Den Rücken richtig ansteuern

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
TEAM-ANDRO Redaktion
Info-Account
 
Beiträge: 1248
Registriert: 24 Mai 2013 15:35


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Chris_Pierre
Mod Team Wettkampf
 
Beiträge: 4346
Registriert: 01 Sep 2006 21:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 172
Körperfettanteil (%): 7
Trainingsbeginn (Jahr): 2002
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 4
Ich bin: kerzengerade

Re: Den Rücken richtig ansteuern

Beitragvon Chris_Pierre » 06 Jun 2019 07:41

Gelungener Artikel!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade der Rücken die Muskel(kette) ist, die am schwierigsten gezielt anzusteuern ist.
Bei wenigen passt die Mind Muscle Connection da von Anfang an, das sind dann meist die Leute, die einen breiten UND tiefen Rücken bekommen, ohne großartig drüber nachzudenken.

Der Großteil im Gym trainiert allerdings die meiste Zeit am Rücken vorbei *drehsmilie*
"Shut Up And Train."

Stoff allein macht keine 50er Ärmel... und, NEIN!!, 40er auch nicht ;-)

Benutzeravatar
ichMASCHINE
TA Premium Member
 
Beiträge: 12205
Registriert: 05 Jul 2012 21:09

Re: Den Rücken richtig ansteuern

Beitragvon ichMASCHINE » 06 Jun 2019 08:22

Chris_Pierre hat am 06 Jun 2019 07:41 geschrieben:Der Großteil im Gym trainiert allerdings die meiste Zeit am Rücken vorbei *drehsmilie*

absolut. vorallem viel zu schwer.
`?


" The Iron never lies to you. You can walk outside and listen to all kinds of talk, get told that you're a god or a total bastard. The Iron will always kick you the real deal. The Iron is the great reference point, the all-knowing perspective giver. I have found the Iron to be my greatest friend. It never freaks out on me, never runs. Friends may come and go. But two hundred pounds is always two hundred pounds."
?
?
?
?

Albuin
TA Power Member
 
Beiträge: 2191
Registriert: 04 Okt 2012 12:33
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Brustdips
Ziel Gewicht (kg): 85

Re: Den Rücken richtig ansteuern

Beitragvon Albuin » 06 Jun 2019 13:44

Toller Artikel, danke!

Beim Latzug hab ich es nie geschafft, den Rücken so richtig zu treffen. Klimmzüge im engen, neutralen Griff oder im engen Untergriff waren kein Problem, das hat immer super funktioniert, aber Latzug - egal wie - irgendwie nie. Ich werds mal wieder ausprobieren.

Rudern hat sich bei mir mit breitem Griff erledigt. Egal ob am Kabel, an der Maschine oder mit der freien Hantel, mit einem weiten Griff treff ich den Rücken super.

Benutzeravatar
esteban51
TA Neuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 14 Jun 2017 13:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Muay Thai

Re: Den Rücken richtig ansteuern

Beitragvon esteban51 » 06 Jun 2019 15:41

Guter Beitrag hilft bestimmt einigen Leuten ihr Rückentraining zu verbessern #04#

Pascal Feller
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 05 Dez 2015 23:35

Re: Den Rücken richtig ansteuern

Beitragvon Pascal Feller » 06 Jun 2019 18:49

Guter Artikel.
Ich bekomm gerne einen Mörder pump in den unterarme wenn ich den Rücken trainiere.

Wird gleich morgen ausprobiert

muskelmax
TA Member
 
Beiträge: 310
Registriert: 01 Jun 2012 04:19

Re: Den Rücken richtig ansteuern

Beitragvon muskelmax » 07 Jun 2019 01:44

Die Anatomie des Rückens
In der ersten Zeile dieses Absatzes ist ein Buchstabendreher -acuh-

RandomLift
TA Neuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 03 Dez 2018 19:02
Wohnort: SH
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 191
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Trainingsort: Verein
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: PushPress
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Judo
Ziel Gewicht (kg): 95
Fachgebiet I: Training
Ich bin: wissbegierig

Re: Den Rücken richtig ansteuern

Beitragvon RandomLift » 07 Jun 2019 19:45

Die Rhomboideen und den Trapez spannt ihr an, indem ihr eure Schulterblätter einander annähert und dabei versucht diese leicht nach unten zu drücken.


Falls man dort seine persönlichen Schwächen sieht bzw. kennt, kann man diese Bewegung natürlich auch unter Last ausführen.
An jedem Kabelzug oder an Rudergeräten, Arme gestreckt lassen und die o.g. Bewegung ausführen. *professor*
*moin* *nutella* *suechtigsmilie*


Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste