Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Hier findet ihr Erfahrungsberichte zum Thema Bodybuilding!

Moderator: Team AAS

Proteinfrosch
TA Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 04 Okt 2019 00:32

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Proteinfrosch » 04 Okt 2019 00:42

Habe in der Vergangenheit auch schon MT2 getestet und wurde auch leicht brauner von nur 10mg (HT2). Mir wurden die Muttermale aber zu dunkel, vor allem im Gesicht, was komisch aussah. Probiere es denke ich nochmal, nur mit weniger. Dann sammelt es sich hoffentlich weniger an diesen Stellen. Es ist zum Glück nach Absetzen zurückgegangen und ich sah wieder aus wie vorher. Denke die Dosis ist bei vielen vorhandenen Muttermalen bedeutsamer, also lieber weniger als mehr, auch wenn es dafür länger dauert.

Hat wer Erfahrung mit der Haltbarkeit von Injektionswasser? Die Keimzahl wird nach Ablauf wahrscheinlich immer höher werden. Aber wird ein Überziehen von 1-2 Monate da so dramatisch sein? Zu sehr würde ich es natürlich nicht überziehen. Vielleicht gibt es hier ja aber Mikrobiologen, die sich damit auskennen. ;)


 


dadwji
TA Neuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 28 Okt 2014 11:03

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon dadwji » 04 Okt 2019 16:31

Probier doch mal MT 1 ! Meiner Erfahrung nach verdunkeln sich die Muttermale damit nicht ganz so stark.

Bzgl Injektionswasser denke ich nicht, dass ein, zwei Monate so dramatisch sind, aber im Angesicht dessen, dass es kaum etwas kostet, würde ich mir doch einfach neues kaufen.

Edit:
An die Nasensprayfraktion oder die, die es mal war:

Hatte ihr mal MT, welches bitter schmeckte? Sobald bei mir etwas in den Rachen kommt, was ja meistens unvermeidlich ist, schmecke ich etwas Bitteres, was bis dato noch nie da war. Vll hatte das schonmal jemand.

Benutzeravatar
lupó
Mod Team AAS
 
Beiträge: 3333
Registriert: 29 Dez 2007 03:33

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon lupó » 05 Okt 2019 02:31

Das aber auch nur, da MT1 nicht so stark wirkt. Sprich, weniger Wirkung auch weniger Nebenwirkungen.

Benutzeravatar
Charles.T
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2019 10:36
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Charles.T » 06 Okt 2019 21:25

Drizzle hat am 11 Sep 2019 21:00 geschrieben:N‘abend Leute.

Bin wie schon beschrieben Hauttyp1, sehe keinen Sinn darin im Oktober und November weiter zu machen. Da nutze ich lieber Selbstbräuner im Winter 😆

Eventuell fange ich dann im März erneut an. Wie viel mg brauche ich wohl um dann auch mal eine Bräune zu bekommen? So 50-60mg? Wer hat da Erfahrungen mit Hauttyp1? Und sollte ich lieber MT1 bestellen? Wegen der Muttermalverdunklung.

Danke schonmal!😊


Bei deinem Hauttyp kann ich Dir empfehlen 0,02mg/kg Körpergewicht Täglich, 2-3 Wochen aufladen und dann Soli von mal zu mal steigern bis Du bei der stärksten Bank mit 15-30min 2mal pro Woche angekommen bist und natürlich die Dosierung bei 0,02mg/kg belassen.
Dann 1.Woche Ägypten.. ;)

P.s. Wir nutzen Melanotan 2 seit 2006 also 13.Jahre, immer übern Sommer. #04#

Mischen mit Ampuwa, gibt es bei Amazon. *upsmilie*

Proteinfrosch
TA Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 04 Okt 2019 00:32

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Proteinfrosch » 07 Okt 2019 15:43

Wieso machen alle im Winter Pause? Draußen mit Jacke hält man sich sowieso weniger auf und innen lauf ich immer mit Tshirt rum, also macht es schon einen Unterschied, ob ich weiß oder doch eher braun bin. Außerdem siehts die 4-5 mal Fitnessstudio in der Woche auch besser aus im Tanktop.

Die ganzen Skiurlauber sind im Winter auch knackebraun im Gesicht. :D

dadwji
TA Neuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 28 Okt 2014 11:03

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon dadwji » 07 Okt 2019 20:01

Ich nicht 😄
Mein MT knallt eigentlich erst jetzt so richtig, wos wieder kalt wird, hab vorhin mal meine Handinnenflächen mit meinem Gesicht verglichen, holy shit.
Bin langsam braun wie ein Inder, jetzt wo alle Sommergebräunten wieder weiß werden :-)

Hab heute im größeren Stil Clinuvelaktien gekauft, morgen steht die FDA Entscheidung über die Zulassung in USA an. Wenn die positiv wird und es sieht ziemlich danach aus, wird die richtig abgehen die nächste Zeit. Kann ich nur jedem empfehlen.

Dr. mad. Gainz
Mod Team AAS
 
Beiträge: 5463
Registriert: 18 Jul 2011 00:01
Trainingsort: Studio

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Dr. mad. Gainz » 07 Okt 2019 20:57

dadwji hat am 07 Okt 2019 20:01 geschrieben:Hab heute im größeren Stil Clinuvelaktien gekauft, morgen steht die FDA Entscheidung über die Zulassung in USA an. Wenn die positiv wird und es sieht ziemlich danach aus, wird die richtig abgehen die nächste Zeit. Kann ich nur jedem empfehlen.

Wird wahrscheinlich keine übertriben grosse Kursbewegungen geben, die Zulassung ist so gut wie eingepriced.
Aber stimme dir zu, mittel-/langfristig dürfte Clinuvel eine sehr sehr interessante Investition sein.

Stellt du eine gute Bräunung ohne UV-Strahlung fest? Werde wahrscheinlich noch eine Vial fertig machen und dann wahrscheinlich wieder im Frühsommer wieder beginnen :)
Sämtliche Beiträge im Zusammenhang mit SARM, PPAR, Peptiden oder anderen Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe fördern oder im Körper auf andere Art und Weise eine natürliche nicht vorhandene Reaktion aktivieren, dienen nur zur Information und stellen keine Empfehlung der Verwendung von solchen Präparaten, im Speziellen von nicht zugelassenen Substanzen, dar.

Quellenanfragen werden grundlegend ignoriert.

Benutzeravatar
Charles.T
TA Neuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 06 Okt 2019 10:36
Trainingsbeginn (Jahr): 1992

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Charles.T » 07 Okt 2019 21:05

dadwji hat am 07 Okt 2019 20:01 geschrieben:Hab heute im größeren Stil Clinuvelaktien gekauft, morgen steht die FDA Entscheidung über die Zulassung in USA an. Wenn die positiv wird und es sieht ziemlich danach aus, wird die richtig abgehen die nächste Zeit. Kann ich nur jedem empfehlen.


Geil gibt es die noch, damit hab ich vor vielen Jahren mal verdreifacht. :-)

dadwji
TA Neuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 28 Okt 2014 11:03

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon dadwji » 08 Okt 2019 15:50

Die gibts noch, ja klar! :-) Der Handel wurde jetzt ausgesetzt bis Freitag. Ich seh allgemein großes Potenzial in der Firma, weshalb ich jetzt auch mal investiert habe, ich glaube, dass die Firma und dementsprechend auch der Aktienkurs enormes Potenzial nach oben hat.

Also ich muss zugeben, ich habe einen Gesichtsbräuner seit ewigen Jahren, den schmeiß ich alle paar Wochen ( wenn überhaupt ) mal an, fühlt sich einfach gut an. Aber sonst gehe ich nicht ins Solarium etc. war auch nicht im Urlaub und stelle auf jeden Fall eine gute Bräunung fest, auch keine oberflächliche Bräunung, sondern ich merke richtig, dass das irgendwie von innen kommt und mein Hautbild sehr verändert hat. Sieht einfach mega aus, ich hatte ja einige Jahre pausiert und jetzt diesen Unterschied wieder zu merken hat schon was :-)

Afamelanotid ist einfach geil !

Dr. mad. Gainz
Mod Team AAS
 
Beiträge: 5463
Registriert: 18 Jul 2011 00:01
Trainingsort: Studio

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Dr. mad. Gainz » 08 Okt 2019 16:05

Dr. mad. Gainz hat am 08 Okt 2019 16:04 geschrieben:Semi-OT:

@dadwji und @Charles.T
Wie viele Shares gehören euch resp. wie viele AUD habt ihr reingebuttert? :)

Auch via PN :)
Sämtliche Beiträge im Zusammenhang mit SARM, PPAR, Peptiden oder anderen Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe fördern oder im Körper auf andere Art und Weise eine natürliche nicht vorhandene Reaktion aktivieren, dienen nur zur Information und stellen keine Empfehlung der Verwendung von solchen Präparaten, im Speziellen von nicht zugelassenen Substanzen, dar.

Quellenanfragen werden grundlegend ignoriert.

dadwji
TA Neuling
 
Beiträge: 44
Registriert: 28 Okt 2014 11:03

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon dadwji » 27 Okt 2019 19:56

Melde mich auch mal wieder.
Hatte ca 1000 Aktien gekauft vor Zulassung in USA, mittlerweile wieder gut gefallen, aber immer noch gut im plus und denke, dass es bald wieder aufwärts geht. Anfang 2020 bestimmt 30€ +

Bin immer noch on auf Mt1 Nasenspray ohne Solarium, kann nicht klagen, die Wirkung ist super, aber habe in letzter Zeit bemerkt, dass ich häufiger unerwartete ,Hitzeflashes‘ habe und teilweise stark schwitze, müsste eig am MT liegen, da ich sonst nichts anderes mache.

Aber damit kann ich leben, still top stuff.

Würde mich auf ein offizielles CUV Produkt freuen, ganz ohne Nebenwirkungen, haben sie ja in der Pipeline!

Schönen Abend
Dadwji

Xenomorph
TA Neuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 28 Jan 2018 17:56

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Xenomorph » 16 Dez 2019 20:53

Nun ist der Winter ja da. Gibts noch jmd. der in der Erhaltungsphase ist oder gar noch ladet?
Oder seid ihr alle schon wieder blass? :-)

2sample
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 01 Sep 2019 12:41

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon 2sample » 17 Dez 2019 17:01

Ich habe gerade meine ersten Vials bestellt. Die Bräune vom Sommer ist schon so gut wie abgeklungen, mal schauen wie ich auf MT2 reagiere.

Benutzeravatar
Breitling-RU
TA Elite Member
 
Beiträge: 5235
Registriert: 17 Apr 2006 18:12
Wohnort: Stadt am Main
Trainingsbeginn (Jahr): 2006
Kniebeugen (kg): 180
Kreuzheben (kg): 2XX
Ich bin: FRANKFURTER RUS

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Breitling-RU » 17 Dez 2019 17:18

dadwji hat am 27 Okt 2019 19:56 geschrieben:Melde mich auch mal wieder.
Hatte ca 1000 Aktien gekauft vor Zulassung in USA, mittlerweile wieder gut gefallen, aber immer noch gut im plus und denke, dass es bald wieder aufwärts geht. Anfang 2020 bestimmt 30€ +

Würde mich auf ein offizielles CUV Produkt freuen, ganz ohne Nebenwirkungen, haben sie ja in der Pipeline!

Schönen Abend
Dadwji


@dadwji

dieses Produkt gibt es bereits, ist auch zugelassen sowohl in DE als auch seit dem 09.10.2019 in den USA nennt sich Scenesse und kostet
je Implantat zwischen ca. 14.500 EUR und 16.500 EUR. Bei 3-4 Implantaten pro Jahr wären dies 43.000 – 66.000 EUR - ziemlich viel Geld für ein bisschen braun *professor* :-)
Mich hat vor geringer zeit ein so gennanter User mit dem nickname Nico19 angeschrieben und mir mitgeteilt, das ein anderer user Testos verkauft zu günstigen preisen das ging über wochen so und am ende dachte ich mir ich bestelle was und bestellte per nachname ,hörte sich glaubwürdig an und was bekamm ich von der post??? eine tüte nudeln von dem penner!!!

Benutzeravatar
Visualize
TA Neuling
 
Beiträge: 26
Registriert: 08 Dez 2019 19:58
Geschlecht (m/w): m
Trainingsbeginn (Jahr): 2018
Trainingsort: Studio
Ich bin: neugierig

Re: Erfahrungsbericht über Melanotan II (Die Barbie Droge)

Beitragvon Visualize » 28 Dez 2019 11:47

Moin moin und hallo,

habe Euch durch Recherchen im Internet entdeckt, nachdem ich nach etwas gesucht habe, wie man einfach mal eine schönere und intensivere Bräune bekommen kann. Somit bin ich nun hier gelandet und habe mir auch Eure bisherigen Beiträge aufmerksam durchgelesen. War schon sehr überrascht, dass man doch die eigene Melaninproduktion ankurbeln kann und nicht nur das.

Ich denke vom Hauttyp bin ich 2. Kann schon etwas länger in der starken Sonne sein, auch wenn mal der Sonnenschutz vergessen wurde. Mit Sonnenschutz, meist LSF20, liege ich schon 3-4 Stunden am Strand und habe dann abends eher eine leichte Rötung, die aber am anderen Tag abgeklungen ist. Dann dauert es so seine Tage, bis die ersehnte Bräune anfängt. Trotzdem werde ich in 14 Tagen Urlaub nie so richtig braun, wie andere, die später ankommen, sich für einen Tag an den Strand legen und ich ehrlich gesagt sauer und neidisch werde, wenn ich dabei zu sehe, wie die mich an diesem einen Tag regelrecht mit Ihrem Bräunungsergebnis überholen.

 ! Dr. mad. Gainz hat geschrieben:
Keine Quellenanfragen formulieren. Bitte die Boardregeln lesen. Bei der nächsten Anfrage via post im Thread oder via PN gibts ohne Verwarnung eine Sperre.


Gruß Visualize

VorherigeNächste

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste