Sport und Fitness in den sozialen Medien

Hier kann nach Herzenlust über Youtuber und Blogger diskutiert werden. Bitte auf den Umgangston und die Netiquette achten.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
Delta87
TA Premium Member
 
Beiträge: 12139
Registriert: 08 Dez 2011 14:58
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 180
Kniebeugen (kg): 140
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickbox
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Studio: Crossfit Crefeld
Ich bin: VladderPfähler

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Delta87 » 20 Dez 2018 15:32

Bekomme echt immer mehr den Eindruck, dass Stef direkt in seinen Kopf injiziert.
LOG
xXAlucardXx hat geschrieben:Du denkst das ist sonderbar? Das ist ein ganz normaler Donnerstag.

Als einer es nochmal versucht habe, habe ich nen Tisch mit leeren Gläsern abgeräumt und gesagt, dass die kommen sollen. Ich meinte, dass ich meine Medikamente abgesetzt habe und nicht weiß, was passieren wird. Das ist natürlich quatsch, aber die haben mir abgekauft, dass ich nicht ganz knusper in der Birne bin. :-)

Rampang hat am 06 Feb 2017 03:45 geschrieben:Dieser Reisetrend und die damit verbundene Zeigfreudigkeit ist der Arschkrebs unserer Generation. Mein Opa hätte mir die Fresse eingeschlagen, wenn ich nach der Schule erst mal ein Jahr vor meinen Pflichten fliehe, um Bilder von Wasserfällen zu machen.

Rampang hat am 29 Okt 2018 10:12 geschrieben:Diese selbst ernannten IG-models unterscheiden sich doch nur durch das Reindippen von Pornodarstellerinnen.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
1Baum
TA Elite Member
 
Beiträge: 9723
Registriert: 25 Mai 2014 10:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 194
Bankdrücken (kg): 200raw
Kniebeugen (kg): 215raw
Kreuzheben (kg): 260raw

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon 1Baum » 20 Dez 2018 15:33

Delta87 hat am 20 Dez 2018 15:32 geschrieben:Bekomme echt immer mehr den Eindruck, dass Stef direkt in seinen Kopf injiziert.

:-)

Isso

Benutzeravatar
styLesdavis
TA Stamm Member
 
Beiträge: 791
Registriert: 19 Dez 2013 10:26
Wohnort: Berlin
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Deadlift
Studio: High 5
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Ernährung

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon styLesdavis » 20 Dez 2018 15:33

...wobei es spannend wird die Fitnessinfluencer in 10-15 Jahren zu sehen - speziell die Frauen, die eigentlich nicht
viel "Fitness" machen. Wenn die mit Mitte 30 nicht mehr "geil" und trainiert aussehen floppt ihr ganzes Geschäftsmodell. Seien wir
doch ehrlich: der Großteil der Fitchicks trainiert lächerlich dämlich und hat einfach generell einen guten Körper und sieht
halbwegs nach was aus. Daneben noch ein paar fancy Übungen auf Insta raushauen - fertig.

Benutzeravatar
Testo Koala
TA Elite Member
 
Beiträge: 4700
Registriert: 04 Jul 2015 19:00
Körperfettanteil (%): 30
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): What?
Kreuzheben (kg): 170
Oberarmumfang (cm): 43
Wadenumfang (cm): 42

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Testo Koala » 20 Dez 2018 15:35

Edit
Zuletzt geändert von Testo Koala am 20 Dez 2018 15:42, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
DerAßman
TA Stamm Member
 
Beiträge: 534
Registriert: 16 Jul 2017 23:30
Geschlecht (m/w): m
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ich bin: Weak

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon DerAßman » 20 Dez 2018 15:35

BOMB hat am 20 Dez 2018 15:16 geschrieben:Werdet doch einfach Teil des buchclubs wenn ihr euch aus dem hamsterrad befreien wollt ?!!!!


Nö, ich für meinen Teil bin relativ zufrieden und glücklich mit meinem Beruf.
Der Verdienst ist ganz in Ordnung, also zumindest so das ich nicht wirklich aufs Geld achten muss und mir dennoch immer wieder was gönnen kann.
Klar mehr kann es immer sein, allerdings ist mir Spaß und Freude am Job um einiges wichtiger als Geld.
Liegt aber auch daran dass ich mir den Beruf rausgesucht habe und nicht wie 90% der deutschen Bevölkerung irgendetwas arbeitet um sich den Lebensunterhalt zu finanzieren, aber im Grunde tot unglücklich sind und jeden Tag ne mega Fresse ziehen, wenns zur Arbeit geht.

Finde es dann immer wieder witzig, wenn irgendwelche Youtuber Programme oder Tipps zum erfolgreichen und glücklichen Leben raus ballern, wobei es doch im Grunde gar nicht so schwer ist.

Such dir das aus was dir Spaß macht und der Rest kommt mehr oder weniger von selbst.
Will jetzt nicht sagen das bei mir alles perfekt ist (gibt durchaus auch sch**** Tage), aber die Grundparameter stimmen. Deswegen ist's mir eigentlich auch Bums, ob andere mehr verdienen oder 365 Tage lang rum reisen können. Freut mich für die Leute, das wars aber auch schon.

Ist wahrscheinlich ein Grundproblem in der heutigen Gesellschaft

Benutzeravatar
1Baum
TA Elite Member
 
Beiträge: 9723
Registriert: 25 Mai 2014 10:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 194
Bankdrücken (kg): 200raw
Kniebeugen (kg): 215raw
Kreuzheben (kg): 260raw

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon 1Baum » 20 Dez 2018 15:37

styLesdavis hat am 20 Dez 2018 15:33 geschrieben:...wobei es spannend wird die Fitnessinfluencer in 10-15 Jahren zu sehen - speziell die Frauen, die eigentlich nicht
viel "Fitness" machen. Wenn die mit Mitte 30 nicht mehr "geil" und trainiert aussehen floppt ihr ganzes Geschäftsmodell. Seien wir
doch ehrlich: der Großteil der Fitchicks trainiert lächerlich dämlich und hat einfach generell einen guten Körper und sieht
halbwegs nach was aus. Daneben noch ein paar fancy Übungen auf Insta raushauen - fertig.

Die haben ja trotzdem noch ihre Reichweite. Dann machen die halt was anderes. Fitness für Personen mittleren Alters oder so. Vielleicht haben die auch jeden Monat brav was auf die seite gelegt und machen einfach ne Firma auf mit jüngeren Leuten als Aushängeschild

BOMB
TA Stamm Member
 
Beiträge: 662
Registriert: 19 Dez 2010 21:37
Geschlecht (m/w): m
Wettkampferfahrung: Nein
Ich bin: ein lellek

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon BOMB » 20 Dez 2018 15:46

DerAßman hat am 20 Dez 2018 15:35 geschrieben:
BOMB hat am 20 Dez 2018 15:16 geschrieben:Werdet doch einfach Teil des buchclubs wenn ihr euch aus dem hamsterrad befreien wollt ?!!!!


Nö, ich für meinen Teil bin relativ zufrieden und glücklich mit meinem Beruf.
Der Verdienst ist ganz in Ordnung, also zumindest so das ich nicht wirklich aufs Geld achten muss und mir dennoch immer wieder was gönnen kann.
Klar mehr kann es immer sein, allerdings ist mir Spaß und Freude am Job um einiges wichtiger als Geld.
Liegt aber auch daran dass ich mir den Beruf rausgesucht habe und nicht wie 90% der deutschen Bevölkerung irgendetwas arbeitet um sich den Lebensunterhalt zu finanzieren, aber im Grunde tot unglücklich sind und jeden Tag ne mega Fresse ziehen, wenns zur Arbeit geht.

Finde es dann immer wieder witzig, wenn irgendwelche Youtuber Programme oder Tipps zum erfolgreichen und glücklichen Leben raus ballern, wobei es doch im Grunde gar nicht so schwer ist.

Such dir das aus was dir Spaß macht und der Rest kommt mehr oder weniger von selbst.
Will jetzt nicht sagen das bei mir alles perfekt ist (gibt durchaus auch sch**** Tage), aber die Grundparameter stimmen. Deswegen ist's mir eigentlich auch Bums, ob andere mehr verdienen oder 365 Tage lang rum reisen können. Freut mich für die Leute, das wars aber auch schon.

Ist wahrscheinlich ein Grundproblem in der heutigen Gesellschaft


wollte doch eigentlich nur nen witz machen,hätte nicht gerechnet dass das jemand ernst nimmt #05# :-)

Benutzeravatar
Phteven
TA Elite Member
 
Beiträge: 6040
Registriert: 21 Nov 2018 14:12

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Phteven » 20 Dez 2018 15:54

stef_iifym hat am 20 Dez 2018 14:51 geschrieben:Die meisten Gehälter sind grundsätzlich absolut gerechtfertigt, vorallem wenn man den Ausbildungsweg in Betracht zieht.

Das zählt aber nicht für Beamte, Politiker, Sportler und Influencer.


Bahahaha der war gut #guenni# Geh mal in die Industrie mit deinem Ausbildungsweg....

Benutzeravatar
Jay96
TA Stamm Member
 
Beiträge: 366
Registriert: 26 Jan 2015 15:00
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 178
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Bankdrücken

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Jay96 » 20 Dez 2018 16:00

Screenshot_20181220-145854_Instagram.jpg
v
Naja... Ansichtssache
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Keep Growing!

Benutzeravatar
b.abus
Ehrenmann
 
Beiträge: 22830
Registriert: 28 Sep 2012 21:43
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 1x150
Kniebeugen (kg): 1x212,5
Kreuzheben (kg): 1x270

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon b.abus » 20 Dez 2018 16:04

Diese Woche hat dieser Thread mehr AIDS verursacht, als alle Seiten und YT Thread davor.
I N S T A G R A M


Jormugandr hat geschrieben:25 Zitronen trinken LOL
Die kann ihre Pisse als Vitamin C Isolat verkaufen


Cosa Nostra hat geschrieben:"Mal wieder Props für meine Beuge bekommen."

Was meinst du damit?
MasterofMeadowsRows hat geschrieben:Propionat geschenkt bekommen von nem kollegen der die kniebeugeleistung bewundert


Rabbid hat geschrieben:
b.abus hat geschrieben:Endlich IFTAR meine Brüder.. Mashallah!

Bei dir ist jede Stunde Iftar.







Benutzeravatar
Chinpanse
TA Stamm Member
 
Beiträge: 672
Registriert: 07 Jul 2018 13:24

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Chinpanse » 20 Dez 2018 16:05

b.abus hat am 20 Dez 2018 16:04 geschrieben:Diese Woche hat dieser Thread mehr AIDS verursacht, als alle Seiten und YT Thread davor.

Isso
If you got a job as a garbage man and had to pick up heavy cans all day long, the first day would probably be very difficult, possibly almost impossible for some to complete. So what do you do, take three days off and possibly lose your job?

No, you'd take your sore, beaten self to work the next day. You'd mope around and be fatigued, much less energetic than the previous day, but you'd make yourself get through it. Then you'd get home, soak in the tub, take aspirin, etc. The next day would be even worse.

But eventually you'd be running down the street tossing cans around and joking with your coworkers. How did this happen? You forced your body to adapt to the job at hand! If you can't' squat and lift heavy every day you're not overtrained, you're undertrained! Could a random person off the street come to the gym with you and do your exact workout? Probably not, because they're undertrained. Same goes with most lifters when compared to elite athletes.

John Broz

Benutzeravatar
GoldenInside
TA Premium Member
 
Beiträge: 10435
Registriert: 10 Dez 2012 23:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 70
Körpergröße (cm): 170
Bankdrücken (kg): 2x100
Ich bin: verfressen

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon GoldenInside » 20 Dez 2018 17:02

Jay96 hat am 20 Dez 2018 16:00 geschrieben:
Screenshot_20181220-145854_Instagram.jpg
v
Naja... Ansichtssache

Richtig übergewichtig, ekelhaft wie sie das Gesundheitssystem belastet...
Log

I loathe all that passing for the sake of it, all that tiki-taka. It's so much rubbish and has no purpose. You have to pass the ball with a clear intention, with the aim of making it into the opposition's goal. It's not about passing for the sake of it.

Be yourselves. You need to dig into your own DNA. I hate tiki-taka. Tiki-taka means passing the ball for the sake of it, with no clear intention. And it's pointless.

Don't believe what people say. Barça didn't do tiki-taka! It's completely made up! Don't believe a word of it! In all team sports, the secret is to overload one side of the pitch so that the opponent must tilt its own defence to cope. You overload on one side and draw them in so that they leave the other side weak.

And when we've done all that, we attack and score from the other side. That's why you have to pass the ball, but only if you're doing it with a clear intention. It's only to overload the opponent, to draw them in and then to hit them with the sucker punch. That's what our game needs to be. Nothing to do with tiki-taka.

Benutzeravatar
Phteven
TA Elite Member
 
Beiträge: 6040
Registriert: 21 Nov 2018 14:12

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon Phteven » 20 Dez 2018 17:03

GoldenInside hat am 20 Dez 2018 17:02 geschrieben:
Jay96 hat am 20 Dez 2018 16:00 geschrieben:
Screenshot_20181220-145854_Instagram.jpg
v
Naja... Ansichtssache

Richtig übergewichtig, ekelhaft wie sie das Gesundheitssystem belastet...


Du übertreibst. Würde die als Genussdicke bezeichnen...

TeamGönnDir
TA Elite Member
 
Beiträge: 5121
Registriert: 28 Sep 2010 23:06
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200
Bauchumfang (cm): 79
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Seitheben
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 200
Studio: Happy Fit
Ich bin: Boom bap

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon TeamGönnDir » 20 Dez 2018 17:04

stef_iifym hat am 20 Dez 2018 15:10 geschrieben:
DerAßman hat am 20 Dez 2018 15:01 geschrieben:Digga, hättest du mal vor 3-4 Jahren deinen Youtbue & Insta Channel mit deiner Entwicklung sauber hochgezogen, würdest du dir jetzt
mit 10k+ im Monat und vlt deiner eigenen Powerlifting Marke in deiner von social Media finanzierten Villa die Sonne auf die Plauze scheinen lassen.
Dazu noch en eigenes Ernährungsprogramm aller IIFYM + Powerbuilding Trainingssystem raus gehustlet und die Leute (inkl. mir :-) ) hätten dir aus der Hand gefressen.

So ausführlich wie du das ne zeit lang dokumentiert hast, wäre das sicherlich nicht viel mehr aufwand gewesen und der Entrepreneur lifestyle wär save gewesen

Man muss der richtige Typ dazu sein. Was kriegt Mischa von Rocka pro Monat fürs Sponsoring? 10.000 Euro? Der kann das ganze Leben einfach nur die Welt bereisen, trainieren, mit der Freundin essen gehen und bisschen Werbung auf Instagram machen.

Was für ein Leben. Und ich hock noch 40 Jahre im Büro.



Spar hald Geld weg, wo wenn nicht in der Schweiz kannst du verhältnismäßig viel auf die Seite legen. Das machst 10 Jahre dann kannst dir paar Jahre Auszeit in Thailand gönnen #10#
I love Mama

Benutzeravatar
stef_iifym
TA Premium Member
 
Beiträge: 10115
Registriert: 15 Mär 2015 18:55
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Frontkniebeuge

Re: Sport und Fitness in den sozialen Medien

Beitragvon stef_iifym » 20 Dez 2018 17:06

Delta87 hat am 20 Dez 2018 15:32 geschrieben:Bekomme echt immer mehr den Eindruck, dass Stef direkt in seinen Kopf injiziert.

Muss schon zugeben: Bodybuilding macht dümmer.

War als Kind noch ein Genie und mittlerweile kann ich nur noch Gewichtsscheiben zusammenzählen.
Stefs Powerbuilding Log

PRs
105kg OHP
170kg Bankdrücken
200kg Frontkniebeuge
240kg Kniebeuge
300kg Kreuzheben

VorherigeNächste

Zurück zu Fitness: Lifestyle und Social Media

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bubumann1, xmkxx und 2 Gäste