Ernährung tracken: Wie du deine Kalorienzufuhr überwachst

Diskutiert zu unseren Artikeln im Portal.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
ichMASCHINE
TA Premium Member
 
Beiträge: 12171
Registriert: 05 Jul 2012 21:09

Re: Ernährung tracken: Wie du deine Kalorienzufuhr überwachs

Beitragvon ichMASCHINE » 14 Jan 2019 20:29

schöner artikel *upsmilie*
`?


" The Iron never lies to you. You can walk outside and listen to all kinds of talk, get told that you're a god or a total bastard. The Iron will always kick you the real deal. The Iron is the great reference point, the all-knowing perspective giver. I have found the Iron to be my greatest friend. It never freaks out on me, never runs. Friends may come and go. But two hundred pounds is always two hundred pounds."
?
?
?
?

Benutzeravatar
Black-sheep
TA Power Member
 
Beiträge: 2386
Registriert: 27 Jan 2015 11:31
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 54
Körpergröße (cm): 160
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 45x6
Kniebeugen (kg): 75
Kreuzheben (kg): 105
Oberarmumfang (cm): 25
Brustumfang (cm): 72
Oberschenkelumfang (cm): 49
Wadenumfang (cm): 31
Bauchumfang (cm): 73
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Box Jump Burpee
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 50
Ziel KFA (%): 25
Studio: California Fitness
Ich bin: sherlocked

Re: Ernährung tracken: Wie du deine Kalorienzufuhr überwachs

Beitragvon Black-sheep » 15 Jan 2019 10:23

Das Schlimmste ist, wenn man versucht es vor sich selbst zu verheimlichen.

Wenn man Bock auf ein Stück Schokolade hat, kann man ja den Barcode auf der Packung scannen (ist ja mittlerweile bei fast allen Tracking Apps möglich) und sich die Werte angucken. Da kann man ja schon abschätzen, was man sich erlauben kann.
Die entsprechende Menge Schokolade abbrechen, eingeben, mittracken. Fertig ist die Kiste. #05#

Es gibt ja noch ein paar PsychoTricks um sich das Leben leichter zu machen :D

Benutzeravatar
Landesmeister
TA Elite Member
 
Beiträge: 7228
Registriert: 28 Mär 2017 12:30

Re: Ernährung tracken: Wie du deine Kalorienzufuhr überwachs

Beitragvon Landesmeister » 16 Jan 2019 12:33

Black-sheep hat am 15 Jan 2019 10:23 geschrieben:Wenn man Bock auf ein Stück Schokolade hat, kann man ja den Barcode auf der Packung scannen (ist ja mittlerweile bei fast allen Tracking Apps möglich) und sich die Werte angucken. Da kann man ja schon abschätzen, was man sich erlauben kann.

Dafür muss man nichtmals das Handy rausholen. Die Werte stehen ja schon auf der Verpackung.

Benutzeravatar
Höfer
TA Elite Member
 
Beiträge: 4776
Registriert: 28 Feb 2011 12:39
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 167
Trainingsbeginn (Jahr): 2003
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: Kniebeuge
Studio: Horst Appel

Re: Ernährung tracken: Wie du deine Kalorienzufuhr überwachs

Beitragvon Höfer » 22 Jan 2019 09:31

Schöner Einstieg zu dem Thema Frank, mir persönlich ist Ausstieg schwerer gefallen als der Einstieg.
Übertreibt es nicht liebe Neueinsteiger genau wie Frank sagt *professor*
Da ich Gluten und Laktose ausgesprochen gut vertrage, erlaube ich mir Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich #guenni#

Log:
https://www.team-andro.com/phpBB3/beitr ... l#p9524296

Instagram:
https://www.instagram.com/andreas_deutscher_nation/

Benutzeravatar
Nelly01
TA Neuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 03 Apr 2018 20:14
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Geschlecht (m/w): w
Körpergröße (cm): 186
Trainingsbeginn (Jahr): 2017
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein

Re: Ernährung tracken: Wie du deine Kalorienzufuhr überwachs

Beitragvon Nelly01 » 22 Jan 2019 15:58

Ein schöner Artikel für den Einstieg in dieses Thema! Ich finde, mit dem Tracking selber sollte man gerade am Anfang schon sehr pingelig sein, um wirklich auch ein erstes realistisches Bild seiner Nähstoffaufnahme und Ernährung herauszubekommen. Umso schneller lernt man dann auch ohne ständiges Checken der App seine Nahrungsaufnahme einzuschätzen. *professor*

Zu beachten ist bloß der "Suchtfaktor" bzw. das Entwickeln einer übergroßen Motivation - zumindest für Freizeitsportler, wie mich - tagtäglich möglichst zu 100 % auf seine Makros zu kommen und andersherum regelrechte Panikattacken zu entwickeln, wenn man mal einen Tag keine Zeit hat, seine Ernährung zu tracken. Zumindest wenn man einen Job, noch andere Hobbys (z.B. das Fitnessstudio?!) hat und sich nicht täglich komplett identisch ernähren will, bringt das schnell mal ziemlich unnötigen Stress, Zeitaufwand und irgendwo eine regelrechte Abhängigkeit von einer einfachen, doofen App. Das muss doch heutzutage echt nicht noch sein und der ganze eigentliche Sinn und Zweck werden verfehlt... #05#

...Andererseits...wie sehr ich es doch hin und wieder feiere, wenn es mir dank der App gelingt, mein Wunschgericht so zu konstruieren, dass es genau meinen Vorsätzen entspricht. Dann schmeckt's gleich umso besser *drehsmilie*


Zurück zu Artikel und Diskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste