Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.
Benutzeravatar
maddox
TA Premium Member
 
Beiträge: 17494
Registriert: 28 Okt 2006 06:50
Körpergewicht (kg): 48
Körpergröße (cm): 158
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Ich bin: keine Angabe

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon maddox » 10 Jul 2012 11:51

4b-ball hat geschrieben:Welch Zufall :o

Hab gerade gestern was zu auf Pflanzen basierenden Supps gepostet, u.a. kommen dort auch Ecdysteroide vor.
4b-ball hat geschrieben:http://www.jissn.com/content/pdf/1550-2783-9-28.pdf
Pflanzenbasierte Supps (Soja/Phytoöstrogen, Tribulus, Ecdysteroide) & ihre Wirkung auf Sportler (groß angelegte Pilotstudie mit -> Over a period of 6 months, 740 trained subjects (420 body builders, 70 cyclists, and 250 fitness athletes) were enrolled in the study.).

Und was kommt bei rum? Pflanzlich & natürlich nicht gleich gut, sondern gegenteiliges. 16x Östrogenanstieg und 3x Progesteronanstieg. Na Prost Mahlzeit *sonstsmilie*




Vielleicht hätte man den Artikel mit dem Text beenden sollen und nicht mit der Frage ob noch weitere STudien notwendig sind um den Nutzen für den BB zu belegen *skeptisch*

Ich denke der Leser hätte damit mehr Durchblick zu dem Thema Ecydsteroide erhalten- unter "wissenschaftlich" verstehe ich nämlich etwas mehr ....
Ich bitte darum mir momentan aus zeitlichen Gründen keine privaten Nachrichten mit individuellen Fragen zukommen zu lassen. Bitte nutzt das Wissen und die Kompetenz des Forums um Eure Fragen zu stellen. Danke.

Benutzeravatar
Alte Dame
V.I.P
 
Beiträge: 8491
Registriert: 03 Aug 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 57
Körpergröße (cm): 156
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 115 RAW
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 56
Fachgebiet I: Training
Ich bin: wieder im KDK

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Alte Dame » 10 Jul 2012 11:53

4b-ball hat geschrieben:Pflanzliche legale Produkte genießen eben den Ruf gesund zu sein. Schau Dich doch um, Soja Produkte werden doch z.B. überall in den Himmel der Gesundheit gelobt.


Tja... Die Werbung hat erschreckende Macht über die Körpfe der Menschen... :(
Dienst ist alles, und Schneidigkeit ist nur Renommisterei. Und das ist alles, was bei uns am niedrigsten gilt. Die wirklich Vornehmen gehorchen nicht einem Machthaber, sondern einem Gefühl der Pflicht. Was uns obliegt, ist nicht die Lust des Lebens, auch nicht einmal die Liebe, die wirkliche, sondern lediglich die Pflicht." Th. Fontane

Das sind die aktuellen world RAW records der Damen im Bankdrücken:

52 120kg Irina Krylova 2005 IPF
http://www.youtube.com/watch?v=yPRRPR6g ... r_embedded
56112,5kg Vicky Steenrod 1984 USPF USA
56 Konovalova Natalya 120kg "Gold Tiger 7" Russia 06/10/2013
leider kein Video vom Rekordversuch, aber die Technik: https://www.youtube.com/watch?v=woDSXpam2BA
60 136,5kg Jennifer Thompson 03/02/12 USAPL USA
67,5 125kg Vicky Steenrod 1989 USPF USA[/b]
67 140 Jennifer Thompson 09/02/14 IPF USA

Optimam doloris esse naturam, quod non potest ne qui extenditur, magnus esse; ne qui est magnus, extendi... Ep. morales, Seneca
Mein LOG: http://www.team-andro.com/phpBB3/neue-w ... 56481.html

Vierauge
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 07 Okt 2010 08:22
Trainingsort: Zu Hause

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Vierauge » 10 Jul 2012 11:54

Über einen Zeitraum von 30 Tagen habe ich täglich 2 x 500mg Beta-Ecdysteron zu nir genommen, Wirkung konnte ich absolut keine feststellen.

@ Alte Dame:
Der Versuch, die Proteinsynthese, bzw. den Stoffwechsel mit "Mitteln" zu beeinflussen, deren Beschaffung und Gebrauch weder illegal noch dopingrelevant sind, ist schon deshalb nicht mit dem Konsum "anderer Stoffe" vergleichbar.
Natürlich muss da jeder für sich selbst entscheiden ...

Benutzeravatar
Alte Dame
V.I.P
 
Beiträge: 8491
Registriert: 03 Aug 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 57
Körpergröße (cm): 156
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 115 RAW
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 56
Fachgebiet I: Training
Ich bin: wieder im KDK

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Alte Dame » 10 Jul 2012 11:57

@ Vierauge, aus der Sicht des Sportrechts - JA. Aus physiologischer Sicht ist Einnahme von Wirkstoffen, deren Wirkung und Nebenwirkung unzureichend erforscht sind, ein wages Abenteuer. - Seien diese Mittel noch so pflanzlich und erlaubt. Immerhin ist Kurare pflanzlich und steht nicht auf der Dopingliste. - Freiwillige vor, würde ich sagen. GRINS.
Dienst ist alles, und Schneidigkeit ist nur Renommisterei. Und das ist alles, was bei uns am niedrigsten gilt. Die wirklich Vornehmen gehorchen nicht einem Machthaber, sondern einem Gefühl der Pflicht. Was uns obliegt, ist nicht die Lust des Lebens, auch nicht einmal die Liebe, die wirkliche, sondern lediglich die Pflicht." Th. Fontane

Das sind die aktuellen world RAW records der Damen im Bankdrücken:

52 120kg Irina Krylova 2005 IPF
http://www.youtube.com/watch?v=yPRRPR6g ... r_embedded
56112,5kg Vicky Steenrod 1984 USPF USA
56 Konovalova Natalya 120kg "Gold Tiger 7" Russia 06/10/2013
leider kein Video vom Rekordversuch, aber die Technik: https://www.youtube.com/watch?v=woDSXpam2BA
60 136,5kg Jennifer Thompson 03/02/12 USAPL USA
67,5 125kg Vicky Steenrod 1989 USPF USA[/b]
67 140 Jennifer Thompson 09/02/14 IPF USA

Optimam doloris esse naturam, quod non potest ne qui extenditur, magnus esse; ne qui est magnus, extendi... Ep. morales, Seneca
Mein LOG: http://www.team-andro.com/phpBB3/neue-w ... 56481.html

Vierauge
TA Neuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 07 Okt 2010 08:22
Trainingsort: Zu Hause

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Vierauge » 10 Jul 2012 12:13

Natürlich ist nicht jeder aus Pflanzen gewonnene Stoff unbedenklich. Aber die Existenz giftiger Pflanzenstoffe lässt andersherum auch nicht den Schluss zu, dass schwerwiegende Nebenwirkungen zu erwarten sind.
Zumindest besteht die Hoffnung, da m.W. bisher keine Nebenwirkungen festgestellt wurden, dass die Einnahme, im Gegensatz zu Testo, problemlos ist.

Vegan Atlas
TA Elite Member
 
Beiträge: 7953
Registriert: 21 Dez 2010 22:16
Körpergröße (cm): 172
Steroiderfahrung: Nein
Ziel Gewicht (kg): 92
Ziel KFA (%): 10
Ich bin: xxVxx

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Vegan Atlas » 10 Jul 2012 12:14

Alte Dame hat geschrieben:Ich muss immer über diese Versuche schmunzeln, wenn Menschen sozusagen "Jungfrau bleiben und Kinder kriegen" gleichzeitig wollen. Entweder lehnt man medikamentöse Manipulationen am Hormonhaushalt zwecks Leistungssteigerung ab oder halt nicht. Wenn man sie nicht ablehnt, kann man direkt Testosteron supplementieren.


Zumal das Kosten-Nutzen Verhältnis absolut nicht für solche Testosteronbooster spricht.
Vegan Natural BB Entwicklung + Diskussion/Userinput
http://www.team-andro.com/phpBB3/1-vega ... t=%20vegan

Benutzeravatar
GeneralHanno
TA Elite Member
 
Beiträge: 5050
Registriert: 15 Sep 2009 09:32
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: BD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10
Studio: FIZ Kiel
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon GeneralHanno » 10 Jul 2012 12:20

für mich gibt es 3 kategorien von supplementen:

1.) sind essentielle nährstoffe, die man über eine normale ernährung als sportler meist nur unzureichend zu sich nimm,
also eaa (oder proteinpulver), fischöl, vit D3, vit B komplex , vit C, zink, magnesium

diese würde ich immer nehmen (der gesundheit wegen).

2.) sind "klassiker", die eine nachgewiesene steigerung der sportlichen leistung/regeneration bewirken,
also whey, malto, crea, bcaa, gluta, coffein

diese würde ich nach möglichkeit auch immer nehmen.

3.) sind alle anderen supplemente am markt. in meinen augen rausgeschmissenes geld!
BB in vier Worten:
Train! Eat! Sleep! Repeat!

Benutzeravatar
Alte Dame
V.I.P
 
Beiträge: 8491
Registriert: 03 Aug 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 57
Körpergröße (cm): 156
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 115 RAW
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 56
Fachgebiet I: Training
Ich bin: wieder im KDK

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Alte Dame » 10 Jul 2012 12:34

Vierauge hat geschrieben:Natürlich ist nicht jeder aus Pflanzen gewonnene Stoff unbedenklich. Aber die Existenz giftiger Pflanzenstoffe lässt andersherum auch nicht den Schluss zu, dass schwerwiegende Nebenwirkungen zu erwarten sind.
Zumindest besteht die Hoffnung, da m.W. bisher keine Nebenwirkungen festgestellt wurden, dass die Einnahme, im Gegensatz zu Testo, problemlos ist.


Für mich ist ein Wirkstoff, der physiologische Parameter verschiebt (bzw. verschieben soll), ein Medikament. Die Zulassungsweise von Medikamenten ist viel strenger als die der "Nahrungsergänzungen". Ich bin absolut nicht "prüde", was Medis anbelangt, aber Zeugs futtern, der sich in so einem Forschungsstadium befindet, mag ich nicht. Natürlich besteht die Hoffnung. Aber irgendwie ist mir die Hoffnung zuwenig. Zumal nicht mal die erwünschte Wirkung wirklich feststeht... Nö. Nicht meine Welt.
Dienst ist alles, und Schneidigkeit ist nur Renommisterei. Und das ist alles, was bei uns am niedrigsten gilt. Die wirklich Vornehmen gehorchen nicht einem Machthaber, sondern einem Gefühl der Pflicht. Was uns obliegt, ist nicht die Lust des Lebens, auch nicht einmal die Liebe, die wirkliche, sondern lediglich die Pflicht." Th. Fontane

Das sind die aktuellen world RAW records der Damen im Bankdrücken:

52 120kg Irina Krylova 2005 IPF
http://www.youtube.com/watch?v=yPRRPR6g ... r_embedded
56112,5kg Vicky Steenrod 1984 USPF USA
56 Konovalova Natalya 120kg "Gold Tiger 7" Russia 06/10/2013
leider kein Video vom Rekordversuch, aber die Technik: https://www.youtube.com/watch?v=woDSXpam2BA
60 136,5kg Jennifer Thompson 03/02/12 USAPL USA
67,5 125kg Vicky Steenrod 1989 USPF USA[/b]
67 140 Jennifer Thompson 09/02/14 IPF USA

Optimam doloris esse naturam, quod non potest ne qui extenditur, magnus esse; ne qui est magnus, extendi... Ep. morales, Seneca
Mein LOG: http://www.team-andro.com/phpBB3/neue-w ... 56481.html

Benutzeravatar
Alte Dame
V.I.P
 
Beiträge: 8491
Registriert: 03 Aug 2011 14:31
Körpergewicht (kg): 57
Körpergröße (cm): 156
Trainingsbeginn (Jahr): 1990
Bankdrücken (kg): 115 RAW
Kniebeugen (kg): 175
Kreuzheben (kg): 170
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 56
Fachgebiet I: Training
Ich bin: wieder im KDK

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Alte Dame » 10 Jul 2012 12:34

Vierauge hat geschrieben:Natürlich ist nicht jeder aus Pflanzen gewonnene Stoff unbedenklich. Aber die Existenz giftiger Pflanzenstoffe lässt andersherum auch nicht den Schluss zu, dass schwerwiegende Nebenwirkungen zu erwarten sind.
Zumindest besteht die Hoffnung, da m.W. bisher keine Nebenwirkungen festgestellt wurden, dass die Einnahme, im Gegensatz zu Testo, problemlos ist.


Für mich ist ein Wirkstoff, der physiologische Parameter verschiebt (bzw. verschieben soll), ein Medikament. Die Zulassungsweise von Medikamenten ist viel strenger als die der "Nahrungsergänzungen". Ich bin absolut nicht "prüde", was Medis anbelangt, aber Zeugs futtern, der sich in so einem Forschungsstadium befindet, mag ich nicht. Natürlich besteht die Hoffnung. Aber irgendwie ist mir die Hoffnung zuwenig. Zumal nicht mal die erwünschte Wirkung wirklich feststeht... Nö. Nicht meine Welt.
Dienst ist alles, und Schneidigkeit ist nur Renommisterei. Und das ist alles, was bei uns am niedrigsten gilt. Die wirklich Vornehmen gehorchen nicht einem Machthaber, sondern einem Gefühl der Pflicht. Was uns obliegt, ist nicht die Lust des Lebens, auch nicht einmal die Liebe, die wirkliche, sondern lediglich die Pflicht." Th. Fontane

Das sind die aktuellen world RAW records der Damen im Bankdrücken:

52 120kg Irina Krylova 2005 IPF
http://www.youtube.com/watch?v=yPRRPR6g ... r_embedded
56112,5kg Vicky Steenrod 1984 USPF USA
56 Konovalova Natalya 120kg "Gold Tiger 7" Russia 06/10/2013
leider kein Video vom Rekordversuch, aber die Technik: https://www.youtube.com/watch?v=woDSXpam2BA
60 136,5kg Jennifer Thompson 03/02/12 USAPL USA
67,5 125kg Vicky Steenrod 1989 USPF USA[/b]
67 140 Jennifer Thompson 09/02/14 IPF USA

Optimam doloris esse naturam, quod non potest ne qui extenditur, magnus esse; ne qui est magnus, extendi... Ep. morales, Seneca
Mein LOG: http://www.team-andro.com/phpBB3/neue-w ... 56481.html

Benutzeravatar
123456789
TA Stamm Member
 
Beiträge: 926
Registriert: 06 Mai 2006 01:53
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Ich bin: pretty

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon 123456789 » 10 Jul 2012 12:36

Der Autor des Artikels hat seine Hausaufgaben also nicht gemacht.

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8100
Registriert: 15 Jul 2004 08:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon bulkolly » 10 Jul 2012 12:39

123456789 hat geschrieben:Der Autor des Artikels hat seine Hausaufgaben also nicht gemacht.


Kannst es ja gerne besser machen ;)
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

Foltermeister+
 

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon Foltermeister+ » 10 Jul 2012 14:10

Wo das Thema hier gerade ansteht und ein paar Experten da sind.Was haltet oder besser wie steht ihr dazu??
http://www.ergo-log.com/ecdysteronejoints.html

Benutzeravatar
123456789
TA Stamm Member
 
Beiträge: 926
Registriert: 06 Mai 2006 01:53
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Ich bin: pretty

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon 123456789 » 10 Jul 2012 14:21

bulkolly hat geschrieben:
123456789 hat geschrieben:Der Autor des Artikels hat seine Hausaufgaben also nicht gemacht.


Kannst es ja gerne besser machen ;)


Das hat nichts mit mir zu tun. Gerade, wenn du weitere Untersuchung forderst, solltest du dir die Mühe machen und Forschungsergebnisse des letzten Jahres suchen. Wer "ecdysteroids ergogenic" bei google sucht, findet gleich den Link zur Studie von 4b-ball und an 3. Stelle den Link zur gleichen Studie auf PubMed.

Benutzeravatar
bulkolly
TA Übersetzer
 
Beiträge: 8100
Registriert: 15 Jul 2004 08:41
Körpergewicht (kg): 89
Körpergröße (cm): 181
Trainingsbeginn (Jahr): 1986
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 125
Oberschenkelumfang (cm): 60
Bauchumfang (cm): 70
Wettkampferfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Nein
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Bodybuilder

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon bulkolly » 10 Jul 2012 14:49

ich würde mal sagen eine solch intensive Studienrecherche sprent den Aufwand für einen solchen Artikel. Ich hab mit anderen Schlagwörtern Studien gesucht und mir einige angesehen, aber sich alle Studien zum Thema anzusehen macht vielleicht Sinn, wenn man eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema schreibt, nicht jedoch für einen Artikel
Schaut doch mal in unseren Andro - Supplemente Shop und unterstützt damit unser Projekt.


Alle von mir getätigten Aussagen bzgl. Training, Ernährung, Supplements und Medikamenten beschreiben lediglich meine persönlichen Erfahrungen und stellen in keiner Weise eine Empfehlung zur Nachahmung dar.

Bitte keine Anfragen über verschreibungspflichtige Wirkstoffe und deren Anwendung. Diese werden auch per PM nicht beantwortet!


Bild

Benutzeravatar
123456789
TA Stamm Member
 
Beiträge: 926
Registriert: 06 Mai 2006 01:53
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 180
Trainingsbeginn (Jahr): 2010
Ich bin: pretty

Re: Ein wissenschaftlicher Blick auf Ecdysteron

Beitragvon 123456789 » 10 Jul 2012 15:03

Das stimmt wahrscheinlich. Aber dann kann man sich auch gleich den ganzen Artikel sparen, finde ich.

VorherigeNächste

Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron