Im Foxtrot zur Strandfigur (Abschluss S. 59)

Das Forum zur großen Sommeraktion von TEAM ANDRO

Moderator: Team Coaching

Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21643
Registriert: 26 Jun 2012 21:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon de Hoop » 14 Jan 2019 16:10

Wenn Du anfällig an der Schulter bist, wäre es eine Überlegung die Face-Pulls vorzuziehen. Alternativ so ein komplettes Reha-Programm, aber das kostet halt doch immer etwas Zeit.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Souto
TA Premium Member
 
Beiträge: 10871
Registriert: 05 Feb 2015 09:42
Wohnort: Hamburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 185
Kreuzheben (kg): 200
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben / KB
Studio: McFit
Ich bin: Lernwillig

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon Souto » 14 Jan 2019 16:17

Mir würde schon oft gengu gesagt das die hintere Schulter, also der Muskel mit dem man Face Pulls trainiert sehr klein ist und so eine Last ja garnicht stemmen kann.
Das heißt wenn du der Meinung bist das die Facepulls zu leicht werden, kontrolliere deine Ausführung. In den meisten Fällen soll es dann eher sowas wie Rudern für die hitnere Schulter sein, das was ich das letzte mal in meinen Log gepostet habe nur eben mit den Seil...denk mal drüber nach :-)

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon RenA1 » 14 Jan 2019 16:33

de Hoop hat am 14 Jan 2019 16:10 geschrieben:Wenn Du anfällig an der Schulter bist, wäre es eine Überlegung die Face-Pulls vorzuziehen. Alternativ so ein komplettes Reha-Programm, aber das kostet halt doch immer etwas Zeit.


@de Hoop anfällig war ich bislang eigentlich nicht. Ich bin nur oft recht verspannt und muss darauf achten, meine Schulter gut warm zu machen.

@Souto das stimmt. Mein Kabelzug hat aber zwei Rollen, also musst du das Gewicht immer halbieren. Also so 20kg sind noch recht wenig. Meine Schulter hat die Außenrotation auf jeden Fall sehr genossen. Eigentlich war mir die Isolation der hinteren Delts bei der Übung recht egal, weil sie ein Ausgleich für die Drückerei sein sollte, aber jetzt, wo ich näher drüber nachdenke, habe ich ja gar keinen Schultertag mehr! #12# Also muss ich da noch mal an die Ausführung ran.
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
Souto
TA Premium Member
 
Beiträge: 10871
Registriert: 05 Feb 2015 09:42
Wohnort: Hamburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 185
Kreuzheben (kg): 200
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben / KB
Studio: McFit
Ich bin: Lernwillig

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon Souto » 14 Jan 2019 16:40

Das war nur ein Denkanstoß, ich weiß ja nicht wie du die Ausführung machst #04#

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon RenA1 » 14 Jan 2019 17:14

Souto hat am 14 Jan 2019 16:40 geschrieben:Das war nur ein Denkanstoß, ich weiß ja nicht wie du die Ausführung machst #04#


Ja, eben. Guter Denkanstoß offensichtlich. Meine Ausführung war eben mehr Rücken, als hintere Schulter. Aber das soll nicht der Sinn sein, glaube ich.
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
Souto
TA Premium Member
 
Beiträge: 10871
Registriert: 05 Feb 2015 09:42
Wohnort: Hamburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 185
Kreuzheben (kg): 200
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben / KB
Studio: McFit
Ich bin: Lernwillig

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon Souto » 14 Jan 2019 17:39

RenA1 hat am 14 Jan 2019 17:14 geschrieben:
Souto hat am 14 Jan 2019 16:40 geschrieben:Das war nur ein Denkanstoß, ich weiß ja nicht wie du die Ausführung machst #04#


Ja, eben. Guter Denkanstoß offensichtlich. Meine Ausführung war eben mehr Rücken, als hintere Schulter. Aber das soll nicht der Sinn sein, glaube ich.


Ja eben. Schon witzig das ich das hier so weiterleite ^^
Ich meine ich stehe selbst auf diese hintere Ruder Übung wie im VIdeo gepostet :-)
Muss das unbedingt ändern und eben FacePulls machen.

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon RenA1 » 14 Jan 2019 17:45

Souto hat am 14 Jan 2019 17:39 geschrieben:
RenA1 hat am 14 Jan 2019 17:14 geschrieben:
Souto hat am 14 Jan 2019 16:40 geschrieben:Das war nur ein Denkanstoß, ich weiß ja nicht wie du die Ausführung machst #04#


Ja, eben. Guter Denkanstoß offensichtlich. Meine Ausführung war eben mehr Rücken, als hintere Schulter. Aber das soll nicht der Sinn sein, glaube ich.


Ja eben. Schon witzig das ich das hier so weiterleite ^^
Ich meine ich stehe selbst auf diese hintere Ruder Übung wie im VIdeo gepostet :-)
Muss das unbedingt ändern und eben FacePulls machen.


Ich mache es zumindest nicht mit der Ruderstange, sondern mit dem Seil. Aber ich muss weniger aus dem Rücken ziehen.
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
Souto
TA Premium Member
 
Beiträge: 10871
Registriert: 05 Feb 2015 09:42
Wohnort: Hamburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 185
Kreuzheben (kg): 200
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben / KB
Studio: McFit
Ich bin: Lernwillig

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon Souto » 14 Jan 2019 17:49

RenA1 hat am 14 Jan 2019 17:45 geschrieben:
Souto hat am 14 Jan 2019 17:39 geschrieben:
RenA1 hat am 14 Jan 2019 17:14 geschrieben:
Souto hat am 14 Jan 2019 16:40 geschrieben:Das war nur ein Denkanstoß, ich weiß ja nicht wie du die Ausführung machst #04#


Ja, eben. Guter Denkanstoß offensichtlich. Meine Ausführung war eben mehr Rücken, als hintere Schulter. Aber das soll nicht der Sinn sein, glaube ich.


Ja eben. Schon witzig das ich das hier so weiterleite ^^
Ich meine ich stehe selbst auf diese hintere Ruder Übung wie im VIdeo gepostet :-)
Muss das unbedingt ändern und eben FacePulls machen.


Ich mache es zumindest nicht mit der Ruderstange, sondern mit dem Seil. Aber ich muss weniger aus dem Rücken ziehen.


Ich mach es mit beiden Variationen. Mir gefallen beide.
Wie gesagt, die mit der Stange gefällt mir auch verdammt gut und ich glaube ich werde beide Varianten machen.

FacePulls am Pushtag wie der Plan das vorgibt und Rudern mit der Stange (wie im Video) mit am Pulltag.

By the way: Wie läuft die Diät? Hast du schon abgenommen? :-) :-) :-)

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon RenA1 » 14 Jan 2019 18:55

Souto hat am 14 Jan 2019 17:49 geschrieben:
RenA1 hat am 14 Jan 2019 17:45 geschrieben:
Souto hat am 14 Jan 2019 17:39 geschrieben:
RenA1 hat am 14 Jan 2019 17:14 geschrieben:
Souto hat am 14 Jan 2019 16:40 geschrieben:Das war nur ein Denkanstoß, ich weiß ja nicht wie du die Ausführung machst #04#


Ja, eben. Guter Denkanstoß offensichtlich. Meine Ausführung war eben mehr Rücken, als hintere Schulter. Aber das soll nicht der Sinn sein, glaube ich.


Ja eben. Schon witzig das ich das hier so weiterleite ^^
Ich meine ich stehe selbst auf diese hintere Ruder Übung wie im VIdeo gepostet :-)
Muss das unbedingt ändern und eben FacePulls machen.


Ich mache es zumindest nicht mit der Ruderstange, sondern mit dem Seil. Aber ich muss weniger aus dem Rücken ziehen.


Ich mach es mit beiden Variationen. Mir gefallen beide.
Wie gesagt, die mit der Stange gefällt mir auch verdammt gut und ich glaube ich werde beide Varianten machen.

FacePulls am Pushtag wie der Plan das vorgibt und Rudern mit der Stange (wie im Video) mit am Pulltag.

By the way: Wie läuft die Diät? Hast du schon abgenommen? :-) :-) :-)


Vielleicht muss man es einfach nur schwer genug machen, dann wird einfach alles getroffen. #guenni#

Diät läuft gut, hatte heute erst mal wieder 88kg+ drauf, weil ich gestern noch mal schön reingehauen hab. #guenni#
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
Souto
TA Premium Member
 
Beiträge: 10871
Registriert: 05 Feb 2015 09:42
Wohnort: Hamburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 185
Kreuzheben (kg): 200
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben / KB
Studio: McFit
Ich bin: Lernwillig

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon Souto » 14 Jan 2019 19:06

Schwer und falsch. Die Devise vom Herrn Rühl. Muss also klappen.

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon RenA1 » 14 Jan 2019 19:21

Souto hat am 14 Jan 2019 19:06 geschrieben:Schwer und falsch. Die Devise vom Herrn Rühl. Muss also klappen.


Ja, eben. Mache ich immer so und ich habe ja wohl Fortschritte gemacht. *professor*
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
Souto
TA Premium Member
 
Beiträge: 10871
Registriert: 05 Feb 2015 09:42
Wohnort: Hamburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 176
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 185
Kreuzheben (kg): 200
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben / KB
Studio: McFit
Ich bin: Lernwillig

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon Souto » 14 Jan 2019 19:23

RenA1 hat am 14 Jan 2019 19:21 geschrieben:
Souto hat am 14 Jan 2019 19:06 geschrieben:Schwer und falsch. Die Devise vom Herrn Rühl. Muss also klappen.


Ja, eben. Mache ich immer so und ich habe ja wohl Fortschritte gemacht. *professor*


Eindeutig. Weiter machen #04#

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon RenA1 » 16 Jan 2019 12:17

Heute das erste Mal Rücken 2a. Eigentlich ein ganz solider Plan, bei den Übungen mit den wenigen Sätzen muss ich noch ein bisschen mehr ausreizen, um an die Grenze zu gehen. Irgendwas im linken Arm vom Bizeps zum Unterarm läuft nicht rund und schmerzt. Ich hoffe, es ist nicht die Sehne, sondern nur eine Verspannung. Gerade klemmt eigentlich alles. Ich habe heute unserem ehemaligen BB-Meister von meiner Diät erzählt und er meinte, dass er das in der Massephase isst. Der ist aber 10kg schwerer und läuft noch 50km pro Woche, isst aber nur soviel wie meine Frau.

Klimmzüge

8 - 7 - 6 - 5 - 5

LH Rudern

100/6 - 80/12

Nächstes Mal vielleicht etwas mehr Gewicht. Ist ja fast wie Heavy Duty mit so wenig Arbeitssätzen. :D

Einarmiges Rudern Kabelzug

42,5/8 - 50/8 - 57,5/12

Da muss mehr Gewicht rauf.

Latzug Untergriff

90/8+7 - 90/7+5

Da gehen noch 5kg mehr.

LH Curls

40/6 - 45/6 - 40/7 - 35/10

Hammer-KZ Curls

50/11 - 50/10 - 50/12 + Drop

Eine sehr ungewohnte Übung.
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3546
Registriert: 22 Jun 2016 15:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon Scale » 16 Jan 2019 12:25

Argh, Vorsicht: Würde direkt zum Physio, das kann sonst eklig werden wenn sich da richtig was entzündet.
Rechtzeitig Kurve kriegen ist da Key
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
RenA1
TA Elite Member
 
Beiträge: 2751
Registriert: 18 Okt 2017 11:14
Wohnort: Berlin
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 182
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: XXXL Schmiede
Ich bin: ein Fettlauch

Re: Im Foxtrot zur Strandfigur

Beitragvon RenA1 » 16 Jan 2019 12:27

Scale699 hat am 16 Jan 2019 12:25 geschrieben:Argh, Vorsicht: Würde direkt zum Physio, das kann sonst eklig werden wenn sich da richtig was entzündet.
Rechtzeitig Kurve kriegen ist da Key


Es wurde im Laufe des Trainings besser und jetzt spüre ich kaum was. Mal gucken, wie es morgen ist, da mache ich nix mit den Armen.
Hallo, ich bin neu hier - wofür sind die 20kg-Platten denn gut?

Aktuelles Log:

Sommercamp ab Juni 2019: Im Foxtrot durch den Sommer

Alte Logs:

April bis Juni 2018 Das erste Mal Volumen -> Strandfigur 2018 Log

Juni bis September 2018 IPT-Versuchskaninchen - Maximalkraft

Oktober bis Dezember 2018 A sceptical fox's way to kill his weak points

Ab Januar - Mai 2019 (Diät) Im Foxtrot zur Strandfigur

VorherigeNächste

Zurück zu Strandfigur mit TEAM ANDRO

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast