Die heutige Polizei

Nachrichten aus aller Welt.Diskutiert hier über politische, wirtschaftliche oder auch kuriose Themen.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
Shivus
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 17603
Registriert: 07 Feb 2012 19:31

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Shivus » 16 Okt 2019 22:55

https://m.faz.net/aktuell/politik/inlan ... EPC%253Ds6


Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht gelingt es mit einer minutiösen Rekonstruktion die Polizei in Schutz zu nehmen – sogar die Opposition lobt die Einsatzkräfte. Kritisiert wird das Bundeskriminalamt.



Wenn sogar Linke und Grüne nichts negatives über die Polizeiarbeit sagen (und dann auch noch in Sachsen Anhalt), dann weiß man, dass die Polizisten dort einen ziemlich guten Job gemacht haben.

Schade, dass darüber nicht alle Seiten berichten. Passt wohl nicht in die Agenda.
PrinzPump hat geschrieben:schöne Beine
hatte ich dir garnicht zugetraut


 


cdskk
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 6262
Registriert: 28 Jun 2013 13:31

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon cdskk » 18 Okt 2019 16:32

Das war ein ungeschickter Amateur mit selbstgebauter Waffe.
Ein ausgebildeter Terrorist oder mehrere mit stärkerer Bewaffnung und Sprengstoff.. möchte man nicht dran denken..
Wenn man sich das Einsatzprotokoll durchliest, auf Widerstand ist er erst 15min nach Tatbeginn getroffen.

Benutzeravatar
Shivus
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 17603
Registriert: 07 Feb 2012 19:31

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Shivus » 18 Okt 2019 16:58

Über Schüsse bei dem Döner-Imbiss wurde die Polizei zuerst um 12:15 Uhr informiert, wo sich Stephan B. seit 12:09 Uhr befand. Der Anrufer befand sich allerdings seit 12:12 wegen der vielen eingehenden Notrufe in einer Warteschleife. Die Straße vor dem Döner wurde fast zeitgleich, um 12:15 Uhr, von einem Streifenwagen blockiert. Unmittelbar danach schoss der Attentäter auf die Beamten, die das Feuer erwiderten und ihn mit einer Maschinenpistole MP 5 leicht am Hals verletzten. Parallel wurden Spezialkräfte des Bundes und der Länder angefordert.



Denke in Anbetracht der Tatsache, dass die deutschen Politiker die Polizei totgespart haben, ist das eine ziemlich gute Leistung. #05#


Klar hätte ich es auch gerne anders und mir musst du nicht sagen, wie unterlegen wir bei einem (oder mehreren) „professionellen“ Tätern wären (Bataclan, der Vegas-Schütze, Neuseeland,..) aber da darf man sicherlich der Polizei keinen Vorwurf machen #05#
... denn genau das wurde ja im Anschluss von vielen Seiten getan - wie die Polizei so lange brauchen konnte usw.
Von einigen Unterbelichteten las man ja auch sowas wie „Typisch Sachsen (-Anhalt, Unterschied ist vielen vermutlich gar nicht bekannt..), bestimmt extra nicht hingefahren“.
PrinzPump hat geschrieben:schöne Beine
hatte ich dir garnicht zugetraut

Benutzeravatar
M_Q
TA Elite Member
 
Beiträge: 4637
Registriert: 07 Nov 2011 11:20
Wohnort: Köln
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon M_Q » 18 Okt 2019 17:26

Finde auch, wenn man das Minutenprotokoll so liest... alle Achtung an die Polizei. Man darf nicht vergessen, dass der Typ mobil war. Die waren schon massiv schnell und der Typ massiv blöd, sonst hätte es echt anders ausgehen können.

Was ich mir halt immer denke bei diesem Videos, die Leute von sowas machen... Wenn EINER dahingehen und den (kompetent) angreifen würde wär die Sache ja erledigt... oder wenn jemand da ne Waffe hätte. Ein Vernünftiger mit ner Knarre zur richtigen Zeit am richtigen Ort könnte sowas ja im Keim ersticken... find ich immer krass. (Soll kein Argument für Waffenlegalisierung sein oderso, nur so der Gedanke)

Gab ja auch schon Fälle wo sowas passiert ist... dieser eine Irre mit dem Messer, wo dann einfach 3 Migranten (!) hingegangen sind und ihn mit Stühlen und so verprügelt haben... oder dieser eine Ami-Soldat mal im Zug, der auch sonen Spinner mit ner Kalaschnikov alleine überwältigt hat.

Helden halt. Bräuchte man öfter mal.

Benutzeravatar
Bankdrücker1990
TA Power Member
 
Beiträge: 2398
Registriert: 14 Feb 2019 21:46
Bankdrücken (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Bankdrücker1990 » 18 Okt 2019 21:57

Ich bin letztens abends mit meiner freundin durch die City gelaufen und hab aus ner U-Bahn station schreie einer frau gehört. Bin dann sofort runter gelaufen und dort haben sich zwei Obdachlose geprügelt. Die Frau war die Frau von einem der beiden...und hat halt irgendwas gebrüllt. Weil ich halt angerannt kam, war sie der Ansicht, ich wäre in i einer weise prädestiniert dafür, zu helfen. Sie hat mich dann angeschrien, dass ich 'den einen umhauen soll'. Wie auch immer...da standen sicherlich 5-10leute drum herum, Abstand so 5 Meter. Keiner von denen feige, aber auch keiner mutig. Sobald ich geschnallt hatte, dass die Frau nicht das Opfer ist, habe ich intuitiv abgebremst und die Situation bewertet.
...jetzt kommen nur noch ausreden von mir -> ich könnte jetzt nen ellenlangen text schreiben, wieso ich die beiden nicht auseinander gezerrt habe...es floß kein blut, der Kampf sah ebenbürtig aus, etc blabla...fakt ist, ich bin einfach umgedreht und wieder hoch zu meiner Freundin gegangen. Polizei kam dann.

So, jetzt könnte man noch andere Szenarien spinnen...was wäre, wenn die frau wirklich das Opfer gewesen wäre? Keine Ahnung, was ich getan hätte. Was, wenn der eine den anderen gerade richtig dazwischen gehabt hätte? Keine Ahnung, was ich getan hätte.

Angst hatte ich nicht. Aber den Helden hab ich auch nicht gespielt und wäre die Gewalt, die ich da gesehen hätte deutlich größer gewesen, weiß ich eigentlich nur eins...dass ich nicht intuitiv dazwischen gesprungen wäre. Solche Helden von denen du sprichst, gibt's ganz sicher. Aber ganz im Ernst...hab sowas noch nie in meinem Leben gesehen. Es ist mmn normal, dass man auf Gewalt mit Angst oder Vorsicht reagiert.

Wenn man mal Schlägereien vor Clubs beobachtet...genau das selbe. Da gibt's auch keine rambos. Meistens vermöppt der eine den anderen, weil der eine kein Problem damit hat, andere zu vermöppen. Der andere macht garnichts/versucht sich zu schützen. Selten vermöppen sich beide gegenseitig. Für sowas braucht es einfach Menschen, die darin ausgebildet sind zu entzerren. Quasi direkt dazwischen gehen. Polizisten/security. Aber bei Schießereien? Würde wetten, dass das nochmal ne Liga ist, die ganz anders zu bewerten ist.

Benutzeravatar
wildsau
TA Elite Member
 
Beiträge: 3180
Registriert: 22 Sep 2004 22:52
Körpergewicht (kg): 82
Körpergröße (cm): 173
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 1969
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: 3te Halbzeit
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: Glubberer!

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon wildsau » 18 Okt 2019 23:15

Shivus hat am 16 Okt 2019 22:55 geschrieben:Wenn sogar Linke und Grüne nichts negatives über die Polizeiarbeit sagen (und dann auch noch in Sachsen Anhalt), dann weiß man, dass die Polizisten dort einen ziemlich guten Job gemacht haben.


Andersrum wird ein Schuh draus. Wenn Grüne und Linke nix Negatives sagen, dann hat die Polizei einen ziemlich schlechten Job gemacht. Wenn Grüne, Linke, Sozis und sonstige Bolschewiken komplett am Rad drehen, dann wars vermutlich richtig gut.
Zuletzt geändert von wildsau am 18 Okt 2019 23:59, insgesamt 1-mal geändert.

wildsaugünstiges TRX Force zu verkaufen

https://www.team-andro.com/phpBB3/beitr ... #p10650547

Benutzeravatar
M_Q
TA Elite Member
 
Beiträge: 4637
Registriert: 07 Nov 2011 11:20
Wohnort: Köln
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon M_Q » 18 Okt 2019 23:46

Schöner Beitrag @Bankdrücker1990 (wobei ich nicht genau weiß, was du aus meinem Posting ließt... mein Punkt war nicht, dass es viele solcher Helden gibt oder dass jeder so handeln müsste, sondern dass es eben oft nur einer solchen Person bedarf um vieles weitere Schlimme zu verhindern.)

Kann deinen Post sehr gut nachvollziehen, sowohl was deine Beobachtungen bzgl Gewalt im öffentlichen Raum, als auch deine Introspektion in der Beispielsituation anbelangt.

Aber ich persönlich muss immer dran denken, vor Allem wenn jemand halt mit dem Handy filmt, wie in Halle. Da denk ich: wenn EINER der Leute die das sehen ne Knarre hätte und statt mit dem Handy mit der Knarre draufhalten würde, wäre das ganze sofort gestoppt worden...

Und ja, solche Helden gibt es sehr selten, deswegen ist es ja auch was besonderes (aber es gibt sie - wie die von mir benannten Beispiele belegen)

Benutzeravatar
Spacemarine
TA Elite Member
 
Beiträge: 8762
Registriert: 27 Jan 2008 15:02
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: curls for the..
Kampfsport: Ja

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Spacemarine » 18 Okt 2019 23:59

Hat eben selten jemand Lust, seinen Kopf für Fremde hinzuhalten. Und der Grad zwischen Mut und Dummheit/Selbstüberschätzung ist auch relativ schmal häufig.

Die Überlegung mit den Waffen stimmt in der Theorie sicherlich. Aber ist halt eher hätte, hätte Fahrradkette :)

Ahunga
TA Member
 
Beiträge: 192
Registriert: 15 Jul 2017 18:13

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Ahunga » 20 Okt 2019 19:51

@Bankdrücker1990

Gerade bei Obdachlosen sollte man doppelt vorsichtig sein zwecks Krankheiten. Selbstschutz geht halt vor.

Also mehr als Polizei rufen wäre Schwachsinn.

Mathias93
 

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Mathias93 » 19 Nov 2019 18:01

Das neue Antidiskriminierungsgesetz bringt große Gefahren für die Beamten mit sich. Dagegen wehren sie sich mit Händen und Füßen, werden aber nicht gehört

In § 7 wird die Beweislast umgedreht: Wenn ein Bürger einen Polizisten anzeigt, muss er keine Beweise liefern und hat kein Prozessrisiko. Denn dann muss der Polizist beweisen, dass er frei von Schuld ist.

Nach § 9 dürfen Verbände und Vereine stellvertretend für Bürger klagen, die sich diskriminiert fühlen.

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... roblem?amp

Was für ein Irrenhaus.

Benutzeravatar
Dovakin
TA Premium Member
 
Beiträge: 12235
Registriert: 11 Okt 2016 20:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Dovakin » 19 Nov 2019 18:06

Ist etwas blöd gelöst, und das nur weil es leider schwarze Schafe gibt

Benutzeravatar
oldschool87
TA Power Member
 
Beiträge: 1234
Registriert: 19 Aug 2013 20:40
Wohnort: BLK/FB/SLF
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 104
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 2009

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon oldschool87 » 19 Nov 2019 18:31

kommt nicht wieder hat am 19 Nov 2019 18:06 geschrieben:Ist etwas blöd gelöst, und das nur weil es leider schwarze Schafe gibt


Etwas? *skeptisch*

Benutzeravatar
Umirin
TA Elite Member
 
Beiträge: 3602
Registriert: 10 Dez 2011 00:13
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Steroiderfahrung: Nein

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Umirin » 19 Nov 2019 19:07

Mathias93 hat am 19 Nov 2019 18:01 geschrieben:
Das neue Antidiskriminierungsgesetz bringt große Gefahren für die Beamten mit sich. Dagegen wehren sie sich mit Händen und Füßen, werden aber nicht gehört

In § 7 wird die Beweislast umgedreht: Wenn ein Bürger einen Polizisten anzeigt, muss er keine Beweise liefern und hat kein Prozessrisiko. Denn dann muss der Polizist beweisen, dass er frei von Schuld ist.

Nach § 9 dürfen Verbände und Vereine stellvertretend für Bürger klagen, die sich diskriminiert fühlen.

https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... roblem?amp

Was für ein Irrenhaus.



Konkret fasste ein Polizeivertreter seine Befürchtungen so zusammen: „Wenn ich einen afrikanischen Dealer kontrolliere, kann der behaupten, er sei durch diese Kontrolle diskriminiert worden. Dann muss ich beweisen, dass die Kontrolle keine Diskriminierung sondern gerechtfertigt war. Wenn es dann zum Ermittlungsverfahren kommt, werde ich nicht mehr befördert. Wie sollen wir unter diesen Umständen arbeiten?“


Die können einem nur Leid tun.

Benutzeravatar
Shivus
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 17603
Registriert: 07 Feb 2012 19:31

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Shivus » 19 Nov 2019 20:14

Damit wird rot-rot-grün eben das erreichen, was sie erreichen wollen

-> weniger Polizei auf den Straßen (ist ja auch das Feindbild)
-> weniger Maßnahmen der Polizei
-> bessere Statistik
-> ???
-> verkaufen als: Kriminalität erfolgreich bekämpft




Rot-rot-grün -> bald auch bundesweit. #guenni#
PrinzPump hat geschrieben:schöne Beine
hatte ich dir garnicht zugetraut

Mathias93
 

Re: Die heutige Polizei

Beitragvon Mathias93 » 19 Nov 2019 20:21

Jup. Freifahrtsschein für Kriminalität und rechtsfreie Räume.

Wenn man als Polizist beim kleinsten Mückenschiss um seinen Job und Aufstieg fürchten muss, lässt man natürlich gewähren und kann seiner Arbeit auch nicht mehr wirklich nachgehen.

Außer es geht um männliche, weiße und heterosexuelle Verdachtspersonen.

#guenni#

VorherigeNächste

Zurück zu Andros Welt Report

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: iiearmöe und 2 Gäste