Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Alles rund um das leibliche Wohl - keine sportartenspezifische Ernährungsthemen. Restaurant-Guide nach Postleitzahl

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
Phteven
TA Elite Member
 
Beiträge: 7612
Registriert: 21 Nov 2018 14:12

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon Phteven » 16 Aug 2019 14:55

Dachte ich schau mal in den Thread... geht ja gut ab hier :-)
DomToretto hat am 22 Aug 2019 09:53 geschrieben:
Cartunga hat am 22 Aug 2019 09:49 geschrieben:
In der Spam Lounge sowas nicht ernstnehmen #03#

Lel was soll sie Scheiße jetzt?
@hartza ist dann wohl bestimmt auch kein Hurensohn oder was?


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Ist Vampir
TA Stamm Member
 
Beiträge: 834
Registriert: 26 Mai 2017 11:00
Geschlecht (m/w): m

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon Ist Vampir » 18 Aug 2019 09:15

Musste den Vogel jetzt halt schon wieder auf ignore setzen. Keine Ahnung, der wievielte Account das von ihm ist.

Gefühlt macht der halt auch schon seit 10 Jahren Diät, dann kommt er hier wieder mit Darmsanierung, dann mit Probiotik, dann mit veganer PSMF, irgendwann dann wieder mit 5 Tage ultra psmf, drei Tage refeed.
Und man könnt meinen, er hat in der Zeit weder abgenommen noch aufgebaut.

Höchstens Gehirnmasse, die geht bei dem mit zunehmender Dauer flöten. So e hohle Bratze kann man kaum sein

Benutzeravatar
OHP92
TA Power Member
 
Beiträge: 1456
Registriert: 27 Jun 2013 15:50
Wohnort: AUT
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 175
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 10

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon OHP92 » 18 Aug 2019 09:23

ist das nicht die chipstüte?

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 49522
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon H_D » 18 Aug 2019 17:23

Holger Gugg "body&soul"
· 16. August ·

EIN GRUND FÜR ÜBERGEWICHT🛎

Hall und Kollegen hatten 20 Versuchsteilnehmer in ihrer Klinik auf 2 unterschiedliche Diäten gesetzt:

1.
Die eine Hälfte ernährte sich 2 Wochen lang hauptsächlich von stark verarbeiteten Lebensmitteln wie Cornflakes, Fertigpizza, Kartoffelpüree aus der Tüte oder Fischstäbchen.

2.
Die zweite Gruppe bekam nur Essen aus frischen Zutaten mit viel Obst, Gemüse und Nüssen.

Nach 2 Wochen wurde der Speiseplan getauscht. Alle Teilnehmer durften jeweils so viel essen, wie sie wollten, und taten das auch

Feststellung
Mit Fertigessen futterten sie im Schnitt fast 500 kcal täglich mehr als mit frischer Kost, und legten fast ein Kilo an Gewicht zu. Die Kostformen waren so angepasst, dass sie in etwa gleich viele Nährstoffe enthalten. Unterschiede gab es natürlich z.B. bei der jeweilig enthaltenen Zuckerform. Wenngleich die "Fertigprodukt-Gruppe" Ballaststoff-Drinks verabreicht bekam lieferte die frische Kost dennoch mehr Faserbestandteile.

https://www.sciencedirect.com/science/a ... via%3Dihub

Fazit
Nach den genauen Ursachen wird noch geforscht. Nach Beobachtungsstudien mehren sich nun auch hinweise aus besser kontrollierten Studien das der Verarbeitungsgrad der Nahrung das Essverhalten und damit die Neigung zu Übergewicht beeinflusst

65233681_1857181957715894_2858647197614866432_n.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Benutzeravatar
strict_LIONESS
Mod Team Bodybuilding & Training
 
Beiträge: 23810
Registriert: 19 Apr 2015 12:31
Ich bin: Lioness

karink
TA Member
 
Beiträge: 251
Registriert: 06 Apr 2014 13:31

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon karink » 18 Aug 2019 21:14

strict_LIONESS hat am 18 Aug 2019 19:02 geschrieben:Naja Geschmacksverstärker regeln.

+1
+ höhere Kaloriendichte

und Überraschung: wer über seinem Verbrauch ißt, nimmt zu.

Benutzeravatar
AEK_Ger
TA Power Member
 
Beiträge: 2014
Registriert: 13 Apr 2012 21:43

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon AEK_Ger » 18 Aug 2019 22:32

Im Buch von John Naish "Genug" steht geschrieben dass (angeblich vielleicht kann mal jemand was dazu sagen ob das stimmt)

Im menschlichen Koerper gibt es, bezogen auf die Masse, ungefaehr zehnmal mehr fettspeichernde Zellen als bei den meisten Tieren (ausgenommen Eisbaeren).

Benutzeravatar
H_D
TA Legende
 
Beiträge: 49522
Registriert: 23 Dez 2008 14:32

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon H_D » 19 Aug 2019 13:06

Bei der ganzen Diskussion in letzter Zeit um Fleischsteuer, CO2 und vegane Burger:

Wer von euch hat denn seinen Fleischkonsum hinterfragt/geändert?
"Fact: In applied sciences such as exercise and nutrition, research and practice go hand in hand - you can't optimize one without the other. Researchers who dismiss practical experience and practitioners who dismiss scientific evidence only serve to set back efforts to deliver the best possible results and ultimately do an injustice to the field."
Brad Schoenfeld


Benutzeravatar
Notheretoplay
TA Power Member
 
Beiträge: 1682
Registriert: 20 Jun 2016 15:03
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 58
Körpergröße (cm): 164
Trainingsbeginn (Jahr): 2013
Trainingsort: Studio
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: ein Vielfraß

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon Notheretoplay » 19 Aug 2019 13:12

H_D hat am 19 Aug 2019 13:06 geschrieben:Bei der ganzen Diskussion in letzter Zeit um Fleischsteuer, CO2 und vegane Burger:

Wer von euch hat denn seinen Fleischkonsum hinterfragt/geändert?


*winkeneusmilie*
Eingeschraenkt bzw. den Einkauf von Fleisch nun zu 100% vom oertlichen Bauern/Hofladen. Damit geht dann die Einschraenkung einher. Ist doch recht kostenintensiv. Allerdings finanziere ich mit dem Einkauf keine Siegel, keine Industrie, niemanden ausser eben diesen Bauern. Auf Ersatzprodukte greife ich wegen der Einschraenkung aber nicht zurueck. Die Zusaetze und E's sind mir einfach zu unueberschaubar. Bringt ja nix, wenn das Klima gerettet wird, ich mich dafuer aber langsam selber ueber die Klippe schicke.
Das Thema Fleischsteuer lasse ich hier in diesem Thread lieber unangetastet. Wuerde ausarten.
LAUCH3D hat am 09 Jul 2016 16:14 geschrieben:wenn man schonmal bisher durch die Ernährung nicht gestorben ist, dann ist das doch eigentlich nen positives Zeichen.


Carlos de Mexico hat am 26 Jan 2017 22:41 geschrieben:Ich denke bei der ganzen Sache hat man das Problem, dass man Lebensqualität gegen Lebenszeit tauscht. Da kann man sich echt mal fragen, ob man wirklich lieber 95 Jahre ein lausiges Leben führt anstatt 80 Jahre gutes Essen, Muskeln, Sex und Drogen zu haben. :-)

Benutzeravatar
Knolle
TA Legende
 
Beiträge: 39349
Registriert: 11 Jun 2011 10:42
Wohnort: Pfullywood
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 118
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Bankdrücken (kg): 162.5
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 225
Oberarmumfang (cm): 47
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Knollerows
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: knollieren
Ziel KFA (%): 6
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Training
Ich bin: #raypeat

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon Knolle » 19 Aug 2019 13:22

Hinterfragt: Nein
Geändert: Ja, esse jetzt mehr.
The basis of optimism is sheer terror. -Oscar Wilde
Facit Omnia Voluntas -Der Wille entscheidet

"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben." - Hunter S. Thompson, Fear and Loathing in Las Vegas, 1971

Knolles natürlicher Log(arithmus)

Carlos de Mexico
TA Premium Member
 
Beiträge: 10526
Registriert: 09 Jan 2015 13:39
Wohnort: Wien
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon Carlos de Mexico » 19 Aug 2019 13:25

Hat nichts mit der Diskussion zu tun aber ich esse seit einer Weile kein Fleisch mehr. Aber aus rein ethischen Gründen bzw Fleisch aus nicht-Tierquälerei kostet halt ordentlich was, unter 25€/kg läuft das nicht, mir zu teuer.

Benutzeravatar
Phteven
TA Elite Member
 
Beiträge: 7612
Registriert: 21 Nov 2018 14:12

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon Phteven » 19 Aug 2019 13:28

Carlos de Mexico hat am 19 Aug 2019 13:25 geschrieben:Hat nichts mit der Diskussion zu tun aber ich esse seit einer Weile kein Fleisch mehr. Aber aus rein ethischen Gründen bzw Fleisch aus nicht-Tierquälerei kostet halt ordentlich was, unter 25€/kg läuft das nicht, mir zu teuer.


was nimmst du sonst als Eiweissquelle? Bei Eier und Milch gehts den Tieren ja nicht viel besser.
Ich selbst habe nichts geändert. Esse min. 1x am Tag Fleisch
DomToretto hat am 22 Aug 2019 09:53 geschrieben:
Cartunga hat am 22 Aug 2019 09:49 geschrieben:
In der Spam Lounge sowas nicht ernstnehmen #03#

Lel was soll sie Scheiße jetzt?
@hartza ist dann wohl bestimmt auch kein Hurensohn oder was?

pfnotsch
TA Power Member
 
Beiträge: 1745
Registriert: 26 Jan 2012 10:23
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2011

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon pfnotsch » 19 Aug 2019 13:44

Esse so viel Fleisch wie nie. Rind aber eigentlich nur aus eigener Haltung. Geflügel gibts mittlerweile ja auch "bessere" Qualität wie Freilandhaltung usw.

Die Ethische Frage stell ich mir allerdings oft. Unabhängig vom Tierleid. Ob es richtig ist andere Lebewesen zu töten und zu essen.

Ich frag mich oft auch wo ist die Grenze? Warum darf ich eine Küh töten und essen und meinen Nachbarn z.B nicht? :-) *uglysmilie*

Carlos de Mexico
TA Premium Member
 
Beiträge: 10526
Registriert: 09 Jan 2015 13:39
Wohnort: Wien
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Wettkampferfahrung: Ja

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon Carlos de Mexico » 19 Aug 2019 13:49

Phteven hat am 19 Aug 2019 13:28 geschrieben:
Carlos de Mexico hat am 19 Aug 2019 13:25 geschrieben:Hat nichts mit der Diskussion zu tun aber ich esse seit einer Weile kein Fleisch mehr. Aber aus rein ethischen Gründen bzw Fleisch aus nicht-Tierquälerei kostet halt ordentlich was, unter 25€/kg läuft das nicht, mir zu teuer.


was nimmst du sonst als Eiweissquelle? Bei Eier und Milch gehts den Tieren ja nicht viel besser.
Ich selbst habe nichts geändert. Esse min. 1x am Tag Fleisch


Puhh, ich habe nie einen Unterschied bemerkt, wenn ich keine Eiweißmast mache. Denke ich bin eh nur bei 100-120g am Tag, davon 50g ein pflanzlicher Proteinshake, sonst koche ich gerne mit Hülsenfrüchten etc.
Milchprodukte esse ich aber schon relativ viel, da finde ich es aber deutlich einfacher, top Qualität zu kaufen. Für 1,50-2€ bekomme ich einen Liter Milch von Kühen, denen ich beim Grasen zusehen kann. Finde die Bio-Standards da auch nicht so übel, mit über 200 Tagen garantierter Weidehaltung, einem Verbot von Kälberiglus etc. Eier bekommt man auch für 40 Cent relativ gut aus Freilandhaltung, ohne geschredderte männliche Küken.

s1p
TA Power Member
 
Beiträge: 1321
Registriert: 28 Apr 2019 10:24

Re: Ernährung des Menschen, Organgesundheit und Fasting

Beitragvon s1p » 19 Aug 2019 13:54

H_D hat am 19 Aug 2019 13:06 geschrieben:Bei der ganzen Diskussion in letzter Zeit um Fleischsteuer, CO2 und vegane Burger:

Wer von euch hat denn seinen Fleischkonsum hinterfragt/geändert?

Weniger und bessere Qualität, betrifft aber nicht nur Fleisch. Lieber die Haltungsbedingungen verbessern als sowas behindertes wie vegane Burger oder Fleischsteuer oder totaler Verzicht.

VorherigeNächste

Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bareni, BB&SGE, Thersites und 1 Gast