Diätlog mit MK667 und Fatburner

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
Raavgo
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 04 Feb 2017 21:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 97
Ziel KFA (%): 12
Studio: FitOne
Ich bin: hungrig

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Raavgo » 07 Mai 2018 22:41

Huehnerbruestchen hat am 01 Mai 2018 11:54 geschrieben:Ist nicht für jeden was. Man muss sich oft klar machen, dass der Hunger nicht aufgrund des Defizits kommt, sondern vor allem auch vom MK-677. Aber wenn man bisschen hungrig ins Bett geht, wacht man am nächsten Morgen umso geiler auf, weil das MK-677 kann schon eine geile Form zaubern.


Ich hätte gerne Hunger aber der appetithemmede Effekt von RedSky ist sehr viel stärker als der Hungerauslösende Effekt von 10mg MK.
Da müsste ich glaub ich mehr nehmen aber dass macht in meinem Fall nicht so viel Sinn weil ich es ja gegen den Haarausfall nutze.
Aber das macht es Top! Haare und Nägel wachsen so schnell und so dick wie schon lange nicht mehr und meine Akne ist besser. Allein dafür werde ich es in Zukunft weiter suppen.

Benutzeravatar
MH-Pumper
TA Power Member
 
Beiträge: 1753
Registriert: 23 Sep 2015 11:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 105
Körpergröße (cm): 188
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Kreuzheben (kg): 275
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: momentan keinen
Ziel Gewicht (kg): 110
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: ein Macher!

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon MH-Pumper » 09 Mai 2018 12:21

Das sind wirklich sehr wenige Kcal.
Wirst viel Muskelmasse verlieren trotz MK.
Dann stagnierst du iwann, weil du durch die ganze verlorene Muskelmasse deinen Grundumsatz nach unten drückst.

Lieber ein bisschen Bauch statt Lauch *uglysmilie*
LOG - SARM Cycles
__________________________________________________________________________________________

---> Mails mit QUELLENANFRAGEN werden ignoriert

Haste im Döner kein Pferdefleisch gehabt, haste Schwein gehabt !

Benutzeravatar
Raavgo
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 04 Feb 2017 21:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 97
Ziel KFA (%): 12
Studio: FitOne
Ich bin: hungrig

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Raavgo » 09 Mai 2018 17:02

MH-Pumper hat am 09 Mai 2018 12:21 geschrieben:Das sind wirklich sehr wenige Kcal.
Wirst viel Muskelmasse verlieren trotz MK.
Dann stagnierst du iwann, weil du durch die ganze verlorene Muskelmasse deinen Grundumsatz nach unten drückst.

Lieber ein bisschen Bauch statt Lauch *uglysmilie*


Davor hab ich eh ein wenig Angst aber bis jetzt konnte ich nichts dergleichen festellen. Das Gewicht lässt sich seit mitte Woche 3 nicht mehr steigern. Nur Kreuzheben und Squats könnte ich noch steigern aber da trainiere ich momentan sowieso mit nur 50%iger Intensität weil ich mir vor paar Monaten alle Bänder im rechten Sprunggelenk gerissen habe und mein Physiotherapeut gesagt ich soll es sehr langsam angehen. War auch ne böse Operation mit paar Komplikationen weil ich auch nen Splitterbruch am Knöchel hatte und also was ganz unschönes mit jeder Menge Schmerzen. Meinen Trainingsreiz hol ich mir jetzt von der Langsamen Übungsausführung also beim beugen 5sec runter, 5sec untenbleiben Muskeln (versuchen) gezielt anzuspannen und dann 5 sec wieder hoch. So ungefähr halt, mit zählen tu ich nicht :-)
Funktioniert ganz gut also zumindest ist der Umfang meiner Beine gleich geblieben, ob ich mein altes RM momentan schaffen würde keine Ahnung aber ich bin auch nicht all zu wild drauf es auszuprobieren.

Ich hab auch die ersten NW generell bemerkt und ich denke ich kann sie einigermaßen zuordnen:
Durchfall - Ich schätze das kommt vom Creatin oder AAKG evtl auch die Kombi aus beidem
Kopfschmerzen - Dass das vom Burner kommt bin ich mir ziemlich Sicher
extreme Appetitlosigkeit - Auch vom Burner, ist ja seine Wirkung aber dass ist dann doch ein wenig extrem
kein Durstgefühl - Das ist bis jetzt die schlimmste NW mMn und wird auch vom Burner kommen, Wasser trinken ist eine qual
Langer und Tiefer Schlaf - Naja im großen und ganzen ja gut aber wenn man dann eine wichtige Besprechung verpasst weil man 12h durchgepennt hat und absolut nicht Wachzubekommt ist dann auch zuviel des Guten. Kommt wohl vom MK.
Hoher Sexdrive - Auch wieder so eine Sache im großen und ganzen eh super aber mein Sex Drive war schon überdurchschnittlich und das grenzt schon fast an Sexsucht mittlerweile. Und da mir meine Freundin weggelaufen ist weil ich "zu muskulös bin" und sie das nicht schön findet *uglysmilie*, (wobei ich im Vergleich zu vielen hier ja noch immer ein kompletter Lauch bin) empfinde ich den hohen Sexdrive als eher störend.

Benutzeravatar
Muskelrind
TA Power Member
 
Beiträge: 1330
Registriert: 17 Mai 2017 12:04
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 170
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Kniebeugen (kg): 155×3
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsplan: Sonstiges
Ernährungsplan: Ja
Ziel Gewicht (kg): 96
Ziel KFA (%): 5
Ich bin: unbelievable

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Muskelrind » 16 Mai 2018 21:11

weil ich "zu muskulös bin" und sie das nicht schön findet 


Hab ich so auch noch nicht gehört.
VIEL hilft VIEL


"Lift heavy shit until it's not heavy anymore"


Fanzi hat am 19 Dez 2017 11:54 geschrieben:Nach dem satz hab ich mich verabschiedet und Beine trainiert heute.



Mein Log

Benutzeravatar
Björno
TA Stamm Member
 
Beiträge: 454
Registriert: 06 Nov 2017 22:38
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 84
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 7x110kg
Oberarmumfang (cm): 44
Brustumfang (cm): 114
Bauchumfang (cm): 95
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: allesmitDrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Tae Kwon Do
Ziel Gewicht (kg): 83
Ziel KFA (%): 12
Studio: Sepps Fitness
Ich bin: entbehrlich

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Björno » 16 Mai 2018 21:47

haha doch meine Freundin ist da ähnlich......komische Weiber :D

Benutzeravatar
Raavgo
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 04 Feb 2017 21:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 97
Ziel KFA (%): 12
Studio: FitOne
Ich bin: hungrig

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Raavgo » 23 Mai 2018 19:25

So ich wollt mal wieder ein kurzes Update machen.
Die letzten 2 Wochen waren extrem stressig... Arbeit, Uni und Training haben ihren Tribut gefordert und ich bin richtig fertig.

Ich hab mir einen kürzeren TP überlegt weil es sich Zeitlich einfach hinten und vorne nicht mehr ausgeht so lange zu trainieren und ich finde eigentlich dass der ganz gut geworden ist aber wäre cool wenn ihr mal drüber schauen würdet und euren Senf dazugeben könntet.

Rücken/Hintere Schulter/Bizeps, Dauer ~90min : Klassisches Kreuzheben 5x5 (Main Lift)
Klimmzüge OG 5xMax
Isoliertes Rudern an der Maschine 5x8
Hyperextensions 5xMax
Face Pulls 5xMax
SZ Curls 4x10 + KH Hammercurls 2xMax

Brust/Schulter/Trizeps, Dauer ~80min : Bankdrücken 5x5 (Main Lift)
Positives Brustpressen 5x8
Flys am Kabelzug 5x15
Frontheben/Seitheben im Supersatz 3x15
Überkopf Trizepsdrücken 5x15 + Pushdowns 2xMax

Beine/Bauch/Vorderarme, Dauer ~85 min : Lowbar Backsquat 5x5
Leg Press 5x8
Hip Thrusts 5xMax
Wadenheber sitzend 4x10
Wadenheber stehend 4x10
Bauch Maschine/Planks Supersatz 3x10
"Grip" 4xMax (Kein Plan wie die Übung wirklich heißt, meine Freunde und ich haben sie einfach Grip getauft. Man drückt 2 Stangen mit der Hand zusammen und da kann man Gewicht drauf geben für höheren Widerstand)


Ich lege besonderen Wert darauf meine Schwachstellen auszubessern, diese sind die Griffkraft (ohne Bandagen maximum Kreuzheben 140kg im Kreuzgriff), der Bauch (um genau zu sein der Core, beim Squatten ab 120kg wird es schwierig ohne Gürtel die Spannung zu halten) und meine Waden... keine Ahnung was mit denen Verkehrt ist mein RM ist bei 210kg sitzend und 240kg stehend, relativ sauber, und sie messen scharfe 36,5cm. So paar cm mehr wären schon ganz cool. Vorallem ist es nicht so geil wenn ein mädel dir sagt du solltest auch mal deine Waden trainieren.

Vom RedSky bin ich ein wenig enttäuscht, dafür dass es von Gannikus als Fatburner der mehr an einen HC Booster erinnert beschrieben wurde. Finde ich die aufputschende Wirkung eher mau mittlerweile, letztens hab ich nach der Einnahme ein Mittagsschläfchen gehalten und dass es einen Signifikanten unterschied machen würde bei abnehmen glaub ich auch nicht. Ich bin mittlerweile unter 88kg aber ich bin immerhin schon in Woche 6 der Diät und 5kg in 6 Wochen ist auch ohne Fatburner schaffbar. Naja wer weiß vielleicht passiert ja noch was es steht ja der Hinweis man soll es 8 Wochen durch nehmen.

Vom MK merk ich eigentlich nichts mehr, weder kribbeln noch sonderlich großen Hunger.
Der Schlaf ist immer noch ziemlich tief und die haare sind deutlich dichter und damit meine ich richtig dicht!
Also schätze ich mal es tut was es soll und war keine Geldverschwendung.

Benutzeravatar
Raavgo
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 04 Feb 2017 21:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 97
Ziel KFA (%): 12
Studio: FitOne
Ich bin: hungrig

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Raavgo » 28 Jun 2018 13:14

Fazit
Redsky
Ich muss ehrlich sagen ich bin ernüchtert. Also von einem Hardcore Fatburner hab ich mir echt mehr erwartet außer Bluthochdruck inklusiver aller lustigen Nebenwirkungen (pochen in den Schläfen, Kopfschmerzen).

Ich hab RedSky schon ne Zeitlang abgesetzt und mir ging es deutlich besser danach. Ich nehm jetzt nur mehr an Trainingstagen den HC Booster Re1gn und da auch nur die halbe Dosis, gibt mir nen netten push im Training aber jeden Tag die volle Dosis DMHA muss nicht unbedingt sein und das werde ich auch in Zukunft lassen. Es gibt Leute die können mit Stim Bomben gut umgehen, ich gehöre nicht dazu.

Was aber durchaus gut war die Suppression des Hungers. Trotz IF16/8 und MK677 war ich eigentlich selten Hungrig, dass hat sich nach absetzten des Burners schon deutlich geändert. Auch war ich durchgehend gut drauf, gelassen und überlegt, was meinen Fingernägeln zugute gekomme ist da ich wenn ich nervös oder aufgeregt werde Nägelbeiße. Aber für mich waren die Nebenwirkungen zu stark, evtl werde ich den Rest den ich noch habe (halbe Dose) nach und nach aufbrauchen mit einem Drittel der Dosis und schauen wie das so ist.

MK-677
Von MK-677 bin ich mittlerweile total überzeugt! Es erhöht den Appetit selbst bei gerade mal 10mg/ed und meine Haare sind so dick und dicht wie schon seit einem Jahr nicht mehr. Es fällt sogar so sehr auf, dass ich darauf angesprochen werde von Leuten die ich länger nicht mehr gesehen habe. Ich hab ne zeitlang 20mg/ed probiert aber das hat keinen Mehrwert für mich daher bleib ich aus Kostengründen auf 10mg/ed. Ich bin jetzt fürs erste 5 Wochen off, da ich nicht mit MK im Handgepäck nach Indonesien fliegen möchte aber danach hab ich mir bereits 4g MK Pulver bestellt, das ich mir in 400ml Apotheken Ethanol lösen werde. Das sollte dann fürs nächste Jahr reichen und es ist deutlich günstiger als Regain das pro Monat um die 50€ kostet.

Fazit
Ich hab mich noch nicht entgültig abgewogen das mach ich am Sonntag und trag es nach aber ich bin momentan bei ca. 85kg mit etwa 16-17% KFA und ich hab daher mein Ziel nicht ganz erreicht. Es ist schon gut was weg gegangen aber 3kg fehlen noch zu meinem Endziel. Ich überlege jetzt noch eine kurze Speedweek nachzuschieben, vielleicht ändert sich noch bisschen was. Schaden kanns auf jeden Fall nicht.

Im August werde ich GW/MK probieren und dann im September zu GW/LGD/MK für 8 Wochen wechseln. Ich bin gespannt wie das so wird.

Hustler776
TA Rookie
 
Beiträge: 77
Registriert: 13 Apr 2018 14:25

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Hustler776 » 29 Jun 2018 11:35

Raavgo hat am 07 Mai 2018 22:31 geschrieben:
Kev86 hat am 30 Apr 2018 16:33 geschrieben:Bin mal in, obwohl ich die Kombination aus mk und Diät auch nicht gerade förderlich finde :D
Vielleicht wäre da sogar Ostarin die bessere Empfehlung gewesen.

Dennoch weiterhin viel Erfolg. Wird es Bilder geben?


Ich hab leider keine Bilder von mir vor der Diät gemacht, ich werde aber Morgen oder so Bilder machen dann könnt ihr zumindest ab dann die Veränderung visuell mit Verfolgen.

Gibts noch Bilder ?

Benutzeravatar
Raavgo
TA Rookie
 
Beiträge: 119
Registriert: 04 Feb 2017 21:37
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: HIT
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Bankdrücken
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 97
Ziel KFA (%): 12
Studio: FitOne
Ich bin: hungrig

Re: Diätlog mit MK667 und Fatburner

Beitragvon Raavgo » 05 Sep 2018 17:48

Hustler776 hat am 29 Jun 2018 11:35 geschrieben:
Raavgo hat am 07 Mai 2018 22:31 geschrieben:
Kev86 hat am 30 Apr 2018 16:33 geschrieben:Bin mal in, obwohl ich die Kombination aus mk und Diät auch nicht gerade förderlich finde :D
Vielleicht wäre da sogar Ostarin die bessere Empfehlung gewesen.

Dennoch weiterhin viel Erfolg. Wird es Bilder geben?


Ich hab leider keine Bilder von mir vor der Diät gemacht, ich werde aber Morgen oder so Bilder machen dann könnt ihr zumindest ab dann die Veränderung visuell mit Verfolgen.

Gibts noch Bilder ?

Ich war selbst nicht so zufrieden mit dem Outcome also hab ich keine gemacht. Naja sonderlich viel gab es eh nicht zu sehen ich bin nur etwas dünner geworden aber von Definition kann man da nicht sprechen. Ich werde einen neuen versuch mit der SFA starten, allerdings ohne Fatburner oder sonstiges da ich weder Higanimin HCL, Ephenedrin HCL noch Yohinbin HCL vertrage und ich lieber langsam abnehmen möchte als mich mit den NW rumzuschlagen.

Vorherige

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: trifecta, Vw1994 und 2 Gäste