Bodybuilding

Bodybuilding-Bereich für Anfänger. Hier könnt ihr alles fragen, was euch so interessiert. Achtung: Bitte keine fachspezifischen Fragen

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
DasLuff
TA Power Member
 
Beiträge: 1043
Registriert: 16 Nov 2019 23:12
Geschlecht (m/w): w
Trainingsbeginn (Jahr): 2019
Trainingsort: Zu Hause
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ich bin: zufrieden

Re: Bodybuilding

Beitragvon DasLuff » 29 Nov 2019 20:25

Heino80 hat geschrieben:Das muss dann meine Frau machen, denn ich habe kein Smartphone.


*lach* Jetzt erst gesehn. Ich hoffe, das meinst du nicht ernst? Das musst du antürlich selbst in die Hand nehmen. Die anderen haben dir ja schon Tipps gegeben, wie du das auch ohne Handy hinbekommst.

Leb es deiner Frau vor, ohne sie aktiv zum Mittmachen zu drängen. Wenn sie bei dir Veränderungen und Erfolge sieht, dann ist das viel motivierender als die graue Theorie :)


 


Benutzeravatar
Specialedition
TA Power Member
 
Beiträge: 1394
Registriert: 03 Apr 2018 20:42
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 70
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 14
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Quark essen
Ernährungsplan: Ja
Ich bin: mittendrin.

Re: Bodybuilding

Beitragvon Specialedition » 29 Nov 2019 21:37

Ein gebrauchtes Smartphone auf dem eine Tracking App laufen wird, bekommt man für kleines Geld auf eBay o.ä.
Oder Du fragst Kollegen und Freunde, ob sie ein nicht mehr benutztes herumliegen haben. Dazu ein Prepaid-Datentarif, fertig.
Wenn Du Dir das Fitnessstudio leisten kannst, dann zuvor genanntes allemal.

Heino80
TA Rookie
 
Beiträge: 86
Registriert: 16 Okt 2019 23:26

Re: Bodybuilding

Beitragvon Heino80 » 03 Dez 2019 00:48

Ins Fitnessstudio gehe ich gar nicht mehr. Ich mache das Zuhause selber, mit Handeln usw.
Also ich habe das jetzt mal ausgerechnet ich bin jetzt 200 Kilokalorien im Defizit, das geht erst
mal, ich will aber bis auch 300. Und ist das so ok?

Jetzt noch zum Essen: Frühstück: 2 Körnerbrötchen, Hänchenfleich und Magerquark, dazu ein Glas Wasser.
Mittag: Reiß mit viel Gemüse und Dorch Filet. Abendbrot: zwei Körner Brotschnitten mit Käse und Thunfisch
und dazu Paprika und Gurke. Geht das so?

Benutzeravatar
PK95
TA Stamm Member
 
Beiträge: 726
Registriert: 03 Okt 2019 18:25
Wohnort: NRW
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 181
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Bodybuilding

Beitragvon PK95 » 03 Dez 2019 08:15

Da wären mir auf den ersten Blick etwas zu wenig Fette enthalten. Kommt aber natürlich auch immer darauf an, was du für Produkte isst.

Unabhängig von der Qualität der Fettquellen ist ja die Frage:

Wie viel Käse?
Wie viel Thunfisch und wenn, dann welcher? Im eigenen Saft oder in Öl?

Aber insgesamt werden das nicht viel Fette sein.

Du wirst ja einen Computer haben. Mach dir doch einfach mal die Mühe und überprüfe die Nährwerte deines Plans auf FDDB oder Yazio (oder andere Lebensmittelseiten) im Internet und tipp das mal in Excel ab. KCAL / Fett / Kohlenhydrate / Eiweiß

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 55202
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Bodybuilding

Beitragvon H_D » 03 Dez 2019 14:05

Heino80 hat am 03 Dez 2019 00:48 geschrieben:Ins Fitnessstudio gehe ich gar nicht mehr. Ich mache das Zuhause selber, mit Handeln usw.
Also ich habe das jetzt mal ausgerechnet ich bin jetzt 200 Kilokalorien im Defizit, das geht erst
mal, ich will aber bis auch 300. Und ist das so ok?

Jetzt noch zum Essen: Frühstück: 2 Körnerbrötchen, Hänchenfleich und Magerquark, dazu ein Glas Wasser.
Mittag: Reiß mit viel Gemüse und Dorch Filet. Abendbrot: zwei Körner Brotschnitten mit Käse und Thunfisch
und dazu Paprika und Gurke. Geht das so?

1kg Körperfett hat ca. 7000kcal

Du wolltest bis zum 19.07. 30kg abnehmen und wie ich dir schon im anderen Thread geschrieben habe wären das durchgehend(!) 900kcal Defizit
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Heino80
TA Rookie
 
Beiträge: 86
Registriert: 16 Okt 2019 23:26

Re: Bodybuilding

Beitragvon Heino80 » 04 Dez 2019 00:08

Hahahhehehe H_D, 900kcal Defizit, da brauch ich dann gar nix mehr zu fressen.
Aber jetzt mal ganz ernsthaft 900kcal Defizit, das wäre doch bestimmt nicht gesund, oder
und wie soll man das überhaupt schaffen? Das ist doch verarsche. Wie soll das gehen?

Alter_Mann
TA Power Member
 
Beiträge: 1803
Registriert: 22 Nov 2018 22:49
Wohnort: Coimbrão ( Distr. Leiría), Portugal
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 999
Trainingsbeginn (Jahr): 2018
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 15
Ich bin: ausgeglichen

Re: Bodybuilding

Beitragvon Alter_Mann » 04 Dez 2019 00:51

Heino80 hat am 04 Dez 2019 00:08 geschrieben:Hahahhehehe H_D, 900kcal Defizit, da brauch ich dann gar nix mehr zu fressen.
Aber jetzt mal ganz ernsthaft 900kcal Defizit, das wäre doch bestimmt nicht gesund, oder
und wie soll man das überhaupt schaffen? Das ist doch verarsche. Wie soll das gehen?


Eigentlich ist es Mathematik und Biologie.

DM_88
TA Stamm Member
 
Beiträge: 885
Registriert: 31 Aug 2019 13:53
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 260
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Bodybuilding

Beitragvon DM_88 » 04 Dez 2019 06:50

Heino80 hat am 04 Dez 2019 00:08 geschrieben:Hahahhehehe H_D, 900kcal Defizit, da brauch ich dann gar nix mehr zu fressen.
Aber jetzt mal ganz ernsthaft 900kcal Defizit, das wäre doch bestimmt nicht gesund, oder
und wie soll man das überhaupt schaffen? Das ist doch verarsche. Wie soll das gehen?



900 Kcal Defizit ist jetzt so hoch nicht, gerade für jemanden der über 20% KFA hat... da würde ich persönlich direkt mit 1000 Kcal Defizit einsteigen. Das ist noch lange keine Crash-Diät und für sonderlich ungesund halte ich das auch nicht... vor allem nicht im Vergleich zu den gesundheitlichen Folgen von hohem Übergewicht.


300 Kcal Defizit kann man machen, wenn man schon unter 10% ist und möglichst wenig Muskelmasse und Kraft einbüßen möchte ... aber ich denke das Problem hast du eh nicht.

Bei 200-300 Kcal Defizit wirst du um die 30kg abzunehmen mal ganz locker 2 Jahre durchdiäten müssen - keine besonders motivierende Vorstellung finde ich.

Machbar ist alles ... was glaubst du was die Leute bei so Sendungen wie Biggest Loser für ein Defizit fahren? Bestimmt nicht nur "läppische" 1000 Kcal pro Tag.

Damit meine ich nicht, dass du es direkt übertreiben sollst, aber dir sollte klar sein, dass für dein gesetztes Ziel eine Menge Disziplin erforderlich sein wird und das wird mit Leiden einhergehen - wenn's einfach wäre würde es nämlich jeder machen ;)

Benutzeravatar
Abakan
TA Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 04 Mai 2013 15:27
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: Du

Re: Bodybuilding

Beitragvon Abakan » 04 Dez 2019 08:19

Heino80 hat am 04 Dez 2019 00:08 geschrieben:Hahahhehehe H_D, 900kcal Defizit, da brauch ich dann gar nix mehr zu fressen.
Aber jetzt mal ganz ernsthaft 900kcal Defizit, das wäre doch bestimmt nicht gesund, oder
und wie soll man das überhaupt schaffen? Das ist doch verarsche. Wie soll das gehen?

Nimm die Tipps, die man dir hier gibt, doch einfach mal an und setze diese um.
Wirst du aber eh nicht machen, weil du, wie aus deinen Antworten hier hervorgeht, eigentlich gar keinen Bock hast, etwas zu ändern.

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 55202
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Bodybuilding

Beitragvon H_D » 04 Dez 2019 09:07

Abakan hat am 04 Dez 2019 08:19 geschrieben:
Heino80 hat am 04 Dez 2019 00:08 geschrieben:Hahahhehehe H_D, 900kcal Defizit, da brauch ich dann gar nix mehr zu fressen.
Aber jetzt mal ganz ernsthaft 900kcal Defizit, das wäre doch bestimmt nicht gesund, oder
und wie soll man das überhaupt schaffen? Das ist doch verarsche. Wie soll das gehen?

Nimm die Tipps, die man dir hier gibt, doch einfach mal an und setze diese um.
Wirst du aber eh nicht machen, weil du, wie aus deinen Antworten hier hervorgeht, eigentlich gar keinen Bock hast, etwas zu ändern.

*upsmilie*

Heino80 hat geschrieben:Hahahhehehe H_D, 900kcal Defizit, da brauch ich dann gar nix mehr zu fressen.
Aber jetzt mal ganz ernsthaft 900kcal Defizit, das wäre doch bestimmt nicht gesund, oder
und wie soll man das überhaupt schaffen? Das ist doch verarsche. Wie soll das gehen?


Liest du auch Antworten?
Heino80 hat am 19 Nov 2019 00:08 geschrieben:Hallo H_D, was für Probleme meinst Du? Die Sache ist doch eine gute Motivation oder etwa nicht?
Ein Problem habe ich, und zwar ich will mein Fett los werden!

beitrag10419518.html#p10419518

Sehe es wie Abakan. Du hast de Thread vor 6 Wochen eröffnet und zig gute Tipps bekommen und dann kommst du mit Nutellabrötchen daher und dass du ja kein Smartphone hast.

Was waren wir damals wohl für krasse Typen, als wir das mit Zettel, Stift, Taschenrechner und dem Buch Kalorien mundgerecht ausgerechnet haben.

Du bringst deine Frau als Ausrede, aber ich glaube es kommt dir ganz gelegen, dass du sie vorschicken kannst weil so wirklich willst du gar nichts ändern
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


bürosportler
TA Member
 
Beiträge: 269
Registriert: 24 Apr 2015 08:01
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 189
Körperfettanteil (%): 18
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Ich bin: Bürosportler

Re: Bodybuilding

Beitragvon bürosportler » 05 Dez 2019 15:43

Ich würde 2 Weißmehlbrötchen auf keinen Fall durch 2 Körnerbrötchen ersetzen, sondern allenfalls durch EINS, langfristig besser gar keins.
Du erhöhst damit die Kalorien statt sie zu verringern. Die sind gehaltvoller meist auch größer. Schneide mal ein einziges Körnerbrötchen in Scheiben auf (wie ein Brot), dann siehst Du erstmal wie VIEL da ist.

Heino80
TA Rookie
 
Beiträge: 86
Registriert: 16 Okt 2019 23:26

Re: Bodybuilding

Beitragvon Heino80 » 05 Dez 2019 23:45

Hallo,

ich habe schon längst angefangen und bin schon 4 Kg los. Und na klar setze ich eure Tipps um! Nur das ich kein Smartphone habe,
das heißt noch lange nichts. Es geht auch ohne. Ich esse weniger und mache Zuhause am Tag 3 Mal Sport, Handeltraining und Ergometer.
Aber bei 900 Kcal bin ich noch nicht ganz, ich bin jetzt bei 600 Kcal. Esse jetzt zu jeder warmen Mahlzeit Tiefkühlgemüse, Frühs nur ein
Körnerbrötchen dazu Magerquark und Himbeeren oder Blaubeeren. Mittags einen Salat mit Thunfisch in eigenem Saft und Abends
2 Schnitten Vollkornbrot mit viel Gemüse. Geht das jetzt mit dem Essen oder kann ich noch was anderes machen?

Grüße Heino

Alter_Mann
TA Power Member
 
Beiträge: 1803
Registriert: 22 Nov 2018 22:49
Wohnort: Coimbrão ( Distr. Leiría), Portugal
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 999
Trainingsbeginn (Jahr): 2018
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 15
Ich bin: ausgeglichen

Re: Bodybuilding

Beitragvon Alter_Mann » 06 Dez 2019 00:08

Heino80 hat am 05 Dez 2019 23:45 geschrieben:Hallo,

ich habe schon längst angefangen und bin schon 4 Kg los. Und na klar setze ich eure Tipps um! Nur das ich kein Smartphone habe,
das heißt noch lange nichts. Es geht auch ohne. Ich esse weniger und mache Zuhause am Tag 3 Mal Sport, Handeltraining und Ergometer.
Aber bei 900 Kcal bin ich noch nicht ganz, ich bin jetzt bei 600 Kcal. Esse jetzt zu jeder warmen Mahlzeit Tiefkühlgemüse, Frühs nur ein
Körnerbrötchen dazu Magerquark und Himbeeren oder Blaubeeren. Mittags einen Salat mit Thunfisch in eigenem Saft und Abends
2 Schnitten Vollkornbrot mit viel Gemüse. Geht das jetzt mit dem Essen oder kann ich noch was anderes machen?

Grüße Heino


Lieber Heino,

du hast deine Kalorien offensichtlich irgendwie errechnet, anders kannst du ja nicht wissen, derzeit 600 kcal Defizit zu fahren. Andererseits, wenn ich so lese was du isst, naja #05#

Dann listest du Frühstück, Mittagessen und Abendbrot jeweils als Kaltspeisen auf und sagst, zu den warmen Mahlzeiten gibts TK Gemüse. Aus was also bestehen diese Mahlzeiten?

3x Sport täglich halte ich gerade für einen Anfänger als viel zu viel, das wirst du nicht durchhalten.

In deiner Situation ist es fast egal, was du machst, Hauptsache du machst mal was. Langsame Veränderungen, die du auch dauerhaft implementieren kannst, sind imho wesentlich besser geeignet, das Leben umzukrempeln. Sch... auf die Wette, knapp 1k Defizit über so lange Zeit ist ne ziemliche Hausmarke. Mein Arzt sagte mal, alles über 600 wäre langfristig nicht zielführend aber das kann ich weder bestätigen noch dementieren.

Mach Sport, pass auf deine Esserei auf und finde erst mal rein. Das wichtigste bleibt MACHEN!

Just my 2 cents...

Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 30083
Registriert: 19 Apr 2015 12:31
Ich bin: Lioness

Re: Bodybuilding

Beitragvon strict_LIONESS » 06 Dez 2019 19:52

Heino80 hat am 04 Dez 2019 00:08 geschrieben:Hahahhehehe H_D, 900kcal Defizit, da brauch ich dann gar nix mehr zu fressen.
Aber jetzt mal ganz ernsthaft 900kcal Defizit, das wäre doch bestimmt nicht gesund, oder
und wie soll man das überhaupt schaffen? Das ist doch verarsche. Wie soll das gehen?

sorry aber 900kcal Defizit ist bei dir sogar beim aktuellen Gewicht möglich und sogar sinnvoll. mit fallendem Gewicht nimmt der Verbrauch ohnehin ab und es wird schwieriger.


Heino80 hat geschrieben:Jetzt noch zum Essen: Frühstück: 2 Körnerbrötchen, Hänchenfleich und Magerquark, dazu ein Glas Wasser.
Mittag: Reiß mit viel Gemüse und Dorch Filet. Abendbrot: zwei Körner Brotschnitten mit Käse und Thunfisch
und dazu Paprika und Gurke. Geht das so?


Heino80 hat geschrieben:Aber bei 900 Kcal bin ich noch nicht ganz, ich bin jetzt bei 600 Kcal. Esse jetzt zu jeder warmen Mahlzeit Tiefkühlgemüse, Frühs nur ein
Körnerbrötchen dazu Magerquark und Himbeeren oder Blaubeeren. Mittags einen Salat mit Thunfisch in eigenem Saft und Abends
2 Schnitten Vollkornbrot mit viel Gemüse. Geht das jetzt mit dem Essen oder kann ich noch was anderes machen?
Grüße Heino


wenn du das Defizit kennst, hast du ja auch irgendwie die Kalorien ermittelt. ob das passt können wir sagen wenn du Kalorien und Makros postest.

der erste Tag ist deutlich besser und ausgewogener.
z.B 2 Körnerbrötchen (a 80g) 200g Hähnchenbrust + 2 Eier // 100g Reis mit 500g gedünsteten Gemüse (ohne Mais/Erbsen), 200g Dorsch + 1 EL Öl (Rest mit Wasser aufgießen und dünsten) // abends 1 Körnerbrötchen (a 80g) mit Gemüse wie zu Mittag und 200g Thunfisch in eigenem Saft + 1 EL Öl

der zweite Tag liefert kaum Fette. Du kannst auch gerne mal zu Kartoffeln greifen. Gibt auch Mikrowellenbeutel. da sind die Kartoffeln in 5min fertig 100g Reis entspricht ca 500g Kartoffeln ;)
Mein Log

Basics:
Read First Stickysammlung
DZA Musterpläne
Ernährungsplan erstellen


Beratung per pn nur gegen Stundenlohnverrechnung *professor* !

Heino80
TA Rookie
 
Beiträge: 86
Registriert: 16 Okt 2019 23:26

Re: Bodybuilding

Beitragvon Heino80 » 12 Dez 2019 00:20

Hallo, H_D, was ist eigentlich mit dem los. Egal was man schreibt, beim im ist alles negativ.
Also um ganz genau zu sein, egal was ich schreibe, ist falsch oder mache ich falsch?

VorherigeNächste

Zurück zu Die Anfänge ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste