Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Alles rund um CrossFit und Calisthenics

Moderator: Team Bodybuilding & Training

Benutzeravatar
Leucko
TA Rookie
 
Beiträge: 139
Registriert: 13 Nov 2019 13:27
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2019

Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon Leucko » 30 Sep 2020 09:29

Hallo,

ich finde im Forum praktisch keine Erfahrungsberichte oder ähnliches von Leuten die CrossFit „nur“ in den regulären Classes betreiben.
Genau das habe ich jetzt aber vor (werde darüber auch in meinem Log berichten).

Mich würde hier sehr interessieren was für Erfahrungen andere damit gemacht haben:
- Was kann man damit erreichen kann. Hinsichtlich Kraft, Optik und neue Skills lernen.
- Welches Training habt ihr vielleicht ergänzt.
- Wie oft pro Woche habt ihr Trainiert.
- Habt ihr mehrere Einheiten hintereinander gemacht (z.B. WOD und danach OLY).
- Seid ihr dann irgendwann zu einem individuellerem Training gewechselt.

Bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen und wünsche einen schönen Tag.

Gruß … David


 


Onid
TA Power Member
 
Beiträge: 1402
Registriert: 12 Jun 2018 09:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): lel
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 5x220
Kampfsportart: Beerpong

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon Onid » 30 Sep 2020 10:34

Leucko hat am 30 Sep 2020 09:29 geschrieben:- Was kann man damit erreichen kann. Hinsichtlich Kraft, Optik und neue Skills lernen.

Kann man unmöglich sagen, ist von zu vielen Faktoren abhängig, unter anderem halt Programming, Ernährung, Recovery, Genetik, etc.

Leucko hat am 30 Sep 2020 09:29 geschrieben:- Welches Training habt ihr vielleicht ergänzt.

Habe damals eigenständig noch Olys, Squats, Deadlifts, OHP und Gymnastic Skills gemacht.

Leucko hat am 30 Sep 2020 09:29 geschrieben:- Wie oft pro Woche habt ihr Trainiert.

Bin glaub ich mit 3x pro Woche angefangen und hab das mit der Zeit gesteigert.

Leucko hat am 30 Sep 2020 09:29 geschrieben:- Habt ihr mehrere Einheiten hintereinander gemacht (z.B. WOD und danach OLY).

Jo, gab durchaus längere Einheiten. Da sollte man aber gerade am Anfang mit Bedacht rangehen, man unterschätzt die Intensität von MetCons. Gerade wenn man danach dann anfängt Olys zu machen, wird das recht schnell unsauber.
Leucko hat am 30 Sep 2020 09:29 geschrieben:- Seid ihr dann irgendwann zu einem individuellerem Training gewechselt.

Bin nach anderthalb Jahren recht stark zum Gewichtheben gewechselt, dann aber nach einem weiteren Jahr wieder zurück zum normalen Crossfit. Habe dann auch angefangen fast ausschließlich mein eigenes Ding zu machen, weil ich zu Wettkämpfen wollte und da war unser Programming nicht drauf ausgelegt. Gibt aber auch genug Boxen, in denen das Programming so ausgelegt ist, dass man da auch wettkampftauglich wird, siehe z.B. das Programming von @mrz .

Benutzeravatar
Leucko
TA Rookie
 
Beiträge: 139
Registriert: 13 Nov 2019 13:27
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2019

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon Leucko » 30 Sep 2020 11:26

Hallo @Onid, vielen Dank für die schnelle Antwort und für das Abo in meinem Log :)

Ich wollte mal mit 4 Trainingstagen starten. So mache ich es bisher im Studio ja auch.

Bezüglich mehrere Classes am Stück war die Überlegung das Skillastige wie z.B. Oly am Anfang. Was ja auf meiner Grund der fehlenden Fähigkeiten mit wenig Gewicht gemacht wird und einen somit nicht komplett abschießt. Dann im Anschluss noch ein WOD durchziehen. Aber das werde ich einfach ausprobieren.

Für jemanden wie mich...
- 1,5 Jahre Trainingserfahrung
- kommend von 4x/Woche Krafttraining im Studio (UK/OK Split)
- keine Beeindruckenden Kraftwerte
- keine "coolen" Skills
... dürfte es doch erstmal kein Fehler sein sich komplett auf CF in Classes einzulassen(?)

Das einzige was ich befürchten könnte ist das ich Kraft bei KH, KB und BD verliere. Da man diese Übungen einfach seltener und seltener schwer Ausführt. Aber das ist vermutlich Blödsinn. Zumal es ja auch nicht meine 1. Priorität ist explizit in den 3 Stärker zu werden.

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11309
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon mrz » 30 Sep 2020 12:31

Leucko hat am 30 Sep 2020 11:26 geschrieben:Hallo @Onid, vielen Dank für die schnelle Antwort und für das Abo in meinem Log :)

Ich wollte mal mit 4 Trainingstagen starten. So mache ich es bisher im Studio ja auch.

Bezüglich mehrere Classes am Stück war die Überlegung das Skillastige wie z.B. Oly am Anfang. Was ja auf meiner Grund der fehlenden Fähigkeiten mit wenig Gewicht gemacht wird und einen somit nicht komplett abschießt. Dann im Anschluss noch ein WOD durchziehen. Aber das werde ich einfach ausprobieren.

Für jemanden wie mich...
- 1,5 Jahre Trainingserfahrung
- kommend von 4x/Woche Krafttraining im Studio (UK/OK Split)
- keine Beeindruckenden Kraftwerte
- keine "coolen" Skills
... dürfte es doch erstmal kein Fehler sein sich komplett auf CF in Classes einzulassen(?)

Das einzige was ich befürchten könnte ist das ich Kraft bei KH, KB und BD verliere. Da man diese Übungen einfach seltener und seltener schwer Ausführt. Aber das ist vermutlich Blödsinn. Zumal es ja auch nicht meine 1. Priorität ist explizit in den 3 Stärker zu werden.


Kommt halt extrem auf die Classes an.
Gibt Boxen da - kA wieso - reduziert man das Class-Programm auf den kleinsten gemeinsamen Nenner - und es gibt anspruchsvolle Classes.

In meinem Class Programm möchte ich halt auch Leute abholen und fordern, die schon teilweise seit 8 Jahren CrossFit machen. Entsprechend anspruchsvoll sind bei uns die Classes auch.

Wir haben auch in den Classes "alle coolen Skills" und Weightlifting Moves.

Aber das is halt super unterschiedlich von Box zu Box.

Ich trainiere selber nur unser Class Programm und cherry-picke etwas aus dem Extra-Part bei uns.

Leucko hat am 30 Sep 2020 09:29 geschrieben:Hallo,

ich finde im Forum praktisch keine Erfahrungsberichte oder ähnliches von Leuten die CrossFit „nur“ in den regulären Classes betreiben.
Genau das habe ich jetzt aber vor (werde darüber auch in meinem Log berichten).

Mich würde hier sehr interessieren was für Erfahrungen andere damit gemacht haben:
- Was kann man damit erreichen kann. Hinsichtlich Kraft, Optik und neue Skills lernen.
- Welches Training habt ihr vielleicht ergänzt.
- Wie oft pro Woche habt ihr Trainiert.
- Habt ihr mehrere Einheiten hintereinander gemacht (z.B. WOD und danach OLY).
- Seid ihr dann irgendwann zu einem individuellerem Training gewechselt.

Bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen und wünsche einen schönen Tag.

Gruß … David


Mache seit knapp 8 Jahren CrossFit - meine Kraft und Optik sind entsprechend das Resultat.
Hab schon einige "Programme" trainiert und ausprobiert. Mache seit ein paar Jahren komplett meinen eigenen Kram bzw halt unseren Box Kram, welcher auf meinem Mist wächst.

Ich trainiere soviel Volumen, wie ich an dem Tag für richtig halte. Mal trainiere ich nur 25 Minuten und mal 2 Stunden. Nie über 2 Stunden.

Meist 5 Tage die Woche.

Onid
TA Power Member
 
Beiträge: 1402
Registriert: 12 Jun 2018 09:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): lel
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 5x220
Kampfsportart: Beerpong

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon Onid » 30 Sep 2020 13:07

Würde am Anfang auch einfach nur stumpf die Classes mitnehmen und die ganzen Movements, Workout-Varianten, usw. kennenlernen. Ist halt extrem viel Input, den man dann halt auch noch umsetzen muss. Ich weiß halt nicht wie euer Programming so aussieht, aber du kannst natürlich hier und da auch einfach mal selber nach Gefühl einen Kraftpart dazupacken. Einfach auf den Körper hören, weil es komplett neue Eindrücke und Erfahrungen sind.

Benutzeravatar
Leucko
TA Rookie
 
Beiträge: 139
Registriert: 13 Nov 2019 13:27
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2019

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon Leucko » 30 Sep 2020 13:33

Okay, ihr bestärkt mich damit einfach mal unvoreingenommen meine eigenen Erfahrungen zu machen. Das wäre ja auch das naheliegensde :)

Hier mal der Link zu den Wod´s dieser Woche: WOD´s KW40
Könnt ihr darauß folgern oder zumindest vermuten ob die Box was für mich taugt?

Onid
TA Power Member
 
Beiträge: 1402
Registriert: 12 Jun 2018 09:12
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 176
Bankdrücken (kg): lel
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 5x220
Kampfsportart: Beerpong

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon Onid » 30 Sep 2020 13:39

Programming sieht gar nicht so verkehrt aus. Gefällt mir. Da wirst du schon auf deine Kosten kommen :-)

mat.muc
TA Power Member
 
Beiträge: 1036
Registriert: 07 Mär 2015 20:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 178
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Verein
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Gewichtheben
Ernährungsplan: Nein

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon mat.muc » 30 Sep 2020 17:27

Leucko hat am 30 Sep 2020 11:26 geschrieben:Hallo @Onid, vielen Dank für die schnelle Antwort und für das Abo in meinem Log :)

Ich wollte mal mit 4 Trainingstagen starten. So mache ich es bisher im Studio ja auch.

Bezüglich mehrere Classes am Stück war die Überlegung das Skillastige wie z.B. Oly am Anfang. Was ja auf meiner Grund der fehlenden Fähigkeiten mit wenig Gewicht gemacht wird und einen somit nicht komplett abschießt. Dann im Anschluss noch ein WOD durchziehen. Aber das werde ich einfach ausprobieren.

Für jemanden wie mich...
- 1,5 Jahre Trainingserfahrung
- kommend von 4x/Woche Krafttraining im Studio (UK/OK Split)
- keine Beeindruckenden Kraftwerte
- keine "coolen" Skills
... dürfte es doch erstmal kein Fehler sein sich komplett auf CF in Classes einzulassen(?)

Das einzige was ich befürchten könnte ist das ich Kraft bei KH, KB und BD verliere. Da man diese Übungen einfach seltener und seltener schwer Ausführt. Aber das ist vermutlich Blödsinn. Zumal es ja auch nicht meine 1. Priorität ist explizit in den 3 Stärker zu werden.



Die meisten Neulinge die hier schreiben, beginnen etwas so, dass sie gleich zu Beginn sehr viel Ergänzen wollen. Meistens aus Angst "Gains" zu verlieren, werden dann KDK oder GH ergänzt oder gleich ein competetives Programm gefahren. Man versucht sich dann die Sachen meist selbst beizubringen, was i.d. Regel von mäßigem Erfolg gekrönt ist.

Du bist wirklich einer der wenigen der schreibt, ich mach jetzt erstmal die Classes, logge hier und dann seh ich weiter.
Damit bist du genau auf dem richtigen Weg. Gib dem ganzen eine chance und mit der Zeit wirst du schon merken, welche Schwächen du hast und woran du arbeiten musst.

Ich z.B. hab vor den classes einfach oft Kipp swing geübt um schneller Kipping pull ups zu lernen. Mit solchen Kleinigkeiten vor oder nach dem Training kannst du schon viel erreichen. Und wenns dir gefällt und deine Box eh spezial Klassen anbietet, kannst du ja auch Phasenweise deinen Fokus auf unterschiedliche Bereich legen . Aber mach es in der Box, geh in die CLasses und lerne es da.

wuzzner
TA Stamm Member
 
Beiträge: 955
Registriert: 01 Okt 2013 16:25
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 185
Bankdrücken (kg): 150
Kniebeugen (kg): 160
Kreuzheben (kg): 220
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Lieblingsübung: derzeit Snatch
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon wuzzner » 30 Sep 2020 21:40

Find das Programming auch recht nett, für eine class vielleicht manchmal etwas viel Volumen/vollgepackt, ist aber aus der Ferne schwer zu beurteilen, würde am Anfang bei dem Volumen keine doppelstunden machen. Da machst dir mehr kaputt als das es was bringt...

Benutzeravatar
mrz
TA Premium Member
 
Beiträge: 11309
Registriert: 16 Okt 2008 18:20
Wohnort: Hannover
Körpergewicht (kg): 77
Körpergröße (cm): 168
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 200
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Snatch
Studio: CrossFit First Class

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon mrz » 01 Okt 2020 09:51

wuzzner hat am 30 Sep 2020 21:40 geschrieben:[...]für eine class vielleicht manchmal etwas viel Volumen/vollgepackt, ist aber aus der Ferne schwer zu beurteilen[...]


War auch mein erster Gedanke.

Jensbornholt
TA Neuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 15 Feb 2020 20:16

Re: Erfahrungen zu CrossFit Training „nur“ in Classes

Beitragvon Jensbornholt » 04 Okt 2020 10:36

Mein Tipp: erstmal nur classes. Solltest du nach 6-18 Monaten feststellen, dass du danach noch was leisten kannst, dann mit accessory anreichern, 15-30 Minuten. Also bspw 4 supersets 12 back rack reverse lunges mit maximal strict ttb, o. ä.


Zurück zu CrossFit und Calisthenics

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron