Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 42381
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon Frank » 27 Jun 2018 14:52

K4S4 hat am 27 Jun 2018 14:47 geschrieben:Welches Produkt kannst du empfehlen? Und wie hat sich Heikos Spiegel im Experiment verändert? Ihr habt im Podcast gar nichts mehr dazu gesagt.

Einfach mal reinhören, hatten wir, was aber hiermit nichts zu tun hat und das ist so, als ob nach ner Empfehlung für n Creatin monohydrat gefragt wird. Die Antwort steht im Text, wenn, dann n Extrakt im 1:10 Verhältnis, was dann aufm Produkt auch so steht 👍🏼

Benutzeravatar
tavel
TA Elite Member
 
Beiträge: 8943
Registriert: 23 Dez 2015 20:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 250
Kreuzheben (kg): 260
Oberarmumfang (cm): 46
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Lieblingsübung: Saufen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kneipenschläger
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Alkoholiker

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon tavel » 27 Jun 2018 20:21

Hatte mal n All in one supp da war auch Bockshornklee drin. Whey Creatin Bcaas Arginin usw mit dem Bockshornklee.
Iwie richt man von dem Klee etwas seltsam. Der Schweiß stinkt intensiver.
TEAM GNBF CREW
I can't go in the gym and just lift, for, like health...It's just not in my DNA.

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 42381
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon Frank » 27 Jun 2018 20:47

tavel hat am 27 Jun 2018 20:21 geschrieben:Hatte mal n All in one supp da war auch Bockshornklee drin. Whey Creatin Bcaas Arginin usw mit dem Bockshornklee.
Iwie richt man von dem Klee etwas seltsam. Der Schweiß stinkt intensiver.

Gibt einzelfallberichte von „maggigeruch“ - kann ich persönlich zumindest nicht bestätigen, aber ich Stoß auch keine Fischgeschmack von fischölkapsekn auf, was einigen wohl Probleme bereitet

Apex Predator
TA Stamm Member
 
Beiträge: 474
Registriert: 29 Mai 2018 02:01

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon Apex Predator » 28 Jun 2018 02:13

Ich würde sowas nicht empfehlen, MEINER MEINUNG NACH ist Bockshornklee aka fenugreek, genauso wie die Segepalme total kontra produktiv für Männer, und Testosteron und DHT wird immer die Schuld in die Schuhe geschoben.
Wenn man sich ordentlich informiert, kommt man eher zum Schluss das eher zu wenig Testosteron oder DHT die Hauptschuldigen sind.
Ob DHT wirklich Haarausfall und Prostata negativ beeinflusst ?
Nun, warum leiden Ältere dadran, weil sie einen hohen Testo bzw DHT Spiegel haben ? eher nicht, da müsste man eher in der Pubertät Haarausfall und Prostata Probleme kriegen.
Östrogen und Prolaktin sind da eher das Problem. Mehr Körperfett, mehr Östrogen, weniger Testosteron und weniger DHT.
Man braucht nur einen Blick auf die Menschen mit Prostataproblemen werfen :) Oder auf die Menschen in Europa und USA, den in Asien und Afrika sind Prostataprobleme sehr, sehr selten.
Ich weiß nicht ob man hier Blogs empfehlen kann, aber gibt 2 Typen die sind Experten was Hormone angeht, wenn es erlaubt ist poste ich deren Blogs oder den Youtube Account.
Und nein das sind keine Möchtegern Experten:
"He was the first ever student to graduate from the Duke university’s neuroscience program in three years, and not only does he thoroughly master the nervous system, Chris also knows awfully lot about the endocrine system"

Ich muss erlich zugeben, die beiden haben mein Leben ins positive geändert, hätte niemals gedacht wie wichtig die Hormone für die Gesundheit sind, und ich meine nicht nur für Sex, Training usw, und wie relativ einfach man seine Hormone optimiert.
Ich habe den beiden viel zu verdanken #10#

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 42381
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon Frank » 28 Jun 2018 06:48

Apex Predator hat am 28 Jun 2018 02:13 geschrieben:Nun, warum leiden Ältere dadran, weil sie einen hohen Testo bzw DHT Spiegel haben ? eher nicht, da müsste man eher in der Pubertät Haarausfall und Prostata Probleme kriegen.
Östrogen und Prolaktin sind da eher das Problem. Mehr Körperfett, mehr Östrogen, weniger Testosteron und weniger DHT.

Das hat was durchaus was mit indivueller Veranlagung zu tun, es gibt ja auch genug 30 jährige mit lichtem bis fast keinem Kopfhaar (nicht am Rand, oben drauf), da die Haarwurzel mit der Zeit verkümmern. Das passiert also nicht vom anwesend sein, sondern sorgt für einen Prozess. Die Bauchspeicheldrüse gibt ja auch nicht sofort auf, wenn man mal n Stück Zucker Zuviel isst bzw muss man das ziemlich lange tun, um Probleme zu bekommen.

Aber darum ging’s im Text ja auch nicht

Benutzeravatar
Ist Vampir
TA Stamm Member
 
Beiträge: 910
Registriert: 26 Mai 2017 10:00
Geschlecht (m/w): m

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon Ist Vampir » 28 Jun 2018 07:46

Finde es natürlich einen sehr gelungenen Beitrag und bin auch derzeit am Überlegen, es auszuprobieren, da es ja nicht die "Welt" kostet.

Was mich in dem Zusammenhang interessieren würde:
Hat Bockshornklee somit Einfluss auf SHBG oder wie ist die Wirkungskette zu verstehen? Das konnte ich leider noch nicht per Recherche erörtern.

Benutzeravatar
Frank
editor in chief
 
Beiträge: 42381
Registriert: 01 Okt 2006 23:17
Trainingsbeginn (Jahr): 1998

Benutzeravatar
Ist Vampir
TA Stamm Member
 
Beiträge: 910
Registriert: 26 Mai 2017 10:00
Geschlecht (m/w): m

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon Ist Vampir » 28 Jun 2018 08:32

Dann danke ich dir für den direkten Verweis auf das andere "Mittel"

Benutzeravatar
Gemini
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 30 Mai 2018 03:51
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2018
Trainingsort: Zu Hause

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon Gemini » 13 Jul 2018 18:26

KjkAlex hat geschrieben:Hört man nach 8, 12 oder 16 Wochen wieder auf? Oder kann ich es ohne Nachteile einfach "mein Leben lang" supplementieren?


Ich denke eine dauerhafte Supplementation kommt in Betracht und ist als sinnvoll anzuerkennen.

in_god_modes_shape
TA Neuling
 
Beiträge: 51
Registriert: 09 Jul 2018 15:32

Re: Bockshornklee als natürlicher Testosteron-Booster

Beitragvon in_god_modes_shape » 24 Sep 2019 12:13

Hat hierzu jemand Speicheltests from freien Testosteron gemacht und möchte sie teilen?

Vorherige

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste