Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Hier könnt ihr Trainingsvideos, aber auch Posing-Videos einstellen, um euch Tipps und Ratschläge zu holen.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

HartTdO
 

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon HartTdO » 07 Mai 2019 15:54

Die Angaben sind eher so zu verstehen:

Für Muskelwachstum (im Sinne der Hypertrophie) ist es absolut nicht notwendig, zum "Muskelversagen" zu trainieren-da die dort auftretenden "Extra-Schäden" an der Muskulatur zwar eine längere Regeneration erfordern, jedoch keinen Mehrwert in Bezug aufs Muskelwachstum bringen.

Alles im Bereich von 70%-80% des maximal möglichen Gewichtes reicht schon aus, um den notwendigen (und effizientesten) Reiz zu setzen....
(Manche sagen auch 75-85%....aber das ist Diskutieren über Peanuts).

Wenn ein Plan nun fordert, das man 4 Sätze mit 6-8 Wiederholungen absolvieren soll, dann nimmt man ein Gewicht, mit dem man in jedem Satz mindestens 6 Wiederholungen schafft, und am besten noch eine 7. und 8. Wiederholungen geschafft hätte...
Im letzten Satz kann man dann ruhig auch mal "all out" gehen, notwendig ist es aber nicht.

Im Laufe der Zeit wird man stärker, schafft überall die 8 WH, und nimmt dann beim nächsten Mal mehr Gewicht.



Deine Kniebeuge ist extra langsam und "akademisch"-es sieht so aus, als würdest du jede Sekunde versuchen, alles, was du mal über eine korrekte Kniebeuge gelesen hast, auch anwenden zu können..

Das darf ruhig ein wenig "dynamischer" sein.

Die Ausgangsposition ist schon etwas ungünstig-alleine da drückt das Gewicht schon über die Wirbelsäule auf deinen unteren Rücken, du machst einen "Entenarsch".
Spann das Gesäss auch am obersten Punkt an.

Ablage sieht etwas hoch aus-liegt die Stange auf der Wirbelsäule auf? (so sieht es nämlich aus).

Tiefe könnte noch etwas besser sein....

Sieht man auf dem Video nicht-aber ich glaube, du stehst etwas zu schmal da, und machst der Hüfte nicht genug Platz...


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
lacoon
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22 Feb 2019 22:51

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon lacoon » 28 Mai 2019 13:58

Hier ein Update, was denkt ihr?

Ansehen auf youtube.com

barneymcnathan
TA Power Member
 
Beiträge: 1861
Registriert: 13 Nov 2018 11:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 122
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 200
Brustumfang (cm): 121
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Powersnatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: JiuJitsu
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fitinn
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Ruhig

Benutzeravatar
lacoon
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22 Feb 2019 22:51

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon lacoon » 28 Jun 2019 21:08

Hier ein Update:

Ansehen auf youtube.com

barneymcnathan
TA Power Member
 
Beiträge: 1861
Registriert: 13 Nov 2018 11:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 122
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 200
Brustumfang (cm): 121
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Powersnatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: JiuJitsu
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fitinn
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Ruhig

Benutzeravatar
lacoon
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22 Feb 2019 22:51

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon lacoon » 29 Jun 2019 15:01

letztes mal dachte ich mir hey, endlich schmerzfrei.... und heute dann ordentlich einen gewischt bekommen im unterstem rücken :-(

barneymcnathan
TA Power Member
 
Beiträge: 1861
Registriert: 13 Nov 2018 11:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 122
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 200
Brustumfang (cm): 121
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Powersnatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: JiuJitsu
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fitinn
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Ruhig

Benutzeravatar
lacoon
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22 Feb 2019 22:51

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon lacoon » 29 Jun 2019 15:36

Ja einen Stich bekommen .... Das war heute morgen :-( Hab versucht etwas tiefer zu kommen als auf dem Video oben.

barneymcnathan
TA Power Member
 
Beiträge: 1861
Registriert: 13 Nov 2018 11:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 122
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 200
Brustumfang (cm): 121
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Powersnatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: JiuJitsu
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fitinn
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Ruhig

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon barneymcnathan » 29 Jun 2019 17:53

Asooo ... Keine Panik wenn man (speziell mit Belastung) eine Haltung einnimmt die die Muskelspindeln nicht "kennen" kann's schon Mal sein dass sie "Panik schieben" und Signale aussenden die das Hirn mit Schmerz interpretiert.
Btw das Hirn ist nicht sehr gut darin Signale der Muskelspindeln richtig zu interpretieren.

Weiters würde ich bei der Tiefe bleiben die ist für Hypertrophie und Kraft absolut ausreichend

Benutzeravatar
lacoon
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22 Feb 2019 22:51

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon lacoon » 29 Jun 2019 17:56

Ne tut schon noch weh jetzt... aber nicht so schlimm.... werde dann bei der Tiefe bleiben. Habs einfach nicht geschafft mich gross vom Gewicht zu steigern. Je nachdem wie weit ich die Knie nach aussen drücke, belaste ich auch andere Muskeln hab ich den eindruck. Und diese sind nicht sehr kräftig :-D

Mache nächste Woche mal nen Video von vorne.

barneymcnathan
TA Power Member
 
Beiträge: 1861
Registriert: 13 Nov 2018 11:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 102
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Bankdrücken (kg): 122
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 200
Brustumfang (cm): 121
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Powersnatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: JiuJitsu
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Studio: Fitinn
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Kampfsport
Ich bin: Ruhig

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon barneymcnathan » 29 Jun 2019 18:14

Wichtig ist dass du während der gesamten Bewegung den Bauch Voll angespannt lässt und zwischen Hüfte und Brustkorb keine Bewegung stattfindet.

Aber wenns Mal ein bissl sticht im Rücken ist's mit hoher Wahrscheinlichkeit nix schlimmes und geht nach 2-3 Tagen vom selber weg.

Benutzeravatar
tryagainsweaty
TA Neuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 29 Mai 2019 07:57

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon tryagainsweaty » 30 Jun 2019 22:05

Merkst Du die Beugen denn in den Glutes oder nur im Rücken?
Ich hatte selbst so ein leichtes Pieksen im unteren Rücken nach dem Beugen und Kreuzheben, denke es war wegen meinem Hohlkreuz. Seitdem ich nämlich dagegenarbeite (Dehnübungen) und noch mehr darauf achte, den Bauch während der Übungen anzuspannen, übernimmt der Gluteus viel. Das musste ja vorher irgendwie aufgefangen werden, der arme Rücken :(

lacoon hat am 05 Mai 2019 23:05 geschrieben:Rumänisches Kreuzheben: 3×8 45kg (hier versagen die Unterarme eher als der Rücken)

Das find ich etwas seltsam, meinst Du, dass die Griffkraft versagt? Oder arbeitest Du aus den Unterarmen, drückst Du die Stange aktiv gegen die Beine? Ich hab mir mal Dein RDL-Video angesehen. Bin mir nicht sicher ob es am Winkel liegt, aber ich würde sagen, Du könntest noch ein bißchen weiter zurück mit dem Hintern. Auch wenn Du dafür ggf ein bißchen weniger tief runter kommst mit der Hantelstange. Aber dann brauchst Du mit den Unterarmen nichts machen, als die Stange festzuhalten. Dass die Stange die Beine "rasiert", geschieht dann fast automatisch - ohne dass Du die Hantel aktiv in Richtung Deiner Beine drückst.


Und egal ob Kniebeuge oder RDLs: am besten ohne Schuhe, oder eben mit geeigneten Schuhen. Gedämpfte Sohlen geben wenig Halt.

Benutzeravatar
lacoon
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 22 Feb 2019 22:51

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon lacoon » 30 Jun 2019 22:12

Danke für die Antworten. Ich werde weiter versuchen mehr Spannung aufzubauen und dies auch zu halten. Mache immer 8 Wiederholungen. Vielleicht sind das zuviele?

Mache mittlerweile kein RDL mehr sondern normale, hab die auch in einem anderem Post gezeigt. Aber hier nochmal :-)

Ansehen auf youtube.com


Sehe noch hier folgende Probleme: Kopf gerade halten (mehr nach unten gucken) und nicht überstrecken.

Geh ich mit der Hüfte zu weit herunter? Ich geh irgendwie erst mit den Beinen rauf und richte dann den Rücken auf. Sollte das nicht gleichzeitig geschehen?

Benutzeravatar
tryagainsweaty
TA Neuling
 
Beiträge: 36
Registriert: 29 Mai 2019 07:57

Re: Anfänger hat Schmerzen nach Kniebeugen

Beitragvon tryagainsweaty » 02 Jul 2019 18:18

lacoon hat am 30 Jun 2019 22:12 geschrieben:Danke für die Antworten. Ich werde weiter versuchen mehr Spannung aufzubauen und dies auch zu halten. Mache immer 8 Wiederholungen. Vielleicht sind das zuviele?


Eigentlich nicht, aber Du kannst ruhig weniger Reps pro Satz machen, um die Technik zu üben (aber dann nicht mehr Gewicht auflegen!). Dafür dann mehr Sätze. Probier es einfach mal aus :)

lacoon hat am 30 Jun 2019 22:12 geschrieben:Mache mittlerweile kein RDL mehr sondern normale, hab die auch in einem anderem Post gezeigt. Aber hier nochmal :-)

Ansehen auf youtube.com


Sehe noch hier folgende Probleme: Kopf gerade halten (mehr nach unten gucken) und nicht überstrecken.

Geh ich mit der Hüfte zu weit herunter? Ich geh irgendwie erst mit den Beinen rauf und richte dann den Rücken auf. Sollte das nicht gleichzeitig geschehen?

Ah das habe ich irgendwie nicht gesehen. Sehe das mit dem Kopf und dem nach hinten lehnen genauso. Dieses Überstrecken tut Deinem unteren Rücken auch nicht gut! Spann den Arsch an. Das gibt den Schub nach vorne und richtet Dich auf, weil Du gleichzeitig den Rücken ganz stabil lässt. Reduziere ggf das Gewicht, um das ganz bewusst zu üben.

Vorherige

Zurück zu Video-Analyse Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste