Carnivore Diet bzw. Only Meat

Anregungen und Tipps rund um das Bodybuilding "Buffet" !

Moderator: Team Ernährung & Supplemente

CJoe1978
TA Power Member
 
Beiträge: 1143
Registriert: 26 Aug 2016 16:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 140
Oberarmumfang (cm): 41
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 78
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon CJoe1978 » 15 Jul 2018 09:35

Jo, das ist leider so. Weshalb ich ja auch schon seit Jahren die Meinung vertrete, dass wir, zumindest ein großer Teil unserer "fortschrittlichen Zivilisation" in absehbarer Zeit wieder vom Planeten Erde verschwinden. Wahre Größe ist es nicht, egoistisch zu sein und andere Mitmenschen sowie die Umwelt "zum Wohle der Wirtschaft" auszubeuten, um dann mit der verdienten Kohle Dinge zu kaufen, die man nicht benötigt. Und das in einer Währung, die ohnehin nur eine Zahl auf bedrucktem Papier oder gar nur eine Zahl im Computer ist.

Dafür opfern wir gerade unseren gesamten Lebensraum und nehmen es für dieses Lodderleben stillschweigend in Kauf.

Diabetes Typ 2 bekommt man von zu wenig Bewegung und zu vielen Kalorien in Form von Lebensmitteln, die geschmacklich sehr schnell süchtig / abhängig machen, um den Absatz anzukurbeln. Es ist bekannt, dass eine zu hohe Kalorienzufuhr jedes Lebensmittels mit Kalorien langfristig ungesund ist. Ebenfalls ist bekannt, das sehr wenig Bewegung, d.h. keine körperliche Aktivität von mind. 30 min. sportlicher Bewegung täglich ungesund ist.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Arnegger
TA Power Member
 
Beiträge: 1926
Registriert: 19 Aug 2010 22:00
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 192
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: SV-Training
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Kampfsport

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Arnegger » 15 Jul 2018 09:56

Für mich ist das auch eine Herausforderung. Aber im Grunde ist es so:
Jeder sieht die Welt nur aus seinem eigenen Loch und schleppt seine Meinungen und Gedanken mit sich durch die Welt. Darum gibt es so viel Ärger.Normalerweise halten wir uns für sehr wichtig. Für uns steht fest, dass unsere eigenen Gedanken der beste Maßstab aller Dinge sind, und wir beurteilen die Handlungen anderer und die Bedingungen um uns herum danach, ob sie gut oder böse sind. Wenn Dinge laut unserem Urteil nicht gut laufen, werden wir wütend, geraten in Aufruhr und haben danach unangenehme Gefühle. Wenn du erkennst, dass die Welt nicht nur für dich existiert... wirst du freier atmen.

Michael62
TA Elite Member
 
Beiträge: 5447
Registriert: 01 Mai 2015 18:25

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Michael62 » 15 Jul 2018 10:42

Arnegger hat am 15 Jul 2018 08:51 geschrieben:Nach all ihren Bemühungen, indem sie ihr Hirn so intensiv wie möglich anstrengte, befindet sich die Menschheit heute doch an einem toten Punkt. Menschen sind Idioten. Wir halten uns für Weise und tun dumme Dinge. Trotz wissenschaftlichen Fortschritts haben Menschen keine Größe erreicht. Seit den Anfängen der Geschichte haben Menschen immer gegeneinander gekämpft. Egal wie groß oder klein ein Krieg ist, die Wurzel dafür ist in unseren Köpfen; diese Köpfe haben einen Hang zum gegenseitigen Anscheissen.
„Zivilisation“ heißt das Gerede der Welt. Doch Zivilisation und Kultur sind nichts als die gemeinsame Entwicklung illusorischer Wünsche. „Fortschritt“ heißt das Gerede der Welt – doch in welche Richtung schreiten wir fort?


Wow. Und du bist der "Checker" der "Den Weg" für die Menschheit weiss? Ok.
Im Endeffekt bist du grössenwahnsinnig wenn du denkst, du könntest für Andere "vorausdenken" oder deren Weg kennen oder auch nur beeinflussen.
Das steht dir einfach nicht zu und ist extrem übergriffig.

Arnegger
TA Power Member
 
Beiträge: 1926
Registriert: 19 Aug 2010 22:00
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 192
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: SV-Training
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Kampfsport

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Arnegger » 15 Jul 2018 10:57

Wie du es auch wendest, in der Welt dreht sich alles ums Ficken und Fressen.

CJoe1978
TA Power Member
 
Beiträge: 1143
Registriert: 26 Aug 2016 16:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 140
Oberarmumfang (cm): 41
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 78
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon CJoe1978 » 15 Jul 2018 11:14

In dieser Hinsicht wird uns aber auch zu viel Freiheit eingeräumt. Wir entwickeln uns als Menschheit nicht weiter, wenn wir alle den falschen Wegen folgen, was dann letztendlich bedeutet, dass wir dem Untergang geweiht sind. Normalerweise müssten wir alle unsere Probleme viel energischer verfolgen und uns darum kümmern, anstatt egoistische Ziele zu verfolgen und nur auf uns selbst fixiert zu sein. Da wir das aber leider sind, sind wir eine aussterbende Spezies.

Wie weit wär die Menschheit, wenn alle an einem Strang ziehen und wir eine Gesellschaft hätten, in der nicht die Rendite sondern die Mitarbeit und sinnvollste Lösung von globalen Problemen an erster Stelle stünde?

Auf lange Sicht läuft es darauf hinaus, dass wir komplett auf Fleisch verzichten müssen. Der Umwelt und unserem Überleben zuliebe, da Fleisch einfach zu viele Ressourcen verschwendet. Ich bin kein Veganer und kann es mir nicht vorstellen, so zu leben und auch komplett auf Milchprodukte zu verzichten, wo ich ohnehin täglich mit dem Verzicht auf viele Lebensmittel in diesem Lifestyle konfrontiert bin.

Aber wenn es anders nicht geht, kann ich mich anpassen da ich weiß, dass jede Form der Ernährung vom Menschen innerhalb kürzester Zeit akzeptiert wird und Ernährung hauptsächlich eine Sache von Gewohnheit ist. Da man im Übrigen mittlerweile Geschmack an jedes Lebensmittel kriegt und kalorienbewusste Lebensmittel auch künstlich herstellen kann, sehe ich da kein Problem drin.

In dieser Forschung und Entwicklung von alternativen, kalorienarmen Produkten liegt ein riesen Potenzial, welches heute leider immer noch kaum genutzt wird. Eigentlich unverständlich, dass die Marktführer diesen neuen Markt noch nicht für sich erobert haben.

Michael62
TA Elite Member
 
Beiträge: 5447
Registriert: 01 Mai 2015 18:25

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Michael62 » 15 Jul 2018 13:57

Ich sehe das völlig anders und werde nie anderen meinen Weg aufdrängen.

VEGAN FOR EVER
TA Stamm Member
 
Beiträge: 583
Registriert: 11 Feb 2018 15:08

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon VEGAN FOR EVER » 15 Jul 2018 14:55

Arnegger hat am 15 Jul 2018 10:57 geschrieben:Wie du es auch wendest, in der Welt dreht sich alles ums Ficken und Fressen.

...und ums verfluchte Geld, welches der größte Fluch der Menschheit ist und auch immer bleiben wird und unser aller Untergang sein wird...

rody811
TA Member
 
Beiträge: 263
Registriert: 02 Jan 2017 21:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 190
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Bankdrücken (kg): 117,5
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 155
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: KB KH BD T-Bar
Ernährungsplan: Ja
Ich bin: hartnäckig :-)

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon rody811 » 15 Jul 2018 16:01

Na hier gallopiert ja scheinbar nur noch der Wahnsinn.
Noch jemand hier, der zu nem klaren Gedanken fähig ist?

Fleisch ist ungesund, Pflanzen verursachen geistige Schäden?

Ihr macht hier einen auf Studienheini und haut euch so nen pauschalen Bullshit um die Ohren?

Echt lächerlich (und ziemlich schade)...

GamingChamp
TA Stamm Member
 
Beiträge: 635
Registriert: 31 Okt 2012 18:55

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon GamingChamp » 15 Jul 2018 16:47

Michael62 hat am 15 Jul 2018 06:26 geschrieben:
Ich könnte hier eigene Erfahrungsdinge beisteuern, das wäre aber für die beiden Propagandisten hier so, als ob man Segelbootfahreren das Motorbootfahren und Wasserski näherbringen wollte, oder öko-Bauherren den Vorteil von Stahlbeton erläutern will.


Das meinte ich ja bereits.

Teil einfach mal deine Erfahrungen, am besten möglichst ausführlich.
Hättest du evtl. auch Links zu denen von dir genannten Foren / Gruppen?

Michael62
TA Elite Member
 
Beiträge: 5447
Registriert: 01 Mai 2015 18:25

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Michael62 » 15 Jul 2018 18:13

GamingChamp hat am 15 Jul 2018 16:47 geschrieben:
Michael62 hat am 15 Jul 2018 06:26 geschrieben:
Ich könnte hier eigene Erfahrungsdinge beisteuern, das wäre aber für die beiden Propagandisten hier so, als ob man Segelbootfahreren das Motorbootfahren und Wasserski näherbringen wollte, oder öko-Bauherren den Vorteil von Stahlbeton erläutern will.


Das meinte ich ja bereits.

Teil einfach mal deine Erfahrungen, am besten möglichst ausführlich.
Hättest du evtl. auch Links zu denen von dir genannten Foren / Gruppen?


Ich glaube nicht, dass dies hier in einem Bodybuilding Forum mit den beiden Hauptdiskutierenden und deren Stil zielführend sein kann.
Die Gruppen auf Reddit und Facebook findest du einfach mit den Stichpunkten "bipolar" oder "depression" und "carnivore".
Die Vegan Health restoration Gruppe hatte ich bereits verlinkt, dort findet sich ebenfalls einiges.
Wenn du persönlich wie wir betroffen bist, kurzes PN mit Stichpunkten.

Arnegger
TA Power Member
 
Beiträge: 1926
Registriert: 19 Aug 2010 22:00
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 192
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: SV-Training
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Kampfsport

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Arnegger » 15 Jul 2018 21:40

rody811 hat am 15 Jul 2018 16:01 geschrieben:Fleisch ist ungesund, Pflanzen verursachen geistige Schäden?



Ersters zeigen wissenschaftliche Studien, auch wenn man leugnet. Zweiteres ist die verquere Meinung von irgendwelchen verwirrten Menschen. Wissenschaftliche Studien, Fehlanzeige.

Benutzeravatar
Anis
TA Legende
 
Beiträge: 41485
Registriert: 16 Jul 2010 16:45
Wohnort: Ostainseln
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Mores lehren
Ich bin: Hauptgewinn

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Anis » 15 Jul 2018 22:00

rody811 hat am 15 Jul 2018 16:01 geschrieben:Na hier gallopiert ja scheinbar nur noch der Wahnsinn.


Und es ist wirklich schade. Es gibt wenige deutschsprachige Austauschplattformen zu dem only meat-Thema, ich finde das ziemlich interessant eigentlich.
Hayven hat geschrieben:manche sthen auf masse und wollen aus sehen wie ein tier und net definirter boy im schwimbadrumlaufen LIBER MASSENSCHWEIN

rody811
TA Member
 
Beiträge: 263
Registriert: 02 Jan 2017 21:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 92
Körpergröße (cm): 190
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Bankdrücken (kg): 117,5
Kniebeugen (kg): 140
Kreuzheben (kg): 155
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: KB KH BD T-Bar
Ernährungsplan: Ja
Ich bin: hartnäckig :-)

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon rody811 » 15 Jul 2018 22:47

Arnegger hat am 15 Jul 2018 21:40 geschrieben:
rody811 hat am 15 Jul 2018 16:01 geschrieben:Fleisch ist ungesund, Pflanzen verursachen geistige Schäden?



Ersters zeigen wissenschaftliche Studien, auch wenn man leugnet. Zweiteres ist die verquere Meinung von irgendwelchen verwirrten Menschen. Wissenschaftliche Studien, Fehlanzeige.


Jetzt mal im Ernst, du bist hier doch sonst meist der Besonnenste, es gibt zwei Nahrungsformen auf diesem Planeten: Tierische und Pflanzliche, Punkt. Wie kann man denn einer davon pauschal das Urteil „Ungesund“ unterstellen wollen?

Einzig Artgerechtheit ist ein Kriterium für die Wahl und das Mass der Dinge.
Für mich wäre das der Blick auf die Zeit vor der industriellen Revolution, also gut 200 Jahre zurück.
Warum? Aus dieser Zeit gibt es genug Aufzeichnungen, Lagerlisten, und anderen verlässlichen Überlieferungen und es wurde nicht so viel gepanscht aus Gewinngründen etc..
Und wer will denn wissen, was Neandertaler gegessen haben, gar welche Mengen wovon?

Zweitens: Jede Ernährungsform hat Vor- und Nachteile. Beim Verfallen in ein Extrem werden sich die Vorteile negieren (Dosisabhängig) und die Nachteile summieren. Da kann nichts Gutes herauskommen.

Drittens: die Ernährung muss gerechtfertigt sein, wenn sie gesund sein soll.
Braucht ein Büromensch mit Fernsehsessel viele Proteine und Kohlenhydrate?
Was braucht im Gegensatz ein schwer körperlich arbeitender und aktiver Mensch?

Bis hierhin ist das alles pure Logik und es braucht nicht eine einzige Studie dafür.
Jeder kann damit für sich selbst schauen, wo er steht und was gut für ihn ist.

Bedarf und Artgerechtheit, das wars und die Frage nach ausschliesslichhem Fleischkonsum ist damit auch beantwortbar...

Michael62
TA Elite Member
 
Beiträge: 5447
Registriert: 01 Mai 2015 18:25

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Michael62 » 16 Jul 2018 07:22

Ich achte und respektiere die Meinungen von Arnegger und Vegan for Life , habe dies auch in dem anderen Thread schon kund getan.
Ich teile ihre Meinungen und ihren Diskussionsstil nicht, halte diese auch für völlig falsch und verdreht.
Wenn jemand konkrete Fragen zu körperlichen und seelischen Auswirkungen einer überwiegend carnivoren Ernährung oder zu Geisteskrankheiten in Zusammenhang mit pflanzlicher Ernährung hat, darf er mich gerne per PN ansprechen.

Aus dieser Diskussion hier halte ich mich nun raus!

Arnegger
TA Power Member
 
Beiträge: 1926
Registriert: 19 Aug 2010 22:00
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 192
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: SV-Training
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Kampfsport

Re: Carnivore Diet bzw. Only Meat

Beitragvon Arnegger » 16 Jul 2018 08:52

Michael62 hat am 16 Jul 2018 07:22 geschrieben:oder zu Geisteskrankheiten in Zusammenhang mit pflanzlicher Ernährung hat


Du kannst dein Missionierungsdrang und die Propaganda auch nicht lassen... Das Material auf das sich deine Studie stürzt, ist 20 Jahre alt und dass Depressionen mit einem B12 Mangel in Verbindung stehen, liegt auf der Hand. Ebenso eine niedrige Omega 3 Aufnahme. Willkommen im 21 Jahrhundert. Mittlerweile sind Veganer glücklicherweise besser informiert (Ausnahmen gibt es sicher) und die Vorsorgungslage mit B12 (angereicherte Lebensmittel in Supermärkten, vegane Supplementierung) hat sich enorm verbessert. Mit alten Daten (bewusst?) hausieren zu gehen, ist übrigens das Gegenteil von Integer.

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährungsbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron