Clomid als Testobooster

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1089
Registriert: 22 Jan 2018 15:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Clomid als Testobooster

Beitragvon Tong_Po » 02 Okt 2018 14:10

Hallo zusammen,
ich möchte mit euch meinen Erfahrung mit Clomid als Testo Booster teilen.

Aufmerksam auf das Thema bin ich durch einen Beitrag von @makoharu geworden. An dieser Stelle vielen Dank.
makoharu hat am 16 Aug 2018 13:33 geschrieben:Clomid über langen zeitraum ist jetzt scheinbar recht am kommen. *rubbelsmilie* gibt auch studien dazu, scheint auch über monate keine probleme zu machen, wenn es niedrig dosiert ist.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/22458540/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/22044663/
Und noch viele mehr, muss man googlen..
Was mich zum folgender frage führt: angenommen man hat sich die achse durch jahrelangen steroidkonsum geplättet, müsste das ganze nach einer viele monate andauernden pct ja wieder ok werden, oder? Angenommen man nimmt dann 2 monate hohe dosen und dann noch ein paar monate einfach 25 oder gar nur 12,5 mg. Könnte das die trt mittels testo ablösen, oder nicht? Für mich klingen diese studien schon so.. Ein weiterer vorteil wäre, das dann am ende die achse gar wieder ganz ok ist und man gar keine trt mehr braucht. Außerdem ist es auch praktischer tabletten zu nehmen, anstelle von spritzen und sobald sich das herumhesprochen hat, ist es wahrscheinlich auch leichter einen arzt zu finden, der das clomid verschreibt, als einen der testo e verschreibt.


Hier noch ein weiterer Artikel von T-Nation zum Thema. Danke an @crack234 fürs raussuchen.

https://www.t-nation.com/pharma/tip-a-safer-alternative-to-testosterone-replacement

Vor einem Monat habe ich dann mit der Einnahme von einer halben Tablette (also 25mg ed) angefangen. Nach ungefähr 10 Tagen merke ich schon eine Veränderung. Ich habe mich besser gefühlt, mehr Antrieb, bessere Regeneration. Der Effekt ist natürlich beweitem nicht so stark wie bei exogen zugeführten Testosteron, aber er macht sich positiv bemerkbar. Auch meine Form ist besser geworden, meine Muskeln sind praller geworden und die Vaskularität hat sich auch verbessert. Als Nebenwirkung hatte ich vorrübergehend eine leichte Akne im Gesicht, die aber wieder vollständig verschwunden ist.

Das Testosteron Plus macht sich bei mir als Kampfsportler sehr positiv bemerkbar, weil ich nicht mehr so schnell katabol werde.
Als weitere Supplements benutze ich grade 25mg Zink, 5g Creatin, 5000 IE Vitamin D sowie ein Kombipräperat aus Magensium und Kalium.

An dieser Stelle möchte ich jetzt auch noch mal die Ergebnisse von einem Blutbild eines anderen Users nachreichen. Bei Ihm hat es super funktioniert

uplift hat am 11 Feb 2019 20:16 geschrieben:Amigos, meine neuen Blutwerte sind da und mich hat es fast vom Hocker gehauen. Zur Zusammenfassung:

27.12.2018: Erstes Blutbild Testosteron 3.58 ng/ml und Östradiol 21.6 pg/ml Müdigkeit, wenig Antrieb etc.
31.12.2018: Beginn mit der Einnahme von 50mg Clomid ed für eine Woche, danach 50mg eod
15.01.2019: Nächstes Blutbild Testosteron 5.00 ng/mL Östradiol 29.4 pg/mL. Zusätzlich 0,5mg Anastrozol/Armimidex e3d.
11.02.2019: Nächstes Blutbild Testosteron 10.18 ng/mL Östradiol 20.3 pg/mL

Ich nehme nun seit exakt 6 Wochen Clomid ein und konnte in Kombination mit einem Aromatasehemmer meinen Testosteronwert verdreifachen. Mein Wert liegt mit 10,18 ng/Ml oder 1018, je nach Maßeinheit, sogar über dem Referenzrahmen. Was will man mehr?
Zuletzt geändert von Tong_Po am 14 Feb 2019 12:43, insgesamt 2-mal geändert.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


tabalugachampion
TA Member
 
Beiträge: 337
Registriert: 05 Jul 2018 21:39

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon tabalugachampion » 02 Okt 2018 21:22

Scheint ja echt der heilige Gral des Muskelaufbaus zu sein. Keine Injektionen, KEINE Nebenwirkungen(!!), mehr oder weniger preiswert auch noch.

Verkaufst du das Zeug auch noch zufällig?
Frage für einen Freund... *liebhabensmilie*

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1089
Registriert: 22 Jan 2018 15:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon Tong_Po » 02 Okt 2018 21:30

Der heilige Gral ist es sicher nicht, dafür ist der Effekt einfach zu schwach.

Aber es erfüllt die Erwartungen, die andere Testo Booster versprechen.

tabalugachampion
TA Member
 
Beiträge: 337
Registriert: 05 Jul 2018 21:39

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon tabalugachampion » 02 Okt 2018 21:37

Tong_Po hat am 02 Okt 2018 21:30 geschrieben:Der heilige Gral ist es sicher nicht, dafür ist der Effekt einfach zu schwach.

Aber es erfüllt die Erwartungen, die andere Testo Booster versprechen.


Also testo-booster sollen ja das freie testosteron in erwartung eines muskelzuwachses erhöhen. Wenn man sich vor augen hält dass eine einsteigerkur von 250mg testosteron enanthat e5d einen 6fach-erhöhten testosteron-level zur folge hat und dem nur moderate muskelzuwächse nachgesagt werden, ist clomid sowas von wirkungslos.

Ich kann mir nicht vorstellen dass man damit den testosteron-lelel mehr als 20% steigern kann. und auch nicht dass man das längerfristig kann, da die achse einfach die eigenproduktion und damit das östro hochregeln wird. dadurch ist das ganze unterfangen sinnlos.

und das ohne dass man die nebenwirkungen von clomid in die rechnung miteinbezogen hat. *moin*

tabalugachampion
TA Member
 
Beiträge: 337
Registriert: 05 Jul 2018 21:39

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon tabalugachampion » 02 Okt 2018 21:43

ich meine wenn ich mich in meinem mcfit so umschau denk ich mir bei manchen eine clomid only kur wär besser als mit der roidakne des todes rumzulaufen nur um auf 170 80kg zu wiegen, aber trotzdem, das ganze erscheint mir wenig sinnvoll.
Und das obwohl du sagst auf clomid only kann akne auftreten...

justdoit007
TA Stamm Member
 
Beiträge: 814
Registriert: 14 Sep 2016 13:07

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon justdoit007 » 02 Okt 2018 22:24

tabalugachampion hat am 02 Okt 2018 21:37 geschrieben:Also testo-booster sollen ja das freie testosteron in erwartung eines muskelzuwachses erhöhen. Wenn man sich vor augen hält dass eine einsteigerkur von 250mg testosteron enanthat e5d einen 6fach-erhöhten testosteron-level zur folge hat und dem nur moderate muskelzuwächse nachgesagt werden, ist clomid sowas von wirkungslos.


Dann solltest du deine Meinung vielleicht überdenken. Wenn du hier diese Studie dir ansiehst, dann wirst du sehen das selbst 125mg die Woche bereits einen leichten Vorteil bringen über 16 Wochen im Vergleich zu Natural Status.

tabalugachampion hat am 02 Okt 2018 21:37 geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen dass man damit den testosteron-lelel mehr als 20% steigern kann. und auch nicht dass man das längerfristig kann, da die achse einfach die eigenproduktion und damit das östro hochregeln wird. dadurch ist das ganze unterfangen sinnlos.

und das ohne dass man die nebenwirkungen von clomid in die rechnung miteinbezogen hat. *moin*


In wie weit das bei einem durchschnittlichen oder guten Testosteronwert der Fall ist weiß ich nicht, aber sofern dieser eher schlecht ist bringt es dir eine Verdopplung bis Verdreifachung. Was du auch hättest selbst herausfinden können sofern du dir den Eigangspost komplett inkl der Links angesehen hättest.

@Tong_Po

Hast du noch ein Blutbild inkl Hormonwerte bevor du deine erste Kur gestartet hast? Falls ja wäre es interessant zu sehen ob du jetzt höher oder gleich auf liegst.

makoharu
TA Power Member
 
Beiträge: 1588
Registriert: 18 Mai 2014 12:50

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon makoharu » 03 Okt 2018 14:51

Freut mich, dass es dir so viel bringt und, dass ich die anregung zu diesem versuch gegeben hab. 😊👍 hoffe es wirkt weiterhin so gut. 👍 werde sicher nach meiner kur auch wieder clomid nehmen, diesmal vielleicht gleich mehrere monate bis zur nächsten kur. 😊

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1089
Registriert: 22 Jan 2018 15:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon Tong_Po » 04 Okt 2018 15:46

@justdoit007
Vielen Dank für deine positive Kritik. *upsmilie*
Ein Blutbild inkl. Testo, Östro, LH, FSH uws. habe ich leider nicht gemacht.

Anbei noch eine interressante Studie

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24657837
"Testosterone supplementation versus clomiphene citrate for hypogonadism: an age matched comparison of satisfaction and efficacy"

"[...]A total of 93 men on testosterone injections (31) or gels (31), or clomiphene citrate (31)[...]
Median serum testosterone increased from pretreatment levels in all men regardless of therapy with clomiphene citrate, and testosterone injections and gels (from 247 to 504, 224 to 1,104 and 230 to 412 ng/dl, respectively, p <0.05). Final median serum total testosterone in men on clomiphene citrate (504 ng/dl) was lower than in men receiving testosterone injections (1,014 ng/dl, p <0.01) but similar to that in men on testosterone gels (412 ng/dl, p = 0.31)[...]
Testosterone supplementation regimens and clomiphene citrate are efficacious for improving serum total testosterone. No difference in overall hypogonadal symptoms was noted among men on any testosterone supplementation therapy. Despite lower serum total testosterone, men on clomiphene citrate and testosterone gels reported satisfaction similar to that of men treated with testosterone injections."


Natürlich ist es effektiver Testosteron exogen zu spritzen, auch eine Taschengeld Kur mit 250 mg Testo E e7d ist deutlich effektiver. Aber das geht dann halt auf die Testo Achse.

tabalugachampion
TA Member
 
Beiträge: 337
Registriert: 05 Jul 2018 21:39

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon tabalugachampion » 04 Okt 2018 19:12

Wenn das langfristig funktioniert, ist das thema durchaus interessant...

Aber selbst wenn man auf äquivalente von 200mg e7d kommen würde, das ganze boostet nur die naturale testo-produktion, man hat also schwankungen im 24h bereich. Bei test-e hat man schwankungen innerhalb von 5 tagen (bei injektion e5d) und das hat halt doch anabolere wirkungen als eine täglich schwankender spiegel...

Also ich würds allerhöchst als verlängerte pct machen, aber jeder wie er will...

Benutzeravatar
karlo88
TA Power Member
 
Beiträge: 2490
Registriert: 01 Mär 2016 12:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 34
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 3 mal 75
Kniebeugen (kg): 1mal90
Kreuzheben (kg): 1mal 110
Oberarmumfang (cm): 36
Brustumfang (cm): 100
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: GA
Lieblingsübung: bizeps
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 18
Ich bin: Fake-Stoffer

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon karlo88 » 05 Okt 2018 00:19

tabalugachampion hat am 04 Okt 2018 19:12 geschrieben:Wenn das langfristig funktioniert, ist das thema durchaus interessant...

Aber selbst wenn man auf äquivalente von 200mg e7d kommen würde, das ganze boostet nur die naturale testo-produktion, man hat also schwankungen im 24h bereich. Bei test-e hat man schwankungen innerhalb von 5 tagen (bei injektion e5d) und das hat halt doch anabolere wirkungen als eine täglich schwankender spiegel...


Ein schwankender bzw pulsartiger Ausstoß wäre näher an der Physiologie und auf lange Sicht wahrscheinlich produktiver als eine permanente Überflutung .
Wenn die Produktion einer exogene Dosierung nahekommen würde .
Ich bin
Doublefake-stoffer

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1089
Registriert: 22 Jan 2018 15:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon Tong_Po » 08 Okt 2018 13:51

Bisher bin ich weiter sehr zufrieden, fühle mich richtig wohl und der Look ist super. Akne ist auch kein Thema mehr. Ich hoffe es läuft auch die nächsten Wochen so gut und es gibt keine Rezeptorensättigung oder so. (was ja beim Clomid in der PCT vorkommen soll).
karlo88 hat am 05 Okt 2018 00:19 geschrieben:
tabalugachampion hat am 04 Okt 2018 19:12 geschrieben:Wenn das langfristig funktioniert, ist das thema durchaus interessant...

Aber selbst wenn man auf äquivalente von 200mg e7d kommen würde, das ganze boostet nur die naturale testo-produktion, man hat also schwankungen im 24h bereich. Bei test-e hat man schwankungen innerhalb von 5 tagen (bei injektion e5d) und das hat halt doch anabolere wirkungen als eine täglich schwankender spiegel...


Ein schwankender bzw pulsartiger Ausstoß wäre näher an der Physiologie und auf lange Sicht wahrscheinlich produktiver als eine permanente Überflutung .
Wenn die Produktion einer exogene Dosierung nahekommen würde .

Ich sehe das genauso wie Karlo, eine Schwankung im natürlichen Bereich ist besser als ein konstanter Spiegel. So stark schwankt aber der natürliche Spiegel auch nicht.

In der Leichtathletik arbeitet man öfters mit Orals (z. B. Oral Turinabol) die man direkt vor oder nach der Belastung nimmt, damit die Athleten nicht katabol werden und damit sich die Regeneration verbessert. Das gleiche gilt für HGH.

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1089
Registriert: 22 Jan 2018 15:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon Tong_Po » 09 Okt 2018 12:55

Der Youtuber Goko hat auch ein Video über das Thema gemacht. Er ist der Meinung das TRT mit HCG oder Serms nicht zielführend sei. Ich finde er hat sich nur lückenhaft Informiert und sich den Rest frei zusammen gereimt. Schade das er seine Meinung nicht mit einer Studie untermauert hat. Außerdem redet er ja immer nur von HCG und Tamox. Clomid erwähnt er nur in einem halbsatz.

Was meint ihr zu dem Thema?


Ansehen auf youtube.com

tabalugachampion
TA Member
 
Beiträge: 337
Registriert: 05 Jul 2018 21:39

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon tabalugachampion » 09 Okt 2018 18:29

Die schwanken doch ein bisserl @Tong_Po ...

https://www.quora.com/Why-is-the-testos ... he-morning

In diesem Beispiel um das ca 2,7 fache!
(Ich kann leider nicht nur das Bild verlinken...)

Und Clomid kann das Test sicher boosten, aber ich seh halt keinen Vorteil gegenüber Testo. Da weiß man was man hat.
Es gibt nämlich einfach keine Langzeitstudien zu Clomid als Testobooster, Testo als Testobooster ist allerdings schon relativ gut dokumentiert... #guenni#

justdoit007
TA Stamm Member
 
Beiträge: 814
Registriert: 14 Sep 2016 13:07

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon justdoit007 » 09 Okt 2018 19:27

Tong_Po hat am 09 Okt 2018 12:55 geschrieben:Der Youtuber Goko hat auch ein Video über das Thema gemacht. Er ist der Meinung das TRT mit HCG oder Serms nicht zielführend sei. Ich finde er hat sich nur lückenhaft Informiert und sich den Rest frei zusammen gereimt. Schade das er seine Meinung nicht mit einer Studie untermauert hat. Außerdem redet er ja immer nur von HCG und Tamox. Clomid erwähnt er nur in einem halbsatz.

Was meint ihr zu dem Thema?


Ansehen auf youtube.com


Da hat er schon recht, zumal die Effekte einer verbesserten Produktion von Testo ja scheinbar bestehen bleiben. Einfach mal die zwei Studien oben ansehen.

Sprich um die Achse wieder auf Vordermann zu bringen sicher gut, was ja in den Studien für ein Jahr gemacht wurde, aber dannach nicht mehr.

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1089
Registriert: 22 Jan 2018 15:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Clomid als Testobooster

Beitragvon Tong_Po » 24 Okt 2018 11:06

Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit der Clomid Kur. Aber ich werde in ca. 20 Tagen eine Pause machen, damit sich der Körper nicht zu stark an das Clomid gewöhnt.
Nebenwirkungen sind immer noch kaum vorhanden, ich habe allerdings manchmal Hitzwallungen, die aber nicht weiter stören. Nur in Verbindung mit 50mg Sildenafil (Viagria) wird das schon etwas unangenehm, der Kopf glüht quasi.

Edit:Dopingtest sind bei uns übrigens kein Thema, es kostet für den Veranstalter einfach zu viel Geld.
Zuletzt geändert von Tong_Po am 11 Nov 2018 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast