Homegym Kaufberatung

Allgemeine Fragen zum Thema Bodybuilding- und Fitnesstraining.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Postmaschine
TA Stamm Member
 
Beiträge: 996
Registriert: 20 Sep 2013 09:40
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Postmaschine » 13 Feb 2019 01:41

Hat jemand solche Jammer Arms?
Find die Teile echt interessant und kann man viel mit anstellen. Würde es mir aber primär besorgen,um geführte drück Übungen durchzuführen.
Wäre nur noch die Frage,ob es welche mein Heavy Duty 2 gibt.


 


ohmygodhelp
TA Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 13 Feb 2019 18:05

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon ohmygodhelp » 13 Feb 2019 18:18

Hallo zusammen!
Ich möchte mir ein HomeGym im Keller einrichten. Die Deckenhöhe beträgt gerade mal 2,04m und daher kommen die meisten Racks nicht in Frage. Mein Budget liegt bei 400€. Ich habe zwei Racks ausgesucht, die passen würden, jedoch kann ich mich nicht entscheiden, welches ich nehmen soll:

Power Rack SQMIZE® SQ7.04 (https://www.simpleproducts.de/power-rac ... 84-cm?c=15)

Power Rack SQMIZE® SQ410 (https://www.simpleproducts.de/power-rac ... mize-sq410)

Für welches würdet Ihr euch entscheiden? Vielleicht gibt es sogar jemanden, der eines dieser Racks hat? Ist zwar kein teures Rack, ich hoffe aber, dass es seinen Dienst verrichten wird. Vielen Dank im Voraus!

MfG

Dove
TA Member
 
Beiträge: 272
Registriert: 08 Aug 2010 21:17
Trainingsbeginn (Jahr): 2009

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Dove » 13 Feb 2019 19:47

ohmygodhelp hat am 13 Feb 2019 18:18 geschrieben:Hallo zusammen!
Ich möchte mir ein HomeGym im Keller einrichten. Die Deckenhöhe beträgt gerade mal 2,04m und daher kommen die meisten Racks nicht in Frage. Mein Budget liegt bei 400€. Ich habe zwei Racks ausgesucht, die passen würden, jedoch kann ich mich nicht entscheiden, welches ich nehmen soll:

Power Rack SQMIZE® SQ7.04 (https://www.simpleproducts.de/power-rac ... 84-cm?c=15)

Power Rack SQMIZE® SQ410 (https://www.simpleproducts.de/power-rac ... mize-sq410)

Für welches würdet Ihr euch entscheiden? Vielleicht gibt es sogar jemanden, der eines dieser Racks hat? Ist zwar kein teures Rack, ich hoffe aber, dass es seinen Dienst verrichten wird. Vielen Dank im Voraus!

MfG


Von den Bilder her entschieden würde ich das SQ7.04 nehmen. Die Ablagen sehen deutlich stabiler aus. Beim SQ410 scheinen das so durchgeschobene Rohre zu sein. Das ist auch mit dem Handling nicht besonders komfortabel. So etwas habe ich einmal in einem Fitnessstudio genutzt und mir gefiel es nicht.

//Nachtrag:
Bei dem Squat Rack bekommst du für nur 20€ mehr Profile mit 3mm Wandstärke.

https://www.simpleproducts.de/power-rac ... s-h-225-cm

Die Höhe lässt sich da ja leicht anpassen. Einfach die mittlere Stange eine Ebene tiefer einbauen (Löcher sind ja schon drin) und die beiden Stangen mit einer Flex ein wenig einkürzen. Das würde ich machen.

Benutzeravatar
Nogsor
TA Member
 
Beiträge: 241
Registriert: 26 Okt 2014 19:11

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Nogsor » 15 Feb 2019 00:05

Postmaschine hat am 13 Feb 2019 01:41 geschrieben:Hat jemand solche Jammer Arms?
Find die Teile echt interessant und kann man viel mit anstellen. Würde es mir aber primär besorgen,um geführte drück Übungen durchzuführen.
Wäre nur noch die Frage,ob es welche mein Heavy Duty 2 gibt.

Finde die teile auch mega geil, mehatec hat aber anscheinend nur die lever bench im angebot, welche ähnlich ist wie die jammer arms.
Hoffentlich kommen die dinger noch raus. Die barbarienline jammer arms sind jedenfalls nicht kompatibel

Postmaschine
TA Stamm Member
 
Beiträge: 996
Registriert: 20 Sep 2013 09:40
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Postmaschine » 15 Feb 2019 01:18

Nogsor hat am 15 Feb 2019 00:05 geschrieben:
Postmaschine hat am 13 Feb 2019 01:41 geschrieben:Hat jemand solche Jammer Arms?
Find die Teile echt interessant und kann man viel mit anstellen. Würde es mir aber primär besorgen,um geführte drück Übungen durchzuführen.
Wäre nur noch die Frage,ob es welche mein Heavy Duty 2 gibt.

Finde die teile auch mega geil, mehatec hat aber anscheinend nur die lever bench im angebot, welche ähnlich ist wie die jammer arms.
Hoffentlich kommen die dinger noch raus. Die barbarienline jammer arms sind jedenfalls nicht kompatibel

Ja,find die Teile auch sehr geil. Von den griffen her find ich die von ATX am besten,aber 400 Euro ist schon happig dafür.
Hab dem MFS geschrieben und die haben nichts passendes. Am besten schreiben möglichst viele den bezüglich jammer arms für heavy duty. Vielleicht starten Sie denn wirklich ne Produktion 😅

Benutzeravatar
Nogsor
TA Member
 
Beiträge: 241
Registriert: 26 Okt 2014 19:11

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Nogsor » 15 Feb 2019 01:38

Jau, man könnte noch das inet durchforsten, ob es no name nachbauten gibt, die auf die stärke des megtec racks passen 😁🤔

Benutzeravatar
Nogsor
TA Member
 
Beiträge: 241
Registriert: 26 Okt 2014 19:11

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Nogsor » 15 Feb 2019 01:39

Oder man kennt einen schweisser, der die bbline arms passend bearbeitet

Ralle_14
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 20 Nov 2017 13:59

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Ralle_14 » 15 Feb 2019 09:43

Hallo zusammen,

Ich bin Ralf und lese seit geraumer Zeit hier im Forum mit. Mein aktuelles Homegym besteht aus einem Rogue RML-390F Power Rack, einer Rogue Curl Bar, einer Tytax M1 und einer ATX Power Bar mit 100kg ATX Gym Bumper Plates. Da ich in kürz mehr Gewicht fürs Training benötigen werde spiele ich mit dem Gedanken mir die Rogue Calibrated Steel Plates zu kaufen. Allerdings habe ich aus zwei Gründen bedenken.
1. die Gewichtsaufnahmen der Tytax M1 haben einen Durchmesser von 50,0mm bis 50,2mm. In amerikanischen Foren habe ich gelesen das es Probleme bei günstigen Hantel mit dem engen Sitz der Rogue Calibrated Steel Plates gibt.
2. ich trainiere im Kleller und im EG schläft unser zwei Monate altes Baby und ich habe bedenken bezüglich des Geräuschpegels der Stahlscheiben beim Kreuzheben, da ich früher 30mm Gussscheiben hatte und das ein geklappere vom feisten war.
Besitzt einer im Forum die Rogue Calibrated Steel Plates und kann mit den genauen Innendurchmesser der Scheiben nennen? Hat jemand Erfahrungen mit dem Geräuschpegel Unterschied zwischen Bumper Plates und den Calibrated Steel Plates?
Vielen Dank im Voraus.
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Landesmeister
TA Premium Member
 
Beiträge: 23350
Registriert: 28 Mär 2017 12:30

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Landesmeister » 15 Feb 2019 09:59

Ralle_14 hat am 15 Feb 2019 09:43 geschrieben:Hallo zusammen,

Ich bin Ralf und lese seit geraumer Zeit hier im Forum mit. Mein aktuelles Homegym besteht aus einem Rogue RML-390F Power Rack, einer Rogue Curl Bar, einer Tytax M1 und einer ATX Power Bar mit 100kg ATX Gym Bumper Plates. Da ich in kürz mehr Gewicht fürs Training benötigen werde spiele ich mit dem Gedanken mir die Rogue Calibrated Steel Plates zu kaufen. Allerdings habe ich aus zwei Gründen bedenken.
1. die Gewichtsaufnahmen der Tytax M1 haben einen Durchmesser von 50,0mm bis 50,2mm. In amerikanischen Foren habe ich gelesen das es Probleme bei günstigen Hantel mit dem engen Sitz der Rogue Calibrated Steel Plates gibt.
2. ich trainiere im Kleller und im EG schläft unser zwei Monate altes Baby und ich habe bedenken bezüglich des Geräuschpegels der Stahlscheiben beim Kreuzheben, da ich früher 30mm Gussscheiben hatte und das ein geklappere vom feisten war.
Besitzt einer im Forum die Rogue Calibrated Steel Plates und kann mit den genauen Innendurchmesser der Scheiben nennen? Hat jemand Erfahrungen mit dem Geräuschpegel Unterschied zwischen Bumper Plates und den Calibrated Steel Plates?
Vielen Dank im Voraus.
Gruß
Ralf

@TIMMY!

martin12345
TA Power Member
 
Beiträge: 1469
Registriert: 26 Sep 2013 15:21
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 190
Trainingsort: Studio

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon martin12345 » 15 Feb 2019 10:31

Auf Willhaben verkauft jemand aus Vorarlberg seit längeren viele Geräte von HBP. Deshalb schon relativ günstig.

Unter anderem stehender Beinbeuger 300€, Cablecross 600€, Überzugmaschine 300€ und so weiter.

Sie bieten soweit ich weiss Lieferung per Spedition an.

Falls wer Interesse daran hat gebe ich den Link gerne per DM weiter.

Herbert21
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 26 Jun 2018 16:08

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Herbert21 » 15 Feb 2019 10:47

Hi zusammen,

hat jemand Erfahrung mit dem Tunturi SM80 ? Ich habe akutell eine Fitnessstation von Kettler (Kinetic F3) und will aber etwas flexibleres kaufen. Macht das Sinn? Ein normales Rack will ich nicht kaufen, da ich Kabelzüge haben möchte, um etwas Abwechslung im Training zu haben.

Viele Grüße

Dove
TA Member
 
Beiträge: 272
Registriert: 08 Aug 2010 21:17
Trainingsbeginn (Jahr): 2009

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Dove » 15 Feb 2019 10:58

Ralle_14 hat am 15 Feb 2019 09:43 geschrieben:Hallo zusammen,

Ich bin Ralf und lese seit geraumer Zeit hier im Forum mit. Mein aktuelles Homegym besteht aus einem Rogue RML-390F Power Rack, einer Rogue Curl Bar, einer Tytax M1 und einer ATX Power Bar mit 100kg ATX Gym Bumper Plates. Da ich in kürz mehr Gewicht fürs Training benötigen werde spiele ich mit dem Gedanken mir die Rogue Calibrated Steel Plates zu kaufen. Allerdings habe ich aus zwei Gründen bedenken.
1. die Gewichtsaufnahmen der Tytax M1 haben einen Durchmesser von 50,0mm bis 50,2mm. In amerikanischen Foren habe ich gelesen das es Probleme bei günstigen Hantel mit dem engen Sitz der Rogue Calibrated Steel Plates gibt.
2. ich trainiere im Kleller und im EG schläft unser zwei Monate altes Baby und ich habe bedenken bezüglich des Geräuschpegels der Stahlscheiben beim Kreuzheben, da ich früher 30mm Gussscheiben hatte und das ein geklappere vom feisten war.
Besitzt einer im Forum die Rogue Calibrated Steel Plates und kann mit den genauen Innendurchmesser der Scheiben nennen? Hat jemand Erfahrungen mit dem Geräuschpegel Unterschied zwischen Bumper Plates und den Calibrated Steel Plates?
Vielen Dank im Voraus.
Gruß
Ralf


Moin,

also ich hatte früher am Rack Stahlgussscheiben, dann Vollgummi Scheiben (M+F) und jetzt Bumper Plates. Jedes Mal ist es deutlich leiser geworden. Gerade die dünnen Stahlscheiben machen einen höllischen Lärm.
Ich habe beim Kauf meines Xebex Curved Laufbands die kalibrieren ATX Scheiben in der Hand gehabt und das Handling ist wirklich nicht cool, sodass ich die Dinger nicht mal haben wollen würde, wenn sie günstiger als Vollgummi Scheiben wären. Wenn du nicht zwingend kalibrierte Scheiben brauchst, spar dir das Geld und kaufe dir davon Vollgummi Scheiben oder Bumper Plates. Von dem Restgeld kannst du dir dann mit Verbundschaumstoff eine Plattform bauen. Das habe ich zur Reduktion der Lautstärke gemacht, weil normale Gummimatten mir nicht ausgereicht haben.

Hier eine Anleitung für Interessierte (Keine Garantie für Perfektion, ich bin kein Handwerker):

Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Leider konnte ich die Videos aufgrund der Größe nicht direkt mit in die Nachricht packen.


Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen (siehe Skizze im Anhang):

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Postmaschine
TA Stamm Member
 
Beiträge: 996
Registriert: 20 Sep 2013 09:40
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Postmaschine » 15 Feb 2019 15:43

Nogsor hat am 15 Feb 2019 01:39 geschrieben:Oder man kennt einen schweisser, der die bbline arms passend bearbeitet

Hab mich schon umgeschaut,findet leider nichts passendes.

Aber die Idee mit dem schweißen hatten wir auch gerade. Sollte eigentlich kein Problem sein. Der obere halte Bolzen passt ja eh, man müsste den unteren nur abflexen und weiter oben wieder anschweißen. Sollte eigentlich kein Problem sein,hab ein Kumpel der schweißen kann.
Ich denke werde das in Zukunft mal versuchen,200 Euro geht ja noch. Bzw mir die Dinger erstmal so anschauen,is ja kostenloser Rückversand.

martin12345
TA Power Member
 
Beiträge: 1469
Registriert: 26 Sep 2013 15:21
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 190
Trainingsort: Studio

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon martin12345 » 15 Feb 2019 19:24

Postmaschine hat am 15 Feb 2019 15:43 geschrieben:
Nogsor hat am 15 Feb 2019 01:39 geschrieben:Oder man kennt einen schweisser, der die bbline arms passend bearbeitet

Hab mich schon umgeschaut,findet leider nichts passendes.

Aber die Idee mit dem schweißen hatten wir auch gerade. Sollte eigentlich kein Problem sein. Der obere halte Bolzen passt ja eh, man müsste den unteren nur abflexen und weiter oben wieder anschweißen. Sollte eigentlich kein Problem sein,hab ein Kumpel der schweißen kann.
Ich denke werde das in Zukunft mal versuchen,200 Euro geht ja noch. Bzw mir die Dinger erstmal so anschauen,is ja kostenloser Rückversand.


Oder einfach die Idee mit grober Skizze an Flame Sport und fragen ob sie das produzieren können. Habe das gleiche mit einen Viking Handle für die Landmine angefragt und ein sehr gutes Angebot erhalten.

Postmaschine
TA Stamm Member
 
Beiträge: 996
Registriert: 20 Sep 2013 09:40
Wohnort: Sachsen Anhalt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Postmaschine » 15 Feb 2019 20:36

martin12345 hat am 15 Feb 2019 19:24 geschrieben:
Postmaschine hat am 15 Feb 2019 15:43 geschrieben:
Nogsor hat am 15 Feb 2019 01:39 geschrieben:Oder man kennt einen schweisser, der die bbline arms passend bearbeitet

Hab mich schon umgeschaut,findet leider nichts passendes.

Aber die Idee mit dem schweißen hatten wir auch gerade. Sollte eigentlich kein Problem sein. Der obere halte Bolzen passt ja eh, man müsste den unteren nur abflexen und weiter oben wieder anschweißen. Sollte eigentlich kein Problem sein,hab ein Kumpel der schweißen kann.
Ich denke werde das in Zukunft mal versuchen,200 Euro geht ja noch. Bzw mir die Dinger erstmal so anschauen,is ja kostenloser Rückversand.


Oder einfach die Idee mit grober Skizze an Flame Sport und fragen ob sie das produzieren können. Habe das gleiche mit einen Viking Handle für die Landmine angefragt und ein sehr gutes Angebot erhalten.

Sprechen die auch deutsch?

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Trainingsfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gunther, Xephalos und 1 Gast