Homegym Kaufberatung

Allgemeine Fragen zum Thema Bodybuilding- und Fitnesstraining.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

martin12345
TA Power Member
 
Beiträge: 1136
Registriert: 26 Sep 2013 14:21
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 190
Trainingsort: Studio

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon martin12345 » 12 Jul 2019 19:04

Soviel Geld würde ich nicht für ein Homegym Gerät made in China ausgeben. Das gleiche Gerät verkauft Titan Fitness für 800$.

Was viele begreifen müssen ist, das Homegymgeräte mit Schrauben zusammengebaut werden. Hat zur folge das alles ungenau ist. Deswegen haben die Gleitlager auch ein relativ großes Lagerspiel.

Ein gutes Studiogerät hingegen ist verschweißt. Alles ist dort wo es sein soll.

Also alles mit beweglichen Teilen --> echte Studiogeräte
Unbeweglich (Rack und Bank) --> Homegym Equip

Und wenn jetzt jemand sagt: aber Studiogeräte kosten soviel... NEIN.. sie kosten gebraucht weniger als Homegym Produkte :D

Hab Anfangs mein ganzes Gym mit Barbarian Line ausgestattet ca. 4000-5000€ und dann wieder alles verkauft und mir Studiogeräte geholt.

Bereue es sehr auf die leeren Versprechungen mancher Websites reingefallen zu sein :)
Zuletzt geändert von martin12345 am 12 Jul 2019 19:09, insgesamt 2-mal geändert.

Dove
TA Rookie
 
Beiträge: 111
Registriert: 08 Aug 2010 20:17
Trainingsbeginn (Jahr): 2009

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Dove » 12 Jul 2019 19:07

Pfälzer82 hat am 12 Jul 2019 13:25 geschrieben:
Dove hat am 12 Jul 2019 08:56 geschrieben:...
Kniebeugen kannst du an der Multipresse machen oder eben mit der Langhantel. Das ist ja das Gute an der Multipresse, weil sie auch als Squatrack nutzbar ist. Wenn du nur geführte Übungen machen willst, kannst du auch eine gebrauchte Gym80 Multipresse kaufen. Die gibt es für deutlich unter 1000€ und sind qualitativ hochwertiger.


Nur dass ich das richtig verstehe: Kniebeugen kann ich doch auch mit der Langhantel an der Smith Maschine machen, oder!?
Und wenn ich die Gym80 Multipresse mit der Bavarian Multipresse vergleiche, sehe ich keinen großen Unterscheid.
Beide Stationen sind ähnlich im Aufbau und haben die geführte Langhanteleinheit an Bord.
Somit kann ich geführtes Bankdrücken,Schulterdrücken und Kniebeugen/Squads machen, richtig!?

Siehe hier das Youtubevideo

Was ist das übrigends für eine geniale Multipresse/Smith Machine im Video??? Die Führungseinheit und der sanfte Lauf... Hammer #04# !
Die würde ich sofort ordern. Aber denke die kostet ordentlich ...

Wobei es mir nicht ausschließlich wichtig ist, geführte Übungen zu machen. Zur Zeit drücke ich die Langhantel ja auch ohne Hilfen.
Es ist nur eine enorme Hilfe bei alleinigen Bankdrückereinheiten die Langhantel in jeder Situation sicher ablegen zu können.
Meine Frau würde an der Smith Maschine sicherlich auch gerne ihre Übungen sicher durchführen, da ist die Führung wirklich ein Segen.

Die Möglichkeit, an der Bavarian Multipresse auch diveres Zubehör zu ordern, wie die Dipstation finde ich auch super.
Was haltet von der Latzugstation, die man nachrüsten könnte!?
Oder würde es Sinn machen, eine Seilzug/Latzug Station seperat zu ordern?

@martin12345 Klar, kannst mir da gern mal was schicken. Bin zur Zeit selbst noch am schauen und Infos einholen. Am liebsten würde ich so ein Gerät ja vorher mal testen, damit ich weiß wie es sich anfühlt und ob es den Erwartungen gerecht wird.
Priorität hat zur Zeit aber eine ordentliche Multipresse. Eine Seilzug/Latzug Station ist aber auf jeden Fall auch geplant. Darauf freut sich hauptsächlich die Chefin :)

LG und danke!


Also bei den üblichen Smith Maschinen (auch bei der im verlinkten Video) hast du NUR eine geführte Stange, bei der Multipresse/Smith Maschine von Barbarian Line hast du mit dem zusätzlichen Set (siehe Bild) für 120€ auch noch ein Half Rack, das du mit einer freien Langhantel nutzen kannst.
bb-9043-5_1.jpg


Für ein Homegym ist die Kombination nett, da du auf dem nahezu gleichen Platzbedarf zwei Geräte vereinen kannst.
Wenn du nur das eine brauchst, kaufe dir lieber ein gebrauchtes Studiogerät (zB Gym80), weil die noch mal um einiges stabiler sind und auch sehr wertstabil sind. Wenn du ein Half Rack und eine Smith Maschine haben möchtest, macht die Multipresse von Barbarian Line mehr Sinn. Zum Latzuganbau gibt es hier im Thread einige Erfahrungsberichte, einfach mal suchen.

Aufgrund deines Nicknames nehme ich mal an, dass du nicht aus dem Norden kommst, ansonsten gäbe es jemanden, der genau das Ding gerade bei eBay Kleinanzeigen mit Latzug Anbau für 900€ verkauft, aber du kannst ja mal in deiner Nähe nach Barbarian Line suchen und schauen, ob du das Gerät findest.

PS: Die Maschine im Video läuft deshalb so leicht, weil sie Gegengewichte an der geführten Stange hat und sich damit im leeren Zustand ohne Kraftaufwand verstellen lässt. Meiner Meinung nach ein völlig sinnloses Feature, weil das Gerät doch extra mit Scheiben beladen wird, um einen Kraftaufwand zu erzeugen. Nur eine überflüssige Mechanik, die kaputt gehen kann und extra Geld kostet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dove
TA Rookie
 
Beiträge: 111
Registriert: 08 Aug 2010 20:17
Trainingsbeginn (Jahr): 2009

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Dove » 12 Jul 2019 19:17

martin12345 hat am 12 Jul 2019 19:04 geschrieben:[...]

Also alles mit beweglichen Teilen --> echte Studiogeräte
Unbeweglich (Rack und Bank) --> Homegym Equip


Und wenn jetzt jemand sagt: aber Studiogeräte kosten soviel... NEIN.. sie kosten gebraucht weniger als Homegym Produkte :D

[...]


Martin bringt es mal wieder auf den Punkt! Ganz einfache Faustregel.

Ich habe bei mir zu Hause auch alles, das sich bewegt, nach und nach durch Studiogeräte ausgetauscht. Beinpresse ist derzeit noch ein altes Modell von Body Solid und die soll noch ausgetauscht werden, weil ich das Maximum von 400kg erreicht habe. Die festen Geräte, also Glute Ham Pro, Sissy Squat und die Warrior Bank habe ich von Barbarian Line und die sind top.

Die Multipresse ist so ein Mittelding, weil die Mechanik denkbar einfach ist. Kommt auf den Anspruch und den verfügbaren Platz an.

Staniii
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 24 Mär 2017 19:53

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Staniii » 12 Jul 2019 20:56

martin12345 hat am 12 Jul 2019 19:04 geschrieben:Soviel Geld würde ich nicht für ein Homegym Gerät made in China ausgeben. Das gleiche Gerät verkauft Titan Fitness für 800$.


Danke für den Hinweis. Titan versendet aber nicht außerhalb der USA, oder kennst du da eine Möglichkeit.

Pfälzer82
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11 Jul 2019 11:02
Wohnort: Grünstadt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Bankdrücken (kg): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 13

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Pfälzer82 » 12 Jul 2019 21:44

martin12345 hat am 12 Jul 2019 19:04 geschrieben:Also alles mit beweglichen Teilen --> echte Studiogeräte
Unbeweglich (Rack und Bank) --> Homegym Equip


Nabend :)

Sehr interessante Schlussfolgerung. Danke dafür, werd ich mir merken #04#

martin12345 hat am 12 Jul 2019 19:04 geschrieben:Und wenn jetzt jemand sagt: aber Studiogeräte kosten soviel... NEIN.. sie kosten gebraucht weniger als Homegym Produkte :D
Hab Anfangs mein ganzes Gym mit Barbarian Line ausgestattet ca. 4000-5000€ und dann wieder alles verkauft und mir Studiogeräte geholt.
Bereue es sehr auf die leeren Versprechungen mancher Websites reingefallen zu sein


Also ich habe mal nach der Gym80 Multipresse geschaut... gebraucht habe ich eine für 1100€ gefunden. Und da sind ordentliche Gebrauchsspuren dran. Dafür das die wirklich nur die Lineareinheit hat ohne weitere Funktionen wäre mir die Barbarian eindeutig lieber. Zumal die optisch auch mehr her macht.

Ich kann jedoch nachvollziehen, dass eine komplett geschweißte Einheit insgesamt natürlich besser da steht und die Führungen besser laufen.
Da frage ich mich nur, wie ich solch ein dicken Eisenklotz von Studiogerät in den Keller bekommen soll. Das Treppenhaus ist limitiert :D .

Dove hat am 12 Jul 2019 19:04 geschrieben:Also bei den üblichen Smith Maschinen (auch bei der im verlinkten Video) hast du NUR eine geführte Stange, bei der Multipresse/Smith Maschine von Barbarian Line hast du mit dem zusätzlichen Set (siehe Bild) für 120€ auch noch ein Half Rack, das du mit einer freien Langhantel nutzen kannst.


Okay danke dir, jetzt habe ich das auch verstanden :) . Das wäre mir auf jeden Fall lieber, wenn ich das Rack auch als Half Rack nutzen könnte. Also geht der Punkt auch an das Barbarian.

Ja du hast recht, ich komme aus der Mitte Nähe Mannheim/Ludwigshafen. Leider gibt es hier in der Nähe nur Maxxus und Finnlo (Hammer.de) und Sport Tiedje.
Danke auch für die Erklärung zu dem Video #04# . Das brauch wirklich keiner ... trotzdem schönes Teil.

Jetzt gibt es nur ein heftiges Problem !!!
Die Barbarian MUltipresse passt nicht in den Keller. Der Turm ist 2,23m hoch.
Mein Keller aber nur max. 2,2m :(

Wegen 3 cm .... *facepalm*

Okay, eine Alternative zu der Barbarian Multipresse wird nun gesucht....
Schade, habe mich eigentlich schon festgelegt.

LG

Benutzeravatar
Polachris
TA Member
 
Beiträge: 150
Registriert: 07 Nov 2017 09:06

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Polachris » 13 Jul 2019 05:19

Flav0ur hat am 10 Jul 2019 09:24 geschrieben:Hat denn jemand Empfehlungen für wirklich stabile Multibänke? Gym80 bietet diese bspw. kosten allerdings min. 900€ lt. aktueller Preisliste. Watson ist zur Zeit mein Favorit, kostet mit Versand und allem drum und dran allerdings auch über 700€ pro Bank. Da muss es doch was ähnlich stabiles, oder gar noch stabileres, zu einem weitaus günstigeren Kurs geben. Würde mich freuen wenn einer was hat #10# #10#


// Muss nicht neu sein, gerne auch gebrauchte Bänke (Die Alte Version von Gym80 scheint mir aber bspw. recht labil, im Vergleich zur neuen)


Hi!

In Freiburg bietet gerade jemand eine Multibank aus der Technogym Pure Strength Serie an. VHB 350, Neupreis jenseits von gut und böse. Würde die nicht 50 kg wiegen, hätte ich mir die gekauft.

Grüße, Chris

Pfälzer82
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11 Jul 2019 11:02
Wohnort: Grünstadt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Bankdrücken (kg): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 13

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Pfälzer82 » 13 Jul 2019 20:51

Huhu zusammen,

aufgrund der maximalen Deckenhöhe von 220cm im Keller muss leider die Barbarian Multipresse zurückstecken :( !

Ich habe mal ein wenig gegoogelt und eigentlich nur ein Gerät gefunden was ins Raster passen würde.
(Raster beinhaltet: Smith Machine mit Half Rack Funktion, ordentlich stabil. max. 220cm hoch )

Jetzt bräuchte ich noch die ein oder andere Meinung von euch, ob das Gerät soweit gut ist oder ob ich mir Schrott nach Hause hole.

Mix Smith Machine/Squat Rack/Multipresse von Flame-Sports

Die Profile kann ich upgraden auf 120x80x4 mm (belastbar bis 400 kg) und Gesamtgewicht 308kg.
Viel Schraubverbindungen gibt es hier auch nicht, sondern es sind etliche Schweißnähte zu sehen.

Der Preis von knapp 1600€ ist schon ordentlich, wenn man die massive Ausführung nimmt. Aber wenn das Gerät unverwüstlich ist und die Qualität passt würde ich das auch bezahlen.

Wie ist euer Feedback dazu? Bekomme ich dafür was ordentliches oder gibt es bessere Alternativen, welche ich noch nicht gefunden habe?

Besten Dank und LG *winkeneusmilie*

Benutzeravatar
smooothus
TA Stamm Member
 
Beiträge: 715
Registriert: 19 Okt 2014 22:47
Wohnort: Wien
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 95
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 170
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: Kniebeugen

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon smooothus » 13 Jul 2019 22:10

Schau dir mal die megatec multipresse an. Schoen kompakt auf jeden Fall. Ich hab mir die safetys fuers halfrack dazugekauft, da muss man allerdings die bolzen abflexen damit es in alle loecher passt. Auf jeden Fall billiger und nicht so massiv wie barbarian. Ob sie mir 700 euro neu wert waere weiß ich nicht, ich hab sie fuer 300 gebraucht gekauft und fuer das Geld echt in Ordnung.

Dove
TA Rookie
 
Beiträge: 111
Registriert: 08 Aug 2010 20:17
Trainingsbeginn (Jahr): 2009

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Dove » 13 Jul 2019 22:24

Pfälzer82 hat am 13 Jul 2019 20:51 geschrieben:Huhu zusammen,

...
Mix Smith Machine/Squat Rack/Multipresse von Flame-Sports

...


Der Gerät!

Aber meinst du nicht, dass die einfache Version reicht.

https://www.flame-sport.de/de/smith-maschine-5bx.html

Die Höhe kann gekürzt werden und zwei Vierkant Profile mit Löchern für J Cups und Safety Spotter schweißen die dir wohl auch noch dran. Einfach mal eine Mail hinschicken.

Alex Meier
TA Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 21 Aug 2018 22:34

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Alex Meier » 14 Jul 2019 03:47

kurze Frage:

ich muss mich zwischen Hantelscheiben aus Gusseisen oder welchen aus Zement mit Gummihülle entscheiden.
Kann mir jemand sagen, ob die Zementscheiben auch unsanftes Absetzen beim Kreuzheben(bis ca.150kg) auf Dauer aushalten.
Und macht es von der Lautstärke her einen großen Unterschied?
Platz auf der Hantel hab ich genug.

Danke.

Pfälzer82
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11 Jul 2019 11:02
Wohnort: Grünstadt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Bankdrücken (kg): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 13

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Pfälzer82 » 14 Jul 2019 06:29

Dove hat am 13 Jul 2019 22:24 geschrieben:Aber meinst du nicht, dass die einfache Version reicht.
https://www.flame-sport.de/de/smith-maschine-5bx.html
Die Höhe kann gekürzt werden und zwei Vierkant Profile mit Löchern für J Cups und Safety Spotter schweißen die dir wohl auch noch dran. Einfach mal eine Mail hinschicken.


Gut, danke für deine Einschätzung. Also war das schon mal ein Daumen nach oben wenn ich dich richtig verstanden habe #04# .
Dass Flame sports auch Geräte kürzt war mir klar. Nur meinst nicht wenn ich den Umbau beantrage inkl. der Möglichkeit für die J-Cups dass
ich dann auch preislich das große Modell nehmen könnte!?
Ein Problem sehe ich noch, da die Führungseinheit vor dem Rahmen verbaut ist. So wären die J-Cups in montiertem Zustand immer im Weg.

Deine Idee ist eine Überlegung wert, aber das größere Modell sagt mir schon sehr viel mehr zu, zumal es dafür gemacht ist. Das Rack würde gut in den Hobbyraum passen und ich finde die obere Verstrebung sinnvoll. Das fehlt der "kleineren". Wäre doch ein Rack fürs "Leben" oder!? :D

Lieferzeit von 8-10 Wochen ist ja auch ordentlich #12# , aber wenn alles extra angefertigt wird kann man das nachvollziehen.

Eine Unsicherheit habe ich dazu noch: Würden 3mm Profilstärke reichen mit 100x50mm für die Pfostenstärke (insgesamt 200kg) oder doch lieber die Variante mit 4mm und 120x80mm Pfostenstärke (insgesamt 308kg) nehmen???

smooothus hat geschrieben:Schau dir mal die megatec multipresse an. Schoen kompakt auf jeden Fall. Ich hab mir die safetys fuers halfrack dazugekauft, da muss man allerdings die bolzen abflexen damit es in alle loecher passt. Auf jeden Fall billiger und nicht so massiv wie barbarian. Ob sie mir 700 euro neu wert waere weiß ich nicht, ich hab sie fuer 300 gebraucht gekauft und fuer das Geld echt in Ordnung.


Die Megatec Multipresse habe ich mir natürlich auch angeschaut. Die Höhe würde passen, nur fehlen mir am Heck Gewichtscheibenaufnahmen. Alles in Allem schaut die Megatec leider etwas klapprig gegen die Flame aus und bringt auch kaum Eigengewicht mit. Massiv und schwer finde ich übrigends gut :) . Danke aber auch dir.
Ich glaube, wenn nicht noch ein erheblicher Einwand kommt oder eine geniale andere Multipresse, dass ich mich entschieden habe.

Danke für die bisher gute Unterstützung und LG

Pfälzer82
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11 Jul 2019 11:02
Wohnort: Grünstadt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Bankdrücken (kg): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 13

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Pfälzer82 » 14 Jul 2019 06:42

Alex Meier hat am 14 Jul 2019 03:47 geschrieben:kurze Frage:

ich muss mich zwischen Hantelscheiben aus Gusseisen oder welchen aus Zement mit Gummihülle entscheiden.
Kann mir jemand sagen, ob die Zementscheiben auch unsanftes Absetzen beim Kreuzheben(bis ca.150kg) auf Dauer aushalten.
Und macht es von der Lautstärke her einen großen Unterschied?
Platz auf der Hantel hab ich genug.

Danke.


Moin Herr Meier,

ich bin jetzt nicht der Kreuzheber, aber Zementgewichte würde ich generell nicht empfehlen. Bruchgefahr ect...
Wenn dann Gusseisen, aber selbst das würde ich nicht unsanft absetzen wollen, wenn du keine krasse Bodendämpfung hast.
Bumper Plates wären bestimmt besser geeignet, da sie unempfindlich gegen solche Stöße sind.

Aber warte mal auf eine fachmännische Antwort, da kommt bestimmt noch was :)

Benutzeravatar
Runn12
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 31231
Registriert: 19 Sep 2006 16:37
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Runn12 » 14 Jul 2019 06:50

ich würde mich auch immer für eisen entscheiden.
"Which are the 5 things that you feel people would benefit the most when doing strength training ?"
"Stop bringing your IPhone to the Gym" (Charles Poliquin)

martin12345
TA Power Member
 
Beiträge: 1136
Registriert: 26 Sep 2013 14:21
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 190
Trainingsort: Studio

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon martin12345 » 14 Jul 2019 08:57

@Pfälzer82 wo hast du diese Zahlen her? Auf der Website steht was anderes. Und wer beugt schon mehr als 280kg an der Multipresse? Sollte locker reichen. Sonst kannst du dir dann noch ein günstiges/halbwegs hochwertiges Halfrack extra besorgen und es hinten dazu stellen.

Die Megatec Multipresse hat anstatt von Kugellager, Gleitlager eingebaut. Kann funktionieren (siehe Schnell). Soweit ich aber weisa verkantet die Megatec Multi relativ leicht.

Pfälzer82
TA Neuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11 Jul 2019 11:02
Wohnort: Grünstadt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 171
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2000
Bankdrücken (kg): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 13

Re: Homegym Kaufberatung

Beitragvon Pfälzer82 » 14 Jul 2019 20:27

martin12345 hat am 14 Jul 2019 08:57 geschrieben:@Pfälzer82 wo hast du diese Zahlen her? Auf der Website steht was anderes. Und wer beugt schon mehr als 280kg an der Multipresse? Sollte locker reichen. Sonst kannst du dir dann noch ein günstiges/halbwegs hochwertiges Halfrack extra besorgen und es hinten dazu stellen.


Die Zahlen bezogen sich auf das Gesamtgewicht des Racks. Steht unten unter "Abmessungen" dabei.
Aber ganz ehrlich, bevor ich dann noch ein zweites Rack dazu stelle kauf ich doch lieber eine Nummer stabiler und
brauch mir keine Sorgen mehr machen.

Bevor ich aber einfach drauf los bestelle, nehm ich mir einfach mal die Zeit und schau mir das Musterstudio von Flame-sports mal an.
Dann seh ich gleich wie die Mechanik läuft und das Rack wirkt. Dann sollten auch alle Unklarheiten verschwunden sein :)

MfG

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Trainingsfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste