Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Stefan@05
TA Power Member
 
Beiträge: 1613
Registriert: 24 Okt 2009 22:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 176
Oberarmumfang (cm): 44
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Stefan@05 » 14 Aug 2017 13:09

MarcAlexander hat am 14 Aug 2017 12:41 geschrieben:Stefan du bist ja wenn ich mich recht erinnere grad auf 8mg LGD plus MK.

Merkst du signifikante unterschiede zu LGD only?
Bzw reichen 8mg?
Würde gerne nur 5mg für 8,5 Wochen fahren.


Ich würde sagen, dass 8mg reichen. Die Lethargie fuckt eh immer etwas ab und wird je Kapsel immer heftiger *uglysmilie*

MK merke ich aber noch mehr als das LGD. Ich bin einfach mega prall. Wurde gerade eben schon wieder drauf angesprochen *uglysmilie*

Deshalb vorsicht... ganz sooo offensichtlich muss es ja nicht sein #guenni#


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


pctfrage
TA Stamm Member
 
Beiträge: 391
Registriert: 20 Feb 2017 18:46

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon pctfrage » 14 Aug 2017 14:09

Stefan@05 hat am 14 Aug 2017 13:09 geschrieben:
MarcAlexander hat am 14 Aug 2017 12:41 geschrieben:Stefan du bist ja wenn ich mich recht erinnere grad auf 8mg LGD plus MK.

Merkst du signifikante unterschiede zu LGD only?
Bzw reichen 8mg?
Würde gerne nur 5mg für 8,5 Wochen fahren.


Ich würde sagen, dass 8mg reichen. Die Lethargie fuckt eh immer etwas ab und wird je Kapsel immer heftiger *uglysmilie*

MK merke ich aber noch mehr als das LGD. Ich bin einfach mega prall. Wurde gerade eben schon wieder drauf angesprochen *uglysmilie*

Deshalb vorsicht... ganz sooo offensichtlich muss es ja nicht sein #guenni#

wie stark ist der Hunger? Würde eigentlich ganz gerne demnächst mit MK beginnen um dann wenn ich 6 Wochen hinter mir habe LGD dazuzupacken und dann aus der Diät in den Aufbau rein

Stefan@05
TA Power Member
 
Beiträge: 1613
Registriert: 24 Okt 2009 22:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 176
Oberarmumfang (cm): 44
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Stefan@05 » 14 Aug 2017 14:13

pctfrage hat am 14 Aug 2017 14:09 geschrieben:
Stefan@05 hat am 14 Aug 2017 13:09 geschrieben:
MarcAlexander hat am 14 Aug 2017 12:41 geschrieben:Stefan du bist ja wenn ich mich recht erinnere grad auf 8mg LGD plus MK.

Merkst du signifikante unterschiede zu LGD only?
Bzw reichen 8mg?
Würde gerne nur 5mg für 8,5 Wochen fahren.


Ich würde sagen, dass 8mg reichen. Die Lethargie fuckt eh immer etwas ab und wird je Kapsel immer heftiger *uglysmilie*

MK merke ich aber noch mehr als das LGD. Ich bin einfach mega prall. Wurde gerade eben schon wieder drauf angesprochen *uglysmilie*

Deshalb vorsicht... ganz sooo offensichtlich muss es ja nicht sein #guenni#

wie stark ist der Hunger? Würde eigentlich ganz gerne demnächst mit MK beginnen um dann wenn ich 6 Wochen hinter mir habe LGD dazuzupacken und dann aus der Diät in den Aufbau rein


es hält sich echt in Grenzen. Ist bei mir wenn dann eher unterschwellig. Ist glaube ich eher ein Thema bei Leuten die nie cheaten und sich nach Plan ernähren. Dem ist bei mir nicht so ;)

f_torres7
TA Rookie
 
Beiträge: 95
Registriert: 06 Jul 2015 20:09

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon f_torres7 » 14 Aug 2017 17:21

Hallo Leute plane zu Testo p 150mg e2d Rad-140 und MK-677 hinzuzustacken. Gibt es da eventuell Erfahrungen? Wie würdet ihr Rad-140und MK-677 dosieren?
Wäre dankbar für ein paar Anregungen!

Benutzeravatar
MH-Pumper
TA Power Member
 
Beiträge: 1749
Registriert: 23 Sep 2015 12:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Kreuzheben (kg): 275
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: momentan keinen
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: ein Macher!

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon MH-Pumper » 15 Aug 2017 07:21

Subiculum hat am 11 Aug 2017 22:45 geschrieben:Schon mal jemand von euch eine Oxandrolon Onlykur hinter sich gebracht um den Vergleich zu einem SARM zu wissen? Wer von den beiden würde gewinnen in Punkto bulking und shredding? :-)


Das werde ich erst nächstes Jahr im Frühling rausfinden :D
LOG - SARM Cycles
__________________________________________________________________________________________

---> Mails mit QUELLENANFRAGEN werden ignoriert

Haste im Döner kein Pferdefleisch gehabt, haste Schwein gehabt !

Stefan@05
TA Power Member
 
Beiträge: 1613
Registriert: 24 Okt 2009 22:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 176
Oberarmumfang (cm): 44
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Stefan@05 » 17 Aug 2017 15:09

Überlege vom MK nur noch 20mg zu nehmen und stattdessen 12mg LGD.

Hatte schonmal jemand 12 statt 8mg LGD?

Dr. mad. Gainz
Mod Team AAS
 
Beiträge: 5163
Registriert: 18 Jul 2011 00:01
Trainingsort: Studio

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Dr. mad. Gainz » 18 Aug 2017 13:59

Stefan@05 hat am 14 Aug 2017 12:19 geschrieben:Weiss aber nicht, ob ich jetzt schon bereit wäre es mal zu testen ^^

YK-11 wird wohl erst dann interessant sein, wenn man sich in einer längeren AAS-Kur befindet und man das Follistatin noch einmal erhöhen möchte, anstatt beispielsweise immer weiter die AAS-Dosis zu erhöhen.

Ist in meinen Augen eher ein on cycle Support #guenni#
Sämtliche Beiträge im Zusammenhang mit SARM, PPAR, Peptiden oder anderen Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe fördern oder im Körper auf andere Art und Weise eine natürliche nicht vorhandene Reaktion aktivieren, dienen nur zur Information und stellen keine Empfehlung der Verwendung von solchen Präparaten, im Speziellen von nicht zugelassenen Substanzen, dar.

Quellenanfragen werden grundlegend ignoriert.

Benutzeravatar
benwick
TA Stamm Member
 
Beiträge: 486
Registriert: 18 Aug 2004 20:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 91
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 1995
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Nackendrücken
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Liftboy

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon benwick » 18 Aug 2017 17:14

wie sieht es mit folgender Überlegung aus für eine Diät mit moderatem Defizit so 500 kcal.
(Ich logge penibel)

ALter Ende 40 Trainingserfahrung 25+ Jahre
KF 18%

Ziel KF runter Kraft und Masse halten

Gründe ich möcchte die Androgenen Nebenwirkungen möglichst klein halte oder auch ganz vermeiden. Meine Leber ist Top, was mich immer wieder in erstaunen versetzt.
Blutdruck durchschnittlich 110/70 Ruhepuls Durchschnitt 54

Training Kraft 3x die Woche Push Pull mit Ausnutzung eines großen Volumenraums also schwer mit 4-6 Wiederholungen bis leicht mit 12-15 Wiederholungen.
Grundübungen bis auf Kniebeugen ja. (bin alt und das rechte Knie will nicht mehr so, dass geht nur an der Machine (45 Grad)
3x Laufen je nach Zeit zwischen 45 und 90 Minuten.



Meinungen Hinweise gern gesehen wenn nötig auch als PM

kontinuierlich LOW DOSE MK667 insgesamt 6 Monate (ist bereits begonnen)

8 Wochen RAD-140
8 Wochen Osta
8 Wochen GW

mit folgenden Überlappungen

4 Wochen Rad only /+MK667
4 Wochen Rad und Osta /+MK667
4 Wochen Osta only /+MK667
4 Wochen GW und OSta /+MK667
4 Wochen GW only /+MK667 /+"DAA light PCT"

oder lieber LGD statt RAD? währe aber eher schlechter für die Achse. Reichen dann noch DAA und Konsorten?

im Notfall wahre Novaldex (Apoware) vorhanden

GEdanke dahinter Rad ist wenig Androgen udn wirkt etwa wie Osta, Osta ist noch weniger Androgen und etwas schwächer, GW verbessert Leberwerte und pusht die Ausdauer ( für mich das geilste Zeug was gibt, dass müsste man permanent nutzen können....)
--------------------------------------------------------
"Wir und alle Männer die Bodybuilding machen leiden unter Minderwertigkeitskomplexen, sie kompensieren das Gefühl nicht vorhandener Männlichkeit mit den ja sehr männlichen Muskeln, es ist unter anderen auch auf eine fehlende bzw. dagewesene aber emotional abwesende Vaterfigur zurückzuführen und der Hilflosigkeit in der anthropologischen Welt der Männer. "
F. Zane

Endlich Hilfe!
"Wenn du Probleme hast, Muskelmasse aufzubauen und die Lebensmittel, die du zu dir nimmst, sowie das Training keine Wirkung zeigen, leidest du vermutlich unter dem Hardgainer-Syndrom."
Gefunden bei Ebay

Dr. mad. Gainz
Mod Team AAS
 
Beiträge: 5163
Registriert: 18 Jul 2011 00:01
Trainingsort: Studio

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Dr. mad. Gainz » 18 Aug 2017 19:17

Schöne Blutdruck/Puls Werte :)

benwick hat am 18 Aug 2017 17:14 geschrieben:wie sieht es mit folgender Überlegung aus für eine Diät mit moderatem Defizit so 500 kcal.

Ziel KF runter Kraft und Masse halten



benwick hat am 18 Aug 2017 17:14 geschrieben:Training

Neben dem TP, wie sieht die Ernährung aus? TP meiner Meinung nach gut.



benwick hat am 18 Aug 2017 17:14 geschrieben:kontinuierlich LOW DOSE MK667 insgesamt 6 Monate (ist bereits begonnen)

8 Wochen RAD-140
8 Wochen Osta
8 Wochen GW

mit folgenden Überlappungen

4 Wochen Rad only /+MK667
4 Wochen Rad und Osta /+MK667
4 Wochen Osta only /+MK667
4 Wochen GW und OSta /+MK667
4 Wochen GW only /+MK667 /+"DAA light PCT"

oder lieber LGD statt RAD? währe aber eher schlechter für die Achse. Reichen dann noch DAA und Konsorten?

im Notfall wahre Novaldex (Apoware) vorhanden

MK-677 ist zwar nett, möglicherweise für deine Ziele ungeeignet. MK-677 kann die Insulinsensitivität negativ beeinflussen - gerade das dürfte jedoch elementar sein. Je nach dem, wie dein EP gestaltet ist, wäre MK-677 überflüssig, da in Fastenperioden (wie gesagt, es kommt auf deinen EP an) massiv mehr an GH freigesetzt wird. Würde ggf. das MK-677 eher in Aufbauphasen verwenden. Siehe das jedoch nicht als mein "ultimative" Meinung an, mir fehlen noch einige Infos (u.a. was bedeutet "low dose"?). 5-10mg/ed haben natürlich andere Auswirkungen als beispw. 20 oder 50mg/ed ;)

Anmerkung: die "verschlechterte" Sensitivtät wird womöglich keine grossartigen Auswirkungen auf deinen Diätplan haben.

Du hast mit RAD-140 und Ostarine zwei sehr solide Komponenten. Bei RAD-140 noch ein grösserer Unsicherheitsfaktor, was dem Forschungsstatus geschuldet ist. Persönliche Erfahrungen und Berichte zeigen aber auf, dass es durchaus gut wirkt. Behalte den Blutdruck im Auge, bei mir ist dieser angestiegen.

Eine Staffelung, wie du sie hier geplant hast, ist durchaus möglich und erachte ich als sinnvoll. Gerade das GW-501516 sollte nicht gleich zu Beginn der Diät eingesetzt werden, das wäre meiner Meinung nach verschwendetes Potenzial.

Zur Frage, ob DAA und Konsorten reichen: grundsätzlich ja, durchaus. Ich kann dir jedoch dazu raten, kurz vor cycle Ende (ca. 1 Woche vorher) ein Blutbild zu erstellen, damit du die PCT planen kannst. I.d.R. wirst du zwar eine angeschlagene Achse haben, welche sich jedoch noch im unteren Referenzbereich befinden dürfte. Sexualhormone dürften ebenfalls gedrückt werden, erholen sich jedoch, sobald die HTPA wieder solide ist (DAA kann temporär das Testosteron reduzieren, erhöht aber die LH-Werte, sobald das DAA draussen ist, erholt sich das Testosteron wieder).

benwick hat am 18 Aug 2017 17:14 geschrieben:GEdanke dahinter Rad ist wenig Androgen udn wirkt etwa wie Osta, Osta ist noch weniger Androgen und etwas schwächer, GW verbessert Leberwerte und pusht die Ausdauer ( für mich das geilste Zeug was gibt, dass müsste man permanent nutzen können....)

Ich will ja keine Panik verbreiten, aber gerade im PPAR-Bereich wurde die Forschung an unzähligen Substanzen abgebrochen. Auch solche, welche kurzzeitig verfügbar waren, wurden aufgrund der potenziellen NW zurückgerufen. Momentan geht es relativ schleppend voran (da PPAR eine sehr interessante Klasse ist, ist man da noch dran).
Nichts desto trotz sollte man wirklich vorsichtig damit umgehen und sich möglichst an die verwendeten Dosierungen in den Studien (2.5-10mg/ed über MAXIMAL 12 Wochen) halten. Möglichst lange Pausen zwischen den PPAR-cycles einplanen.
Zuletzt geändert von Dr. mad. Gainz am 19 Aug 2017 11:46, insgesamt 1-mal geändert.
Sämtliche Beiträge im Zusammenhang mit SARM, PPAR, Peptiden oder anderen Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe fördern oder im Körper auf andere Art und Weise eine natürliche nicht vorhandene Reaktion aktivieren, dienen nur zur Information und stellen keine Empfehlung der Verwendung von solchen Präparaten, im Speziellen von nicht zugelassenen Substanzen, dar.

Quellenanfragen werden grundlegend ignoriert.

Benutzeravatar
benwick
TA Stamm Member
 
Beiträge: 486
Registriert: 18 Aug 2004 20:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 91
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 1995
Oberarmumfang (cm): 45
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Nackendrücken
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Liftboy

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon benwick » 18 Aug 2017 21:14

Ernährung ist eiweisslastig so bei 2g/kg Körpergewicht.
ansonsten Mischkost eher fettarm. also so bei 60 Gramm max.
Esse meist nur zwei Mahlzeiten am Tag.
Ausdauer trainiere ich oftmals auch nüchtern morgens (bin Schichtarbeiter und muss immer anpassen)

MK 667 low dose sind 10 mg ich merke die ganz gut, habe aber nicht die Hungerflashs, die hier immer berichtet werden. Zweck soll oder ist vorranging AntiAging. An Nebenwirkungen hab ich da die eingeschlaffenen Hände und den tieferen Schlaf mit Sicherheit zu verzeichnen.
Eventuell wird nach drei Monaten leicht erhöht.

Dürfte dann Ende November Mitte Dezember zu ende sein und würde erstmal mindestens 5 Monate pausiert werden.
--------------------------------------------------------
"Wir und alle Männer die Bodybuilding machen leiden unter Minderwertigkeitskomplexen, sie kompensieren das Gefühl nicht vorhandener Männlichkeit mit den ja sehr männlichen Muskeln, es ist unter anderen auch auf eine fehlende bzw. dagewesene aber emotional abwesende Vaterfigur zurückzuführen und der Hilflosigkeit in der anthropologischen Welt der Männer. "
F. Zane

Endlich Hilfe!
"Wenn du Probleme hast, Muskelmasse aufzubauen und die Lebensmittel, die du zu dir nimmst, sowie das Training keine Wirkung zeigen, leidest du vermutlich unter dem Hardgainer-Syndrom."
Gefunden bei Ebay

Dr. mad. Gainz
Mod Team AAS
 
Beiträge: 5163
Registriert: 18 Jul 2011 00:01
Trainingsort: Studio

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Dr. mad. Gainz » 19 Aug 2017 11:45

Nur zwei Mahlzeiten pro Tag? Und das funktioniert bei dir gut? Schon mal häufigere Einnahmezeiten ausprobiert?

Morgens nüchtern eine Cardioeinheit durchzuziehen ist für dein Ziel optimal.

Bezüglich den Substanzen: keine weitere Anmerkungen, evtl. hat ja jemand anderes noch was anzumerken :)
Sämtliche Beiträge im Zusammenhang mit SARM, PPAR, Peptiden oder anderen Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe fördern oder im Körper auf andere Art und Weise eine natürliche nicht vorhandene Reaktion aktivieren, dienen nur zur Information und stellen keine Empfehlung der Verwendung von solchen Präparaten, im Speziellen von nicht zugelassenen Substanzen, dar.

Quellenanfragen werden grundlegend ignoriert.

Benutzeravatar
tavel
TA Elite Member
 
Beiträge: 8927
Registriert: 23 Dez 2015 21:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 250
Kreuzheben (kg): 260
Oberarmumfang (cm): 46
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Lieblingsübung: Saufen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kneipenschläger
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Alkoholiker

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon tavel » 19 Aug 2017 13:33

YK seit 2 Wochen jetzt drin...Kraft steigt weiter hin gut...Form bleibt auch stabil obwohl ich wie sonst auch ess was ich will...gefühlt hat sich meine Erholung noch etwas verbessert
TEAM GNBF CREW
I can't go in the gym and just lift, for, like health...It's just not in my DNA.

Dr. mad. Gainz
Mod Team AAS
 
Beiträge: 5163
Registriert: 18 Jul 2011 00:01
Trainingsort: Studio

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Dr. mad. Gainz » 19 Aug 2017 13:42

Klingt gut, baue es nächstes Jahr auch wieder ein *drehsmilie*
Sämtliche Beiträge im Zusammenhang mit SARM, PPAR, Peptiden oder anderen Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe fördern oder im Körper auf andere Art und Weise eine natürliche nicht vorhandene Reaktion aktivieren, dienen nur zur Information und stellen keine Empfehlung der Verwendung von solchen Präparaten, im Speziellen von nicht zugelassenen Substanzen, dar.

Quellenanfragen werden grundlegend ignoriert.

Stefan@05
TA Power Member
 
Beiträge: 1613
Registriert: 24 Okt 2009 22:59
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 97
Körpergröße (cm): 176
Oberarmumfang (cm): 44
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Stefan@05 » 19 Aug 2017 13:50

Bei mir schlägt die Lethargie wieder ganz schön zu :( Ist das bei Epistane und Halodrol ähnlich oder noch viel schlimmer?

Benutzeravatar
Subiculum
TA Rookie
 
Beiträge: 87
Registriert: 20 Okt 2016 23:47

Re: SARMs Thread 2.0 - Abstract auf Seite 1

Beitragvon Subiculum » 19 Aug 2017 17:30

Stefan@05 hat am 19 Aug 2017 13:50 geschrieben:Bei mir schlägt die Lethargie wieder ganz schön zu :( Ist das bei Epistane und Halodrol ähnlich oder noch viel schlimmer?


Kann ich dir nicht beantworten, aber wenn es dir weiterhilft bei hohen Dosen von D-bols und erst recht bei Oxymetholon wird einem auch lethargisch. Jetzt auf SARMS bezogen hieße das wenn man sie auch hoch dosiert, es zu ähnlichen Nebeneffekten kommt. Gute Besserung an die Leber :-)

VorherigeNächste

Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste