20:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Dovakin » 12 Aug 2018 23:03

Um den Klimawandel zu bekämpfen müsste man eigentlich die Anzahl der auf der Erde lebenden Menschen reduzieren. Ansonsten bringen auch bessere Abgasfilter oder das Reduzieren des Fleischkonsums o.ä. wenig. Also wirklich was gegen den Klimawandel machen (vor allem wenn sowieso nicht alle großen Verschmutzer an einem Strang ziehen) kann man leider echt nicht :( .
Finde es auch sympathisch, dass er zumindest zugibt beim Thema Digitalisierung nichts beitragen zu können. Können glaube ich sowieso die wenigsten Politiker im Bundestag.
Langfristig sehe ich aber auch keine Zukunft für die AfD. Und sie maßgeblich mitwirkt(e) bei einer Änderung der Flüchtlingspolitik, wer weiß #05#

Benutzeravatar
S1mson
TA Power Member
 
Beiträge: 1640
Registriert: 24 Mär 2013 15:31
Wohnort: Augsburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Sparring
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon S1mson » 13 Aug 2018 02:42

Cambodia hat am 12 Aug 2018 22:41 geschrieben:Schwache Vorstellung würd ich sagen:

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/gau ... 04231.html


Gauland hat das Interview ja mal richtig gemerkelt. Viel gelabere ohne was zu sagen.

Benutzeravatar
Mr. Katabol
TA Stamm Member
 
Beiträge: 672
Registriert: 25 Sep 2004 11:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Trainingsbeginn (Jahr): 1983
Bankdrücken (kg): 160
Kreuzheben (kg): 230
Wettkampferfahrung: Nein
Kampfsport: Ja
Ich bin: keine Angabe

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Mr. Katabol » 13 Aug 2018 15:20

S1mson hat am 13 Aug 2018 02:42 geschrieben:
Cambodia hat am 12 Aug 2018 22:41 geschrieben:Schwache Vorstellung würd ich sagen:

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/gau ... 04231.html


Gauland hat das Interview ja mal richtig gemerkelt. Viel gelabere ohne was zu sagen.


Na ja, das lag bestimmt an den drei Demonstranten die da krakelt hatten :-) das hat ihn aus dem Konzept geworfen.

Aber mal ernsthaft, ich muss auch sagen dass Gauland bei den Fragen Digitalisierung, Wohnen/Miete, Rentenkonzept eine sehr schwache Vorstellung geliefert hat. Ich meine auf so ein Interview breite ich mich doch entsprechend vor!

Vermutlich liegt das auch einfach an seinem hohen Alter.

Mathias93
TA Elite Member
 
Beiträge: 3424
Registriert: 19 Aug 2008 13:53

Re: Alternative für Deutschland

Beitragvon Mathias93 » 13 Aug 2018 15:30

Dass die AFD sich bisher nur klar beim Flüchtlingsthema positioniert hat (bzw. speziell davon profitiert) und bei vielen anderen Themen konzeptlos ist, ist jetzt aber auch nichts Neues.

Kommt wohl auch daher, dass der Erfolg der AFD erst wirklich mit der Flüchtlingswelle kam und man zuvor nur ein kleines Licht gewesen ist, sodass man nicht wirklich gezwungen war sämtliche Themen abzudecken/abdecken zu können. Politiker und erarbeitete Konzepte ist eh ein Thema für sich - da muss man leider häufig von Jahren als Zeitspanne ausgehen.

VorherigeNächste

Zurück zu Andros Welt Report

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste