David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

News über die internationale Profiszene.

Moderator: Team Wettkampf

Dennis Wooolf
TA Power Member
 
Beiträge: 1430
Registriert: 19 Dez 2010 22:10
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 14
Trainingsbeginn (Jahr): 2007
Bankdrücken (kg): 135
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 220
Oberarmumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Lieblingsübung: KH BD
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: diszipliniert

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Dennis Wooolf » 29 Aug 2018 07:40

Billybob255 hat am 28 Aug 2018 11:42 geschrieben:Ich bleib dabei, Top5 macht er beim Olympia und dann hat er mehr erreicht als ihm die meisten zugetraut haben #04#


Richtig, vor allem mehr als er jemals selbst vermutet hätte.
Denke 3-4 Platz macht er und das wäre absolut spitze!
Je mehr, Testo besser!


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Muskelrind
TA Power Member
 
Beiträge: 1329
Registriert: 17 Mai 2017 12:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Kniebeugen (kg): 155×3
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 96
Ziel KFA (%): 5
Ich bin: unbelievable

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Muskelrind » 29 Aug 2018 07:58

Ansehen auf youtube.com


Sehe David leider nicht in den Top 3. Konkurrenz ist einfach viel zu stark. Finalplatz sollte aber drin sein :D

OT: find den Rico irgendwie unsympathisch grade dieses extreme lachen andauernd
VIEL hilft VIEL


"Lift heavy shit until it's not heavy anymore"


Fanzi hat am 19 Dez 2017 11:54 geschrieben:Nach dem satz hab ich mich verabschiedet und Beine trainiert heute.



Mein Log

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3558
Registriert: 22 Jun 2016 14:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Scale » 29 Aug 2018 08:09

Muskelrind hat am 29 Aug 2018 07:58 geschrieben:
Ansehen auf youtube.com


Sehe David leider nicht in den Top 3. Konkurrenz ist einfach viel zu stark. Finalplatz sollte aber drin sein :D

OT: find den Rico irgendwie unsympathisch grade dieses extreme lachen andauernd


Wirkt zugekokst der Kerl
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

martin1986
TA Premium Member
 
Beiträge: 12441
Registriert: 26 Jan 2008 03:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 191
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Lieblingsübung: Reißen
Fachgebiet I: Training

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon martin1986 » 29 Aug 2018 08:23

Unfassbar nerviger Typ *uglysmilie*

Benutzeravatar
desBedarfs
TA Elite Member
 
Beiträge: 4229
Registriert: 10 Nov 2012 00:46
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Lieblingsübung: Bankdrücken

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon desBedarfs » 29 Aug 2018 12:09

Wirkt echt wie auf koks.
Zu David, ich denke wir können mehr als zu frieden sein, wenn er es in die top 5 schafft :)

Benutzeravatar
3Zero
TA Power Member
 
Beiträge: 1219
Registriert: 24 Mai 2016 12:41
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: diszipliniert

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon 3Zero » 29 Aug 2018 12:16

Rico schreibt ja selbst unter dem Video in einem Kommentar, dass das nun mal seine Art zu sprechen etc. sei und er die Hauptschule besucht hat.

Ich fand seinen Kommentar wirklich sympathisch. Und er hat mit einem eigenen Studio mehr erreicht als die meisten mit diesen begrenzten Voraussetzungen schaffen würden. Von daher hat er meinen Respekt.

Die flachen Beleidigungen unter dem Video fallen auf deren Absender zurück, zumal viele Kommentatoren weder elementare Grundlagen der dt. Sprache noch grundlegenden Anstand zu besitzen scheinen. Aber gut, das ist das Internet. Immerhin furzt und rülpst er nicht ins Mikro, wie so mancher hier und andernorts gottgleich verehrter Ex-Pro, der eigentlich halbwegs etwas in der Birne hat und daher wissen müsste, wie man sich benimmt.

Ontopic: Ich drücke David auch fest die Daumen. Die Top6 finde ich, wären ein großer Erfolg.

Benutzeravatar
Muto
TA Premium Member
 
Beiträge: 11035
Registriert: 26 Mai 2013 17:19
Wohnort: Frankfurt
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 5
Bankdrücken (kg): 140 6x
Wettkampferfahrung: Ja

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Muto » 29 Aug 2018 12:20

3Zero hat am 29 Aug 2018 12:16 geschrieben:Rico schreibt ja selbst unter dem Video in einem Kommentar, dass das nun mal seine Art zu sprechen etc. sei und er die Hauptschule besucht hat.

Ich fand seinen Kommentar wirklich sympathisch. Und er hat mit einem eigenen Studio mehr erreicht als die meisten mit diesen begrenzten Voraussetzungen schaffen würden. Von daher hat er meinen Respekt.

Die flachen Beleidigungen unter dem Video fallen auf deren Absender zurück, zumal viele Kommentatoren weder elementare Grundlagen der dt. Sprache noch grundlegenden Anstand zu besitzen scheinen. Aber gut, das ist das Internet. Immerhin furzt und rülpst er nicht ins Mikro, wie so mancher hier und andernorts gottgleich verehrter Ex-Pro, der eigentlich halbwegs etwas in der Birne hat und daher wissen müsste, wie man sich benimmt.

Ontopic: Ich drücke David auch fest die Daumen. Die Top6 finde ich, wären ein großer Erfolg.


"Jaa ich war Hauptschüler aber na und ?:) ein schlechte Mensch bin ich trotzdem nicht !"

Alles klar *upsmilie*
Log: Classic Bodybuilding

Swan/ hat am 02 Mai 2017 17:00 geschrieben:....damals hat man halt sportrevue und flex gelesen , hat brutal trainiert und gefressen wie ein schwein.....
heute onnanieren se auf tim gabel videos , trainieren science-based und wiegen nach zehn jahren training knackige 77kg....

Benutzeravatar
3Zero
TA Power Member
 
Beiträge: 1219
Registriert: 24 Mai 2016 12:41
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: diszipliniert

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3558
Registriert: 22 Jun 2016 14:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Scale » 29 Aug 2018 12:40

3Zero hat am 29 Aug 2018 12:16 geschrieben:Rico schreibt ja selbst unter dem Video in einem Kommentar, dass das nun mal seine Art zu sprechen etc. sei und er die Hauptschule besucht hat.

Ich fand seinen Kommentar wirklich sympathisch. Und er hat mit einem eigenen Studio mehr erreicht als die meisten mit diesen begrenzten Voraussetzungen schaffen würden. Von daher hat er meinen Respekt.

Die flachen Beleidigungen unter dem Video fallen auf deren Absender zurück, zumal viele Kommentatoren weder elementare Grundlagen der dt. Sprache noch grundlegenden Anstand zu besitzen scheinen. Aber gut, das ist das Internet. Immerhin furzt und rülpst er nicht ins Mikro, wie so mancher hier und andernorts gottgleich verehrter Ex-Pro, der eigentlich halbwegs etwas in der Birne hat und daher wissen müsste, wie man sich benimmt.

Ontopic: Ich drücke David auch fest die Daumen. Die Top6 finde ich, wären ein großer Erfolg.


Wtf was soll denn jetzt die Hauptschul Diskussion hier, wie leicht lässt den du dich triggern?!

BTT pls.

Ansehen auf youtube.com


Jemand Lust die kcal zusammenzuzählen? *drehsmilie*
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
Billybob255
TA Elite Member
 
Beiträge: 7565
Registriert: 18 Jul 2012 12:10
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Fachgebiet I: Training
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: süchtig

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Billybob255 » 29 Aug 2018 12:55

Interessiert das wirklich jemanden? Also ich find so eating Videos immer total langweilig, was jetzt an Hoff liegt sondern generell..

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3558
Registriert: 22 Jun 2016 14:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Scale » 29 Aug 2018 12:57

Billybob255 hat am 29 Aug 2018 12:55 geschrieben:Interessiert das wirklich jemanden? Also ich find so eating Videos immer total langweilig, was jetzt an Hoff liegt sondern generell..


Finde FDOE Videos klasse. Schaue mir aber auch mit Genuss Evan Centopanis Koch videos o.ä. an, oder "Bodybuilder on a/without budget shopping" :-)
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
Muskelrind
TA Power Member
 
Beiträge: 1329
Registriert: 17 Mai 2017 12:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Kniebeugen (kg): 155×3
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 96
Ziel KFA (%): 5
Ich bin: unbelievable

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Muskelrind » 29 Aug 2018 12:58

Scale699 hat am 29 Aug 2018 12:57 geschrieben:
Billybob255 hat am 29 Aug 2018 12:55 geschrieben:Interessiert das wirklich jemanden? Also ich find so eating Videos immer total langweilig, was jetzt an Hoff liegt sondern generell..


Finde FDOE Videos klasse. Schaue mir aber auch mit Genuss Evan Centopanis Koch videos o.ä. an, oder "Bodybuilder on a/without budget shopping" :-)



Richtiger foodlover :-)

Find sone videos auch top.
Kann man sich schön was abgucken haha
VIEL hilft VIEL


"Lift heavy shit until it's not heavy anymore"


Fanzi hat am 19 Dez 2017 11:54 geschrieben:Nach dem satz hab ich mich verabschiedet und Beine trainiert heute.



Mein Log

Benutzeravatar
Asstograss
TA Power Member
 
Beiträge: 1736
Registriert: 14 Jan 2014 15:06
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 150
Oberarmumfang (cm): 42
Brustumfang (cm): 110
Oberschenkelumfang (cm): 63
Bauchumfang (cm): 88
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Asstograss » 29 Aug 2018 13:30

Scale699 hat am 29 Aug 2018 12:40 geschrieben:Jemand Lust die kcal zusammenzuzählen? *drehsmilie*


Was war da alles (mag es nicht noch einmal schauen)

1200g Hähnchen = 1'320 kcal
10 g Leinöl (pro Tupper oder insgesamt?): 90 bzw. 180 kcal
200g Reis: 700 kcal
300g Tatar: 390 kcal
2x 70g Whey: 500 kcal

Pfefferonen, Kaisergemüse etc. mal aussen vor...

Sind um die 3'100 kcal... Was vergessen?

Benutzeravatar
Scale
TA Elite Member
 
Beiträge: 3558
Registriert: 22 Jun 2016 14:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 182
Trainingsort: Studio
Ich bin: langsam

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon Scale » 29 Aug 2018 13:34

Asstograss hat am 29 Aug 2018 13:30 geschrieben:
Scale699 hat am 29 Aug 2018 12:40 geschrieben:Jemand Lust die kcal zusammenzuzählen? *drehsmilie*


Was war da alles (mag es nicht noch einmal schauen)

1200g Hähnchen = 1'320 kcal
10 g Leinöl (pro Tupper oder insgesamt?): 90 bzw. 180 kcal
200g Reis: 700 kcal
300g Tatar: 390 kcal
2x 70g Whey: 500 kcal

Pfefferonen, Kaisergemüse etc. mal aussen vor...

Sind um die 3'100 kcal... Was vergessen?


+ 1 Esslöffel Kokosöl zum Anbraten
Bin mal gespannt wie weit die kcal bis zum Mr. O noch sinken
On the Scale from Lauch to Mr. O

LAUCH3D hat geschrieben:Die Storry von Son Goku, 72 Jungfrauen, 1 Rari und der Motivation:
Ritalin für Motivation? Als sei Motivation ein Organ wo der Wirkstoff ansetzen könnte. Motivation ist nur nen theoretisches Konstrukt um Verhalten zu beschreiben. Wenn man schon kausal werden möchte, dann müsste man nicht vom Ritalin reden (das wär das gleiche als wenn man jeden Turnschuh Adidas nennt) Ritalin ist nen Markenname, man müsste schauen was der Wirkstoff macht. Aber das ist viel zu komplex.

Du hast ein Ziel definiert: >>Bodybuilding<<
Das ist aber kein erreichbares Ziel. Daher wird es so etwas wie "Motivation" nicht geben. Hättest du ein Ziel welches du dir visualisieren kannst, ein sehr konkretes und erreichbares Ziel, wie Du mit 110-120kg und 10% KFA, dann --> könntest du darauf eine Motivation aufbauen.

Eine Motivation als Handlungsbereitschaft wäre eine Ansammlung von Motiven also Grundhaltungen. "ein Muskulöser Körper ist gesund *upsmilie* ", "Bodybuilder wirken und sind erfolgreich *upsmilie* " eingbrannte Grundsätze im Glaubenssystem.

Wenn in diesem Glaubenscontainer allerdings drin wäre: "Bodybuilder sehen kacke aus *downsmilie* ", "Muskeln sind hässlich *downsmilie* ", "man muss stoffen um 110-120kg zu erreichen *downsmilie* ", "stoffen ist scheiße *downsmilie* ". Dann ensteht natürlich keine Motivation

Wenn man Menschen dazu bekommt sich in die Luft zu sprengen, sollte es ein Leichtes sein, sich selbst auf Erfolg zu programmieren. Soweit die Theorie. Solange uns irgend ein Scheiß durch die Umwelt (Störfaktor) eingeredet wird, gibt es Wiederstände im Belivesystem/Glaubensaperat. Wenn viele Menschen oder Menschen die uns wichtig sind "Bodybuilder sehen aus wie Affen und sind dumm" was die Medien ja machen. Dann glauben wir das auch. Das ist auch das was jede Frau raushauen wird weil sie darauf programmiert werden. Wir wiederum wurden durch Dragonball, Rambo, Arni und die heutigen Kids durch Karl ess und Co auf das gegenteil programmiert. Eine einfache Glaubenshaltung. Glaube formt unsere Realität. Ob die Jungfrauen im Paradies oder ob uns eingetrichtert wird dass ein Porsche 911 und nen Penthouse in Stuttgart unser Leben verändert, es ist immer eine Sache des Glaubens. Man muss glauben das man irgend was davon hat wenn man das Ziel 120kg erreicht (das dann die Penor länge egal wird, oder dass man dann respektiert wird oder was auch immer) Man muss es glauben.

Die Abkürzung zur Motivation. Chritiane F-Style
muss man das? Nicht unbedingt es gibt auch eine Motivation der Sache selbst. Wenn man einfach anfängt zu Pumpen und merkt dass die Sachse selbst motiviert. Das Erlebniss, De´ Fielink, ju no wenn Blat is rasching in tu jur Massels. Der Pump oder die Sahne-Schnitte auf der Yogamatte vor den Cardiogeräten, der Erfolg und bei manchen bildet der Booster vorm Training auch die Motivation. Der Rausch wird mit dem Training assoziiert und man will es immer wieder. Also ja man könnte sich theoretisch mit Stimulanzien motivieren. Und je stärker abhängig die Substanz macht desto größer wird die Motivation sein. Der selbe Effekt wie wenn man einmal Erfolg hatte, und dort Blut geleckt hat. Bei manchen reicht es nur einmal Aufmerksamkeit von den Eltern zu bekommen, endlich mal. Oder vom Cheff oder von irgendwem. Sich einmal nicht Nutzlos zu fühlen, nicht minderwertig sein.

Klingt nicht gerade stark aber das ist Motivation. Biopsychologisch kann man sie auf verschiedene Strukturen zurückführen. Meist hat das Belohnungssystem (Nucleus Accumbens...ganz viele dopaminerge Neuronen) seine Finger im Spiel. Bei jeder Sucht und jedem starken Verlangen. Auch bei Hunger und Durst, bei Sex usw. Eigentlich alles relativ Primitiv. Hat man eine Substanz wie Nikotin, Amphetamin, Kokain, Opioide dann kann man sich ganz easy motivieren. Wenn man erst eine Verknüpfung aufbauen muss, dann wird es unsexy. >>Jeden Morgen um 5Uhr aufstehen und im klapprigen Golf zur Arbeit zu fahren wo man für den Cheff, sachen erledigen muss, wo man arschkriechen muss (nett sein ohne Grund zu höhergestellten ist Arschkriechen), wo man deren Autos, deren Erfolg, deren Männlichkeit und alles admiren muss, Tag für Tag. Wo man sich durchsetzen und beweisen muss, nur um irgendwann auch mal bewundert zu werden, wenn man alt und grau ist (was ja sehr männlich und erfahren ist, oder halt keine Haare mehr hat wegen dem Stress) DANN bekommt man genau die selben Neurotransmitter wie der Assi der sich sein Pepp für 6 Euronen das Gramm gönnt und den ganzen Tag die Chantal und ihre Mutter knallt.

Fazit: Du kannst dir die Ritalin auch einfach so geben, wird neurochemisch nichts anderes sein, als auf der Mr Olympia Bühne zu stehen und den eingeölten Kai Greene zu umarmen #yeah# . Von den Erfahrungen und vom Status her ist es dann ein Niemand vs eine Legende (aber alles eine Sache des Glaubens) #03#

Benutzeravatar
fabian_gymfood
Mod Team Wettkampf
 
Beiträge: 15371
Registriert: 10 Jun 2015 15:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 174
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 130
Kreuzheben (kg): 180
Trainingslog: Ja

Re: David "The Hoff" Hoffmann *NEWS*

Beitragvon fabian_gymfood » 29 Aug 2018 13:51

+ 25g Paranüsse (keine Ahnung wie oft am Tag)
- if you think you can do no more, there are at least 5 reps left -
Tom Platz

- I would ask myself, what am I hungry for?
Am I more hungry to be Mr. Olympia, or to eat what I want and look like everyone else -

Arnold Schwarzenegger

Jim55 hat am 02 Aug 2018 09:57 geschrieben:immer weiter am Ball bleiben....es sind immer die vielen kleinen Schritte die sich nach und nach summieren. Und das ist schließlich auch das wirkliche Geheimnis des Bodybuilding


GoldenEra - Oldschool LOG /// INSTAGRAM

VorherigeNächste

Zurück zu IFBB & DBFV News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Flak, basti-23, chrislo, DKAo, Scarpetta, Shelby580, sp1m4, Yapper und 4 Gäste