dhea erfahrungs bericht beim mann

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
tedmartin27
TA Power Member
 
Beiträge: 1323
Registriert: 27 Jan 2005 08:16
Wohnort: vienna city
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: thaibox+boxen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: ein fighter

dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon tedmartin27 » 28 Nov 2010 12:04

ich wollte mal wieder eine erfahrung mit euch mitteilen.
vor einiger zeit war ich bei einem antiaging arzt ,der hat mir unter anderem dhea verschrieben(mein wert war unter der norm natuerall niedrig)
auch allgemeinen wohlbefinden war nicht der hammer,stress ect
ich habe natürlich im web nach studien ect gesucht aber es ist nicht einfach was praxis orientiertes zu finden,deswegen hab ich mir gedacht ,für die männer jetzt,schreib ich mal ein kurzbericht .
also ich habe am anfang von einer versand pharma firma dhea gehabt(haben eigendlich alles im sortimment was antiaging angeht)wobei ich hier einen schlechten neben efekt gehabt habe.
nach der einnahme in der frühe war ich immer müde.,war natürlich ein problem auf dauer.,
dann hab ich mir aus polen aus der apo dhea geholt und der nebeneffekt war weg.,
nun zum meinem fazit.
ich habe am anfang natürlich den effekt nicht gespürt,aber ein wochenbuch selber geführt über wohlbefinden ect.,
also auf jedem fall kamm mir vor das ich leicht wasser darauf speichere.
der schlaf ist gut und tief
ich bin nicht sooo nervös
libido ist aber nicht das ich sagen würde steigerung,also eigendlich normal

was ganz interessantes.
ich habe vor gut 2 mon abgesetzt .
ich habe ein bandscheiben problem(gehört operiert und paar mal im jahr starke schmerzen)und dieses mal gut 3 wochen schmerzen gehabt(normal gehts nach 1-2 wochen)verzweiflung war schon in meinen augen,da beruflich und sportlich es ein mega handicap ist.,
habe aber in der zeit wo ich dhea genommen habe 0 probleme damit gehabt.,
also seit ca 11/2 wochen wieder on (25mg)und die problem sind weg.
es ist auch so das bei niedriegem testo level auch die gelenke ,rücken anfangen zu schmerzen,deswegen meine schlussfolgerung

ich habe 1x dazwischen eine blutuntersuchung gemacht.,
werte waren alle ok dheas besser,auch östradiol testo waren ok

ich habe es angefangen zu nehmen,weil ich etws gebraucht habe,das als unterschtüzung im berufsleben und sport dient.
ich nehme dazu ein multivitamin -mineral komplex(animal pak)
ein 20 jähriger wird es wohl auch kaum brauchen.
ab 30 kommt es auf die wert und wohlbefinden drauf an.

als nw muß ich sagen das ich nach 3-4 mon grebraucht ein "kommisches"feeling in der herzgegend gehabt habe.kein stich aber ein leichter druck.,auch die prostata hat sich bemerkbar gemacht(obwohl es den testo spiegel ja direkt nicht anhebt)
aber immerhin unterdrück man seinen eigen produktion,und ein on off schema ist vielleicht ratsamt,aber ds muß jeder selber ausprobiere..
der effekt ist ca ab 2 woche spürbar war die psyche angeht..auf jedemfall stress resistenter..
hoffe der bericht ist informativ


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


fettnoi
TA Power Member
 
Beiträge: 1243
Registriert: 06 Okt 2004 13:52
Körpergröße (cm): 174
Trainingsbeginn (Jahr): 1989
Wettkampferfahrung: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Ernährung

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon fettnoi » 02 Dez 2010 14:07

DHEA erhöht beim Mann das Östrogen und bei der Frau ist es umgekehrt.
Deshalb die Wasserspeicherung bei Dir.

Benutzeravatar
tedmartin27
TA Power Member
 
Beiträge: 1323
Registriert: 27 Jan 2005 08:16
Wohnort: vienna city
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: thaibox+boxen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: ein fighter

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon tedmartin27 » 02 Dez 2010 14:45

jup i now :-)
ist nur hier als erfahrungbericht für andere

Benutzeravatar
Panerai
V.I.P
 
Beiträge: 7936
Registriert: 10 Aug 2004 17:00
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 8
Trainingsbeginn (Jahr): 1997
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 3
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Optimist

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon Panerai » 26 Dez 2010 19:38

Ich habe mit DHEA auch gute Erfahrungen gemacht.Ich habe durch DHEA mehr Motivation und Biss im Alltag und fühle mich abends nicht soo müde nach einem stressigen Tag.
Auch ich habe den Eindruck,dass DHEA eine Wasserspeicherung begünstigt.Viele Studien erwähnen sogar,dass DHEA beim Mann hauptsächlich zu östrogen konvertiert wird.Mein Dosierung lang am Anfang bei 50mg,habe es dann jedoch reduziert auf 25mg weil beim 50mg musste ich mich pro Tag 2 mal rasieren :-)
Aus zeitlichen Gründen werden keine PM beantwortet

Benutzeravatar
tedmartin27
TA Power Member
 
Beiträge: 1323
Registriert: 27 Jan 2005 08:16
Wohnort: vienna city
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: thaibox+boxen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: ein fighter

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon tedmartin27 » 26 Dez 2010 23:08

hi
ich habs jetz mal wieder abgesetzt.
die regeneration war eindeutig besser drauf und auch das allg.wohlbefinden .
vor alle weniger agressiv :-)
aber es hat für mich auch nw.,
und zwar hatte ich das schon im sommer-herz schmerzen.
nicht stark aber spürbar und in letzer zeit oft kopfschmerzen.
also hab ich mir wieder eine auszeit genommen.,erst runter auf 10mg ed .
zumal ich in max 2 wochen wieder ein gesammt blut bild machen möchte.inkl dheas(sommit werde ich sehen ob die eigen produktion wieder von alleine läüft),östradiol,testo,fsh und lh.
da ich aktiv sportlich bin werde ich sehen wie es sich auswirkt ohne .,hab gut 6mon mit pausen dhea genommen.
vor paar tagen nach dem absetzen..rückenschmerzen,schulter und elbogen auch leichte schmerzen.und generell etwas schwach(wie bei absetzen halt)
also dhea ist ok.,aber nw und positive wirkung sind noch immer unerforscht.,deswegen immer wohl gut ne pause einzusetzen

Benutzeravatar
Panerai
V.I.P
 
Beiträge: 7936
Registriert: 10 Aug 2004 17:00
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 8
Trainingsbeginn (Jahr): 1997
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 3
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Optimist

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon Panerai » 26 Dez 2010 23:28

wie haben sich denn die herzschmerzen geäussert?
Aus zeitlichen Gründen werden keine PM beantwortet

Benutzeravatar
tedmartin27
TA Power Member
 
Beiträge: 1323
Registriert: 27 Jan 2005 08:16
Wohnort: vienna city
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: thaibox+boxen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: ein fighter

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon tedmartin27 » 27 Dez 2010 07:00

es war kein richtiger schmerz,sondern eher ein druckgefühl in der herzgegend.
aber über längere zeit wieder,so als ob man das herz die ganze zeit spürt,aber halt im negativen sinn.
ist wider weg nach dem absetzen.
ich habs zwar nicht gemessen ,aber anscheinend hat sich der blutdruck doch dur das dhea verändert.nicht gravierend aber doch.

Benutzeravatar
Panerai
V.I.P
 
Beiträge: 7936
Registriert: 10 Aug 2004 17:00
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 8
Trainingsbeginn (Jahr): 1997
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 3
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Optimist

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon Panerai » 27 Dez 2010 09:50

so was verspühre ich seit der dhea einnahme auch und hatte ein sehr ungutes gefühl dabei.auch bei mir war es kein schmerz aber ein druckgefühl in der rechten brust.
dabei soll ja dhea vor schlaganfall schützen.
Aus zeitlichen Gründen werden keine PM beantwortet

Designed4War
TA Stamm Member
 
Beiträge: 462
Registriert: 15 Mai 2010 18:26
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 83
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Bankdrücken (kg): 110
Trainingsort: Zu Hause

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon Designed4War » 11 Jan 2011 01:42

-
Zuletzt geändert von Designed4War am 27 Aug 2012 15:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
tedmartin27
TA Power Member
 
Beiträge: 1323
Registriert: 27 Jan 2005 08:16
Wohnort: vienna city
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: thaibox+boxen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: ein fighter

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon tedmartin27 » 04 Feb 2011 23:14

ich hab vor kurzem mal wieder ein grosses blutbild machen lassen.,
bin eigendlich positiv überascht.
nach gut 1 mon pause von dhea sind die werte normal.
sowohl dheas auch östriadol und testosteron ok.
serotonin ok..
theoretisch könnte man daraus schliesen das sich die produktion von dhea NICHT zurück bildet oder sie sich so schnell regeneriert(hier denke ich natürlich an das typische "hormon loch"beim/nach dem absetzen bei herkömmlichen kuren.

übrigens seit 2-3 tagen wieder 10mg dhea on..teils am nachmittag noch 1x10mg (da spüre ich ein leichten blutdruck anstieg)
mal sehen erstmal wieder für paar wochen..
vielleicht nach dem schema 1 woche on-1 off?

Benutzeravatar
Panerai
V.I.P
 
Beiträge: 7936
Registriert: 10 Aug 2004 17:00
Körpergewicht (kg): 94
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 8
Trainingsbeginn (Jahr): 1997
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Boxen
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 3
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: Optimist

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon Panerai » 05 Feb 2011 19:41

wiso versuchst du nicht 7-keto-dhea
soll die bezüglich cortisonunterdrückung weitaus potenter sein und die schilddrüdenfuntion verbessern,so dass man zusäztlich mit einer formverbesserung rechnen kann
Aus zeitlichen Gründen werden keine PM beantwortet

Benutzeravatar
tedmartin27
TA Power Member
 
Beiträge: 1323
Registriert: 27 Jan 2005 08:16
Wohnort: vienna city
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: thaibox+boxen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: ein fighter

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon tedmartin27 » 05 Feb 2011 21:09

7-keto-dhea?
hmm muß ich mal googeln..
generell will ich nicht viel rumpfuschen im hormon system..desween hab ich auch das dhea aus der apo..habs mal von einer versand firma gehabt und war nicht der hit..

Benutzeravatar
tedmartin27
TA Power Member
 
Beiträge: 1323
Registriert: 27 Jan 2005 08:16
Wohnort: vienna city
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 9
Trainingsbeginn (Jahr): 1994
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: thaibox+boxen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 7
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Supplements
Ich bin: ein fighter

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon tedmartin27 » 18 Jan 2013 18:55

ich grabe mal das thema aus.,
es ist winterzeit die stimmung etwas trüber..
werde evtl wider eine kurze kur mich dhea machen.
jemand von den männer die etwas mit dhea wieder rumexperimentiert habe?

Kontinoskk
TA Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 05 Feb 2018 11:42

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon Kontinoskk » 10 Feb 2018 21:47

tedmartin27 hat am 18 Jan 2013 18:55 geschrieben:ich grabe mal das thema aus.,
es ist winterzeit die stimmung etwas trüber..
werde evtl wider eine kurze kur mich dhea machen.
jemand von den männer die etwas mit dhea wieder rumexperimentiert habe?


Ich habe ein DHEA mangel seit dem ich das zum ersten mal bein Endokrinologe getestet habe genau wie ein im untersten norm Testosteronwert, wegen meine extreme schwäche nach dem Sport mit Blutdruckabfall Atembeschwerden bei kleinster belastung usw...

Habe vor 2 Jahre einmal DHEA 10 mg eingenommen und am dritten Tag nach der einnahme sind bei mir am rücken und nacken dicke Pickel aufgetaucht so als würde man Anabolika einnehmen.
Meine kraft ist enorm gestiegen!!!! Beispiel bei 5 Klimzüge und schon außer puste ging es nach 1 Woche DHEA 10 mg schon gleich 10 Klimzüge und nur kurz außer puste.

Habe meine werte beim Endo testen lassen und siehe da mein DHEA wert ist von 2300 auf 4500 gestiegen und mein Testowert von 4,5 auf 7,8!!
Die restlichen frauenhormone waren alle sammt im normbereich.

es müsste tatsächlich was dran sein dass wenn man ein Mangel hat, es nur dann auch seine Wirkung entfalten kann.

Benutzeravatar
karlo88
TA Power Member
 
Beiträge: 2450
Registriert: 01 Mär 2016 12:53
Wohnort: Gebiet Düren - Aachen
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 76
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 34
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Bankdrücken (kg): 3 mal 75
Kniebeugen (kg): 1mal90
Kreuzheben (kg): 1mal 110
Oberarmumfang (cm): 36
Brustumfang (cm): 100
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: GA
Lieblingsübung: bizeps
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 18
Ich bin: Fake-Stoffer

Re: dhea erfahrungs bericht beim mann

Beitragvon karlo88 » 11 Feb 2018 18:58

Kontinoskk hat am 10 Feb 2018 21:47 geschrieben:
tedmartin27 hat am 18 Jan 2013 18:55 geschrieben:ich grabe mal das thema aus.,
es ist winterzeit die stimmung etwas trüber..
werde evtl wider eine kurze kur mich dhea machen.
jemand von den männer die etwas mit dhea wieder rumexperimentiert habe?


Ich habe ein DHEA mangel seit dem ich das zum ersten mal bein Endokrinologe getestet habe genau wie ein im untersten norm Testosteronwert, wegen meine extreme schwäche nach dem Sport mit Blutdruckabfall Atembeschwerden bei kleinster belastung usw...

Habe vor 2 Jahre einmal DHEA 10 mg eingenommen und am dritten Tag nach der einnahme sind bei mir am rücken und nacken dicke Pickel aufgetaucht so als würde man Anabolika einnehmen.
Meine kraft ist enorm gestiegen!!!! Beispiel bei 5 Klimzüge und schon außer puste ging es nach 1 Woche DHEA 10 mg schon gleich 10 Klimzüge und nur kurz außer puste.

Habe meine werte beim Endo testen lassen und siehe da mein DHEA wert ist von 2300 auf 4500 gestiegen und mein Testowert von 4,5 auf 7,8!!
Die restlichen frauenhormone waren alle sammt im normbereich.

es müsste tatsächlich was dran sein dass wenn man ein Mangel hat, es nur dann auch seine Wirkung entfalten kann.


Das mag sein , aber die Leistungssteigerung war wohl in erster Linie Placeboeffect .
Von 5 auf 10 Klimmzüge kommt man nichtmal mit Dianabol in einer Woche .
Aber wenn du dich super fühlst nur weiter !
Ich bin
Doublefake-stoffer

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: känte und 2 Gäste