Die Natty Lüge Reloaded

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
Kasimir
TA Member
 
Beiträge: 312
Registriert: 11 Jun 2006 14:27
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 12
Lieblingsübung: C-C-G Pulldown
Ich bin: unanständig

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon Kasimir » 17 Sep 2020 09:04

DM_88 hat am 17 Sep 2020 08:44 geschrieben:
Worauf ich eigentlich hinaus möchte... warum gibt es hier trotzdem einige Leute, die diese Zweifel nicht oder viel weniger stark haben und oft glauben, dass einige tatsächlich natural sind oder zumindest sein könnten obwohl sie höchstwahrscheinlich ja eben auch nicht mal ansatzweise vergleichbare Fortschritte gemacht haben? Worauf begründet sich das?




Interessant wäre, ob diese einige Leute vermehrt Natty's sind?

Behaupte einfach mal das der Personenkreis der schon mal den Nektar probiert hat, eher Zweifel an einem vermutlichen Natty Status aufkommen lässt, als jene, die sauber sind.


 


Benutzeravatar
m.a.k
TA Elite Member
 
Beiträge: 6185
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: die Konstante

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon m.a.k » 17 Sep 2020 09:17

Die Steroid-Gruppe weißt aber auch gerne schitzophrene Züge auf. Auf der einen Seite unterstellen sie sehr schnell und gerne den Missbrauch von Substanzen sobald einer aus der Menge heraussticht auf der anderen Seite behaupten sie aber auch, dass besagte Substanzen ja kein Wundermittel sind und gar nicht so viel bringen (ausser in exorbitanten Dosierungen).


Ich halte es da eher bei der reinen Wahrscheinlichkeit und die besagt nun einmal, dass alle Menschen lügen (aus welchen Gründen auch immer) und die genetischen Ausreißer nun einmal verschwindend gering sind.
Weiter, weiter ins Verderben. Wir müssen leben bis
wir sterben.

"Wenn Athleten noch Lust auf Training haben,Lust zu Essen,Lust auf Sex und nicht den Gedanken haben sich umzubringen trainieren sie nicht hart genug!"

When you start placing demands on the brain to lift maximum weights every day, it says "oh crap I need to learn how to make and use these chemicals or he's going to kill us." So it goes through an adaptive period where it shuts down some functions and tries to upgrade. These are the "dark times".

Wenn ein Mensch zu viele Muskeln hat... also zu stark aufgebaut... besteht die Gefahr, dass diese Person ersticken oder auch durch Herzinfarkt sterben kann. Also, darum lieber so bleiben wie man ist.
Wir alle haben unsere Macken, aber wenn ein Mensch sich so hingibt und unbedingt aufgebaute Muskeln will, kann er das machen, aber NICHT zu viel.
http://www.palkan.de/bio-muskulatur2.htm

---------------------------------------------

wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten

quote="Dove";10063961]
Moin,

also ich hatte früher am Rack Stahlgussscheiben, dann Vollgummi Scheiben (M+F) und jetzt Bumper Plates. Jedes Mal ist es deutlich leiser geworden. Gerade die dünnen Stahlscheiben machen einen höllischen Lärm.
Ich habe beim Kauf meines Xebex Curved Laufbands die kalibrieren ATX Scheiben in der Hand gehabt und das Handling ist wirklich nicht cool, sodass ich die Dinger nicht mal haben wollen würde, wenn sie günstiger als Vollgummi Scheiben wären. Wenn du nicht zwingend kalibrierte Scheiben brauchst, spar dir das Geld und kaufe dir davon Vollgummi Scheiben oder Bumper Plates. Von dem Restgeld kannst du dir dann mit Verbundschaumstoff eine Plattform bauen. Das habe ich zur Reduktion der Lautstärke gemacht, weil normale Gummimatten mir nicht ausgereicht haben.

Hier eine Anleitung für Interessierte (Keine Garantie für Perfektion, ich bin kein Handwerker):

[spoil]Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Leider konnte ich die Videos aufgrund der Größe nicht direkt mit in die Nachricht packen.


Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen (siehe Skizze im Anhang):

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

Benutzeravatar
Kasimir
TA Member
 
Beiträge: 312
Registriert: 11 Jun 2006 14:27
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 12
Lieblingsübung: C-C-G Pulldown
Ich bin: unanständig

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon Kasimir » 17 Sep 2020 09:37

m.a.k hat am 17 Sep 2020 09:17 geschrieben:Die Steroid-Gruppe weißt aber auch gerne schitzophrene Züge auf. Auf der einen Seite unterstellen sie sehr schnell und gerne den Missbrauch von Substanzen sobald einer aus der Menge heraussticht auf der anderen Seite behaupten sie aber auch, dass besagte Substanzen ja kein Wundermittel sind und gar nicht so viel bringen (ausser in exorbitanten Dosierungen).


Ich halte es da eher bei der reinen Wahrscheinlichkeit und die besagt nun einmal, dass alle Menschen lügen (aus welchen Gründen auch immer) und die genetischen Ausreißer nun einmal verschwindend gering sind.


Ergänzend wäre dazu zu sagen, Missgunst und Neider spalten Zungen.

War schon immer so, bleibt auch so.....

Benutzeravatar
1Baum
TA Premium Member
 
Beiträge: 12762
Registriert: 25 Mai 2014 10:55
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 194
Bankdrücken (kg): 205raw
Kniebeugen (kg): 215raw
Kreuzheben (kg): 260raw

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon 1Baum » 17 Sep 2020 09:41

DM_88 hat am 17 Sep 2020 08:44 geschrieben:Worauf ich eigentlich hinaus möchte... warum gibt es hier trotzdem einige Leute, die diese Zweifel nicht oder viel weniger stark haben und oft glauben, dass einige tatsächlich natural sind oder zumindest sein könnten obwohl sie höchstwahrscheinlich ja eben auch nicht mal ansatzweise vergleichbare Fortschritte gemacht haben? Worauf begründet sich das

Unabhängig davon ob die Leute nun natty sind oder nicht, sollte man zuerst mal hinterfragen was man selbst so getrieben hat.
Möglicherweise hat man nicht ansatzweise vergleichbare Fortschritte, weil man nicht ansatzweise die gleiche Arbeit hineinsteckt.
Selbst wenn man denkt "ich esse immer gut und trainiere hart" das ist ziemlich subjektiv und meistens ist trotzdem viel Raum für Verbesserung.
Die Leute können natürlich trotzdem auf Stoff sein.

Benutzeravatar
karl_lagerfeld
TA Elite Member
 
Beiträge: 3122
Registriert: 21 Okt 2013 23:27
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 100
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 100x18
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Butterfly
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 92
Ziel KFA (%): 8
Ich bin: Narzisstisch

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon karl_lagerfeld » 17 Sep 2020 10:01

Ja und weil man noch besser isst und noch härter trainiert, läuft man dann aufeinmal mit der Prallität der Götter herum und wirft Schatten mit seinen 3D Delts auf all diejenigen die weniger dedicated sind.

*sonstsmilie*
"Wer auf der Bank nicht mindestens 100kg drückt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

- Karl Lagerfeld

DM_88
TA Power Member
 
Beiträge: 1003
Registriert: 31 Aug 2019 13:53
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 260
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon DM_88 » 17 Sep 2020 10:04

@Kasimir :
Meiner Einschätzung nach sind es größtenteils Leute die selber clean sind.

@m.a.k :
Stimmt ist mir auch schon oft aufgefallen - ich kann das aber irgendwie auch nachvollziehen. Auf der einen Seite ist es nämlich schon so, dass man gerade anfangs so in den ersten 6 Monaten halt einen gewaltigen Schub bekommt und die Optik sich deutlich verändert...und das auch wenn die anderen Faktoren nicht unbedingt zu 100% passen. Danach geht es dann aber in der Regel auch nur noch in kleinen Schritten und mit harter Arbeit vorwärts - deswegen find ich auch eine Aussage wie "xy hat sich in den letzten 5-10 Jahren nicht großartig verbessert, ergo muss er natty sein" für Unsinn.

@1Baum:
Klar, hab ja auch geschrieben, dass Unterschiede beim Trainingseifer natürlich auch Unterschiede bei den Fortschritten bedeuten. War damit halt eher auf Leute bezogen die schon viel Einsatz reinstecken und nicht auf Leute die nur ein bisschen Larifari trainieren - wobei ich persönlich sowieso die Erfahrung gemacht habe, dass der Unterschied zwischen 80% Einsatz und 100% Einsatz keine riesigen Unterschiede in Sachen Fortschritte macht.

Aber hier gibt es doch ein paar Leute, die meiner Einschätzung nach schon viel in den Sport stecken und imo auch gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt haben - aber eben von einem Teutsch und co. meilenweit entfernt sind.

reeeeeee
TA Neuling
 
Beiträge: 69
Registriert: 29 Jan 2018 11:24
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 98
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 110x15
Kniebeugen (kg): 180x8
Kreuzheben (kg): 280
Steroiderfahrung: Nein

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon reeeeeee » 17 Sep 2020 10:05

DM_88 hat am 17 Sep 2020 08:44 geschrieben:Ich kann durchaus nachvollziehen, dass hier schnell Zweifel aufkommen, wenn so manch einer behauptet natural zu sein - immerhin beruht dieser Zweifel auf eigenen Erfahrungen. Wenn man sich nach mehreren Jahren naturalem Training mit diesen Leuten vergleicht und die Unterschiede eben immens sind, erscheint es durchaus logisch anzunehmen, dass viele lügen was ihren Stoffkonsum angeht.

Klar gibt es auch große Unterschiede bei der Veranlagung und natürlich auch was die Disziplin und den Einsatz angeht - trotzdem scheinen die Unterschiede in Sachen körperlicher Entwicklung einfach zu groß zu sein. Ich habe auch schon Leute kennengelernt, von denen ich sagen würde, dass sie einfach eine gesegnete Veranlagung haben - 1 aus 1.000 vielleicht - aber auch hier sind die Unterschiede noch riesig zu den meisten hier geposteten angeblichen "Naturals".

Worauf ich eigentlich hinaus möchte... warum gibt es hier trotzdem einige Leute, die diese Zweifel nicht oder viel weniger stark haben und oft glauben, dass einige tatsächlich natural sind oder zumindest sein könnten obwohl sie höchstwahrscheinlich ja eben auch nicht mal ansatzweise vergleichbare Fortschritte gemacht haben? Worauf begründet sich das?

Ich bin prinzipiell eher skeptisch und würde bei den meisten hier geposteten Beispielen drauf wetten, dass sie was nehmen - klar kann ich mir wohl auch immer nur zu 99% sicher sein und ich halte es rein theoretisch für möglich, dass es tatsächlich so krasse genetische Ausreisser gibt...


Ich denke das liegt einerseits daran, dass sich natural trainierende vielleicht leichter verschätzen, weil eben die Steroiderfahrung fehlt. Jemand der selbst nachhilft sieht das Ganze aus einem anderen Winkel, er hat schließlich die Erfahrung.
Viele User hier trainieren noch nicht allzu viele Jahre (mich inbegriffen), man denkt halt immer da muss noch mehr gehen auf Dauer.
Andererseits ist es prinzipiell völlig dämlich, soetwas online über Bild- und Videomaterial einzuschätzen. Vor Ort im Studio macht das dann eher Sinn, da kann man besser einschätzen, ob Training + Optik bei den Personen zusammenpasst oder nicht.
Ich zum Beispiel würde einen Goeerki nicht ansatzweise als "brutal" bezeichnen, auch wenn er sich im Studio natürlich von dem Großteil der anderern abhebt. Dieser Gedanke beruht darauf was ich selbst natural bis jetzt erreicht habe und weil ich der Meinung bin, dass da noch einiges mehr drin ist. Kann mich auch völlig verschätzen, da ich noch nie neben ihm stande oder ihn live gesehen habe.

Benutzeravatar
Promthi82
TA Power Member
 
Beiträge: 1517
Registriert: 04 Mai 2016 11:08
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Kreuzheben (kg): 180
Oberarmumfang (cm): 42
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 12
Studio: Elbe Fitness MD

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon Promthi82 » 17 Sep 2020 10:35

DM_88 hat am 17 Sep 2020 10:04 geschrieben:@Kasimir :
Meiner Einschätzung nach sind es größtenteils Leute die selber clean sind.

@m.a.k :
Stimmt ist mir auch schon oft aufgefallen - ich kann das aber irgendwie auch nachvollziehen. Auf der einen Seite ist es nämlich schon so, dass man gerade anfangs so in den ersten 6 Monaten halt einen gewaltigen Schub bekommt und die Optik sich deutlich verändert...und das auch wenn die anderen Faktoren nicht unbedingt zu 100% passen. Danach geht es dann aber in der Regel auch nur noch in kleinen Schritten und mit harter Arbeit vorwärts - deswegen find ich auch eine Aussage wie "xy hat sich in den letzten 5-10 Jahren nicht großartig verbessert, ergo muss er natty sein" für Unsinn.

@1Baum:
Klar, hab ja auch geschrieben, dass Unterschiede beim Trainingseifer natürlich auch Unterschiede bei den Fortschritten bedeuten. War damit halt eher auf Leute bezogen die schon viel Einsatz reinstecken und nicht auf Leute die nur ein bisschen Larifari trainieren - wobei ich persönlich sowieso die Erfahrung gemacht habe, dass der Unterschied zwischen 80% Einsatz und 100% Einsatz keine riesigen Unterschiede in Sachen Fortschritte macht.

Aber hier gibt es doch ein paar Leute, die meiner Einschätzung nach schon viel in den Sport stecken und imo auch gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt haben - aber eben von einem Teutsch und co. meilenweit entfernt sind.


sind imho oft die nattys ohne ausnahmegenetik die in höchstem maße naiv sind. gibt hier n mod zb. Warum? um sich selbst weiter zu motivieren und die Hoffnung nicht aufgeben zu müssen, dass einem genug dedication, reis, pute, brokoli und evtl. Seminare, trainerstunden usw., irgendwann auch mal ermöglichen, mit nem 50er Ärmel rumzurennen. Die wenigsten echten Natties haben sich jemals auf 5% KfA runterdiätet, da fehlt komplett die Erfahrung. Aber ist nur Küchentischpsychologie meinerseits. Und ne beeindruckende Optik ist definitiv auch natural möglich, im Freibad fällt man auf, auf Insta allerdings nicht. Da haben sich die Relationen echt verschoben durch social media. #05#

und stoffer haben imho auch n wesentlich besseres gespür für die Thematik, sind deutlich weniger naiv, sieht man hier auch zur genüge.

DM_88
TA Power Member
 
Beiträge: 1003
Registriert: 31 Aug 2019 13:53
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2001
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 260
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon DM_88 » 17 Sep 2020 10:43

reeeeeee hat am 17 Sep 2020 10:05 geschrieben:Ich denke das liegt einerseits daran, dass sich natural trainierende vielleicht leichter verschätzen, weil eben die Steroiderfahrung fehlt. Jemand der selbst nachhilft sieht das Ganze aus einem anderen Winkel, er hat schließlich die Erfahrung.
Viele User hier trainieren noch nicht allzu viele Jahre (mich inbegriffen), man denkt halt immer da muss noch mehr gehen auf Dauer.
Andererseits ist es prinzipiell völlig dämlich, soetwas online über Bild- und Videomaterial einzuschätzen. Vor Ort im Studio macht das dann eher Sinn, da kann man besser einschätzen, ob Training + Optik bei den Personen zusammenpasst oder nicht.
Ich zum Beispiel würde einen Goeerki nicht ansatzweise als "brutal" bezeichnen, auch wenn er sich im Studio natürlich von dem Großteil der anderern abhebt. Dieser Gedanke beruht darauf was ich selbst natural bis jetzt erreicht habe und weil ich der Meinung bin, dass da noch einiges mehr drin ist. Kann mich auch völlig verschätzen, da ich noch nie neben ihm stande oder ihn live gesehen habe.


Diesen Goeerki kannte ich bisher nicht - habe mir gerade flott ein paar Bilder angesehen und würde ihn auch nicht als "brutal" bezeichnen aber durchaus als ein ambitioniertes Ziel.

Bei dem ganzen Photoshop-Wahn ist es natürlich manchmal schwer zu sagen wie Person XY in echt dann aussieht - darum gehe ich bei Diskussionen hier einfach immer davon aus, dass man anhand der Bilder bewertet, ist das einzige was für mich Sinn macht.

Was mangelnde Erfahrung angeht hast du bestimmt Recht - du hast scheinbar sehr gute Fortschritte in deiner wohl relativ kurzen Trainingszeit gemacht - die Kraftwerte sprechen für sich. Dementsprechend gehörst du sicherlich eher zu der genetisch bevorteilten Fraktion aber vermutlich wirst auch du bald eine Sache merken - nach einer Weile geht es nur noch sehr sehr schleppend voran... wie lange trainierst du denn schon?

Benutzeravatar
Ebiator
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 5267
Registriert: 29 Mai 2011 12:31
Wohnort: Ludwigsburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 185
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 180
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ich bin: 90 KG purer Sex

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon Ebiator » 17 Sep 2020 10:52

Promthi82 hat am 17 Sep 2020 10:35 geschrieben:sind imho oft die nattys ohne ausnahmegenetik die in höchstem maße naiv sind. gibt hier n mod zb. Warum? um sich selbst weiter zu motivieren und die Hoffnung nicht aufgeben zu müssen, dass einem genug dedication, reis, pute, brokoli und evtl. Seminare, trainerstunden usw., irgendwann auch mal ermöglichen, mit nem 50er Ärmel rumzurennen. Die wenigsten echten Natties haben sich jemals auf 5% KfA runterdiätet, da fehlt komplett die Erfahrung. Aber ist nur Küchentischpsychologie meinerseits. Und ne beeindruckende Optik ist definitiv auch natural möglich, im Freibad fällt man auf, auf Insta allerdings nicht. Da haben sich die Relationen echt verschoben durch social media. #05#

und stoffer haben imho auch n wesentlich besseres gespür für die Thematik, sind deutlich weniger naiv, sieht man hier auch zur genüge.


:-| Keine Sorge, ich glaube nicht daran den 50er Ärmel noch zu erreichen, unabhängig davon wieviel Pute ich noch fresse.

Warum ich eher zur Fraktion der Naiven gehöre? Weil ich einfach auch so ein paar Freaks kenne die mir in Sachen Muskelaufbau haushoch überlegen sind. Und für´s Protokoll: Ich halte bei Weitem nicht jeden der hier gepostet wird für natty. Aber ich find´s andererseits eben lächerlich, automatisch jeden der nach ein bisschen was aussieht Stoofkonsum zu unterstellen nur weil man es selbst nicht gebacken kriegt.

Aber wie gesagt, Faustregel ist ja inzwischen: besser als ich = nicht natty ;)
https://www.team-andro.com/phpBB3/ebi-s ... -2595.html

Ebiator´s Log: Blut, Schweiß und Gainen...

Benutzeravatar
m.a.k
TA Elite Member
 
Beiträge: 6185
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: die Konstante

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon m.a.k » 17 Sep 2020 10:55

Eigentlich ist doch tinkers Aussage, dass eine sehr gute Genetik vllt 5kg mehr Mageasse als der Durchschnitt bedeutet, bei einem extremen Genetik"Wunder" (ist wahrscheinlich eher ein krankhafter Fehler) können dann vllt 10kg mehr drin sein. Der muss dann aber auch erst einmal trainieren.
Und selbst das reicht dann immer noch nicht für 90kg Wettkampfform bei 180cm.
Weiter, weiter ins Verderben. Wir müssen leben bis
wir sterben.

"Wenn Athleten noch Lust auf Training haben,Lust zu Essen,Lust auf Sex und nicht den Gedanken haben sich umzubringen trainieren sie nicht hart genug!"

When you start placing demands on the brain to lift maximum weights every day, it says "oh crap I need to learn how to make and use these chemicals or he's going to kill us." So it goes through an adaptive period where it shuts down some functions and tries to upgrade. These are the "dark times".

Wenn ein Mensch zu viele Muskeln hat... also zu stark aufgebaut... besteht die Gefahr, dass diese Person ersticken oder auch durch Herzinfarkt sterben kann. Also, darum lieber so bleiben wie man ist.
Wir alle haben unsere Macken, aber wenn ein Mensch sich so hingibt und unbedingt aufgebaute Muskeln will, kann er das machen, aber NICHT zu viel.
http://www.palkan.de/bio-muskulatur2.htm

---------------------------------------------

wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten

quote="Dove";10063961]
Moin,

also ich hatte früher am Rack Stahlgussscheiben, dann Vollgummi Scheiben (M+F) und jetzt Bumper Plates. Jedes Mal ist es deutlich leiser geworden. Gerade die dünnen Stahlscheiben machen einen höllischen Lärm.
Ich habe beim Kauf meines Xebex Curved Laufbands die kalibrieren ATX Scheiben in der Hand gehabt und das Handling ist wirklich nicht cool, sodass ich die Dinger nicht mal haben wollen würde, wenn sie günstiger als Vollgummi Scheiben wären. Wenn du nicht zwingend kalibrierte Scheiben brauchst, spar dir das Geld und kaufe dir davon Vollgummi Scheiben oder Bumper Plates. Von dem Restgeld kannst du dir dann mit Verbundschaumstoff eine Plattform bauen. Das habe ich zur Reduktion der Lautstärke gemacht, weil normale Gummimatten mir nicht ausgereicht haben.

Hier eine Anleitung für Interessierte (Keine Garantie für Perfektion, ich bin kein Handwerker):

[spoil]Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Leider konnte ich die Videos aufgrund der Größe nicht direkt mit in die Nachricht packen.


Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen (siehe Skizze im Anhang):

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

Benutzeravatar
stef_iifym
TA Premium Member
 
Beiträge: 12042
Registriert: 15 Mär 2015 18:55
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 177
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Wettkampferfahrung: Ja
Lieblingsübung: Frontkniebeuge

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon stef_iifym » 17 Sep 2020 10:58





Glaube das stellt für 95% mehr oder weniger die naturale Grenze dar. Mit top Genetik gehen sicher noch paar Kilo mehr, aber das wars dann auch. Darüber alles gestofft.
Stefs Powerbuilding Log

PRs
105kg OHP
170kg Bankdrücken
200kg Frontkniebeuge
240kg Kniebeuge
300kg Kreuzheben

Benutzeravatar
Ebiator
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 5267
Registriert: 29 Mai 2011 12:31
Wohnort: Ludwigsburg
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 185
Bankdrücken (kg): 130
Kniebeugen (kg): 170
Kreuzheben (kg): 180
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ziel Gewicht (kg): 85
Ich bin: 90 KG purer Sex

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon Ebiator » 17 Sep 2020 11:07

m.a.k hat am 17 Sep 2020 10:55 geschrieben:Eigentlich ist doch tinkers Aussage, dass eine sehr gute Genetik vllt 5kg mehr Mageasse als der Durchschnitt bedeutet, bei einem extremen Genetik"Wunder" (ist wahrscheinlich eher ein krankhafter Fehler) können dann vllt 10kg mehr drin sein. Der muss dann aber auch erst einmal trainieren.
Und selbst das reicht dann immer noch nicht für 90kg Wettkampfform bei 180cm.


Geh ich mit. ABER 5 oder sogar 10 Kilo mehr Muskeln sind eine Welt! Das ist der Unterschied zwischen "joa, ganz nett" und "voll krass" :)
https://www.team-andro.com/phpBB3/ebi-s ... -2595.html

Ebiator´s Log: Blut, Schweiß und Gainen...

Benutzeravatar
Bademeister169
TA Neuling
 
Beiträge: 68
Registriert: 31 Jan 2019 16:16

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon Bademeister169 » 17 Sep 2020 11:15

Ebiator hat am 17 Sep 2020 10:52 geschrieben:
Promthi82 hat am 17 Sep 2020 10:35 geschrieben:sind imho oft die nattys ohne ausnahmegenetik die in höchstem maße naiv sind. gibt hier n mod zb. Warum? um sich selbst weiter zu motivieren und die Hoffnung nicht aufgeben zu müssen, dass einem genug dedication, reis, pute, brokoli und evtl. Seminare, trainerstunden usw., irgendwann auch mal ermöglichen, mit nem 50er Ärmel rumzurennen. Die wenigsten echten Natties haben sich jemals auf 5% KfA runterdiätet, da fehlt komplett die Erfahrung. Aber ist nur Küchentischpsychologie meinerseits. Und ne beeindruckende Optik ist definitiv auch natural möglich, im Freibad fällt man auf, auf Insta allerdings nicht. Da haben sich die Relationen echt verschoben durch social media. #05#

und stoffer haben imho auch n wesentlich besseres gespür für die Thematik, sind deutlich weniger naiv, sieht man hier auch zur genüge.


:-| Keine Sorge, ich glaube nicht daran den 50er Ärmel noch zu erreichen, unabhängig davon wieviel Pute ich noch fresse.

Warum ich eher zur Fraktion der Naiven gehöre? Weil ich einfach auch so ein paar Freaks kenne die mir in Sachen Muskelaufbau haushoch überlegen sind. Und für´s Protokoll: Ich halte bei Weitem nicht jeden der hier gepostet wird für natty. Aber ich find´s andererseits eben lächerlich, automatisch jeden der nach ein bisschen was aussieht Stoofkonsum zu unterstellen nur weil man es selbst nicht gebacken kriegt.

Aber wie gesagt, Faustregel ist ja inzwischen: besser als ich = nicht natty ;)


Und mit diesen paar freaks bist du 24/7 zusammen um beurteilen zu können, dass bei denen alles mit rechten Dingen zu geht? Wo wir mittlerweile festgestellt haben, dass sogar die besten Freunde und Familie angelogen werden bezüglich ped? Halte ich für gewagt.

Benutzeravatar
m.a.k
TA Elite Member
 
Beiträge: 6185
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: die Konstante

Re: Die Natty Lüge Reloaded

Beitragvon m.a.k » 17 Sep 2020 11:18

Ebiator hat am 17 Sep 2020 11:07 geschrieben:
Geh ich mit. ABER 5 oder sogar 10 Kilo mehr Muskeln sind eine Welt! Das ist der Unterschied zwischen "joa, ganz nett" und "voll krass" :)


Deswegen sind es ja auch die Ausnahmen der Ausnahmen und die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass dir so einer begegnet.
Weiter, weiter ins Verderben. Wir müssen leben bis
wir sterben.

"Wenn Athleten noch Lust auf Training haben,Lust zu Essen,Lust auf Sex und nicht den Gedanken haben sich umzubringen trainieren sie nicht hart genug!"

When you start placing demands on the brain to lift maximum weights every day, it says "oh crap I need to learn how to make and use these chemicals or he's going to kill us." So it goes through an adaptive period where it shuts down some functions and tries to upgrade. These are the "dark times".

Wenn ein Mensch zu viele Muskeln hat... also zu stark aufgebaut... besteht die Gefahr, dass diese Person ersticken oder auch durch Herzinfarkt sterben kann. Also, darum lieber so bleiben wie man ist.
Wir alle haben unsere Macken, aber wenn ein Mensch sich so hingibt und unbedingt aufgebaute Muskeln will, kann er das machen, aber NICHT zu viel.
http://www.palkan.de/bio-muskulatur2.htm

---------------------------------------------

wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten

quote="Dove";10063961]
Moin,

also ich hatte früher am Rack Stahlgussscheiben, dann Vollgummi Scheiben (M+F) und jetzt Bumper Plates. Jedes Mal ist es deutlich leiser geworden. Gerade die dünnen Stahlscheiben machen einen höllischen Lärm.
Ich habe beim Kauf meines Xebex Curved Laufbands die kalibrieren ATX Scheiben in der Hand gehabt und das Handling ist wirklich nicht cool, sodass ich die Dinger nicht mal haben wollen würde, wenn sie günstiger als Vollgummi Scheiben wären. Wenn du nicht zwingend kalibrierte Scheiben brauchst, spar dir das Geld und kaufe dir davon Vollgummi Scheiben oder Bumper Plates. Von dem Restgeld kannst du dir dann mit Verbundschaumstoff eine Plattform bauen. Das habe ich zur Reduktion der Lautstärke gemacht, weil normale Gummimatten mir nicht ausgereicht haben.

Hier eine Anleitung für Interessierte (Keine Garantie für Perfektion, ich bin kein Handwerker):

[spoil]Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Leider konnte ich die Videos aufgrund der Größe nicht direkt mit in die Nachricht packen.


Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen (siehe Skizze im Anhang):

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

VorherigeNächste

Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: $hredded, fabian_gymfood, Masse-Marrrc, monster78, sp1m4, Testo Koala und 4 Gäste