Ephedrin und Koffein rezeptor

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
onetlittle
TA Rookie
 
Beiträge: 118
Registriert: 16 Jun 2016 19:34
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 187
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 120
Kreuzheben (kg): 205
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 82
Ziel KFA (%): 8
Fachgebiet I: Ernährung
Ich bin: Ruhig

Ephedrin und Koffein rezeptor

Beitragvon onetlittle » 29 Aug 2019 11:31

Koffein bindet ja an den Adenosinrezeptor, Ephedrin hemmt die Noradrenalin Wiederaufnahme bzw schüttet aus und bindet auch an einen Adrenorezeptor.

Meine Frage

Kann man theoretisch Ephedrin und Koffein alternierend nehmen um einer Toleranzentwicklung vorzubeugen?
Falls nicht, welche Substanzen kann man denn theoretisch abwechselnd niedrig dosieren.
Ich weiß, ganz ohne ist am besten, aber nur hypothetisch.

Evtl pingt Mal jemand Maddox an der weiß das bestimmt :D


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Liporush
TA Power Member
 
Beiträge: 1173
Registriert: 23 Jun 2010 11:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 101
Körpergröße (cm): 173
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 130
Kreuzheben (kg): 210
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Fachgebiet I: Steroide
Ich bin: Übermensch

Re: Ephedrin und Koffein rezeptor

Beitragvon Liporush » 30 Aug 2019 21:54

In der Theorie könnte das klappen.
Allerdings ist es extrem variabel wie schnell der Körper Toleranzen entwickelt oder wieder Abbaut.

Ich z.B. entwickel nahezu gar keine Toleranz gegenüber Koffein. Allerdings bin ich quasi Non-Responder gegenüber Ephedrin.

Meines Erachtens nach lässt sich das nicht pauschalisieren.
Preis- sowie Quellenanfragen bzgl. AAS werden auch von mir unter keinen Umständen beantwortet!


Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste