Betriebsbedingte Kündigung

Hier ist Platz für Fragen/Infos über die Ausbildung, Studienwahl, Geldanlage oder ähnliche Themengebiete.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
Yalnizkurt83
TA Elite Member
 
Beiträge: 3155
Registriert: 15 Feb 2015 18:49
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 172
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Zu Hause
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Wing Chung
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: BATMAN

Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon Yalnizkurt83 » 07 Sep 2019 19:15

Servus Leute,
Gestern mittag kam mein Teamleiter ins Büro und sagte, dass wir kurzfristig vom Bereichsleiter ins Besprechungszimmer gerufen werden.
Das Geschenk zum Wochenende war die Info, dass unsere gesamte Abteilung ins Lowcost Ausland verlegt wird. Es sollen jetzt Gespräche folgen über gegenseitige Aufhebungsverträge mit Abfindung und so.
Geplant ist es bis zum Juni 2020 vollzogen zu haben.

Jemand hier mit ähnlicher Erfahrung? Worauf sollte ich achten?

Bin 36 und seit 4 Jahren in der Firma. Familie mit 2 Kids. Konstrukteur.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
ichMASCHINE
TA Premium Member
 
Beiträge: 12390
Registriert: 05 Jul 2012 21:09

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon ichMASCHINE » 07 Sep 2019 19:19

Yalnizkurt83 hat am 07 Sep 2019 19:15 geschrieben:Servus Leute,
Gestern mittag kam mein Teamleiter ins Büro und sagte, dass wir kurzfristig vom Bereichsleiter ins Besprechungszimmer gerufen werden.
Das Geschenk zum Wochenende war die Info, dass unsere gesamte Abteilung ins Lowcost Ausland verlegt wird. Es sollen jetzt Gespräche folgen über gegenseitige Aufhebungsverträge mit Abfindung und so.
Geplant ist es bis zum Juni 2020 vollzogen zu haben.

Jemand hier mit ähnlicher Erfahrung? Worauf sollte ich achten?

Bin 36 und seit 4 Jahren in der Firma. Familie mit 2 Kids. Konstrukteur.

puh erstmal tut es mir für dich leid. aber kopf hoch das wird wieder. hast du die möglichkeit einen rechtsbeistand zu befragen? alles gute *upsmilie*
`?


" The Iron never lies to you. You can walk outside and listen to all kinds of talk, get told that you're a god or a total bastard. The Iron will always kick you the real deal. The Iron is the great reference point, the all-knowing perspective giver. I have found the Iron to be my greatest friend. It never freaks out on me, never runs. Friends may come and go. But two hundred pounds is always two hundred pounds."
?
?
?
?

pizza
TA Power Member
 
Beiträge: 1220
Registriert: 15 Feb 2009 10:10
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 178
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: Legpress

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon pizza » 07 Sep 2019 19:46

kleines oder großes Unternehmen? Welche Branche. Evtl gibt es die Möglichkeit innerhalb der Firma doch noch zu wechseln?

Benutzeravatar
Yalnizkurt83
TA Elite Member
 
Beiträge: 3155
Registriert: 15 Feb 2015 18:49
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 172
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Zu Hause
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Wing Chung
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: BATMAN

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon Yalnizkurt83 » 07 Sep 2019 20:05

Rechtsschutz hab ich, könnte ich nutzen wenns hart auf hart kommt.

Firma hat weltweit in allen Bereichen knapp 300.000 Mitarbeiter. Viele aus der Produktion. Automobilzulieferer.
Werde mal die Gespräche abwarten. Ob eine andere Position angeboten wird weiß ich nicht. Ich bezweifle es.
Wir haben seit 3-4 Jahren einen neuen Verantwortlichen Manager, der bekannt ist für seine Entlassungen. Es wurden schon Standorte komplett geschlossen. Unsere Abteilung hat um die 100 Mitarbeiter, die jetzt gehen dürfen. Einige seit 25 Jahren schon in der Firma.

Benutzeravatar
Bankdrücker1990
TA Power Member
 
Beiträge: 1166
Registriert: 14 Feb 2019 21:46
Bankdrücken (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Ich bin: im Bilde

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon Bankdrücker1990 » 07 Sep 2019 20:13

Würde jetzt schonmal Anwalt kontaktieren. Wozu hast du die Versicherung?

cdskk
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 5744
Registriert: 28 Jun 2013 13:31

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon cdskk » 08 Sep 2019 10:52

Erstmal nichts unterschreiben. Lass dich anwaltlich beraten.
Parallel würde ich mit Bewerbungen anfangen. Das sinkende Schiff solltest du mit dem besten Deal für dich verlassen.

Benutzeravatar
Soja-Power
TA Stamm Member
 
Beiträge: 788
Registriert: 18 Nov 2007 14:37
Wohnort: NRW
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Bankdrücken (kg): xxx
Kniebeugen (kg): xxx
Kreuzheben (kg): xxx
Wadenumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 5
Studio: FitX Hagen /FF.Bonn
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: over 30

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon Soja-Power » 08 Sep 2019 11:38

Wie schon erwähnt ist erstmal das wichtigste : „Hände weg vom Stift !“ , also bloß nichts voreilig unterschreiben.

Ich gehe stark davon aus , das es sich um ein nicht tarifgebundenes Unternehmen handelt (leider) , also wie erwähnt sofort Rechtsberatung suchen.
Gibt es denn noch garnichts „offizielles“ , z.B. eine Abfindungsquote die vom Betriebsrat ausgehandelt wurde etc. , oder bisher nur die mündliche Ankündigung vom Teamleiter/Bereichsleiter ? Es wird sicherlich noch Infoveranstaltungen / Einzelgespräche mit dem Betriebsrat geben.

Habe so etwas in den letzten 5 Jahren dreimal erlebt , bei mir selbst,bei einem Verwandten und in der Firma wo ich aktuell arbeite.
Natural Freak
Lifetime-Natural

Benutzeravatar
Yalnizkurt83
TA Elite Member
 
Beiträge: 3155
Registriert: 15 Feb 2015 18:49
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 172
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Zu Hause
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Wing Chung
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: BATMAN

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon Yalnizkurt83 » 09 Sep 2019 10:18

Anwalt werde ich dann auf jeden Fall kontaktieren. Danke dafür.

Mit der Bekanntgabe wollten die eigentlich noch warten, aber dann kamen einige Fragen aus anderen Standorten über diese Neuigkeit und die Führungsebene hat uns dann am Freitag kurzfristig persönlich informiert. Die wollten es vermeiden, dass wir die Info per Flurfunk mitbekommen.

Betriebsrat hat auch erst kurz vorher am Freitag morgen die Info erhalten. Heute gibts ein Q&A Meeting. Mal schauen was passiert.


Was würdet ihr eigentlich im Vorstellungsgespräch sagen, wenn die Frage kommt warum ich denn den Job wechsle? Die betriebsbedingte Kündigung erwähnen oder lieber nicht?

J0nas
TA Stamm Member
 
Beiträge: 832
Registriert: 27 Jun 2008 22:14

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon J0nas » 09 Sep 2019 11:58

Yalnizkurt83 hat am 09 Sep 2019 10:18 geschrieben:Anwalt werde ich dann auf jeden Fall kontaktieren. Danke dafür.

Mit der Bekanntgabe wollten die eigentlich noch warten, aber dann kamen einige Fragen aus anderen Standorten über diese Neuigkeit und die Führungsebene hat uns dann am Freitag kurzfristig persönlich informiert. Die wollten es vermeiden, dass wir die Info per Flurfunk mitbekommen.

Betriebsrat hat auch erst kurz vorher am Freitag morgen die Info erhalten. Heute gibts ein Q&A Meeting. Mal schauen was passiert.


Was würdet ihr eigentlich im Vorstellungsgespräch sagen, wenn die Frage kommt warum ich denn den Job wechsle? Die betriebsbedingte Kündigung erwähnen oder lieber nicht?


Also auf jeden Fall nicht rumpimmeln und im Zweifel früh zum Anwalt (gerade mit ner Rechtsschutz).
Im Arbeitsrecht gibts die sog. "Drei-Wochen-Frist" innerhalb der du die (rechtswidrige) Kündigung angreifen Musst. Lässt du die Frist verstreichen und machst nix, kann die Kündigung so rechtswidrig gewesen sein wie sie will. Dann ist der Ofen aus.

hecki89
TA Rookie
 
Beiträge: 118
Registriert: 03 Mär 2019 19:11
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 192
Körperfettanteil (%): 20
Trainingsbeginn (Jahr): 2019
Bankdrücken (kg): 120
Kreuzheben (kg): 170
Oberarmumfang (cm): 40
Brustumfang (cm): 109
Oberschenkelumfang (cm): 60
Wadenumfang (cm): 40
Bauchumfang (cm): 93
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 15

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon hecki89 » 09 Sep 2019 14:01

1. Anwalt.
2. Auf die vorgeschlagene Abfindung immer erstmal pro forma 100% aufschlagen.
3. Klar kann man betriebsbedingte Kündigung beim nächsten Bewerbungsgespräch erwähnen.
4. Ein sehr gutes Arbeitszeugnis von der alten Firma erstellen lassen.
5. Prüfen, ob im Arbeitsvertrag ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot vereinbart ist. Bei Kündigung erhältst du dann bis zu einem Jahr weiter Gehalt falls du nicht gleich neue Arbeit findest oder zumindest etwas Kohle zusätzlich, falls du im neuen Job weniger oder zumindest nicht 10% mehr verdienst als aktuell.

Benutzeravatar
Yalnizkurt83
TA Elite Member
 
Beiträge: 3155
Registriert: 15 Feb 2015 18:49
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 172
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Zu Hause
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Wing Chung
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: BATMAN

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon Yalnizkurt83 » 10 Sep 2019 13:59

So, gestern dann mehr Infos geflossen.
Es wird gerade mit dem Betriebsrat über ein freiwilligen Paket verhandelt. Paket soll eine Abfindung von 50% mehr als nach Sozialplan enthalten. Also Faktor 0,75 anstatt die üblichen 0,5 multipliziert mit Bruttogehalt im Monat multipliziert mit Jahren der Betriebszugehörigkeit.
Damit dieses Paket zustande kommt, müssen aber 90% der Betroffenen zustimmen.
Außerdem wird das Arbeitsamt mit ins Boot geholt um die 3 monatige Sperre zu vermeiden, die bei gegenseitigem Aufhebungsvertrag drohen.
Wenn das freiwilligen Paket verhandelt wurde mit dem Betriebsrat, wird es im Sharepoint bereitgestellt zum Download/Ausdruck etc. und wir haben 18 Tage Zeit uns zu entscheiden.
Danach werden mit HR Gespräche geführt und je nach Projektlage ein Austrittsdatum vereinbart. Wir müssen ja noch die Projekte an die neuen Standorte transferieren.

Hört sich erstmal danach an, als würde das Angebot besser werden als Sozialplan. Ich bezweifle aber, dass die 90% zustande kommen werden.

DUBgrafix
TA Elite Member
 
Beiträge: 7085
Registriert: 01 Okt 2012 13:26
Körpergröße (cm): 192
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Ziel Gewicht (kg): 100

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon DUBgrafix » 10 Sep 2019 14:12

Ist es denn jetzt eine betriebsbedingt Kündigung, oder reden wir hier von Aufhebungsverträgen?
Kontaktiere bitte einen Anwalt und so Sachen wie "2. Auf die vorgeschlagene Abfindung immer erstmal pro forma 100% aufschlagen." gleich vergessen!

Hier kann man schonmal ein wenig was nachlesen, den Rest sollte dir aber lieber ein Anwalt erklären und dich in deinem weiteren vorgehen beraten.

https://www.arbeitsrechte.de/betriebsbe ... abfindung/

Benutzeravatar
Yalnizkurt83
TA Elite Member
 
Beiträge: 3155
Registriert: 15 Feb 2015 18:49
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 172
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Zu Hause
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Wing Chung
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: BATMAN

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon Yalnizkurt83 » 11 Sep 2019 10:24

Es ist eine betriebsbedingte Kündigung, es werden aber in diesem "freiwilligen Programm" Aufhebungsverträge angeboten. Mal abwarten wie dieses Programm aussieht. Wahrscheinlich werden es 0,75 Bruttomonatsgehälter pro Beschäftigungsjahr. Dann droht aber die Sperrfrist vom Arbeitsamt.
Ich werde zum Anwalt gehen und gleichzeitig noch mit dem Arbeitsamt einen Termin machen. Mal sehen, was die dazu sagen.

hecki89
TA Rookie
 
Beiträge: 118
Registriert: 03 Mär 2019 19:11
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 192
Körperfettanteil (%): 20
Trainingsbeginn (Jahr): 2019
Bankdrücken (kg): 120
Kreuzheben (kg): 170
Oberarmumfang (cm): 40
Brustumfang (cm): 109
Oberschenkelumfang (cm): 60
Wadenumfang (cm): 40
Bauchumfang (cm): 93
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 95
Ziel KFA (%): 15

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon hecki89 » 11 Sep 2019 12:47

Yalnizkurt83 hat am 11 Sep 2019 10:24 geschrieben:Es ist eine betriebsbedingte Kündigung, es werden aber in diesem "freiwilligen Programm" Aufhebungsverträge angeboten. Mal abwarten wie dieses Programm aussieht. Wahrscheinlich werden es 0,75 Bruttomonatsgehälter pro Beschäftigungsjahr. Dann droht aber die Sperrfrist vom Arbeitsamt.
Ich werde zum Anwalt gehen und gleichzeitig noch mit dem Arbeitsamt einen Termin machen. Mal sehen, was die dazu sagen.


Im OP sagst du, dass es bis Juni 2020 vollzogen werden soll. Ist m.M.n. genug Zeit sich nach etwas anderem umzuschauen, dann wird auch die Sperrfrist beim Arbeitsamt hinfällig. Oder willst du unbedingt 3 Monate arbeitslos sein? #05#

Benutzeravatar
S1mson
TA Power Member
 
Beiträge: 1723
Registriert: 24 Mär 2013 15:31
Wohnort: Traunstein
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 179
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Sparring
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai

Re: Betriebsbedingte Kündigung

Beitragvon S1mson » 12 Sep 2019 06:13

Ist man nicht auf sein volles Gehalt angewiesen und man bekommt keine Sperrfrist ist doch 1-3 Monate Arbeitslos sein ganz nice. Man sollte nur im Anschluss schon ne Stelle haben und beim Amt bei der Beantragung nen Vertrag vorlegen, dann geht einem auch das Amt nicht aufn Sack.

Nächste

Zurück zu Karriere und Finanzielles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Craig38 und 3 Gäste