Crossfit Anfänger

Alles rund um CrossFit und Calisthenics

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11292
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon mrz » 25 Jan 2020 06:52

Kommt halt auf deinen Trainingsstand und dein Training an. Grundsätzlich wird man mit CrossFit stärker, ja. Wenn du immer nur leichte MetCons ballerst, dann nein.
Wenn du ausgewogen trainierst, wirst du auch stärker.

Wenn Du dir die Qualifikation für den German Throwdown (große deutscher CrossFit Wettkampf) anschaust - da is eins der Events ein 10-Rep-Max Front Squat.
Die Elite haut da 140-160kg raus - zählt für mich schon unter "stark". :>


 


Lauch_1990
TA Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 19 Jan 2019 10:41

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Lauch_1990 » 25 Jan 2020 11:01

mrz hat geschrieben:Die Elite haut da 140-160kg raus - zählt für mich schon unter "stark". :>

Gut das du das so an teaserst. Da ich sowieso vor habe dieses Jahr 200kg zu beugen, werde ich wohl auch 140kg 10mal front beugen. #04#

Nb in den USA beugen Frauen 150kg front for reps *uglysmilie*

z.B
https://games.crossfit.com/athlete/29410

Siehe unten Back Squat 420 lb sind immerhin 190kg *sonstsmilie*

Ihr deadlift max waren zuletzt 185kg und den grace hatte sie mit 1:03 gebenchmarkt.
Video: https://www.instagram.com/p/BamPDaiDBK7 ... 92go8V-k0/

Den Cindy hat sie mit 24 Durchläufen gemacht!

Kraftausdauer
TA Neuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 14 Jul 2019 10:10

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Kraftausdauer » 26 Jan 2020 11:08

Also ohne Dich und deinen Trainingsstand zu kennen finde i h deine Ziele schon sehr ambitioniert.

200 beugen ist schon ein bissl was. Dazu noch in den Metcons schnell sein und das Ganze bei dem Arbeitspensum. Kann klappen, aber ich stelle es mir schwierig vor.

Dennoch, ein Gewichtheberverein ist ne gute Idee. Da zahlt man auch nicht so viel. Ich glaube, hier sind es mittlerweile 10,- pro Monat, da die Preise angehoben wurden. :)

Lauch_1990
TA Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 19 Jan 2019 10:41

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Lauch_1990 » 26 Jan 2020 17:01

Kraftausdauer hat geschrieben:200 beugen ist schon ein bissl was. Dazu noch in den Metcons schnell sein und das Ganze bei dem Arbeitspensum. Kann klappen, aber ich stelle es mir schwierig vor.

Naja was soll ich sagen. Ich wiege 105kg auf 178,5 um genau zu sein und naja einfach ist es nicht aber irgend wie muss es gehen *uglysmilie* *uglysmilie* .

Wo auch immer der Begriff "Metcon" her kommt, in nenne es "heat".

Es gibt 2 arten von schnell sein im heat. Entweder hat man eine gute Grund ausdauer, dann ist man z.b bei den WallBalls schnell und zieht 100stück durch.

Oder aber man drückt 100kg stict über den Kopf 3mal. Dann kann man auch den Grace (60kg 30mal clean and jerk for Time) in 1:30 Benchmarken

Beim Arirbike kommt darauf an was an der Tafel steht bei 7Cal trete ich 1000W in das Teil wenn aber 3 Meilen zu fahren sind nur 350W.
Für 1000 Watt brauch man aber auch Kraft.

Auch in der Gymnastik kann man einige dinge mittels Kraft kompensieren. Ich habe ein halbes Jahr gebraucht für den Handstand + Laufen, Ring muscle ups ging recht fix. Legless rope climb mit 30kg Weste kein Problem oder das PegBoard habe ich auch von Anfang an bezwungen.

Es gibt aber auch dinge die mir schwer fallen HSPU strict, Chest to Bar. Bei gewichtheben bin ich nicht gut, da zu langsam.
Burpees und DubbleUnders hasse ich nach wie vor.

Kraftausdauer
TA Neuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 14 Jul 2019 10:10

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Kraftausdauer » 26 Jan 2020 22:04

Gut, dann sollte das kein Problem sein. Halt uns auf dem Laufenden. #04#

Kraftausdauer
TA Neuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 14 Jul 2019 10:10

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Kraftausdauer » 26 Jan 2020 22:04

Gut, dann sollte das kein Problem sein. Halt uns auf dem Laufenden. #04#

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11292
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon mrz » 27 Jan 2020 08:40

Lauch_1990 hat am 26 Jan 2020 17:01 geschrieben:
Kraftausdauer hat geschrieben:200 beugen ist schon ein bissl was. Dazu noch in den Metcons schnell sein und das Ganze bei dem Arbeitspensum. Kann klappen, aber ich stelle es mir schwierig vor.

Naja was soll ich sagen. Ich wiege 105kg auf 178,5 um genau zu sein und naja einfach ist es nicht aber irgend wie muss es gehen *uglysmilie* *uglysmilie* .

Wo auch immer der Begriff "Metcon" her kommt, in nenne es "heat".

Es gibt 2 arten von schnell sein im heat. Entweder hat man eine gute Grund ausdauer, dann ist man z.b bei den WallBalls schnell und zieht 100stück durch.

Oder aber man drückt 100kg stict über den Kopf 3mal. Dann kann man auch den Grace (60kg 30mal clean and jerk for Time) in 1:30 Benchmarken

Beim Arirbike kommt darauf an was an der Tafel steht bei 7Cal trete ich 1000W in das Teil wenn aber 3 Meilen zu fahren sind nur 350W.
Für 1000 Watt brauch man aber auch Kraft.

Auch in der Gymnastik kann man einige dinge mittels Kraft kompensieren. Ich habe ein halbes Jahr gebraucht für den Handstand + Laufen, Ring muscle ups ging recht fix. Legless rope climb mit 30kg Weste kein Problem oder das PegBoard habe ich auch von Anfang an bezwungen.

Es gibt aber auch dinge die mir schwer fallen HSPU strict, Chest to Bar. Bei gewichtheben bin ich nicht gut, da zu langsam.
Burpees und DubbleUnders hasse ich nach wie vor.


MetCon = Metabolic Conditioning - ist kein Fantasiebegriff
Heat = ist auch ein englischer Sportbegriff, der für Durchgang/Lauf steht.

Auf einem Wettkampf werden die Teilnehmer - da sie nicht alle gleichzeitig starten können - ihrer Platzierung nach in "Heats" aufgeteilt.

Heat 1: Platz #50-#41
Heat 2: Platz #40-#31
Heat 3: Platz #30-#21
Heat 4: Platz #20-#11
Heat 5: Platz #10-#1

Macht's deutlich kniffliger zu kommunizieren, wenn sich jeder seine eigenen Fantasiebegriffe ausdenkt. Ich würde bei den bestehenden und etablierten bleiben. #05#

Lauch_1990
TA Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 19 Jan 2019 10:41

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Lauch_1990 » 27 Jan 2020 11:02

mrz hat geschrieben:MetCon = Metabolic Conditioning - ist kein Fantasiebegriff

Habe ich auch nie behauptet.

mrz hat geschrieben:Heat = ist auch ein englischer Sportbegriff, der für Durchgang/Lauf steht.

Der begriff Heat erinnert ich immer an den gleichnamigen Film Heat: https://www.youtube.com/watch?v=2ghS2amCm_4
Einer meiner Lieblings Filme. :D

mrz hat geschrieben:Auf einem Wettkampf werden die Teilnehmer

Ich bin leider absolut nicht Wettkampf interessiert. Zuerst möchte ich meine 200kg Kniebeugen.

Ich bin halt im Gewichtheben nicht gut (von der Selbsteinschätzung her). Ich habe halt Kraft NUR Kraft. 100kg bekomme ich Semi muscle gecleant (Sprich ein halber bizeps curl) . 5kg mehr und nix geht mehr. Irgendwann ist halt ende mit der Kraft und dann kommt die Technik.

Mir fällt es leichter einen 100kg Log umzusetzen als so eine Scheiß Olypische Stange. Wiederum bekomme ich den Log nicht Ausgestoßen. 100kg auf der Stange schon.

Vorallem umsetzten xD Ich ruder mir das ding einfach auf die Brust und Stelle mich auf
Ich wollte ja mal ein Log Snatchen, vergesst es..nicht gut *stars* *bobsmilie*

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11292
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon mrz » 27 Jan 2020 12:44

Lauch_1990 hat am 27 Jan 2020 11:02 geschrieben:
mrz hat geschrieben:MetCon = Metabolic Conditioning - ist kein Fantasiebegriff

Habe ich auch nie behauptet.


Hast Dich aber gefragt wo er her kommt. Hab's beantwortet.

wuzzner
TA Stamm Member
 
Beiträge: 947
Registriert: 01 Okt 2013 16:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 185
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 220
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: derzeit Snatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon wuzzner » 28 Jan 2020 07:28

Btw: mit 105kg bw und 30kg Gewichtsweste einen legless ropeclimb ist abartig stark, gratuliere!

Lauch_1990
TA Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: 19 Jan 2019 10:41

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Lauch_1990 » 28 Jan 2020 13:59

wuzzner hat geschrieben:Btw: mit 105kg bw und 30kg Gewichtsweste einen legless ropeclimb ist abartig stark, gratuliere!

Ja keine Ahnung, konnte das halt. Genuas so wie es Typen gibt die mit 50kg zwischen die Bein Klimmzüge machen.
Das kann ich nun wider nicht. Oder 60 Klimmzüge strict, auch schon gesehen.

Ich möchte mindestens mal genau so stark werden wie unser coach, bzw mindestens genau so bekloppt *uglysmilie* *uglysmilie*
https://www.instagram.com/p/Bf8T3epBScg/
Oder:
https://www.instagram.com/p/Bxhwvc7IDyE/

Es sollte im Crossfit viel mehr Strongman Elemente geben.

Jule211
TA Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 31 Jan 2020 20:35

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Jule211 » 31 Jan 2020 20:51

Also ich finde ein grosser und nicht unwichtiger Teil von CF ist ja die Gemeinschaft bzw das gemeinsame workout #10# - mal ganz abgesehen davon dass ein coach dabei ist der korrigiert etc. Besonders das Langhanteltraining würde ich nicht ohne coach machen, das kann ja böse ins Auge (oder Rücken oder was auch immer) gehen *uglysmilie*
Ich mache auch zu Hause einiges, aber das ist irgendwie nie dasselbe wie das Training in der Box. Wir haben in der Box einmal in der Woche einen Profi Gewichtheber der einen Kurs gibt, das kann ich echt nur empfehlen , das bringt einen voran was die Technik betrifft. #10#

Lane
TA Neuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 30 Okt 2015 15:20

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Lane » 21 Apr 2020 13:10

Hallo zusammen!

Nach einiger Zeit melde ich mich nochmal zurück und danke nochmal für eure Hilfe.
Wie besprochen habe ich mir ein Studio gesucht in welchem ich die Olys geübt habe.
Leider wurde dieses Training durch die anhaltende Pandemie unterbrochen, weswegen ich mich aktuell mit Homeworkouts versuche fit zu halten.
Für die Zeit nach der Krise habe ich mir überlegt mal richtig einzusteigen und prüfe nach wie vor meine Möglichkeiten Mitglied einer Box zu werden, was ich mir voraussichtlich ab September leisten kann, bzw wie ich bis September weiter trainieren werde.
Ich habe mir dafür erneut überlegt einem Online-Programming zu folgen und habe dafür CrossFit Mayhem ins Auge gefasst, die bieten eine monatliche Kündigung an und haben ein Scaled Programming - was haltet ihr von der Idee?
Bei den Olys fühle ich mich noch nicht total sicher, daher das Scaled Programm, muss da natürlich weiter dran arbeiten, ebenfalls fallen bisher noch alle gymnastics weg.
Oder würdet ihr an meiner Stelle eher einen Trainer um die Erstellung eines Plans bitten?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11292
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon mrz » 21 Apr 2020 13:42

Steig lieber mit sowas wie Comp-Train ein.
Mayhem hat zuviel Volumen. (Habe mal 3 Monate Mayhem Strength) gekauft.

(Kaufe immer mal wieder welche. TTP, Icon, Prepared, Mayhem, What's Rich Doing und schaue einfach mal drüber was so der allgemeine "Vibe" gerad ist.)
Quasi ob ich mit unserem Programm noch auf Kurs bin oder die was grundlegend anders/besser machen und ich grobe Schnitzer :-)

Onid
TA Power Member
 
Beiträge: 1395
Registriert: 12 Jun 2018 09:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): lel
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 5x220
Kampfsportart: Beerpong

Re: Crossfit Anfänger

Beitragvon Onid » 21 Apr 2020 13:44

Finde für Anfänger Invictus Fitness gut:
https://www.crossfitinvictus.com/category/wod/fitness/

Wenn das zu easy sein sollte, gibt es noch Performance als Steigerung.

VorherigeNächste

Zurück zu CrossFit und Calisthenics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste