Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Benutzeravatar
dr research
TA Neuling
 
Beiträge: 34
Registriert: 15 Mär 2018 09:13
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 52
Körpergröße (cm): 174

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon dr research » 07 Aug 2018 13:45

Sina88 hat am 07 Aug 2018 12:51 geschrieben:Hey ich habe auch mal ne Frage zu den hormonen. Ich habe mela vor 2 Jahren genommen mit super Ergebnissen. Vor 1 Jahr habe ich dann die Pille abgesetzt u habe seither meine Tage nicht mehr. Der Arzt meinte es kommt weil ich stark fett abgebaut habe. Habe dann aber leider kurz darauf wieder zugenommen u habe wieder eine frauliche Figur. Aber immer noch keine Tage irgendwie springt mein Hormon System nicht mehr an zur Zeit sagt mein Frauenarzt. An alle Frauen nun die Frage habt ihr normal eure Periode in der Zeit von mela u danach gehabt? Weiss nicht ob es da ein Zusammenhang gibt. Würde mich über alle Erfahrungen freuen . Habe nämlich vor es dieses Jahr wieder zu nehmen



Hey Sina88

Ich habe noch nie etwas in diesem Zusammenhang gelesen/gehört. Auch hatte ich selber damit nie Probleme ( 4 -5 Jahre Erfahrung mt2 danach bin ich auf mt1 umgestiegen .
Wie lange hast du denn die Pille genommen - ich vermute, dass die Ursache eher hier begraben liegt ( das kommt viel häufiger vor) natürlich auch an dem Gewicht, wie du schon richtig angeführt hast.
Viele Liebe Grüße


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Sina88
TA Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Aug 2018 01:06

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Sina88 » 07 Aug 2018 18:25

Mein lh ist extrem niedrig u dachte vll ist es so das es nachdem absetzen von mela dann auch wieder sinkt u ich sie deshalb nicht mehr bekomme also ne Art Nebenwirkung nachdem absetzen u nicht in der Zeit während der kur

Sina88
TA Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Aug 2018 01:06

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Sina88 » 07 Aug 2018 18:28

Hab die Pille ca 4 Jahre genommen . Meine ganzen hormone Sprich östrogene lh Testosteron sind alle unter der Norm u deshalb keine Tage so hat mir das mein Arzt erklärt. Ich wusste gar nicht das mela auch lh steigen lässt ?

Sina88
TA Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Aug 2018 01:06

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Sina88 » 07 Aug 2018 18:41

@dozerlol woher weisst du das mt2 auf lh wirkt? Habe dazu noch nie etwas gelesen 🤔

Benutzeravatar
Dozerlol
TA Stamm Member
 
Beiträge: 729
Registriert: 05 Aug 2010 14:28
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Kniebeugen (kg): >9000
Lieblingsübung: Squats
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 7
Ich bin: faded.

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Dozerlol » 07 Aug 2018 20:55

MTII wird auch als Potenzmittel benutzt. Nur hat es eben keine Wirkung auf die Gefäße wie Viagra, sondern regt die Freisetzung von LH an, kannst bestimmt iwo nachlesen.
dynamis hat geschrieben:Hi Leute,
ich habe ein problem (eher meine freundin), als ich so richtig geil wurde, wollt ich mit meiner freundin mal was neues ausprobieren und daher hab ich versucht sie zum analverkehr zu überreden... zuerst wollte sie nicht, aber als ich ihr ein bisschen koks auf die rosette geschmiert habe, hat sie gefallen daran gefunden... der sex war cool, ABER als ich morgens aufwache schreit sie mich hysterisch an, dass sie ihre rosette nich mehr spürt.

da habe ich gesagt, das wird wieder, aber das war nich so. wir sind ins krankenhaus gefahren und nach mehren stunden mit ärzten sprechen hat sich herausgestellt, dass sie ihre rosette nie wieder spüren kann. das hört sich vielleicht lustig an, aber das heisst: sie ist jetzt inkontinent und muss jetzt mit 23 eine windel tragen. Nach der Story is Sie natürlich sehr sehr sauer, was soll ich machen ???

Schluchti hat geschrieben:Du krallst dir also die gesundheitlich angeschlagenen Frauen. Ein krankes Wild ist immer leichter zu erlegen *professor* Gute Taktik *upsmilie*

kosmoe2 hat am 20 Mai 2018 17:31 geschrieben:Außerdem ist die nadel nach einer Injektionen ja nicht voller Blut oder sonst was wenn man sich ins fettgewebe spritzt da ist ja gar nichts dran nur dass sie halt stumpf wird

Sina88
TA Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Aug 2018 01:06

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Sina88 » 07 Aug 2018 21:49

Das es anders wirkt wie Viagra hab ich auch gelesen aber das mit lh ist mir neu woher hast du das wissen mit dem lh? Finde nirgends was ...aber das dies etwas mit der fehlenden periode zu tun hat meinst nicht weil da ja auch lh beteiligt ist

Sina88
TA Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Aug 2018 01:06

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Sina88 » 07 Aug 2018 21:52

Nur für mich als Laie aber wenn man zum Muskelaufbau testo nimmt dann drosselt dies ja auch die eigene Produktion u man muss nach der kur zb mit clomifen gegensteuern damit der Körper das nicht einstellt...könnte das da nicht auch so sein oder ist das jetzt zu weit hergedacht u unsinnig 🤔

Benutzeravatar
Dozerlol
TA Stamm Member
 
Beiträge: 729
Registriert: 05 Aug 2010 14:28
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Kniebeugen (kg): >9000
Lieblingsübung: Squats
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 7
Ich bin: faded.

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Dozerlol » 07 Aug 2018 22:16

Es ist falsch gedacht. Es ist kein exogenes LH wie in deinem Beispiel es sein müsste, sondern eher wie HCG, welches den Körper anregt, mehr endogenes Testosteron zu produzieren.
dynamis hat geschrieben:Hi Leute,
ich habe ein problem (eher meine freundin), als ich so richtig geil wurde, wollt ich mit meiner freundin mal was neues ausprobieren und daher hab ich versucht sie zum analverkehr zu überreden... zuerst wollte sie nicht, aber als ich ihr ein bisschen koks auf die rosette geschmiert habe, hat sie gefallen daran gefunden... der sex war cool, ABER als ich morgens aufwache schreit sie mich hysterisch an, dass sie ihre rosette nich mehr spürt.

da habe ich gesagt, das wird wieder, aber das war nich so. wir sind ins krankenhaus gefahren und nach mehren stunden mit ärzten sprechen hat sich herausgestellt, dass sie ihre rosette nie wieder spüren kann. das hört sich vielleicht lustig an, aber das heisst: sie ist jetzt inkontinent und muss jetzt mit 23 eine windel tragen. Nach der Story is Sie natürlich sehr sehr sauer, was soll ich machen ???

Schluchti hat geschrieben:Du krallst dir also die gesundheitlich angeschlagenen Frauen. Ein krankes Wild ist immer leichter zu erlegen *professor* Gute Taktik *upsmilie*

kosmoe2 hat am 20 Mai 2018 17:31 geschrieben:Außerdem ist die nadel nach einer Injektionen ja nicht voller Blut oder sonst was wenn man sich ins fettgewebe spritzt da ist ja gar nichts dran nur dass sie halt stumpf wird

Sina88
TA Neuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 04 Aug 2018 01:06

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Sina88 » 07 Aug 2018 22:50

Also denkt ihr das es wirklich kein Zusammenhang besteht? Frage nur deshalb weil ich es wieder nehmen will 😊wie war das sonst bei euch mit der libido ? Nach dem absetzen war sie nach der kur wieder normal oder weniger als während der kur

Melectrom
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 10 Feb 2016 22:25
Wohnort: Köln
Geschlecht (m/w): m

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Melectrom » 08 Aug 2018 13:22

Hallo zusammen
Hab da auch mal ne Frage an die Experten hier. Ich bin geschätzt Hauttyp 2, bekomme schlecht Farbe und verbrenne mich schnell in der Sonne. Benutze jetzt seit 3 1/2 Wochen MT2 0,5 mg ed und hab auch schon ganz gut Farbe bekommen. Eingeschlichen wurde 4 Tage mit 0,25 mg. Gesicht ist etwas dunkler wie der Rest, denke aber das zieht mit der Zeit noch nach. Muttermale sind definitiv mehr geworden wie vorher, vor allem im Gesicht, wurde da schon ein paar mal drauf angesprochen. Sonstige Nebenwirkungen wie flush oder Übelkeit habe ich gar nicht. Werde nach dem Sommer wieder absetzen und es nächstes Jahr mal mit MT1 versuchen, glaube da ist das mit den Muttermalen ja nicht so extrem. Meine Haut ist auf jeden Fall nicht mehr so empfindlich in der Sonne, was ich echt Klasse finde. Nicht immer nur zwischen weiß und rot zu wechseln, sondern wirklich mal braun zu werden.
Werden die Muttermale erfahrungsgemäß wieder heller nach dem Absetzen oder eher nicht?
Meine Frage, benutze das MT2 subkutan bisher. Fliege am Samstag aber in den Urlaub und würde das Melanotan gerne für die Urlaubszeit in eine Nasensprayflasche umfüllen, da ich ungern Spritzen usw mit in den Flieger nehmen möchte. Das Melanotan wäre allerdings ca. 16 Std. ungekühlt, wie sieht’s da mit der Keimbelastung aus? Muss ich mir da Gedanken machen oder sollte das klar gehen? Angemischt wurde mit Nacl.
Wäre klasse, wenn mir da jemand was zu sagen könnte.

Benutzeravatar
Dozerlol
TA Stamm Member
 
Beiträge: 729
Registriert: 05 Aug 2010 14:28
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 183
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Kniebeugen (kg): >9000
Lieblingsübung: Squats
Kampfsportart: Kickboxen
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 7
Ich bin: faded.

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Dozerlol » 08 Aug 2018 14:32

Ich bin ja nach wie vor der Meinung, dass es die Mittermale schon gab, nur eben mit MT2 sichtbar wurden. Nach dem Absetzen sind bei mir auch die meisten wieder im Ausgangszustand bzw. fast verschwunden.
16 Std. Ungekühlt sind jetzt nicht die Welt, ich würde einfach ein Kühlpack zusammen in die Box mit dem MTII packen und mir keine weiteren Gedanken machen.
dynamis hat geschrieben:Hi Leute,
ich habe ein problem (eher meine freundin), als ich so richtig geil wurde, wollt ich mit meiner freundin mal was neues ausprobieren und daher hab ich versucht sie zum analverkehr zu überreden... zuerst wollte sie nicht, aber als ich ihr ein bisschen koks auf die rosette geschmiert habe, hat sie gefallen daran gefunden... der sex war cool, ABER als ich morgens aufwache schreit sie mich hysterisch an, dass sie ihre rosette nich mehr spürt.

da habe ich gesagt, das wird wieder, aber das war nich so. wir sind ins krankenhaus gefahren und nach mehren stunden mit ärzten sprechen hat sich herausgestellt, dass sie ihre rosette nie wieder spüren kann. das hört sich vielleicht lustig an, aber das heisst: sie ist jetzt inkontinent und muss jetzt mit 23 eine windel tragen. Nach der Story is Sie natürlich sehr sehr sauer, was soll ich machen ???

Schluchti hat geschrieben:Du krallst dir also die gesundheitlich angeschlagenen Frauen. Ein krankes Wild ist immer leichter zu erlegen *professor* Gute Taktik *upsmilie*

kosmoe2 hat am 20 Mai 2018 17:31 geschrieben:Außerdem ist die nadel nach einer Injektionen ja nicht voller Blut oder sonst was wenn man sich ins fettgewebe spritzt da ist ja gar nichts dran nur dass sie halt stumpf wird

Benutzeravatar
yavrimou
TA Member
 
Beiträge: 348
Registriert: 02 Jun 2010 19:50
Wohnort: FFM
Ich bin: MT2 Profi

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon yavrimou » 08 Aug 2018 16:42

Hab meine Vials IMMER ungekühlt im Schrank und wirklich noch nie Probleme gehabt.
Also mach dir wegen 16 Stunden keine Sorge, ich würde dir dennoch raten nicht Nasal zu nehmen sondern subcutan, aufgrund der geringen Wirkung einfach

Melectrom
TA Neuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 10 Feb 2016 22:25
Wohnort: Köln
Geschlecht (m/w): m

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Melectrom » 08 Aug 2018 17:12

Hoffe das die Muttermale bei mir auch wieder heller werden, sind echt nicht wenige.
Gut wegen den 16 Stunden mach ich mir dann keinen Kopf.
Nasal soll wirklich nur für die zwei Wochen sein, nehm ich halt 1-2 Sprühstösse mehr am Tag, danach wieder subkutan. Fliege in die Dominikanische Republik und weiß nicht wie die reagieren wenn da Spritzen gefunden werden, sollte ich kontrolliert werden 😅
Danke für eure schnellen Antworten.

Zulk
TA Neuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 08 Jul 2015 22:13
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 80
Körpergröße (cm): 178
Körperfettanteil (%): 12
Trainingsbeginn (Jahr): 2008
Wettkampferfahrung: Nein
Ernährungsplan: Ja

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Zulk » 08 Aug 2018 17:47

warum nicht vial mit kühlakku im koffer und vor ort die spritzen kaufen? mache ich immer so

Benutzeravatar
Alex_A
TA Neuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 09 Jun 2016 22:35
Wohnort: Zuhause
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 86
Körpergröße (cm): 183
Trainingsort: Studio
Ziel Gewicht (kg): 90

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Alex_A » 11 Aug 2018 11:13

Alex_A hat am 04 Aug 2018 19:48 geschrieben:
Alex_A hat am 29 Jul 2018 21:00 geschrieben:Hier mal ein kurzes Update vom Kollegen: Ist nun seit einer Woche auf MT2 und hat mit der heutigen Dosis 5mg intus und bis auf spontane Erektionen kein NW (auch keine Verdunklung von Leberflecken o.ä.)
Leider hat er sich heute einen fetten Sonnenbrand geholt #05# Ich glaube das MT2 von ihm ist ziemlich unterdosiert #05# Aber vielleicht sind wir auch nur ungeduldig ^^ Update folgt..


Ein weiteres Update vom Kollegen: Mit der heutigen Dosis hat er 10mg intus, sprich eine Vial. NW wie Übelkeit, Flush oder sonstige Magen- oder Kreislaufbeschwerden hat er nicht bzw. noch nie gehabt. In den letzten Tagen kamen einige neue Leberflecken hinzu und manche haben sich auch verdunkelt (glaubt er zumindest), aber neue kamen definitiv hinzu (MT2 daher wohl doch legit). Zudem spontan Errektionen min. 5-6x Tag. Seit gestern hat er 2 Std Sonne getankt, aber Bräunungstechnisch merkt er noch nicht viel (Arme und Bauch etwas dunkler - Beine weiß). Häufig liest man von verdunkelten Barthaaren besonders bei Menschen mit roten Farbpigmenten (hat er), konnte er aber (noch) nicht beobachten. Wäre sicher witzig ihn mal mit dunklen Barthaaren zu sehen, wobei er da wohl schnell in Erklärungsnot kommen würde wenn er plötzlich mit schwarzen Barthaaren durch die Gegend läuft #guenni#

Eine Vial gibt er sich definitiv noch und dann mal sehen ob vielleicht noch eine 3. geballert wird *sonstsmilie*


Seit dieser Woche haben sich bei ihm die Barthaare deutlich verdunkelt, es sind aber auch noch helle dabei. Würde sagen 50/50. Sieht aber nicht unbedingt unnatürlich aus :) Gefällt ihn! Da er diese Woche leider keine Möglichkeit hatte zu Sonnen (Solarium will er nicht) hat sich auch mit der Bräune nichts getan. Hoffentlich bleibt es nach dem Mittag noch sonnig, dann startet er einen neuen Versuch. Er hat nun 15mg intus, mal sehen ob es nun endlich klappt!

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste