Dianabol & Nebenwirkung

Nebenwirkungen von AAS und anderen Substanzen.

Moderator: Team AAS

zursachet
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2018 13:05

Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon zursachet » 28 Nov 2018 13:59

Hallo zusammen,

zunächst einmal bin ich jetzt auch schlauer als vorher und ja ich war dumm und bin es selber Schuld.(Bitte nicht weiter drauf eingehen)
Nichtsdestotrotz suche ich nach Erfahrungen und oder Hilfestellung.

Ich mache bereits seit Jahren relativ viel Sport. Gehe auch regelmäßig ins Fitness Studio. Mit dem Muskelaufbau ansich wollte es aber nicht so richtig klappen. Irgendwann vor ca. 1.5j, hat mir dann ein Bekannter Dianabol gegeben, mit dem Hinweis. Nimm nur 30mg und Nebenwirkungen treten dann nicht auf.

Es war zu verlockend, obwohl ich nie Doping Mittel genommen habe. Ich war aber noch vorsichtiger und habe nur mit einer Tablette (10mg) angefangen aber am Ende der ersten Woche auf 2 Tabletten (20mg) gesteigert. Dabei bin ich auch geblieben. Abends habe ich keine genommen.

Laut allem was ich er-googelt habe, sollte das auch keine oder zumindest nicht irreversible Nebenwirkungen auf die Achse haben.

So Fakt ist aber folgendes. Ich konnte mich bis dahin nie über die Libido beschweren, eher im Gegenteil. Nach 4 Wochen habe ich dann die Einnahme eingestellt, da ich gemerkt habe, die Lust fehlt.

Seit dem (ca 1.5j ) ist das aber nicht besser geworden. Ich habe mich damit getröstet, es kommt wieder. Bis dahin hab ich einfach weiterhin Sex gehabt (recht oft), aber halt ohne wirkliche Lust. Der Orgasmus ansich ist auch kein Problem aber kommt der halt verspätet und viel weniger intensiv. Seit dem fühlt sich Sex eher wie Arbeit als Vergnügen an. Gefühlt ist es aber auch schlimmer statt besser geworden. Habe zwischenzeitlich auch Arginin und Maca genommen, um irgendwie die Lust zu steigern. Aber alles ohne Erfolg. Wie gesagt es ist schlimmer geworden. Selbst die Errektion kommt nun auch immer schwieriger. Ich befürchte schlimmes.

Ich war nun 2x mal bei verschiedenen Urologen. Der erste sagte, das ist ganz normal Ü40. Hat nur Testesteron gemessen und sagte dann telef. alles in Ordnung. Nun war ich kürzl. bei einem 2ten. Hab ihn auch nach der Schilddrüse gefragt. Er hat auch Blut abgenommen und wollte nach allen relevanten Hormonen schauen. Gestern telefonisch sagte er dann, alles im Normbereich (Die genauen Blutwerte hole ich mir die Tage ab) Ich kann ihnen nicht helfen. Er sagte ich sollte zu meinem Hausarzt und auch mal auf vaskuläre oder Neurologische Probleme hin untersuchen.

WTF und nun? Muss ich mich wirklich damit abgeben? Würde Dianabol so verheerende und nicht reversible Auswirkungen haben, müsste die Hälfte von euch ja auch solche Probleme haben (nicht böse gemeint).

Das es nicht am Dianabol liegt, glaub ich nicht. Wie gesagt vorher war alles in bester Ordnung und schlagartig nach Einnahme kamen die Probleme.

Hat irgendjemand brauchbare Tipps`? "Entspann dich, wird schon wieder" ist nicht sehr hilfreich nach 1.5j

Danke vorab :-(


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon Demolition Man » 28 Nov 2018 14:49

Erstmal klingt das alles nicht so bedenklich. Du hast (recht oft) Sex also kann deine Libido/Lust nicht ganz so schlecht sein. Hättest du aufgrund der hormonellen Lage wenig bis keine Libido/Lust dann hättest du ziemlich schnell Erektionsprobleme.

Ich glaube zwar nicht, dass es nach so langer Zeit an den 4 Wochen Dianabol liegt, aber zur Sicherheit würde ich noch folgende hormonelle Werte bestimmen lassen. Zudem hast du es dann auch bestätigt, dass hormonell soweit alles in Ordnung ist.
- Östradiol
- Prolaktin
- Progesteron

Da wir hier das Problem schon öfters hatten: Wie sieht es mit Selbstbefriedigung/Pornokonsum aus?

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1067
Registriert: 22 Jan 2018 14:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon Tong_Po » 28 Nov 2018 14:57

Ich denke nicht dass das Dianbol dir die Achse so zerschossen hat.Aber nur mit einem Blutbild kann man sagen, woran es letztendlich liegt. Du kannst es ja mal die Tag posten.
Hast du andere Sachen schon ausgeschlossen, wie z. B. häufiger Pornokonsum. Wie ist deine Ernährung den so?

Sildenafil (Vigaria) kann dir bei deiner Errektion helfen. Spricht mit deinem Arzt darüber, damit hättest du schon einen Teil vom Problem im Griff.

Wenn deine Achse wirklich durcheinander gekommen ist, dann kann man sie eventuell mit einem Clomifen Einnahme Schema wieder auf Vordermann bringen. Aber das ist ein Thema für den Arzt.

zursachet
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2018 13:05

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon zursachet » 28 Nov 2018 15:04

Also doch die Libido ist nicht da. Deswegen sag ich ja, es ist mehr Arbeit als Vergnügen. Es klappt mehr oder weniger mechanisch. Werde ich entsprechend berührt dann kommt die Errektion auch irgendwann. Aber tatsächlich spüren tue ich die nicht. Muss auch während des Vorspiels auch immer wieder wirklich schauen ob sie noch da ist. Vorher hat nur die Aussicht auf Sex für eine knallharte Errektion gereicht und die habe ich auch durchgehend gespürt.

Zu dem anderen Teil deiner Frage. Wieder vor der Kur habe ich es spätestens nach dem 3ten Tag ohne Sex nicht ausgehalten und mich selbst vergnügt. Das Bedürfnis ist gabz weg. Auch habe ich keine "Morgenlatte" mehr.

Benutzeravatar
Tong_Po
TA Power Member
 
Beiträge: 1067
Registriert: 22 Jan 2018 14:52
Geschlecht (m/w): m
Bankdrücken (kg): 140
Kreuzheben (kg): 180
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Thaiboxen
Fachgebiet I: Kampfsport

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon Tong_Po » 28 Nov 2018 15:26

Ohne Blutbild ist es nur ein stochern im Nebel.

Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon Demolition Man » 28 Nov 2018 17:40

zursachet hat am 28 Nov 2018 15:04 geschrieben:Also doch die Libido ist nicht da. Deswegen sag ich ja, es ist mehr Arbeit als Vergnügen. Es klappt mehr oder weniger mechanisch. Werde ich entsprechend berührt dann kommt die Errektion auch irgendwann. Aber tatsächlich spüren tue ich die nicht. Muss auch während des Vorspiels auch immer wieder wirklich schauen ob sie noch da ist. Vorher hat nur die Aussicht auf Sex für eine knallharte Errektion gereicht und die habe ich auch durchgehend gespürt.

Zu dem anderen Teil deiner Frage. Wieder vor der Kur habe ich es spätestens nach dem 3ten Tag ohne Sex nicht ausgehalten und mich selbst vergnügt. Das Bedürfnis ist gabz weg. Auch habe ich keine "Morgenlatte" mehr.


Ohne Libido keine Erektion. Du verspürst derzeit eine GERINGE Libido. Ursache unklar. Daher bitte ein Blutbild mit den genannten Werten machen und hier die Ergebnisse posten.

Fakt ist Libido ist da (wenn auch gering) und der sexuelle Reiz reicht für eine Erektion. Da du aber auch von Erektionsproblemen sprichst, KANNST du gegen diese kurzfristig Sildenafil (Viagra) einnehmen (bitte mit dem Arzt besprechen). Das KÖNNTE zumindest die Erektionsprobleme beheben mit der Möglichkeit, dass die Libido durch das Erfolgserlebnis verstärkt wird, sofern keine hormonellen Probleme bestehen.

Unterm Strich: Blutbild machen + ggf. für möglicherweise schnelle Verbesserung der Erektionsfähigkeit Potenzmittel probieren.

zursachet
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2018 13:05

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon zursachet » 28 Nov 2018 22:44

Also Pornokonsum habe ich so gut wie garnicht.

Ihr sagt 4 Wochen Dianabol können das nicht bewirkt haben, trotdem habe ich die Beschwerden seit dem und vorhee nicht mal im Ansatz.

Könen die 4 Wochen den eine Andere "Krankheit, Reaktion" getriggert haben?


Weiter verstehe ich dann nicht warum man zwischen Potenz und Libidoverlust unterscheidet.

Auch finde ich halt seltsam das mein bestes Stück halt nicht mehr so empfindsam ist.Wie abgestumpft.

Naja hole Morgen mal die Blutwerte ab und hoffe, daß die von euch genannten abgeprüft wurden.

Last but not least finde ich es extrem schwer einen Termin bei einem Urologen zu bekommen und wenn man dann
einen hat ihn davon zu überzeugen wwlche Werte man gemessen haben will.

Habt ihr dazu auch Tips?

Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon Demolition Man » 28 Nov 2018 23:13

zursachet hat am 28 Nov 2018 22:44 geschrieben:Also Pornokonsum habe ich so gut wie garnicht.

Ihr sagt 4 Wochen Dianabol können das nicht bewirkt haben, trotdem habe ich die Beschwerden seit dem und vorhee nicht mal im Ansatz.

Könen die 4 Wochen den eine Andere "Krankheit, Reaktion" getriggert haben?


Steroide haben zwar auch Einfluss auf das dopaminerge System, aber ich gehe nicht davon aus, dass die 4 Wochen Dianabol etwas getriggert haben. Allerdings kann man das wahrscheinlich nie mit absoluter Sicherheit sagen. Daher ist alles weitere zu der Ursache Spekulation.
zursachet hat am 28 Nov 2018 22:44 geschrieben:Weiter verstehe ich dann nicht warum man zwischen Potenz und Libidoverlust unterscheidet.

Diese Unterscheidung ist notwendig, um die genaue Problematik einzugrenzen.

Hast Du zwar Lust auf Sex (Libido), aber dein bestes Stück will nicht, sprechen wir von Potenzproblemen.
Verspürst du überhaupt keine Lust auf Sex (Libido) hast du Libidoprobleme.

Die Behandlung fällt demnach unterschiedlich aus.
zursachet hat am 28 Nov 2018 22:44 geschrieben:Naja hole Morgen mal die Blutwerte ab und hoffe, daß die von euch genannten abgeprüft wurden.

Last but not least finde ich es extrem schwer einen Termin bei einem Urologen zu bekommen und wenn man dann
einen hat ihn davon zu überzeugen wwlche Werte man gemessen haben will.

Habt ihr dazu auch Tips?


Naja die Messung der genannten Blutwerte kostet Geld, welches die Krankenkassen nur bei entsprechender Indikation bezahlen werden. Rede offen mit deinem Urologen und frag nach den Werten. Im Zweifel muss du die Messung selber zahlen, aber das sollte es dir Wert sein. Du musst für diese Werte nicht zum Urologen gehen. Einfach zum Hausarzt oder in ein Labor in deiner Nähe, zur Blutabnahme gehen und die Werte mitteilen, die du haben willst.

makoharu
TA Power Member
 
Beiträge: 1035
Registriert: 18 Mai 2014 11:50

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon makoharu » 29 Nov 2018 07:16

Mach dir einfach ein paar wochen täglich 50mg clomid rein und schau was es bringt.
Was anderes. Der arzt sagt testo ist niedrig, aber im rahmen. Typisch. Wenn es schon sehr weit unten im Rahmen ist, kann es aber leicht sein, dass man schon symptome eines testomangels zeigt. Hast du sonst welche außer das mit der libido? Eine TRT würde sicherlich helfen. Jedoch würde ich mir die werte vorher noch genau anschauen. Das problem ist, dass man in europa kaum einen arzt findet, der testo verschreibt, wenn mam gerade noch im rahmen ist.
Und wie die anderen schon geschrieben haben, teste auch andere hormone wie estradiol, prolaktin, lh u fsh, shgb und progesteron.
Wenn du was natürliches versuchen willst, kannst du eurycoma longifolia probieren, oder codyceps sinensis (letzteres dauer länger, bis es die wirkung zeigt).

zursachet
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2018 13:05

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon zursachet » 29 Nov 2018 11:21

Also habe soeben die Werte abgeholt. Es sind allerdings nur folgende Werte enthalten:

TSH 2.67
LH 2.86
FSH 4.57
Prolaktin 6.31

Bringen die Daten was? Zumindest sind alle relativ im Mittelbereich.

zursachet
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2018 13:05

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon zursachet » 29 Nov 2018 11:57

makoharu hat am 29 Nov 2018 07:16 geschrieben:Mach dir einfach ein paar wochen täglich 50mg clomid rein und schau was es bringt.


Das verschreibt mir nur keiner. Beide Urologen haben ja bereits die Hände gehoben und gesagt, ich kann ihnen nicht helfen :-| .

Was für andere Testo Symptome meinst du?

Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon Demolition Man » 29 Nov 2018 12:29

zursachet hat am 29 Nov 2018 11:21 geschrieben:Also habe soeben die Werte abgeholt. Es sind allerdings nur folgende Werte enthalten:

TSH 2.67
LH 2.86
FSH 4.57
Prolaktin 6.31

Bringen die Daten was? Zumindest sind alle relativ im Mittelbereich.

Der Prolaktinwert sieht gut aus. Da Prolaktin im Normbereich ist, vermute ich, dass Östradiol nicht über Referenz liegt (Prolaktin stimuliert Östradiol). Allerdings ist das nur eine Vermutng und nicht gesichert, insofern könnte die Bestimmung des Östradiolwerts durchaus Sinn machen.

Prolaktinbedingte Libidoprobleme sind auszuschließen. Dein Testosteron ist lt. Aussage im Referenzbereich. Libido ist vorhanden, wenn auch subjektiv weniger als früher.

Ich an deiner Stelle würde es nun zuerst mit Sildenafil (Viagra) versuchen und berichten, ob es dir was gebracht hat. Zumindest verschwinden dann vermutlich deine Erektionsschwierigkeiten. Das sorgt widerum würde für einen befreiten Kopf sorgen.

Parallel dazu könntest Du zur Sicherheit deinen Östradiol-Wert und Vitamin D (um einen Mangel auszuschließen) bestimmen lassen. Ggf. könntest Du zur Unterstützung Zink supplementieren und prüfen, ob es sich positiv bemerkbar macht.

zursachet
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2018 13:05

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon zursachet » 29 Nov 2018 13:08

Hi danke schonmal.

Zink und Vitamin D nehme ich achon länger. Nehme nun auch Arginin und Maca eine Weile und das hilft der Errektion aber nicht der Lust. Hab halt letztens das erste mal keine Errektion oder sehr verspätete erhalten als ich Arginin und Maca nicht genommen habe.

Vigara ist verschreibungspflichtig oder?

Was gewinne ich den für eien Erkenntnis wenn ich mit Viagra keine Probleme hae aber ohne schon?

Demolition Man
TA Stamm Member
 
Beiträge: 438
Registriert: 07 Jan 2015 20:18
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Bankdrücken (kg): 175
Kniebeugen (kg): 220
Kreuzheben (kg): 250

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon Demolition Man » 29 Nov 2018 13:16

Ja ist verschreibungspflichtig, sollte dir Dein Arzt aber verschreiben, sofern du ihm deine Erektionsschwierigkeiten schilderst.

Die Erkenntnis, die du gewinnst, ist, ob es dir hilft deine Erektionsschwierigkeiten in den Griff zu kriegen. Sofern es dir bei der Erektion hilft, ist es schonmal gut für dich und dein Wohlbefinden. Eventuell kriegst du so beim Sex auch den Kopf freier, weil es dann bestens funktioniert. Ggf. ist dann die Libido kein Thema mehr oder war nur Kopfsache.

zursachet
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 28 Nov 2018 13:05

Re: Dianabol & Nebenwirkung

Beitragvon zursachet » 29 Nov 2018 17:49

Hab vor nächstem Jahr keinen Termin mehr beim Urologen erhalten ☹️. Noch ne Frage hat jemand von euch Erfahrungen mit pAVK bzw. Beckenarterie? Hab da auch Symptome in Beinen etc. Kann das auch soetwas verursachen? Der zeitliche Ablauf mit der Dianabol nahme lässt mich aber nicht hoffen.

Nächste

Zurück zu AAS und Nebenwirkungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Breuzen und 3 Gäste