Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
MerrimanW
TA Premium Member
 
Beiträge: 10211
Registriert: 27 Nov 2013 12:28

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon MerrimanW » 28 Dez 2016 11:45

Wie man auf die Idee kommt, jemand müsste - wie begründet? - irgendeine weit überdurchschnittliche Leistung schaffen, ist mir rätselhaft.

Für dein Gewicht ist die Leistung übrigens ziemlich gut: http://www.exrx.net/Testing/WeightLifti ... rdsKg.html
Bitte alle Fragen, die in einem thread behandelt werden können (also praktisch alle) - in einen thread. Dann haben alle was davon. PN bitte nur wenn unbedingt nötig. Danke!

Grundlagen: http://www.team-andro.com/phpBB3/read-f ... 07724.html

Musterpläne:
http://www.team-andro.com/phpBB3/musterplaene-f124.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/dza-s- ... 74520.html

P.S.: "Science. It works, bitches." - R. Dawkins

kowalski1633
TA Neuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 04 Sep 2015 22:24

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon kowalski1633 » 28 Dez 2016 11:50

Merriman , ist das der Richtwert für eine wdh oder mehrerere?

MerrimanW
TA Premium Member
 
Beiträge: 10211
Registriert: 27 Nov 2013 12:28

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon MerrimanW » 28 Dez 2016 12:10

Für eine. Wenn du zehn Wdh schaffst, sind das meistens so 70-75% von deinem Max (1RM). Wenn 160kg also 70% sind, ist dein Max mit einer grob um die 215kg - sehr respektabel.
Bitte alle Fragen, die in einem thread behandelt werden können (also praktisch alle) - in einen thread. Dann haben alle was davon. PN bitte nur wenn unbedingt nötig. Danke!

Grundlagen: http://www.team-andro.com/phpBB3/read-f ... 07724.html

Musterpläne:
http://www.team-andro.com/phpBB3/musterplaene-f124.html
http://www.team-andro.com/phpBB3/dza-s- ... 74520.html

P.S.: "Science. It works, bitches." - R. Dawkins

kowalski1633
TA Neuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 04 Sep 2015 22:24

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon kowalski1633 » 28 Dez 2016 12:30

Ok, besten Dank für die Auskunft!

Mag es kaum glauben das ich so viel schaffen soll einmal aber ich werd's nächste Woche probieren :D

Benutzeravatar
Fellipe18
TA Member
 
Beiträge: 289
Registriert: 16 Aug 2016 14:34
Wohnort: Potsdam
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Trainingsort: Studio
Studio: Superfit

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon Fellipe18 » 04 Apr 2017 10:45

Super Artikel!

Habe genau das Problem der ungünstigen Proportionen und der mangelnden Beweglichkeit.

Versuche diesem nun mit einer Osteopathie - Behandlung entgegen zu wirken.


Vielleicht hat noch jemand Erfahrungen und Tipps für mehr Beweglichkeit?!

RandomLift
TA Neuling
 
Beiträge: 60
Registriert: 03 Dez 2018 18:02
Wohnort: "Der echte Norden"
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Trainingsort: Verein
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Judo
Fachgebiet I: Training
Ich bin: wissbegierig

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon RandomLift » 29 Jul 2019 10:32

Fellipe18 hat am 04 Apr 2017 10:45 geschrieben:Super Artikel!

Habe genau das Problem der ungünstigen Proportionen und der mangelnden Beweglichkeit.

Versuche diesem nun mit einer Osteopathie - Behandlung entgegen zu wirken.


Vielleicht hat noch jemand Erfahrungen und Tipps für mehr Beweglichkeit?!



Really? Spar dir dein Geld und frag Google oder such hier nach geeigneten Dehnübungen.

Dehnung - am besten den ganzen Körper, favorisiert natürlich die Beine + Hüfte ?

Benutzeravatar
Fellipe18
TA Member
 
Beiträge: 289
Registriert: 16 Aug 2016 14:34
Wohnort: Potsdam
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 183
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Trainingsort: Studio
Studio: Superfit

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon Fellipe18 » 29 Jul 2019 10:39

Danke, aber habe bisher keine Dehnübungen gefunden die mir geholfen habe. Arbeite aktuell mit Scheiben unter meinen hacken

RandomLift
TA Neuling
 
Beiträge: 60
Registriert: 03 Dez 2018 18:02
Wohnort: "Der echte Norden"
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Trainingsort: Verein
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Judo
Fachgebiet I: Training
Ich bin: wissbegierig

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon RandomLift » 29 Jul 2019 10:41

Ein vierter entscheidender Einflussfaktor ist die Stabilität oder Mobilität bei tiefen Kniebeugen...


Sollte da eher "Stabilität und Mobilität" heißen. Kann man nur theoretisch voneinander abgrenzen. Z.B. muss das Knie bzw. Beinstrecker und Beinbeuger natürlich auch beweglich sein?!

Ich denke das Thema ist generell recht schwierig und auch wenn der Artikel schon gut auf die Indiviualität eingeht... #06# #06#

Benutzeravatar
Strandkatze
Mod Team Medizin
 
Beiträge: 9202
Registriert: 28 Jun 2016 07:23
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 71
Körpergröße (cm): 181
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 69
Ziel KFA (%): 20
Studio: CleverFit

Re: Deine INDIVIDUELLE Kniebeuge

Beitragvon Strandkatze » 31 Jul 2019 07:03

Schön, dass die Unterschiede/Probleme mal so gut beschrieben werden. Ich bin auch lang und hab insbesondere richtig lange Beine, gepaart mit einer schlechten Mobilität der oberen Sprunggelenke und der Beinbeuger, trotz ständiger Dehnübungen (ohne wäre es noch viel schlimmer). Ich übe beugen, aber komme auf keinen grünen Zweig. Immerhin krieg ich inzwischen Frontbeugen gerade so hin, wenn auch leider noch mit wenig Gewicht.

Zwei Kritikpunkte hätte ich, aber eher in der B-Note:

1. "Fußgelenk" - gibts nicht. An den Füßen gibt es viele größere und kleinere Gelenke. Gemeint ist das obere Sprunggelenk. Sollte man dann auch so schreiben.

2. Dieses Röntgenbild 🙈. Ernsthaft ? Links sieht man ein normales Hüftgelenk. Rechts zeigt eine ausgeprägte Hüftdysplasie mit entrundetem Femurkopf. Das kann man doch nicht als Beispiel für eine bessere Hüftgelenksbeweglichkeit heranziehen *skeptisch* .

Ansonsten #04#

Vorherige

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast