Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3552
Registriert: 22 Jun 2016 15:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Scale » 06 Jul 2018 15:59

Digger, mach mal nen Tag Pause und schau dann weiter. Kopfschmerzen sind neben Magen Darm Stresssympton #1
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 06 Jul 2018 18:15

Ja, wird tatsächlich mal Zeit. Hab mir wohl auch in Training irgendwas im Rücken gezerrt, tut etwas weh.

Wird jedoch ne ziemliche Herausforderung, mal nen Tag Ruhe zu schieben. Gerade unter den aktuellen Umständen.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 09 Jul 2018 01:44

Hab es tatsächlich geschafft, gestern nicht zum Training zu gehen und stattdessen zuhause zu bleiben.

Dafür dann heute morgen direkt nach dem Aufstehen ins Bein(beuger) Training begeben.

Viel psychischer Stress gerade, und es fällt mir schwer mich meinen Gedanken und der Lage zu stellen. Mein Training ist somit gerade das Einzige, was mir hilft. Naja.

Einheit sah wie folgt aus:

Beincurls, stehend, einbeinig:
25kg x 10
25kg x 10
25kg x 10

(Auch wenn die Übung eher dem Warmup diente und nicht zur maximalen Kraftentfaltung, bin ich bei der Maschine äußerst schwach, was daran liegt dass sich die Höhe des Polsters nicht verstellen lässt, wodurch ein für mich recht ungünstiger Hebel entsteht. Fühle sie dennoch sehr gut)

Beinpresse, weiter Stand:
470kg x 7
(sollte eigentlich mein Topset werden, hatte aber das Bedürfnis noch eins drauf zu legen)
500kg x 6
360kg x 10

Beincurls, sitzend:
40kg x 18
50kg x 15
55kg x 13

Beinstrecker, einbeinig:
35kg x 20
35kg x 19
35kg x 16

Ernährung läuft weiterhin alles andere als wie gewollt. "Hauptnahrungsquellen" sind Instant Oats, Whey, griechischer Joghurt, Reisflocken, Erdnussmus, Trockenfrüchte. Krieg absolut nichts runter, und versuch mir so zumindest ein paar KCAL rein zu bekommen. Ziemlich assi.

Aber okay, besser das passiert mir im Cruise, als später wenns wirklich zur Sache gehen soll.

Benutzeravatar
xxPaulxx
TA Elite Member
 
Beiträge: 3069
Registriert: 17 Okt 2012 15:09
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Oberarmumfang (cm): 49
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Kampfsport: Ja
Ich bin: ICH

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon xxPaulxx » 11 Jul 2018 10:16

Schw.arz hat am 09 Jul 2018 01:44 geschrieben:Hab es tatsächlich geschafft, gestern nicht zum Training zu gehen und stattdessen zuhause zu bleiben.

Dafür dann heute morgen direkt nach dem Aufstehen ins Bein(beuger) Training begeben.

Viel psychischer Stress gerade, und es fällt mir schwer mich meinen Gedanken und der Lage zu stellen. Mein Training ist somit gerade das Einzige, was mir hilft. Naja.

Einheit sah wie folgt aus:

Beincurls, stehend, einbeinig:
25kg x 10
25kg x 10
25kg x 10

(Auch wenn die Übung eher dem Warmup diente und nicht zur maximalen Kraftentfaltung, bin ich bei der Maschine äußerst schwach, was daran liegt dass sich die Höhe des Polsters nicht verstellen lässt, wodurch ein für mich recht ungünstiger Hebel entsteht. Fühle sie dennoch sehr gut)

Beinpresse, weiter Stand:
470kg x 7
(sollte eigentlich mein Topset werden, hatte aber das Bedürfnis noch eins drauf zu legen)
500kg x 6
360kg x 10

Beincurls, sitzend:
40kg x 18
50kg x 15
55kg x 13

Beinstrecker, einbeinig:
35kg x 20
35kg x 19
35kg x 16

Ernährung läuft weiterhin alles andere als wie gewollt. "Hauptnahrungsquellen" sind Instant Oats, Whey, griechischer Joghurt, Reisflocken, Erdnussmus, Trockenfrüchte. Krieg absolut nichts runter, und versuch mir so zumindest ein paar KCAL rein zu bekommen. Ziemlich assi.

Aber okay, besser das passiert mir im Cruise, als später wenns wirklich zur Sache gehen soll.


Moin..

Ich glaube das kennen wir alle. Wenn die kcal nicht reinpassen dann ist das halt so und kein Grund zu Sorge, wirst halt leaner. Solang du beim Training bist und dort mit Energie dich ablenken kannst ,paßt das schon. Die Zeit geht vorbei... stay strong💪🤟
Haftungsausschluss: Meine Beiträge sind als 100% Fiktion zu betrachten. Ich bin nicht verantwortlich für euer unverantwortliches Verhalten und die auf meinen Post's beruhenden Handlungen☝️.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 11 Jul 2018 20:07

Danke dir für deine Worte :)

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 17 Jul 2018 21:08

Mini Update:

- 4 Wochen Cruise sind nun um. 2 Wochen noch, dann möchte ich meine Blutwerte checken lassen. Empfehlungen, hinsichtlich zu überprüfender Werte, nehme ich weiterhin gerne an.
- Habe mich gestern an meinem langsam zurückkehrenden Appetit erfreut und das erste mal nach Beendigung der Diät richtig "gecheated". Eine Pizza, eine Portion Süßkartoffel Pommes, sowie ein Ben & Jerry's wurden verköstigt.
- Training läuft soweit sehr gut. Ich mehr lediglich, dass meine Beine die hohe Frequenz gepaart mit der maximalen Intensität, trotz des Low Volume Ansatzes so langsam nicht mehr vertragen. Werde das Training demnach umgestalten müssen um die Frequenz entsprechend zu reduzieren, da ich nichts an der Intensität verändern möchte. Option 1 hierbei ist, auf einen Brust/Rücken/Arme+Schultern/Beine Split umzusteigen, mit je 4 Einheiten in Folge, gefolgt von einem Restday. Fände ich ganz cool, nur hat die Vergangenheit eben gezeigt, dass meine Bizepssehne einen eigenen Armtag nicht so geil findet. Option 2 wäre es beim Push/Pull/Beine Split zu bleiben, jedoch die Frequenz auf Push/Pull/Pause/Beine/Pause zu senken. Mal sehen, für was ich mich entscheiden werde.

Benutzeravatar
Rexinius
TA Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 13 Jul 2018 09:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 103
Körpergröße (cm): 203
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ziel Gewicht (kg): 110

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Rexinius » 19 Jul 2018 09:36

Sehr spannend, bin mal IN *moin*
always on the run.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 20 Jul 2018 21:22

Freut mich - Willkommen :)

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3552
Registriert: 22 Jun 2016 15:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Scale » 20 Jul 2018 21:26

Schw.arz hat am 17 Jul 2018 21:08 geschrieben:Mini Update:

- 4 Wochen Cruise sind nun um. 2 Wochen noch, dann möchte ich meine Blutwerte checken lassen. Empfehlungen, hinsichtlich zu überprüfender Werte, nehme ich weiterhin gerne an.
- Habe mich gestern an meinem langsam zurückkehrenden Appetit erfreut und das erste mal nach Beendigung der Diät richtig "gecheated". Eine Pizza, eine Portion Süßkartoffel Pommes, sowie ein Ben & Jerry's wurden verköstigt.
- Training läuft soweit sehr gut. Ich mehr lediglich, dass meine Beine die hohe Frequenz gepaart mit der maximalen Intensität, trotz des Low Volume Ansatzes so langsam nicht mehr vertragen. Werde das Training demnach umgestalten müssen um die Frequenz entsprechend zu reduzieren, da ich nichts an der Intensität verändern möchte. Option 1 hierbei ist, auf einen Brust/Rücken/Arme+Schultern/Beine Split umzusteigen, mit je 4 Einheiten in Folge, gefolgt von einem Restday. Fände ich ganz cool, nur hat die Vergangenheit eben gezeigt, dass meine Bizepssehne einen eigenen Armtag nicht so geil findet. Option 2 wäre es beim Push/Pull/Beine Split zu bleiben, jedoch die Frequenz auf Push/Pull/Pause/Beine/Pause zu senken. Mal sehen, für was ich mich entscheiden werde.



Schon entschieden?
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 21 Jul 2018 07:10

Wollte eigentlich auf Variante 2, also den PPL Split mit einem zusätzlichen Pausentag umschwenken.

Demnach hätte ich gestern ruhen müssen, aber das ist mir nicht gelungen. Und vermutlich wird es das heute auch nicht.

Klingt blöd, aber ich komm mit zu vielen Restdays nicht klar. Vielleicht werde ich daher doch dem 4er Split eine weitere Chance geben, und den Schultern/Arme Tag eher schulter- und trizepslastig gestalten. Macht hinsichtlich einer ausgeglichenenen Optik nicht zwingend sehr viel Sinn, da die Schultern eh deutlich stärker ausgeprägt sind als die Arme, und der Trizeps nochmal stärker ist als der Bizeps, aber naja.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 21 Jul 2018 07:16

Krieg übrigens am 25.07 'n neues Tattoo. Den Termin habe ich gestern relativ spontan vereinbart.

Ich weiß nur noch nicht, wie ich die sportfreien Tage im Anschluss überleben werde.

Benutzeravatar
xxPaulxx
TA Elite Member
 
Beiträge: 3069
Registriert: 17 Okt 2012 15:09
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Oberarmumfang (cm): 49
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Kampfsport: Ja
Ich bin: ICH

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon xxPaulxx » 21 Jul 2018 08:08

Schw.arz hat am 21 Jul 2018 07:16 geschrieben:Krieg übrigens am 25.07 'n neues Tattoo. Den Termin habe ich gestern relativ spontan vereinbart.

Ich weiß nur noch nicht, wie ich die sportfreien Tage im Anschluss überleben werde.


Moin..

Wirst du. Wo soll das hin und wie gross? Als ich mich letztes Jahr vorbereitete für n Fotoshooting (mein Avatar stammt zb davon) wurde ich jedes We tätowiert 🤷🏼‍♂️. Kauf dir Suprasorb F Foile und lass damit das Tattoo bedecken.. Sifft nichts und nach 3- 4 Tagen ist es so verteilt wie sonst nach ner Woche..🤘.. stinkt nur wie die Pest darunter, n Date würde ich dir nicht empfehlen 😅
Haftungsausschluss: Meine Beiträge sind als 100% Fiktion zu betrachten. Ich bin nicht verantwortlich für euer unverantwortliches Verhalten und die auf meinen Post's beruhenden Handlungen☝️.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 21 Jul 2018 08:48

Moin! :)

Wirst du. Wo soll das hin und wie gross?


Tattoo soll auf den linken Oberarm, und diesen (zumindest einseitig) komplett ausfüllen.

Kauf dir Suprasorb F Foile und lass damit das Tattoo bedecken..


Hmmn, noch nie von gehört, aber gerade mal gegoogelt. Scheint ja relativ teuer zu sein, da eine Rolle vermutlich nicht reichen wird?

Als ich mich letztes Jahr vorbereitete für n Fotoshooting (mein Avatar stammt zb davon) wurde ich jedes We tätowiert


Wie oft ich mittlerweile schon staunend deinen Avatar angeklickt habe. *drehsmilie*

stinkt nur wie die Pest darunter, n Date würde ich dir nicht empfehlen 😅


Na, ein Glück aber auch, dass das Thema Frauen sich für mich in nächster Zeit eh erstmal erledigt hat.

Benutzeravatar
xxPaulxx
TA Elite Member
 
Beiträge: 3069
Registriert: 17 Okt 2012 15:09
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Oberarmumfang (cm): 49
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Kampfsport: Ja
Ich bin: ICH

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon xxPaulxx » 21 Jul 2018 09:41

Das mit den Frauen habe ich mir bereits gedacht, Bro. Aber das Frauendown wird wie alles nur von temporärer Natur sein👌. Fakt ist, das eine Zeit kommen wird wo du wieder völlig ohne Lasten leben kannst und dieses Feeling ist eh das beste ❤.

Ja sie kostet ein bisschen aber die Rolle reicht, ist ziemlich ergiebig. Ich würde nie wieder ohne Subrasorb F. War früher skeptisch aber dann probiert und besser geht's nicht. Kein cremen, siffen usw. Abgezogen und lediglich der leichte Schorf drauf- wunderbar.

Danke😘 -ehrlich gesagt, motivieren mich meine eigenen Bilder, weil ich gesehen habe, das es auch (zwar mit Unterstützung) mit 40ig noch geht und hoffe selbst das ich die Form bald wieder erreiche. Wenn nicht jetzt dann bald und zwar smooth😊.
Haftungsausschluss: Meine Beiträge sind als 100% Fiktion zu betrachten. Ich bin nicht verantwortlich für euer unverantwortliches Verhalten und die auf meinen Post's beruhenden Handlungen☝️.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 07:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 21 Jul 2018 11:43

Das mit den Frauen habe ich mir bereits gedacht, Bro. Aber das Frauendown wird wie alles nur von temporärer Natur sein👌. Fakt ist, das eine Zeit kommen wird wo du wieder völlig ohne Lasten leben kannst und dieses Feeling ist eh das beste ❤.


Daran versuche ich mich festzuhalten, an dem Gedanken, dass das Ganze nur temporär ist, wie eben alles im Leben. Ist nach mehreren Jahren Beziehung nicht leicht, aber gut, ich bin nicht der erste und auch nicht der letzte Mensch, dem so was widerfahren wird.

Danke dir auf jeden Fall dafür, dass du dir die Zeit nahmst, das zu schreiben.

Ja sie kostet ein bisschen aber die Rolle reicht, ist ziemlich ergiebig. Ich würde nie wieder ohne Subrasorb F. War früher skeptisch aber dann probiert und besser geht's nicht. Kein cremen, siffen usw. Abgezogen und lediglich der leichte Schorf drauf- wunderbar.


Okay, wenn eine Rolle tatsächlich reicht, geht das ja eigentlich voll klar. Hatte nur die "Sparangebote" zwischen 50-100€ gesehen, was dann doch etwas happig gewesen wäre. Aber keine Creme sagst du? Einfach nur die Folie? *thinkabout*


Danke😘 -ehrlich gesagt, motivieren mich meine eigenen Bilder, weil ich gesehen habe, das es auch (zwar mit Unterstützung) mit 40ig noch geht und hoffe selbst das ich die Form bald wieder erreiche. Wenn nicht jetzt dann bald und zwar smooth😊.


Ja, die Form war wirklich schon heftig. Erinner mich noch gut an die Fotos von damals (auch wenn du scheinbar leider viele Fotos nachträglich wieder raus genommen hast).

Mit Unterstützung oder ohne, tut da auch absolut nix zur Sache. Leute die sich auf dieses eine Detail versteifen und hierin den entscheidenden Grund für Erfolg oder Misserfolg suchen, haben den Sport noch nicht ganz begriffen.

Und deinen aktuellsten Fotos nach zu urteilen, sollte dein Vorhaben auf jeden Fall im Rahmen des Machbaren sein. Würdest du es drauf anlegen, ginge das vermutlich sogar recht flott. Aber wie ich dich einschätze, hast du mittlerweile kein Interesse mehr daran "All In" zu gehen (was die Medikation betrifft), sondern wirst vermutlich eine "gesündere" Route zum Ziel wählen, auch wenn dies etwas mehr Zeit beanspruchen könnte.

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste