Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 50697
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon H_D » 04 Jul 2018 15:08

Denke mit einem AIP wäre es erträglicher gewesen.

Hast du oder deine Frau mal eine Stuhlanalyse gemacht?

Auf welche Lebensmittel hat deine Frau angeschlagen?

Verzichtest du jetzt weiterhin auf Milchprodukte?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld



Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Splay
TA Stamm Member
 
Beiträge: 861
Registriert: 03 Dez 2010 12:11

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Splay » 04 Jul 2018 16:26

FunkIt hat am 04 Jul 2018 13:21 geschrieben:Finde den Bericht auch sehr interessant, da ich nun die 4. Woche etwas ähnliches mit Flohsamenschalen und Betonit mache (was mir bei meinen Verdauungsproblemen übrigens sehr geholfen hat). Werde ich auf jeden Fall mal (wahrscheinlich aber in etwas abgeschwächter Form) in Erwägung ziehen, sollte es nach der jetzigen "Kur" nochmal zu Problemen kommen.

Wie machst du das mit der Einnahme? Wie oft und wieviel, und welche zeitlichen Abstände zu Mahlzeiten?
Dauerthaft oder als 'Kur'? Fragen über Fragen, danke schonmal :-) #04#

Der Artikel ist im übrigen echt interessant und schön was neues hier im Portal zu lesen

Benutzeravatar
Parzival
TA Neuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 11 Jun 2007 15:54
Wohnort: Essen
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 181
Körperfettanteil (%): 15
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Klimmzüge
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Zielstrebig!

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Parzival » 04 Jul 2018 17:22

Vielen Dank für den Artikel,
sehr informativ und motivierend. Ich kenne das mit dem Blähbauch auch, mein Körperfettanteil war zeitweise (leider nicht mehr) laut BIA Messung bei gut 13%. Trotzdem habe und hatte ich ne richtige Pocke. Das Sixpack hat sich deutlich abgezeichnet, Adern am unteren Bauch zu sehen, trotzdem richtig vorgewölbter Bauch.
Ich bin jedenfalls jetzt richtig motiviert diese Eliminationsdiät mal zu testen, meine Freundin übrigens auch.
Sollten wir das wiedererwartend wirklich durchziehen, werde ich berichten!

Benutzeravatar
Parzival
TA Neuling
 
Beiträge: 25
Registriert: 11 Jun 2007 15:54
Wohnort: Essen
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 181
Körperfettanteil (%): 15
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Klimmzüge
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 8
Studio: McFit
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Zielstrebig!

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Parzival » 04 Jul 2018 17:28

Achso, ich hätte direkt mal eine Theorie bezgl. deiner Kreislaufschwäche: Hast du vor der Diät regelmäßig Koffein getrunken? Der Verzicht kann den Blutdruck senken. Außerdem hast du dich mit bis zu 1,3 kg Kartoffeln ziemlich Kaliumreich ernährt, senkt ebenfalls den Blutdruck.

Benutzeravatar
Östrogenamsel
TA Power Member
 
Beiträge: 1229
Registriert: 31 Jul 2006 15:24
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 1996
Oberarmumfang (cm): 44
Lieblingsübung: Kreuzheben

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Östrogenamsel » 04 Jul 2018 18:56

Passend zum Brigitte-Niveau empfehle ich eine Umbenennung in Team-Östro...

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 67736
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: nicht da!

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Thomas » 04 Jul 2018 19:44

Östrogenamsel hat am 04 Jul 2018 18:56 geschrieben:Passend zum Brigitte-Niveau empfehle ich eine Umbenennung in Team-Östro...

Wäre was. Habe vorsorglich schon mal deinen Nick angepasst.

An die anderen: Danke für die Rückmeldung. Morgen Antworten.
Meine Programme auf TEAM-ANDRO:
Bild Bild Bild Bild BildBildBild

Ihr wollt noch individueller und intensiver betreut werden?
Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Bild

Benutzeravatar
McPherson
TA Power Member
 
Beiträge: 1932
Registriert: 24 Feb 2018 10:49

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon McPherson » 04 Jul 2018 19:49

Östrogenamsel.

:-)

Eine Reduktionsdiät bzw Ausschlussdiät mit anschließender Wiedereinführung von Lebensmitteln ist mE jedem zu empfehlen. Da entdeckt man manchmal Dinge, die man vorher nicht realisierte und entdeckt Problemherde, an die man nie gedacht hätte.

cnczm
TA Power Member
 
Beiträge: 2393
Registriert: 03 Okt 2012 23:16
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: diverse
Ich bin: kein BBler

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon cnczm » 04 Jul 2018 20:05

Thomas hat am 04 Jul 2018 19:44 geschrieben:
Östrogenamsel hat am 04 Jul 2018 18:56 geschrieben:Passend zum Brigitte-Niveau empfehle ich eine Umbenennung in Team-Östro...

Wäre was. Habe vorsorglich schon mal deinen Nick angepasst.



Wollt grad sagen, der hieß doch eben noch anders. :-)


Interessanter Artikel. Kostaufbau, läuft ja letztlich auch so ähnlich ab, hab ich auch schon mal gemacht. Aber bei weitem nicht so extrem und Konsequent wie im Artikel. Hab Bock, das mal zu testen. :o
Aber ohne Kaffee... Da sind Entzugserscheinungen ja vorprogrammiert *facepalm*

Handkäs
TA Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04 Jul 2018 19:53

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Handkäs » 04 Jul 2018 20:07

Sehr interessanter Bericht. Werde ich auch gleich mal ausprobieren.

Der Frage nach den Probiotika würde ich auch stellen. Was für ein Produkt war das denn?

Und, Kartoffeln geschält oder mit Schale?

Benutzeravatar
Thomas
Mädchen für alles
 
Beiträge: 67736
Registriert: 11 Nov 2007 17:46
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 230
Oberarmumfang (cm): 47
Brustumfang (cm): 126
Oberschenkelumfang (cm): 68
Wadenumfang (cm): 46
Bauchumfang (cm): 92
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: T-Bar Rudern
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 84
Ziel KFA (%): 4
Studio: Outback Gym
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: nicht da!

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Thomas » 04 Jul 2018 21:04

Kartoffeln ruhig mit Schale.

Das Probiotikum ist von Dr. Wolz.
Meine Programme auf TEAM-ANDRO:
Bild Bild Bild Bild BildBildBild

Ihr wollt noch individueller und intensiver betreut werden?
Persönliches Coaching auf Anfrage! Mehr unter: ironhealth.de

Bild

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 50697
Registriert: 23 Dez 2008 13:32

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon H_D » 04 Jul 2018 21:59

Evtl. noch Kartoffeln abkühlen lassen (Resistente Stärke)

Könnte mir denken die Kreislaufprobleme liegen am Elektrolytmangel bzw. Kaliumüberschuß durch die KArtoffeln
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Benutzeravatar
Chris_Pierre
Mod Team Wettkampf
 
Beiträge: 4704
Registriert: 01 Sep 2006 20:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 172
Körperfettanteil (%): 7
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 4
Ich bin: kerzengerade

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon Chris_Pierre » 05 Jul 2018 06:15

ehrlicher Artikel.
Allerdings wundern mich dann doch ein, zwei Punkte.
Thomas, bei all deiner Erfahrung/ Fachwissen auf dem Gebiet der Ernährung wunderst du dich, dass bei der von dir Umschriebenen deine Darmgesundheit nicht die Beste ist?
- Kaffee
- Fast ausschließlich light Getränke (Stichwort Zuckeraustausch- und Farbstoffe)
- Frühstück beim Bäcker (da gehe ich jetzt einfach mal von Weizen/ Zucker aus)
- Alkohol
- Beim Grillen Brat- und Rindswürste (gesättigte Fettsäuren) / Gewiss, ich weiß natürlich nicht, ob beim Grillen sowas immer auf deinem Teller landet, aber ich kann mich jetzt natürlich nur auf den Artikel beziehen.

Mich wundert, dass man sich ab einem gewissen Wissensstand / als sporttreibender überhaupt so ernährt (wobei das natürlich jedem selbst überlassen ist)... Aber dass es dann für dich einen Aha Effekt gab, als der Ostheo meinte, es könne deine Darmgesundheit sein.. Das verblüfft mich regelrecht.
"Shut Up And Train."

Stoff allein macht keine 50er Ärmel... und, NEIN!!, 40er auch nicht ;-)

Benutzeravatar
-search-
TA Elite Member
 
Beiträge: 3846
Registriert: 14 Mai 2012 11:31
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Taekwando
Ich bin: Geschmeidig

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon -search- » 05 Jul 2018 07:05

Wie viel Salz gab es am Tag?
Mein Log
Mobility auf Instagram
Kniebeuge
Kreuzheben
Finde deine Probleme

Manche Menschen sterben vorzeitig, weil sie zu viel essen, andere sterben, weil sie zu viel trinken, und noch wieder andere verkümmern einfach und sterben, weil sie nichts anderes zu tun haben. - Napoleon Hill

Benutzeravatar
r!ke
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 2335
Registriert: 03 Feb 2009 17:54
Wohnort: Singapur
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 53
Körpergröße (cm): 169
Körperfettanteil (%): 17
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 60
Ziel KFA (%): 16
Studio: Set Free CrossFit
Ich bin: Sandwich-Artist

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon r!ke » 05 Jul 2018 07:51

Sehr interessant, vielen Dank, dass du das mit uns geteilt hast. Aber warum hast du denn den Fructose-Test mit Bananen gemacht, die enthalten doch vergleichsweise wenig Fructose?
CookinT hat geschrieben:Der nächste, der hier mit irgendeiner hochwissenschaftlichen Diätmethode, die irgend ein völlig schwachsinniges Kürzel trägt, ankommt, wird auf Lebzeiten verbannt, nicht nur von Andro, sondern vom Planeten Erde. Merkt Ihr eigentlich noch was? 2000kcl Defizit, 800kcl am Tag, Refeed mit 1600kcl??? Die Bikinimädels essen am Ende Ihrer WK-Diät mehr.
So, morgen erscheint hier mein Artikel zur RQD, der rektalen Quarkdiät, bei der einzig rektal eingeführter Magerquark erlaubt ist.

Benutzeravatar
br4inp4in
TA Neuling
 
Beiträge: 54
Registriert: 30 Mai 2018 14:48
Wohnort: Lippstadt
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 67
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: KH
Ich bin: ehrgeizig

Re: Meine 14 Tage mit Reis und Kartoffeln

Beitragvon br4inp4in » 05 Jul 2018 12:14

Habe den Artikel gerade zum Mittagessen (Reis mit Paprika) im Büro mit verspeist und finde es klasse, Danke auch von mir hierfür.
Behalte ich im Hinterkopf und würde ich mal schauen ob ich das in erwägung ziehen könnte. Aber eher zum herausfinden weshalb ich nicht einen so regen Gang habe ..
Schweinehund?! Ich hab PLATZ! gesagt.

B&S 2018 Log

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Animal- und 5 Gäste