Das Logbuch fürs Training

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
TEAM-ANDRO Redaktion
Info-Account
 
Beiträge: 1279
Registriert: 24 Mai 2013 14:35


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Muto
TA Premium Member
 
Beiträge: 11023
Registriert: 26 Mai 2013 17:19
Wohnort: Frankfurt
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 5
Bankdrücken (kg): 140 6x
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon Muto » 08 Sep 2017 13:33

Muss bei Schillers Artikeln immer an Jordan Peters denken #04# :D
Log: Classic Bodybuilding 3 weeks out

Swan/ hat am 02 Mai 2017 17:00 geschrieben:....damals hat man halt sportrevue und flex gelesen , hat brutal trainiert und gefressen wie ein schwein.....
heute onnanieren se auf tim gabel videos , trainieren science-based und wiegen nach zehn jahren training knackige 77kg....

Benutzeravatar
Friedhofschiller
TA Legende
 
Beiträge: 28216
Registriert: 09 Nov 2008 14:32

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon Friedhofschiller » 08 Sep 2017 13:36

Muto hat am 08 Sep 2017 13:33 geschrieben:Muss bei Schillers Artikeln immer an Jordan Peters denken #04# :D



Sein Einfluss in den letzten 1-2 Jahren auf meine Ansichten war massiv, kann man nicht leugnen :)
Mein aktuelles Programm auf Team Andro


Bild
Join the Baseline!


Persönliches Coaching wieder verfügbar! Mehr Infos per PN.

Timbo100000
TA Power Member
 
Beiträge: 1808
Registriert: 12 Nov 2013 14:56
Körpergewicht (kg): 110
Körpergröße (cm): 179
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 300
Kreuzheben (kg): 270
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 7

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon Timbo100000 » 08 Sep 2017 14:09

Friedhofschiller hat am 08 Sep 2017 13:36 geschrieben:
Muto hat am 08 Sep 2017 13:33 geschrieben:Muss bei Schillers Artikeln immer an Jordan Peters denken #04# :D



Sein Einfluss in den letzten 1-2 Jahren auf meine Ansichten war massiv, kann man nicht leugnen :)



Definitiv einer der wertvollsten Beiträge!

Ist nichts Neues, aber es ist wichtig sich die Basics immer wieder vor Augen zu führen um sich nicht in irgendeinem Mist zu verrennen, wie JP ja auch selbst sagt.
Alessandro_ hat geschrieben:Vielleicht bekommst du bald einen Preis für den maskulinsten User auf Team-Andro.

Benutzeravatar
tavel
TA Elite Member
 
Beiträge: 8927
Registriert: 23 Dez 2015 20:23
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 182
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 180
Kniebeugen (kg): 250
Kreuzheben (kg): 260
Oberarmumfang (cm): 46
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Lieblingsübung: Saufen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kneipenschläger
Ziel Gewicht (kg): 115
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Alkoholiker

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon tavel » 08 Sep 2017 14:26

Führ kein Logbuch...logge hier aber hab meine Einheiten PRs bei den Übungen, Volumen usw im Kopf...hatte auch nie ein Logbuch oder festen Plan erfolgt intuitiv...ich weiß was heut gemacht wird Gewicht, Sätze, WHs und welche Nebenübungen kommen aus dem Kopf...halte es aber grad für Anfänger wichtig etwas festes zu haben...grad da wird sich gern verrannt...noch besser das Plan hüpfen...wenn auf You Tube iwer ein neuen Plan propagiert ist der jetztige plötzlich Müll und man wird ein Planhüpfer :-)
TEAM GNBF CREW
I can't go in the gym and just lift, for, like health...It's just not in my DNA.

Benutzeravatar
Birgit Scheum
TA Premium Member
 
Beiträge: 15120
Registriert: 13 Feb 2013 17:47
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 63
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Ich bin: die ForenMuddi

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon Birgit Scheum » 08 Sep 2017 15:26

Hab mich seit Jahren gegen ein Logbuch gewehrt "kann ich per app viel schneller und besser und ...." *facepalm*
Seitdem ich eines habe, will ich es nimmer hergeben :D

Benutzeravatar
de Hoop
TA Premium Member
 
Beiträge: 21672
Registriert: 26 Jun 2012 20:31
Körpergewicht (kg): 85
Körpergröße (cm): 183
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Studio: WOF

MarcYourLife
 

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon MarcYourLife » 08 Sep 2017 16:47

Führe seit 10 Jahren Logbuch.

Spätestens einen Tag vorm Training notiere ich die geplante Einheit. Übungen, Satzanzahl (auch ob Intensitätstechnik, Pyramifensatz oder sonstiges), Wiederholungsschema, und dann schreibe ich während des Trainings das Trainingsgewicht auf. Unten lasse ich platz für Anmerkungen.

Ist meiner Meinung nach für Anfänger der Schlüssel zum Erfolg , weil viele monatelang mit dem selben Gewicht trainieren und sich dann wundern warum ihre Brust (oder was auch immer) nicht wächst.

Ein Logbuch als Mittel zur sicheren Progression ist für mich das A und O. Und auch jetzt, 15 Jahre später, führe ich meins noch, auch wenn ich nur selten mal steigern kann.

Benutzeravatar
GreenTerror
TA Elite Member
 
Beiträge: 4899
Registriert: 07 Sep 2015 18:48
Wohnort: Nürnberg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 192
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Ehrgeizig

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon GreenTerror » 08 Sep 2017 17:32

Ein Logbuch führe seit Anfang an schon.
Finde das elementar wichtig, ohne kann man wirklich schlecht Rückschlüsse ziehen.
Guter Artikel. #04#

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56512
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon Moseltaler » 08 Sep 2017 17:36

MarcYourLife hat am 08 Sep 2017 16:47 geschrieben:Führe seit 10 Jahren Logbuch.

Spätestens einen Tag vorm Training notiere ich die geplante Einheit. Übungen, Satzanzahl (auch ob Intensitätstechnik, Pyramifensatz oder sonstiges), Wiederholungsschema, und dann schreibe ich während des Trainings das Trainingsgewicht auf. Unten lasse ich platz für Anmerkungen.

Ist meiner Meinung nach für Anfänger der Schlüssel zum Erfolg , weil viele monatelang mit dem selben Gewicht trainieren und sich dann wundern warum ihre Brust (oder was auch immer) nicht wächst.

Ein Logbuch als Mittel zur sicheren Progression ist für mich das A und O. Und auch jetzt, 15 Jahre später, führe ich meins noch, auch wenn ich nur selten mal steigern kann.


Du planst und schreibst alles einen Tag vorher nieder, ok ... was machst Du denn, wenn Gerät oder Bank xyz besetzt ist oder Intensitätstechnik abc an diesem Tag keinen Sinn macht?
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 09:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 19:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

MarcYourLife
 

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon MarcYourLife » 08 Sep 2017 18:04

Moseltaler hat am 08 Sep 2017 17:36 geschrieben:
MarcYourLife hat am 08 Sep 2017 16:47 geschrieben:Führe seit 10 Jahren Logbuch.

Spätestens einen Tag vorm Training notiere ich die geplante Einheit. Übungen, Satzanzahl (auch ob Intensitätstechnik, Pyramifensatz oder sonstiges), Wiederholungsschema, und dann schreibe ich während des Trainings das Trainingsgewicht auf. Unten lasse ich platz für Anmerkungen.

Ist meiner Meinung nach für Anfänger der Schlüssel zum Erfolg , weil viele monatelang mit dem selben Gewicht trainieren und sich dann wundern warum ihre Brust (oder was auch immer) nicht wächst.

Ein Logbuch als Mittel zur sicheren Progression ist für mich das A und O. Und auch jetzt, 15 Jahre später, führe ich meins noch, auch wenn ich nur selten mal steigern kann.


Du planst und schreibst alles einen Tag vorher nieder, ok ... was machst Du denn, wenn Gerät oder Bank xyz besetzt ist oder Intensitätstechnik abc an diesem Tag keinen Sinn macht?



Gehe meistens zeitlich so, dass das Studio nicht so voll ist. Im Notfall warte ich halt pasr Minuten, mir ist der Algorithmus in meinen Einheiten wichtig.

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56512
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Das Logbuch fürs Training

Beitragvon Moseltaler » 08 Sep 2017 18:25

MarcYourLife hat am 08 Sep 2017 18:04 geschrieben:
Moseltaler hat am 08 Sep 2017 17:36 geschrieben:
MarcYourLife hat am 08 Sep 2017 16:47 geschrieben:Führe seit 10 Jahren Logbuch.

Spätestens einen Tag vorm Training notiere ich die geplante Einheit. Übungen, Satzanzahl (auch ob Intensitätstechnik, Pyramifensatz oder sonstiges), Wiederholungsschema, und dann schreibe ich während des Trainings das Trainingsgewicht auf. Unten lasse ich platz für Anmerkungen.

Ist meiner Meinung nach für Anfänger der Schlüssel zum Erfolg , weil viele monatelang mit dem selben Gewicht trainieren und sich dann wundern warum ihre Brust (oder was auch immer) nicht wächst.

Ein Logbuch als Mittel zur sicheren Progression ist für mich das A und O. Und auch jetzt, 15 Jahre später, führe ich meins noch, auch wenn ich nur selten mal steigern kann.


Du planst und schreibst alles einen Tag vorher nieder, ok ... was machst Du denn, wenn Gerät oder Bank xyz besetzt ist oder Intensitätstechnik abc an diesem Tag keinen Sinn macht?



Gehe meistens zeitlich so, dass das Studio nicht so voll ist. Im Notfall warte ich halt pasr Minuten, mir ist der Algorithmus in meinen Einheiten wichtig.


Echt ... würde nie auf irgendwas warten. Entweder abwechseln mit demjenigen, der dran ist, oder ich mache was anderes
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 09:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 19:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen


Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast