Die deutsche Wirtschaft

Nachrichten aus aller Welt.Diskutiert hier über politische, wirtschaftliche oder auch kuriose Themen.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
Jag.uar
TA Power Member
 
Beiträge: 1680
Registriert: 05 Jul 2019 16:47

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Jag.uar » 08 Nov 2019 15:08

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Daimler- ... 82452.html

In Stuttgart herrscht Unzufriedenheit über die zuletzt enttäuschenden Zahlen des Autobauers Daimler. Die Führungsspitze setzt deshalb den Rotstift an. Als Erstes soll es die Führungskräfte treffen - und zwar jede zehnte Stelle.

Daimler-Chef Ola Källenius setzt mit seinem Sparprogramm bei den Führungskräften des Autobauers an. Laut Betriebsrat sollen weltweit 1100 Stellen auf den verschiedenen Management-Ebenen wegfallen. In Deutschland wäre es etwa jede zehnte, wie Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht in einem Info-Brief an die Mitarbeiter schrieb.

Benutzeravatar
Soja-Power
TA Stamm Member
 
Beiträge: 826
Registriert: 18 Nov 2007 13:37
Wohnort: NRW
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Bankdrücken (kg): xxx
Kniebeugen (kg): xxx
Kreuzheben (kg): xxx
Wadenumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 5
Studio: FitX Hagen /FF.Bonn
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: over 30

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Soja-Power » 08 Nov 2019 16:24

3000 Stellen sollen beim grössten deutschen Windkraft-Hersteller Enercon gestrichen werden...ausgerechnet strukturschwache Regionen sind hauptsächlich betroffen (Aurich und Magdeburg).

https://www.focus.de/finanzen/news/die- ... 28472.html
Natural Freak
Lifetime-Natural

Benutzeravatar
Mitstreiter
TA Elite Member
 
Beiträge: 5372
Registriert: 20 Sep 2013 07:19
Wohnort: Velbert
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 2x192,5
Kniebeugen (kg): 1x262,5
Kreuzheben (kg): 1x275
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Kampfsportart: UGA UGA
Studio: FitX Essen
Ich bin: 1 Gorilla

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Mitstreiter » 12 Nov 2019 21:32

Mal was positives :

https://m.focus.de/auto/news/ueberraschende-ankuendigung-von-elon-musk-tesla-will-giga-factory-bei-berlin-bauen_id_11342573.html

Auch wenn es noch keine Details gibt aber, dass Tesla eine "Giga-Fabrik" bei Berlin bauen will ist schon echt top für den Standort Deutschland

In der USA soll die erste Giga Factory 6.500 jobs schaffen und kostet rund 5 Mrd Euro

Benutzeravatar
Jag.uar
TA Power Member
 
Beiträge: 1680
Registriert: 05 Jul 2019 16:47

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Jag.uar » 12 Nov 2019 23:54

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Continen ... 90236.html

In den nächsten Jahren kommen durch den neuen Fokus auf Elektronik und den damit verbundenen Stellenabbau enorme Kosten auf Continental zu. Doch schon jetzt muss der Autozulieferer mit einem Minus im Tagesgeschäft klarkommen. Der Vorstand sieht dennoch eine "solide Entwicklung".

Milliardenverlust in den Büchern, sinkender Gewinn im laufenden Geschäft: Der zweitgrößte Autozulieferer Continental steht vor seinem grundlegenden Konzernumbau erheblich unter Druck. Weil die Hannoveraner eine hohe Abschreibung verkraften müssen und zugleich die Autokonjunktur in vielen Ländern lahmt, beendeten sie das dritte Quartal tief in den roten Zahlen. Dabei dürften auch die beschlossene Neuausrichtung hin zu mehr Elektronik und der damit einhergehende Stellenabbau in den kommenden Jahren noch teuer werden.

Unterm Strich stand bei Conti von Juli bis September ein Minus von fast zwei Milliarden Euro. Wie das Unternehmen mitteilte, lag dies zwar zum Großteil am "Einmaleffekt" verringerter Firmenwerte aus früheren Übernahmen sowie ersten Kosten für das Umbauprogramm. Aber auch im Tagesgeschäft sank das bereinigte operative Ergebnis zuletzt deutlich um ein Fünftel auf noch knapp 615 Millionen Euro.

Vorstandschef Elmar Degenhart sprach angesichts der heiklen Lage der Branche von einer vergleichsweise soliden Entwicklung - "trotz des weiterhin rückläufigen Marktumfeldes". Die Anzeichen deuten aber auf schwierige Zeiten: "In den kommenden fünf Jahren rechnen wir ähnlich wie andere Marktteilnehmer nicht damit, dass sich die weltweite Produktion wesentlich beleben wird", so Finanzchef Wolfgang Schäfer. Im dritten Quartal nahm sie bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen um drei Prozent ab, aufs Gesamtjahr gesehen dürfte es minus sechs Prozent sein.


Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56942
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Moseltaler » 14 Nov 2019 14:22

„Schlankheitskur“ bei Daimler ... https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bo ... r-183.html
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 09:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 19:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
Jag.uar
TA Power Member
 
Beiträge: 1680
Registriert: 05 Jul 2019 16:47

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Jag.uar » 14 Nov 2019 15:55

Moseltaler hat am 14 Nov 2019 14:22 geschrieben:„Schlankheitskur“ bei Daimler ... https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bo ... r-183.html


ergänzend, damit nicht jeder auf den unsäglichen Tagesschau-Link klicken muss:


Daimler will mit Personalabbau und einem Einfrieren der Investitionen den anhaltenden Gewinnschwund bekämpfen. Bis Ende 2022 solle die Pkw-Sparte Mercedes-Benz-Cars mehr als eine Milliarde Euro an Personalkosten einsparen, teilte Daimler mit. Zudem sollen im Lkw-Geschäft in Europa die Kosten bis Ende 2022 um 550 Millionen Euro sinken. Dazu sollten sowohl im Management als auch außerhalb der Produktion Stellen abgebaut werden, etwa in der Verwaltung.

Die Anzahl der Führungskräfte bei Mercedes-Benz soll um 10 Prozent gesenkt werden, wie aus der Präsentation für die Investorenkonferenz in London hervorgeht. Die Investitionen und Entwicklungsausgaben sollten auf dem Niveau von diesem Jahr eingefroren und auf lange Sicht gar reduziert werden. Mercedes-Benz-Cars und -Vans könne damit im kommenden Jahr eine Rendite von mindestens vier Prozent und von mindestens sechs Prozent zwei Jahre später erreichen, bereinigt um Zölle.


https://www.n-tv.de/wirtschaft/Daimler- ... 94370.html

Benutzeravatar
Soja-Power
TA Stamm Member
 
Beiträge: 826
Registriert: 18 Nov 2007 13:37
Wohnort: NRW
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 1998
Bankdrücken (kg): xxx
Kniebeugen (kg): xxx
Kreuzheben (kg): xxx
Wadenumfang (cm): 44
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Ziel KFA (%): 5
Studio: FitX Hagen /FF.Bonn
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: over 30

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Soja-Power » 14 Nov 2019 17:16

"Traditions-Unternehmen" Meissen baut ca. ein Drittel aller Stellen ab :

https://www.merkur.de/wirtschaft/meisse ... 20476.html

Bei Bosch sollen wohl noch weitere Stellen gestrichen werden , zusätzlich zu den schon bekannten Stellenstreichungen (insgesamt jetzt ca. 3300 in den nächsten 2 Jahren...Ende letzten Monats war noch von um die 2000 Stellen bis 2021 die Rede...) :

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 494a9.html
Natural Freak
Lifetime-Natural

Benutzeravatar
Jag.uar
TA Power Member
 
Beiträge: 1680
Registriert: 05 Jul 2019 16:47

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Jag.uar » 14 Nov 2019 17:19

Soja-Power hat am 14 Nov 2019 17:16 geschrieben:Bei Bosch sollen wohl noch weitere Stellen gestrichen werden , zusätzlich zu den schon bekannten Stellenstreichungen (insgesamt jetzt ca. 3300 in den nächsten 2 Jahren...Ende letzten Monats war noch von um die 2000 Stellen bis 2021 die Rede...) :

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 494a9.html


und einmal der komplette Artikel:
Stuttgart - Der Autozulieferer Bosch will nach Angaben des Betriebsrats noch an weiteren Standorten Stellen streichen. Insgesamt gehe es nach aktuellem Stand um 3300 Stellen im Automobilbereich in den kommenden zwei Jahren, sagte Gesamtbetriebsratschef Hartwig Geisel am Mittwoch in Stuttgart. Bosch hatte bisher nach und nach den Abbau von insgesamt 2840 Stellen an drei Standorten in Baden-Württemberg (1000 Stellen in Schwäbisch Gmünd und 1600 Stellen in Feuerbach und Schwieberdingen) in sowie einem in Bremen angekündigt. Die neue Zahl bestätigte das Unternehmen nicht.

Betriebsrat: Bosch will auch Führungskräfte einsparen

Geisel sagte, Bosch fahre derzeit in Deutschland einen harten Sparkurs und riskiere eine Spaltung der Belegschaft. In den vergangenen zwei Jahren seien bereits 2500 Stellen abgebaut worden. Die 3300, darunter die schon bekannten, kämen nun hinzu. Bosch wolle zudem jede fünfte Führungskraft im Bereich der Verbrenner-Technik einsparen und die Zahl der 40-Stunden-Verträge deutlich reduzieren.

„Wir selber haben auch keinen Überblick. Das Unternehmen gibt uns das scheibchenweise bekannt“, kritisierte Geisel. Die Zahl 3300 habe eine aktuelle Abfrage bei den Betriebsräten der deutschen Standorte ergeben. Er befürchte, dass man in den kommenden Monaten noch mit weiteren Zahlen konfrontiert werde, sagte der Gesamtbetriebsratschef.

Ein Bosch-Sprecher sagte, man führe derzeit an diversen Standorten Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern, wie man mit der Transformation in der Autoindustrie umgehen könne. Er verwies auf Bamberg, wo vergangene Woche eine Vereinbarung zur Standortsicherung ausgehandelt worden war.

Benutzeravatar
clayz
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 39722
Registriert: 17 Sep 2009 21:07
Wohnort: Herzogenaurach
Geschlecht (m/w): m
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Klimmzug
Studio: Schardt HZA
Ich bin: Rotzlöffel

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon clayz » 14 Nov 2019 17:20

Bin ich froh, dass die Schaeffler Aktie in letzter Zeit super performt :)
TEAM QUOKKA
Knolle hat geschrieben:kann man sich Synthol in den Penis injizieren?

Givenchy hat geschrieben:Würdet ihr 10kg pure hundescheiße für 1kg muskelmasse essen ? Hätte keine gesundheitlichen auswirkungen, nur geschmack halt

4b-ball hat geschrieben:ich habe einen geschulten und gehobenen Gaumen!



Benutzeravatar
Jag.uar
TA Power Member
 
Beiträge: 1680
Registriert: 05 Jul 2019 16:47

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Jag.uar » 14 Nov 2019 17:23

clayz hat am 14 Nov 2019 17:20 geschrieben:Bin ich froh, dass die Schaeffler Aktie in letzter Zeit super performt :)


habt ihr jetzt nicht auch nen neuen Investor oder sowas? Ich meine da gestern irgendwas zu gelesen haben...

Benutzeravatar
Moseltaler
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 56942
Registriert: 16 Okt 2007 12:04
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Physiotherapie
Kampfsport: Ja
Studio: Aktiv-Sport Trier
Fachgebiet I: Training
Ich bin: Rehasportler

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Moseltaler » 14 Nov 2019 17:23

Jag.uar hat am 14 Nov 2019 17:23 geschrieben:
clayz hat am 14 Nov 2019 17:20 geschrieben:Bin ich froh, dass die Schaeffler Aktie in letzter Zeit super performt :)


habt ihr jetzt nicht auch nen neuen Investor oder sowas? Ich meine da gestern irgendwas zu gelesen haben...


https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 96282.html
eclipsexx hat am 13 Jan 2016 09:18 geschrieben:natty bist du, wenn nur maximal 1 Steroid im Spiel ist.. Dosis egal..

GNBF-Doping-Regel:
-Entweder natty, dafür Regel s.o.
-oder ein Stack aus 2 Steroiden, solange Testo bis max 1g/Woche
-Bei Stacks aus 3 oder mehr AAS, gilt der Proband solange auch als natty, solange sein FFMI passt
-Falls FFMI nicht passt, wird dem Probanden angeraten, zu wachsen. (Gute nattys haben bereits bewiesen, dass das über Nacht möglich ist)
-Diuretika gelten NICHT als Doping, sondern gehören dazu


timbuktu hat am 09 Okt 2019 19:45 geschrieben:1. Sieht jemand aus als hätte er einen ffmi von über 24, dann stofft er definitiv (ok noch nachvollziehbar)
2. Sieht jemand am Ende seiner Diät nicht aus wie ein Ausschwitz Häftling, dann stofft er definitiv (naja)
3. Sieht jemand in der offseason zu massig aus, dann stofft er definitiv
4. Sieht jemand besser aus als man selbst, dann stofft er sowieso ( eh klar)
5. Ganz frisch und das Beste: Sieht jemand zwar nicht sonderlich spektakulär, aber immerhin solide, dann stofft er auch, weil es ja auch ein Haufen Leute gibt die stoffen und nach nichts aussehen

Benutzeravatar
Dovakin
TA Elite Member
 
Beiträge: 8925
Registriert: 11 Okt 2016 19:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Dovakin » 14 Nov 2019 18:22

Jag.uar hat am 14 Nov 2019 15:55 geschrieben:
Moseltaler hat am 14 Nov 2019 14:22 geschrieben:„Schlankheitskur“ bei Daimler ... https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bo ... r-183.html


ergänzend, damit nicht jeder auf den unsäglichen Tagesschau-Link klicken muss:


Daimler will mit Personalabbau und einem Einfrieren der Investitionen den anhaltenden Gewinnschwund bekämpfen. Bis Ende 2022 solle die Pkw-Sparte Mercedes-Benz-Cars mehr als eine Milliarde Euro an Personalkosten einsparen, teilte Daimler mit. Zudem sollen im Lkw-Geschäft in Europa die Kosten bis Ende 2022 um 550 Millionen Euro sinken. Dazu sollten sowohl im Management als auch außerhalb der Produktion Stellen abgebaut werden, etwa in der Verwaltung.

Die Anzahl der Führungskräfte bei Mercedes-Benz soll um 10 Prozent gesenkt werden, wie aus der Präsentation für die Investorenkonferenz in London hervorgeht. Die Investitionen und Entwicklungsausgaben sollten auf dem Niveau von diesem Jahr eingefroren und auf lange Sicht gar reduziert werden. Mercedes-Benz-Cars und -Vans könne damit im kommenden Jahr eine Rendite von mindestens vier Prozent und von mindestens sechs Prozent zwei Jahre später erreichen, bereinigt um Zölle.


https://www.n-tv.de/wirtschaft/Daimler- ... 94370.html

Jemand hier der Aktien hält und seine Prognose abgeben will?

Benutzeravatar
The_Iron
TA Stamm Member
 
Beiträge: 382
Registriert: 09 Dez 2018 08:43
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Kampfsport: Nein
Ich bin: Pumping_Dad

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon The_Iron » 14 Nov 2019 21:59

Dovakin hat am 14 Nov 2019 18:22 geschrieben:
Jag.uar hat am 14 Nov 2019 15:55 geschrieben:
Moseltaler hat am 14 Nov 2019 14:22 geschrieben:„Schlankheitskur“ bei Daimler ... https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bo ... r-183.html


ergänzend, damit nicht jeder auf den unsäglichen Tagesschau-Link klicken muss:


Daimler will mit Personalabbau und einem Einfrieren der Investitionen den anhaltenden Gewinnschwund bekämpfen. Bis Ende 2022 solle die Pkw-Sparte Mercedes-Benz-Cars mehr als eine Milliarde Euro an Personalkosten einsparen, teilte Daimler mit. Zudem sollen im Lkw-Geschäft in Europa die Kosten bis Ende 2022 um 550 Millionen Euro sinken. Dazu sollten sowohl im Management als auch außerhalb der Produktion Stellen abgebaut werden, etwa in der Verwaltung.

Die Anzahl der Führungskräfte bei Mercedes-Benz soll um 10 Prozent gesenkt werden, wie aus der Präsentation für die Investorenkonferenz in London hervorgeht. Die Investitionen und Entwicklungsausgaben sollten auf dem Niveau von diesem Jahr eingefroren und auf lange Sicht gar reduziert werden. Mercedes-Benz-Cars und -Vans könne damit im kommenden Jahr eine Rendite von mindestens vier Prozent und von mindestens sechs Prozent zwei Jahre später erreichen, bereinigt um Zölle.


https://www.n-tv.de/wirtschaft/Daimler- ... 94370.html

Jemand hier der Aktien hält und seine Prognose abgeben will?


Habe ein paar Sell Aktien drinnen. Hat ganz gut geklappt die letzten Tage. Daimler sind aber recht sichere Kisten. Die kommen wieder. Spätestens wenn die Strafzölle wirklich fallen sollten zieht die Aufomobilbranche an. Solange aber keine deutlichen Signale von Trump kommen bleibt die Automobilindustrie in Deckung.
Auch ein scheiss Tag hat nur 24 Stunden.

Benutzeravatar
Jag.uar
TA Power Member
 
Beiträge: 1680
Registriert: 05 Jul 2019 16:47

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon Jag.uar » 16 Nov 2019 10:57

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Duesmann ... 97946.html

Der ehemalige BMW-Manager Markus Duesmann wird neuer Audi-Chef. Der 50-Jährige werde den erst zu Jahresbeginn berufenen Vorstandsvorsitzenden Bram Schot im kommenden April ablösen, teilten VW und Audi nach einer Aufsichtsratssitzung mit. VW-Konzernchef Herbert Diess, der auch den Audi-Aufsichtsrat leitet, hatte seinen ehemaligen Mitarbeiter Duesmann zwar schon im Juli 2018 - kurz nach der Verhaftung des damaligen Audi-Chefs Rupert Stadler - aus dem BMW-Vorstand abgeworben. Die Münchner gaben ihn aber erst jetzt aus seinem Vertrag frei. Schot hatte Audi zunächst kommissarisch geführt und war im Januar dieses Jahres zum Vorstandsvorsitzenden berufen worden.



und die Bahn bekommt wieder ordentlich Geld vom Bund:
Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat den Weg frei gemacht für zusätzliche Milliarden für die Deutsche Bahn. Er stimmte bei seinen abschließenden Beratungen einer neuen Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung zwischen dem Bund und dem bundeseigenen Konzern zum Erhalt des Schienennetzes zu. Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Der Entwurf sieht Haushaltsmittel des Bundes in Form eines "Infrastrukturbeitrags" von insgesamt 51,4 Milliarden Euro vor - deutlich mehr als bisher.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bahn-bek ... 97448.html

Benutzeravatar
clayz
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 39722
Registriert: 17 Sep 2009 21:07
Wohnort: Herzogenaurach
Geschlecht (m/w): m
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Klimmzug
Studio: Schardt HZA
Ich bin: Rotzlöffel

Re: Die deutsche Wirtschaft

Beitragvon clayz » 16 Nov 2019 11:02

Was machen die bei Audi denn? Konsistenz geht anders *uglysmilie*
TEAM QUOKKA
Knolle hat geschrieben:kann man sich Synthol in den Penis injizieren?

Givenchy hat geschrieben:Würdet ihr 10kg pure hundescheiße für 1kg muskelmasse essen ? Hätte keine gesundheitlichen auswirkungen, nur geschmack halt

4b-ball hat geschrieben:ich habe einen geschulten und gehobenen Gaumen!



VorherigeNächste

Zurück zu Andros Welt Report

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BlackRider93 und 4 Gäste