Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 04 Jun 2018 07:31

So, mitten in der Nacht und 1,5 Std bevor mein Wecker klingelt - weil wer braucht schon Regeneration - dachte ich mir "lass mal nen Log auf machen". Also, sei es drum. [kleine Anmerkung: mittlerweile ist es nicht mehr mitten in der Nacht, der Wecker klingelte bereits und ich sitze auf der Arbeit..]

Kurz zu meiner Person und aktuellen Lage: Bin 25 Jahre jung, 168cm klein und wiege derzeit knapp 80-82 kg, je nach Tagesform. Nach meiner letzten Diät vor einigen Monaten ist es mir nicht gelungen, meine Gelüste unter Kontrolle zu halten, und so kam es, dass ich mich innerhalb recht kurzer Zeit fett fraß, so dass die voran gegangene Diät ziemlich für die Tonne war. Da ich mich nun jedoch zu fett fühlte, um den eigentlichen Plan eines relativ sauberen Aufbaus noch umzusetzen, entschloss ich mich vor einigen Wochen erneut zu diäten, um dann endlich vernünftig aufbauen zu können.

Habe zwar bisweilen die Form wieder ganz gut verbessern können, möchte das ganze Kapitel jedoch langsam mal beenden. Daher habe ich mich dazu entschieden, die kommenden Tage die Dinge sehr hart zu radikalisieren, in dem ich eine VD-orientierte Radikal Diät durchziehen werde, welche lediglich aus 5 Shakes am Tag besteht. Jeder dieser Shakes wird aus 25g Whey Isolat, 20g Casein und 5g Flohsamenschalen bestehen. Im Pre- und Postworkout Shake gibt's zusätzlich je 50g Clusterdextrin und etwas Meersalz. Whey als auch Casein sind geschmacksneutral, um keinen Overload an Süßstoffen zu generieren, da ich am Abend weiterhin Zero Softdrinks konsumieren werde. Zudem gibt's noch 10g Omega3 täglich, sowie alle essentiellen Vitamine und Mineralien - sehr hochdosiert. Das Ganze will ich 10 bis maximal 20 Tage durchziehen, mit mindestens einem (wahrscheinlich eher zwei) kleinen Refeeds, auch um die Verdauung nicht komplett zu überfordern, wenn dann nach der Diät wieder feste Nahrung rein kommt. An der Velocity hatte ich mich schon mal probiert, jedoch nach ein paar wenigen Tagen nicht mehr ausgehalten. Das soll mir dieses Mal nicht passieren.

Da ich das Ganze hier in der Roids Sektion poste, hier noch das was wahrscheinlich die Meisten interessiert: Seit Wiederaufnahme der Diät auf 150mg Test E + 525mg Drosta E / weekly. Zuvor auf 150mg Test E only gecruist. Da geht's auch wieder zurück, wenn die Diät dann gelaufen ist, für 6-X Wochen. In dieser Zeit wird versucht sich in einem moderater KCAL Überschuss zu bewegen. Und im Anschluss soll dann endlich der richtige Bulk folgen, so dass da mal Fleisch drauf kommt. Geplant sind 16 Wochen Test E + Deca. In den ersten 6 Wochen je 300mg / weekly, die Wochen darauf dann je 450mg. Ahja - bisherige Erfahrungen beschränken sich auf Test E only bis maximal 600mg pro Woche, sowie Test E + Drosta E, maximale Gesamtmenge 750mg pro Woche. Eine RICHTIGE Offseason hatte ich bisher noch nie.

Bilder folgen evtl, wenn entsprechendes Interesse besteht.

Gerne schreibe ich auch näheres zum Training, in- und außerhalb der VD.

Amsonsten werde ich hier grundsätzlich versuchen zu berichten wie es läuft, und das Ganze (immer vorausgesetzt es juckt wen) auch im späteren Verlauf wenns dann in den Aufbau geht weiter führen.

Axelander
 

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Axelander » 04 Jun 2018 07:46

Deine Idee zum Blog scheint genau so spontan wie deine Sprünge zw Diät und Fressen. Klingt daher alles sehr vielversprechend =D

Halte persönlich nicht viel von deiner Radikaldiät. Was du die ganze Zeit vorher nicht geschafft hast wirst du in 10-20 Tagen auch nicht reißen können. Bei 2-3 Wochen Diät würde ich auch kein Refeed einbauen.

Du bräuchtest mal eine gerade Linie und keine Staffellauf zw Radikaldiät, DIät, lean Bulk und Bulk.

Aber viel Erfolg trotzdem

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1089
Registriert: 22 Jan 2018 14:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Tong_Po » 04 Jun 2018 07:55

Hört sich interrassant an. Ich denke wenn man unterstützt ist, macht eine Radikaldiät durch aus Sinn.
Bilder und Trainingsplan würde mich schon interessieren.

Wie lange bist du den schon dauer on?

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 04 Jun 2018 08:16

Moin der Herr. Erstmal danke für deinen Beitrag.

Ich geh mal auf ein paar der angesprochen Punkte ein:

Deine Idee zum Blog scheint genau so spontan wie deine Sprünge zw Diät und Fressen


Da ist was dran, weshalb ich das nicht leugnen werde. Zumindest war das in letzter Zeit leider der Fall. Ziel ist es eben, das Ganze wieder in kontrollierte Bahnen zu lenken. Zuvor muss jedoch noch ein wenig was runter.

Was du die ganze Zeit vorher nicht geschafft hast wirst du in 10-20 Tagen auch nicht reißen können.


Wer sagt, dass ich bisher erfolglos war :)

Bei 2-3 Wochen Diät würde ich auch kein Refeed einbauen.


Ich schon,trainiere nämlich sehr intensiv.

Benutzeravatar
Sonnigesgemüt
TA Elite Member
 
Beiträge: 4924
Registriert: 22 Aug 2016 13:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 106
Körpergröße (cm): 184
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 240
Oberschenkelumfang (cm): 71
Wadenumfang (cm): 43
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Ziel Gewicht (kg): 110
Ich bin: Reha Pumper

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Sonnigesgemüt » 04 Jun 2018 10:36

Schw.arz hat am 04 Jun 2018 08:16 geschrieben:
Ich schon,trainiere nämlich sehr intensiv.


Ok

Krass

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 04 Jun 2018 11:41

Tong_Po hat am 04 Jun 2018 07:55 geschrieben:Hört sich interrassant an. Ich denke wenn man unterstützt ist, macht eine Radikaldiät durch aus Sinn.
Bilder und Trainingsplan würde mich schon interessieren.

Wie lange bist du den schon dauer on?


On bin ich, seitdem ich beschloß nachzuhelfen. Das dürften jetzt - lass mich nicht lügen - knapp 1andreiviertel Jahre sein.

Mein Training steht - wenn man es mal sehr grob beschreiben möchte - unter den Motto Low Volume / HIGH Intensity, Frequenz relativ hoch. In der Praxis geschieht dies unter Einsatz eines Push / Pull / Beine 3er Splits. Frequenz dann i.d.R. Beine / Push / Pull / OFF / Repeat. Übungen rotieren, wobei die Hauptübungen meist gleich bleiben. Pro Übung 2 All Out Arbeitssätze (wobei wir hier von RICHTIGEN All Out Sätzen sprechen). Erster Satz zwischen 5 und 9 Reps. Im zweiten wird das Gewicht reduziert und 8 bis 11 Reps angepeilt. Trainingslayout und Philosophie wurden recht stark von Jordan Peters beeinflusst. Genauen Plan kann ich gerne von zuhause aus nochmal "nachreichen". Ab heute - mit Beginn der VD - werde ich jedoch umschwenken auf einen OK / UK 2er, 6 mal die Woche. Um das zu bewerkstelligen, wird das Volumen pro Einheit weiter runter gefahren, auf einen Arbeitssatz pro ausgeführter Übung.

Aber wie gesagt, kann die ganze Trainings Thematik sehr gerne nochmal vertiefen, sobald ich wieder zuhause bin.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 04 Jun 2018 11:48

Sonnigesgemüt hat am 04 Jun 2018 10:36 geschrieben:
Schw.arz hat am 04 Jun 2018 08:16 geschrieben:
Ich schon,trainiere nämlich sehr intensiv.


Ok

Krass


Sau krass na.

Axelander
 

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Axelander » 04 Jun 2018 12:01

naja die Größe von JP hast du ja schon mal.

Wie schätzt du denn die Form deiner Tagesform?
Warum übernimmst du nicht auch die Roidideen von JP?

ich denke nicht dass es ein Refeed nur wegen des Trainings bedarf. Vor allem nicht bei nur 2 Arbeitssätzen. Auch wenn die krass sind

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 04 Jun 2018 12:23

Wie schätzt du denn die Form deiner Tagesform?


Bin sehr schlecht im Schätzen meines KFAs, Bauch irritiert mich da immer ein wenig, da ich diesen nicht trainiere. Deshalb wird dieser nur dann gescheit sichtbar,wenn der KFA richtig weit unten ist, während andere Partien schon deutlich trockener wirken. Wie gesagt, wenn wirklich gewünscht, reiche ich zuhause vom Rechner aus noch ein paar aktuelle Fotos nach. Dann kann sich hier jeder selbst ein Bild machen.

Warum übernimmst du nicht auch die Roidideen von JP?


Seine Pläne 1 zu 1 übernehmen wäre vermutlich nicht das Klügste für mich. Der Gute dürfte aktuell so knapp bei 3 Gramm (plus Wachs) liegen. Seine allgemeinen Ansichten teile ich jedoch definitiv.

ich denke nicht dass es ein Refeed nur wegen des Trainings bedarf. Vor allem nicht bei nur 2 Arbeitssätzen. Auch wenn die krass sind


Ich denke, das bleibt eine recht individuelle Sache,egal wie "unnötig" es von außen betrachtet zu sein scheint.

Benutzeravatar
abergau
Drücker von Gottes Gnaden
 
Beiträge: 17385
Registriert: 07 Sep 2005 16:50
Wohnort: Langenfeld (Rheinland)
Körpergewicht (kg): 93
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1991
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 240
Kreuzheben (kg): 255
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Nein
Studio: Fitness Center Olymp
Fachgebiet I: Training
Ich bin: kräftig

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon abergau » 04 Jun 2018 12:53

Schw.arz hat am 04 Jun 2018 12:23 geschrieben:Wie gesagt, wenn wirklich gewünscht, reiche ich zuhause vom Rechner aus noch ein paar aktuelle Fotos nach.

Bilder sind in einem Erfahrungsbericht IMMER erwünscht. Eigentlich ist das Einstellen von Bildern obligatorisch; bilderlose Erfahrungsberichte [ACHTUNG: Wortwitz] loggen kaum jemanden hinter dem Ofen hervor.
Hinweis (in der Signalfarbe Rot; vielleicht nützt's was): Ich bitte darum, mir keine Fragen zum Thema Steroide per PN zu stellen - diese beantworte ich aus Prinzip nicht.

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 04 Jun 2018 15:08

Jawohl Meister. Bin gerade beim Post Workout Cardio, Bilder kommen am Abend. :)

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 04 Jun 2018 17:56

So, es scheint, als käme ich heute zeitlich nicht mehr dazu mich zuhause noch an den Rechner zu setzen. Hätte gerne nachgesehen, ob ich die folgenden Bilder eventuell noch ohne Filter auf der Festplatte habe, aber okay, dann müssen halt die mit einem Filter versehenen herhalten. Ich denke, die Ist-Situation lässt sich dennoch erkennen.

Keines der Fotos ist älter als 10 Tage.

PS: Mein Rücken ist die mit Abstand dominanteste Partie meines Körpers. Leider krieg ich es irgendwie nicht hin, ein gescheites Foto zu machen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
S1L3
Leiter Team AAS
 
Beiträge: 9418
Registriert: 21 Jul 2013 13:16
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 181
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2013

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon S1L3 » 04 Jun 2018 19:54

In
Bild

Shinatosan hat am 04 Sep 2019 16:32 geschrieben:Der Stoff kanns ja noch nicht sein, denke liegt am dbol.

Benutzeravatar
Jetrax
TA Rookie
 
Beiträge: 140
Registriert: 22 Jul 2009 01:29
Trainingsbeginn (Jahr): 2007

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Jetrax » 04 Jun 2018 23:33

Sieht doch stabil aus soweit, alles scheint ordentlich entwickelt zu sein. Bin mal in und gespannt wie sich das weiterhin entwickelt 8-|

Schw.arz
TA Rookie
 
Beiträge: 137
Registriert: 04 Jun 2018 06:10

Re: Cut Testo + Drosta / Aufbau Testo + Deca

Beitragvon Schw.arz » 05 Jun 2018 05:33

Gleich zwei Mitleser - danke euch. :)

Bin mal in und gespannt wie sich das weiterhin entwickelt


Ich ebenso.

Erster Tag VD (bezeichne das Ganze der Einfachheit halber mal als Velocity Diät, auch wenns nicht ganz dem Original Konzept entspricht) habe ich gestern ganz gut überstanden. Tagsüber hält sich der Hunger bei den Temperaturen eh relativ in Grenzen, nur abends wurde es dann doch ein wenig unschön. Aber gut, dass die Aktion nicht ganz so spaßig wird - darüber ist man sich im Normalfall ja im Klaren, wenn man sich für solch ein Vorhaben entscheidet.

Ein was Positives hat die Diät jedoch auf jeden Fall: Das tägliche Vorkochen entfällt, genauso wie das Spülen von Bergen von Tupperdosen.

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Karsten und 1 Gast