OMG - A transparent Sarm Cycle

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

revoluteMe
TA Member
 
Beiträge: 205
Registriert: 29 Apr 2013 20:52
Geschlecht (m/w): w
Trainingsbeginn (Jahr): 2013

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon revoluteMe » 06 Jun 2018 10:09

BlackStarZ hat geschrieben:Gibt keine doofen Fragen, nur dumme Antworten.

Ach du... ich glaub an dich... wenn das jemand hinbekommt, dann du #03# #notallheroeswearcapes

Was für ne hübsche Grafik! Pulsmessung mit Brustgurt oder allein übers Handgelenk? Käme mir ja recht gelegen mit meiner Datensammelwut :D
Schade natürlich, dass du jetzt gewechselt hast, wo man vermutlich nicht wirklich sagen kann, ob du was davon merkst, dass GW raus ist (bzgl. Vergleichbarkeit). Höchstens beim Cardio?
Ist was deloadiges geplant? Und wenn ja, für wann?


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1457
Registriert: 09 Mai 2010 22:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: Motiviert

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon BlackStarZ » 06 Jun 2018 10:24

revoluteMe hat am 06 Jun 2018 10:09 geschrieben:
BlackStarZ hat geschrieben:Gibt keine doofen Fragen, nur dumme Antworten.

Ach du... ich glaub an dich... wenn das jemand hinbekommt, dann du #03# #notallheroeswearcapes

Was für ne hübsche Grafik! Pulsmessung mit Brustgurt oder allein übers Handgelenk? Käme mir ja recht gelegen mit meiner Datensammelwut :D
Schade natürlich, dass du jetzt gewechselt hast, wo man vermutlich nicht wirklich sagen kann, ob du was davon merkst, dass GW raus ist (bzgl. Vergleichbarkeit). Höchstens beim Cardio?
Ist was deloadiges geplant? Und wenn ja, für wann?


Jap, Pulsmessung über Brustgurt. So kann ich dir Uhr auch schon mal auf Seite legen, wenn ich Zughilfen beim Heben nutze.
Da gibt es noch viel mehr sinnvolle und nützliche Grafiken in der Polar-App.

GW ist echt eine gute Frage über die ich auch vermehrt nachdenke. Puls ist möglicherweise etwas weniger gewesen bei Cardio-Einheiten aber schon die Tageszeit hat da erheblich Einfluss. Dann noch mein Kaffee-Konsum. Allgemein hat sich meine Fitness wieder gut gesteigert.
Möglicherweise merke ich jetzt etwas, wenn es raus ist - keine Ahnung.

Deload ist erstmal nicht geplant. Da ich außerplanmäßig sowieso immer mal wieder krank bin, reicht mir das :-)
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1457
Registriert: 09 Mai 2010 22:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: Motiviert

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon BlackStarZ » 08 Jun 2018 16:31

Abschließendes Blutbild

Blutbild 08_06_18.PNG


Denke es spricht für sich selbst. Entspricht genau meinem Gefühl.
Lasse das zunächst mal auf euch wirken.

Vorläufiges Fazit folgt die Tage. Endgültiges in 4-6 Wochen.

*winkeneusmilie*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

Benutzeravatar
elbombo
TA Power Member
 
Beiträge: 1737
Registriert: 28 Jan 2018 10:59
Ich bin: Fake-Stoffer

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon elbombo » 08 Jun 2018 17:28

hast du während der Kur

- Cardio gemacht?
- Fischöl supplementiert?
- sonst irgendwas eingenommen, das deinen Blutfetten zugute kommen würde?

Blutfette waren ja vor der Kur schon nicht gerade berauschend; nehme an, dass du keine 3g EPA/DHA supplementierst standardmäßig?

D3 würde ich auch auf jeden Fall einfach dauerhaft supplementieren, 5000i.u gehen garantiert klar, da wär höher viel besser. Der Wert könnte auf 50 sein und du wärst noch super dabei.

Achse bzw. Testosteron wurde auch nicht gerade wenig gedrückt.

Wie setzt du ab? einfach kalt oder hast irgendwas, das dein Testosteron ein bisschen boosten kann/die Stimmung verbessert?

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1457
Registriert: 09 Mai 2010 22:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: Motiviert

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon BlackStarZ » 08 Jun 2018 17:49

elbombo hat am 08 Jun 2018 17:28 geschrieben:hast du während der Kur

- Cardio gemacht?
- Fischöl supplementiert?
- sonst irgendwas eingenommen, das deinen Blutfetten zugute kommen würde?

Blutfette waren ja vor der Kur schon nicht gerade berauschend; nehme an, dass du keine 3g EPA/DHA supplementierst standardmäßig?

D3 würde ich auch auf jeden Fall einfach dauerhaft supplementieren, 5000i.u gehen garantiert klar, da wär höher viel besser. Der Wert könnte auf 50 sein und du wärst noch super dabei.

Achse bzw. Testosteron wurde auch nicht gerade wenig gedrückt.

Wie setzt du ab? einfach kalt oder hast irgendwas, das dein Testosteron ein bisschen boosten kann/die Stimmung verbessert?


Ob du den Thread überhaupt gelesen hast ?
Natürlich nicht, sonst würdest du die Fragen nicht stellen :-)


Cardio - ja
Fischöl - Nein (Nur Pistazien, Pecanüsse, Walnüsse etc.)

D3 wurde danach supplementiert und habe ich daher auch nicht mehr bestimmen lassen. Ist jetzt sicher im Rahmen.

Absetzen ab Montag mit DAA von Olimp und 4g Fischöl + 2g Krillöl
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

Benutzeravatar
elbombo
TA Power Member
 
Beiträge: 1737
Registriert: 28 Jan 2018 10:59
Ich bin: Fake-Stoffer

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon elbombo » 08 Jun 2018 17:57

haha ne muss zugeben, dass ich ihn schon länger nicht mehr gelesen habe. Zu Beginn schaute ich mehrmals rein, habs dann aber irgendwie aus dem Blick verloren *jaja*

ja, pflanzliches ALA reicht leider nicht, um auf me adäquate Menge an EPA/DHA zu kommen, da die Konversionsrate bei ca. 4-6% liegt, je nach Person. Um da auf 2-3g EPA/DHA zu kommen, was die sinnvollste Dosierung zu sein scheint, müsste man echt verdammt viel ALA bzw. halt Nüsse o.ä konsumieren - das macht keiner.

D3 macht in unseren Breitengraden für so gut wie jeden Sinn als Dauersupplement, ruhig auch im Sommer. Gefährlich wirds mit 5000 i.u nicht. K2 dazu kann natürlich nie schaden, hat auch noch diverse andere Vorteile.

okay, gut mit dem Fisch- und Krillöl. Würd ich auch beibehalten das restliche Leben, wenns finanziell geht, lieber andere Supps streichen. Nimmst das DAA also nur 2 Wochen? danach fällt der Testosteronspiegel ja ab, oder? glaub sogar unter den Anfangswert; Goko hat da mal n Video zu gemacht, schaus dir mal an, falls du es noch nicht kennst. Dachte ehrlich gesagt sowieso, dass DAA nicht wirklich für unsere Zwecke geeignet ist, eben aus diesem Grund. *thinkabout*

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1457
Registriert: 09 Mai 2010 22:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: Motiviert

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon BlackStarZ » 08 Jun 2018 18:16

Also in den Sommermonaten spare ich mir das D3+K2, da ich mich dann auch oft in der Sonne aufhalte. Das passt schon.
Ab Herbst nehme ich es wieder hinzu.

Fischöl+Krillöl ist natürlich teuer auf Dauer.

Muss mich mit dem DAA mal auseinander setzen. Geplant war eigentlich 30 Tage bis die Packung leer ist.
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

revoluteMe
TA Member
 
Beiträge: 205
Registriert: 29 Apr 2013 20:52
Geschlecht (m/w): w
Trainingsbeginn (Jahr): 2013

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon revoluteMe » 08 Jun 2018 18:21

BlackStarZ hat am 08 Jun 2018 16:31 geschrieben:Abschließendes Blutbild

Blutbild 08_06_18.PNG


Denke es spricht für sich selbst. Entspricht genau meinem Gefühl.
Lasse das zunächst mal auf euch wirken.

Vorläufiges Fazit folgt die Tage. Endgültiges in 4-6 Wochen.

*winkeneusmilie*


Auch wenn ich bei der männlichen Endokrinologie nicht der Fachmann bin, sieht das für mich ziemlich erwartungsgemäß aus #05# Freies Test fehlt beim Blutbild halt - würde erwarten dass das jetzt ziemlich erhöht ist. EDIT: Ich Pfosten. Steht ja da. Hab nur nach Freiem Testosteron geguckt...
Empfehlungen zum Absetzen, überlasse ich dann aber mal den Herren der Schöpfung. Hätte vom initialen Gefühl her jetzt nicht gedacht, dass das besondere Maßnahmen nötig sind.

@elbombo nicht vergessen, dass LGD und Osta, was bei ihm mit drin war, in Bezug auf die Auswirkungen auf die Blutfette schlecht vergleichbar sind. Osta ist da ne andere Hausnummer.
In Anbetracht dessen was du über welchen Zeitraum gefahren bist, finde ich die Werte - wiegesagt - erwartungsgemäß. Im Vergleich zum Zwischen-Blutbild ist LDL zwar wieder gestiegen, aber HDL auch und die Triglyceride sind runter. Gesamtcholesterin ist ja wieder in etwa wie vor GW.
Leberwerte sind noch vollkommen im Rahmen und auch sonst fällt jetzt nix bedenklich raus - also ich bin jetzt nirgendwo negativ überrascht, die Blutfette überraschen mich sogar eher positiv.

IGF-1 hast du nicht machen lassen, oder kommt der Wert noch nach?
Was denkste selbst?

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1457
Registriert: 09 Mai 2010 22:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: Motiviert

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon BlackStarZ » 08 Jun 2018 18:31

revoluteMe hat am 08 Jun 2018 18:21 geschrieben:
BlackStarZ hat am 08 Jun 2018 16:31 geschrieben:Abschließendes Blutbild

Blutbild 08_06_18.PNG


Denke es spricht für sich selbst. Entspricht genau meinem Gefühl.
Lasse das zunächst mal auf euch wirken.

Vorläufiges Fazit folgt die Tage. Endgültiges in 4-6 Wochen.

*winkeneusmilie*


Auch wenn ich bei der männlichen Endokrinologie nicht der Fachmann bin, sieht das für mich ziemlich erwartungsgemäß aus #05# Freies Test fehlt beim Blutbild halt - würde erwarten dass das jetzt ziemlich erhöht ist. EDIT: Ich Pfosten. Steht ja da. Hab nur nach Freiem Testosteron geguckt...
Empfehlungen zum Absetzen, überlasse ich dann aber mal den Herren der Schöpfung. Hätte vom initialen Gefühl her jetzt nicht gedacht, dass das besondere Maßnahmen nötig sind.

@elbombo nicht vergessen, dass LGD und Osta, was bei ihm mit drin war, in Bezug auf die Auswirkungen auf die Blutfette schlecht vergleichbar sind. Osta ist da ne andere Hausnummer.
In Anbetracht dessen was du über welchen Zeitraum gefahren bist, finde ich die Werte - wiegesagt - erwartungsgemäß. Im Vergleich zum Zwischen-Blutbild ist LDL zwar wieder gestiegen, aber HDL auch und die Triglyceride sind runter. Gesamtcholesterin ist ja wieder in etwa wie vor GW.
Leberwerte sind noch vollkommen im Rahmen und auch sonst fällt jetzt nix bedenklich raus - also ich bin jetzt nirgendwo negativ überrascht, die Blutfette überraschen mich sogar eher positiv.

IGF-1 hast du nicht machen lassen, oder kommt der Wert noch nach?
Was denkste selbst?


Ne IGF-1 habe ich dieses mal nicht bestimmen lassen.
Mache ich vllt beim nächsten mal für die "Baseline"

Ansonsten stimme ich dir zu. Alles wie es letztendlich zu erwarten war.
LDL ist ja auch etwas davon abhängig, was ich vorher gegessen hab. Gestern Abend war ordentlich Eis am Start :-)
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

Benutzeravatar
elbombo
TA Power Member
 
Beiträge: 1737
Registriert: 28 Jan 2018 10:59
Ich bin: Fake-Stoffer

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon elbombo » 08 Jun 2018 18:49

@revoluteMe

schlägt Osta echt heftiger auf die Blutfette als LGD oder wie?

dachte, dass sich LGD da normalerweise schon ziemlich negativ auswirken kann, jedenfalls negativer als Osta *thinkabout*

hab ich dann wohl falsch in Erinnerung.

Wenn dem so ist, frage ich mich aber, wieso man dann überhaupt Osta den LGD vorziehen sollte? LGD gilt ja gemeinhin als potenter, 8mg LGD stärker als 15mg Osta. Wird mal zumindest von etlichen Usern so beschrieben. Wo liegt da dann der Vorteil beim Osta bzw. in welcher Situation macht Osta mehr Sinn?

revoluteMe
TA Member
 
Beiträge: 205
Registriert: 29 Apr 2013 20:52
Geschlecht (m/w): w
Trainingsbeginn (Jahr): 2013

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon revoluteMe » 08 Jun 2018 19:49

elbombo hat am 08 Jun 2018 18:49 geschrieben:@revoluteMe

schlägt Osta echt heftiger auf die Blutfette als LGD oder wie?

dachte, dass sich LGD da normalerweise schon ziemlich negativ auswirken kann, jedenfalls negativer als Osta *thinkabout*

hab ich dann wohl falsch in Erinnerung.

Wenn dem so ist, frage ich mich aber, wieso man dann überhaupt Osta den LGD vorziehen sollte? LGD gilt ja gemeinhin als potenter, 8mg LGD stärker als 15mg Osta. Wird mal zumindest von etlichen Usern so beschrieben. Wo liegt da dann der Vorteil beim Osta bzw. in welcher Situation macht Osta mehr Sinn?


Osta geht härter auf die Blutfette als LGD.
Gründe Osta dennoch zu verwenden:
  • Wenn man nichts härteres will als Osta (Einsteiger, Frauen, ...)
  • Wenn man Wert auf die "Sicherheit", der bisher durchgeführten Studien bei Osta legt. Das waren doch einige mehr als bei LGD. Das ist besonders auch für eben erwähnte Gruppe wichtig/interessant.
  • ein bestimmtes Ziel: Osta wird nachgesagt, für einen Cut geeigneter zu sein als LGD.
  • LGD ist supressiver (kann man dieses Wort steigern?) als Osta


BlackStarZ hat geschrieben:Ansonsten stimme ich dir zu. Alles wie es letztendlich zu erwarten war.
LDL ist ja auch etwas davon abhängig, was ich vorher gegessen hab. Gestern Abend war ordentlich Eis am Start :-)

Wenn du jetzt schon teaserst dann hau wenigstens auch raus, was es Gutes gab!

august.diehl
TA Member
 
Beiträge: 218
Registriert: 11 Sep 2013 14:58

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon august.diehl » 09 Jun 2018 10:28

Außerdem würde ich Osta eher fahren wenn MK677 gefahren wird. Es hat die gleichen positiven Auswirkungen auf die Insulinresistenz wie Metformin ( sogar bei 3 mg!). Das ist schon ziemlich dufte.

Benutzeravatar
BlackStarZ
TA Power Member
 
Beiträge: 1457
Registriert: 09 Mai 2010 22:29
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 197.5
Ich bin: Motiviert

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon BlackStarZ » 09 Jun 2018 17:13

@revoluteMe
Nun ich hatte selbstgemachtes Granatapfel-Joghurt Eis :D
"suppressiv" lässt sich übrigens tatsächlich steigern.

Heute habe ich noch die Abschlussbilder gemacht
IMG_1157.jpg
IMG_1161.jpg
IMG_1170.jpg
IMG_1175.jpg


Hab jetzt keine Zeit viel Text zu schreiben. Melde mich morgen *winkeneusmilie*
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
karlo88 hat geschrieben:Also ich bin jetzt 48 und ich bleibe am Eisen ob es Stoff gibt oder nicht , ob ich noch super aussehen kann oder nicht mehr , ob ich beim Training in den Gelenken ein Zwicken spüre oder nicht .
Weil ich es einfach liebe .

Benutzeravatar
Apex Predator
TA Stamm Member
 
Beiträge: 473
Registriert: 29 Mai 2018 03:01
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2003
Oberarmumfang (cm): 37
Brustumfang (cm): 99
Oberschenkelumfang (cm): 58
Wadenumfang (cm): 40
Bauchumfang (cm): 74
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: MMA, Boxen
Ziel KFA (%): 7

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon Apex Predator » 09 Jun 2018 18:13

august.diehl hat am 09 Jun 2018 10:28 geschrieben:Außerdem würde ich Osta eher fahren wenn MK677 gefahren wird. Es hat die gleichen positiven Auswirkungen auf die Insulinresistenz wie Metformin ( sogar bei 3 mg!). Das ist schon ziemlich dufte.

Aber dafür ist MK677 doch richtig gut für die Knochen und allgemeine Reparatur von Verletzungen.
Das es suprest wusste ich aber nicht, dachte Hunger und Wassereinlagerung sind so ziemlich die einzigsten Nebenwirkungen

august.diehl
TA Member
 
Beiträge: 218
Registriert: 11 Sep 2013 14:58

Re: OMG - A transparent Sarm Cycle

Beitragvon august.diehl » 09 Jun 2018 19:26

Apex Predator hat am 09 Jun 2018 18:13 geschrieben:
august.diehl hat am 09 Jun 2018 10:28 geschrieben:Außerdem würde ich Osta eher fahren wenn MK677 gefahren wird. Es hat die gleichen positiven Auswirkungen auf die Insulinresistenz wie Metformin ( sogar bei 3 mg!). Das ist schon ziemlich dufte.

Aber dafür ist MK677 doch richtig gut für die Knochen und allgemeine Reparatur von Verletzungen.
Das es suprest wusste ich aber nicht, dachte Hunger und Wassereinlagerung sind so ziemlich die einzigsten Nebenwirkungen


Hab ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt: MK677 erhöht die Insulinresistenz (so allgemein bei GH-Behandlungen üblich). Ostarine reduziert nachweislich die Insulinresistenz, auch bei gesunden Probanden. Beide Wirkstoffe zusammen wären also aus der Sicht eine gute Kombination.
MK677 wirkt selber nicht auf die Achse.

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste