Erste Kur Rotexmedica

Fragen anabole Steroide, Insulin, IGF-1, Prohormone u. mehr. Kein Handel !!!

Moderator: Team AAS

kiam33
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 25 Mär 2014 14:40

Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon kiam33 » 25 Mär 2014 16:50

Hallo zusammen,

ich hab vor im April meine erste Testosteron enantat Kur zu fahren.
Daten zu meiner Person:

Alter: 23
Größe: 176cm
Gewicht aktuell: 82 kg
Skelettmuskelmasse: 44,1 kg
Körperfettmasse: 6,1 kg (7,5% kfa)
Trainingserfahrung: 2 1/2 Jahre
Kalorienaufnahme pro Tag: 2600kcal (aktuell) während der Kur werde ich auf mind. 3200-3600 kcal hoch gehen.

Daten zur Kur und Supplements:
Rotexmedica Testosteron Enantat 250mg / 1ml
Rotexmedica Vitamin B12 Injektion
Rotexmedica Vitamin C Injektion
Tardyferon Depot- Eisen II - Sulfat 80mg
Weider Zinc Caps 24,5 mg
Glutamin
BCAA
Amino´s

Info´s zu Kur:
Habe vor alle 5 Tage 125mg Testosteron enantat zu injezieren u. alle 7 Tage Vitamin B12 + C
Beim Eisen bin ich mir noch nicht ganz sicher in welchen Abständen ich das einnehmen werde.
Starten werde ich die Kur am 7. April und das ganze dann für 16 Wochen.
Am 04.03 werde ich noch ein großes Blutbild machen lassen.

Info´s zur Ernährung:
Wer interesse daran hat dem lade ich gerne in den nächsten Tagen mal noch meinen Ernährungsplan hoch.

Info´s zum Training:
Werde die ersten 8 Wochen ein reines Grundübungstraining machen (Ganzkörper)
Die letzten 8 Wochen stelle ich dann auf 4 oder 5er Split um in den ich dann natürlich auch Isolationsübungen mit einbauen werde.
Wer interesse hat auch hier kann ich gerne in den nächsten Tagen mal einen genauen Plan vorlegen.

So das sind schonmal die ersten Daten. Mich würde einfach mal eure Meinung dazu interessieren!

Gruß


 


KingOfTheGym
TA Elite Member
 
Beiträge: 2990
Registriert: 19 Mär 2014 13:16
Körpergröße (cm): 184
Oberarmumfang (cm): 50
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon KingOfTheGym » 25 Mär 2014 17:17

125mg alle 5 tage ,super idee *upsmilie*

ersten bringt dir das kaum was und zum zweiten sind das 1ml brechampullen ,was machst du mit den anderen 125mg?...wegschmeissen ,offen stehen lassen oder 5 tage lang in ner spritze aufheben ,alles mist!

mindestens 250mg e7d und 20 wochen.

stehst du desweiteren irgendwie auf spritzen oder warum willst dir b12 und vita c unbedingt injezieren ?

zink 50-75mg ,alles andere find ich unnötig ,schadet aber nix *drehsmilie*
! Alle Angaben ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung !

kiam33
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 25 Mär 2014 14:40

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon kiam33 » 25 Mär 2014 17:39

also 125 mg alle 5 Tage weil mir 250 mg für die erste Kur viel zu viel ist warum sollte ich bei 125 mg mehr Testosteron wie normal vorhanden ist nicht spüren?125mg ist ja schon weit über eine medizinischen Dosis für z.B Krebskranke. Ich weiß von Leuten die sich sogar nur 50 mg die Woche injeziert haben und ne deutlich spürbare Wirkung hatten bin definitiv kein Fan von "viel hilft viel" immerhin ist es nen hormoneller Eingriff den man da vornimmt.
B12 und C als injektion weil meiner Meinung nach über die Orale einnahme viel zu viel verloren geht..

oliver71
V.I.P
 
Beiträge: 8860
Registriert: 10 Apr 2013 16:38
Wohnort: NRW
Körpergewicht (kg): 72
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 20
Bankdrücken (kg): 105 kg
Kreuzheben (kg): 10x100kg
Oberarmumfang (cm): 38
Bauchumfang (cm): 90
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: BD
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 15
Studio: AI-Fit
Ich bin: motiviert

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon oliver71 » 25 Mär 2014 17:44

Du musst ja nicht nur das exogen zugeführte Testo rechnen, sondern dein natürlich produziertes komplett abziehen, da deine Hoden ja dann Urlaub machen (hoffentlich nicht für immer). Nur die Differenz ist sozusagen dein Plus und kann Wirkung haben.
Zuletzt geändert von oliver71 am 25 Mär 2014 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

KingOfTheGym
TA Elite Member
 
Beiträge: 2990
Registriert: 19 Mär 2014 13:16
Körpergröße (cm): 184
Oberarmumfang (cm): 50
Oberschenkelumfang (cm): 75
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Ernährungsplan: Ja

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon KingOfTheGym » 25 Mär 2014 17:49

250mg e7d viel zu viel :-)

warte halt auf andere meinungen ,du wirst sehen das dir jeder davon abrät.

was erhoffst du dir von diesen ganzen vitamin und supps gedöhns ?

kauf dir ne dose multivatmine ,iss gescheit ,dazu noch nen whey und dann ist aber auch gut.
! Alle Angaben ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung !

Benutzeravatar
DTO35
TA Power Member
 
Beiträge: 1348
Registriert: 25 Mai 2011 04:21
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 91
Körpergröße (cm): 175
Körperfettanteil (%): 10
Trainingsbeginn (Jahr): 2011
Bankdrücken (kg): 167,5
Kniebeugen (kg): 250
Kreuzheben (kg): 275
Oberarmumfang (cm): 44
Oberschenkelumfang (cm): 62
Bauchumfang (cm): 80
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Lieblingsübung: koksen
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Kickboxen/MMA
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Steroide
Fachgebiet II: Training
Ich bin: voll cool ey

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon DTO35 » 25 Mär 2014 18:17

kiam33 hat geschrieben:Ich weiß von Leuten die sich sogar nur 50 mg die Woche injeziert haben und ne deutlich spürbare Wirkung hatten

:-) :-)
Nix hat sich geändert, immer noch Gangsta
____________________________

Pette1988
TA Power Member
 
Beiträge: 1697
Registriert: 07 Feb 2014 16:41
Wohnort: Berlin
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 2x105kg
Kniebeugen (kg): 20x100kg
Kreuzheben (kg): 1x170kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Studio: Superfit
Ich bin: ...auf Arbeit

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon Pette1988 » 25 Mär 2014 18:54

kiam33 hat geschrieben:Ich weiß von Leuten die sich sogar nur 50 mg die Woche injeziert haben und ne deutlich spürbare Wirkung hatten.


vermutlich Propionat ;)

Du legst dir bei dieser Dosierung selber 2 riesen Steine in den Weg.

1. Deine Körpereigene Testosteron Produktion wird sich durch das exogene Testo einstellen...(das würde auch bei noch weniger eintreten)

2.Du liegst bei 125mg nur etwas über dem Normbereich, das Verhältnis Wirkung/Nebenwirkung ist hier total zu Gunsten der Nebenwirkung, da du bei 250mg nicht erheblich weniger Nebenwirkung hast, dafür aber deutlich weniger wirkung!

Die eigene Testosteron Produktion für so ein vorhaben zu unterdrücken ist schlicht weg sinnlos. Da hast du mit jeder ordentlichen Massephase mehr Erfolg als mit 125mg e5d.

Und das wirst du sicher auch von sogut wie jeden anderen hier hören.
Wir legen uns nicht schlafen... wir legen uns wachsen!!!

Benutzeravatar
FZ_2605
TA Power Member
 
Beiträge: 1960
Registriert: 10 Feb 2012 13:40
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 5
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 250
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 117
Oberschenkelumfang (cm): 65
Wadenumfang (cm): 40
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Deadlifts
Ernährungsplan: Ja
Studio: CF
Ich bin: Norbert Natty

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon FZ_2605 » 25 Mär 2014 18:58

Absoluter Quatsch, was du vorhast. Lass es lieber ganz.

kiam33
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 25 Mär 2014 14:40

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon kiam33 » 25 Mär 2014 19:28

also zusammengefasst:
250 mg alle 7 Tage....dann eventuell auch was zum absetzen?!

mich macht nur stutzig das gerade die Dosiermenge total in Frage gestellt wird... einerseits klingt das plausibel was ihr hier propagiert anderseits habe ich das was ich vor habe mit einem mehrfachen Süddeutschen und Europameister in Bodybuilding besprochen und mit einem ehemaligen Profi Radsportler da kommen schon einige jahre an Erfahrung bezüglich doping zusammen

Pette1988
TA Power Member
 
Beiträge: 1697
Registriert: 07 Feb 2014 16:41
Wohnort: Berlin
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 2x105kg
Kniebeugen (kg): 20x100kg
Kreuzheben (kg): 1x170kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Studio: Superfit
Ich bin: ...auf Arbeit

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon Pette1988 » 25 Mär 2014 19:54

kiam33 hat geschrieben:das was ich vor habe mit einem mehrfachen Süddeutschen und Europameister in Bodybuilding besprochen und mit einem ehemaligen Profi Radsportler


Wenn man Dauer On ist, wäre das evtl. eine Dosierung zum Bridgen um dem Körper mal Ruhe zu gönnen...was deinen EU Meister angeht...

Aber gut, dann musst du deine eigenen Erfahrungen machen....
dennoch 125mg sind ineffizient.

Wird dir hier auch jeder sagen,..
so steht es mindestens 20 zu 2 was die Meinungen angeht, die du bis jetzt gehört hast.
Wir legen uns nicht schlafen... wir legen uns wachsen!!!

kiam33
TA Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 25 Mär 2014 14:40

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon kiam33 » 25 Mär 2014 20:34

ok dann danke ich schonmal. werd mir aufjedenfall nochmal Gedanken machen.. es steht sowieso noch am 03.04 ein Blutbild beim Arzt aus bis dahin werde ich mich sicherlich entschieden haben ob ich dann doch die 250 mg alle 7 Tage fahren werde. 16 Wochen sollte aber reichen oder?
Noch kurz zum absetzen? HCG`??

Pette1988
TA Power Member
 
Beiträge: 1697
Registriert: 07 Feb 2014 16:41
Wohnort: Berlin
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 75
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 11
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Bankdrücken (kg): 2x105kg
Kniebeugen (kg): 20x100kg
Kreuzheben (kg): 1x170kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Nein
Lieblingsübung: Kniebeuge
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Studio: Superfit
Ich bin: ...auf Arbeit

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon Pette1988 » 25 Mär 2014 21:11

16 Wochen sind eher etwas kurz....zumindest hart an der grenze. ..
absetzen mit Clomid nach typischem schema.... HCG ist denke ich nich unbedingt nötig. ..es sei denn es kratzt dein ego das die eier ne weile etwas kleiner sind. Nich unnötig viel chemie nehmen.

Edit. ...hier ein Thread zu HCG

hcg-als-testosteronersatz-t147357.html
Wir legen uns nicht schlafen... wir legen uns wachsen!!!

Benutzeravatar
FZ_2605
TA Power Member
 
Beiträge: 1960
Registriert: 10 Feb 2012 13:40
Körpergewicht (kg): 95
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 5
Bankdrücken (kg): 160
Kniebeugen (kg): 190
Kreuzheben (kg): 250
Oberarmumfang (cm): 45
Brustumfang (cm): 117
Oberschenkelumfang (cm): 65
Wadenumfang (cm): 40
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Studio
Trainingsplan: Volumen
Lieblingsübung: Deadlifts
Ernährungsplan: Ja
Studio: CF
Ich bin: Norbert Natty

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon FZ_2605 » 25 Mär 2014 21:26

kiam33 hat geschrieben:16 Wochen sollte aber reichen oder?


Ich empfehle mindestens 20.

Benutzeravatar
dijamant
TA Member
 
Beiträge: 310
Registriert: 04 Jan 2012 02:24
Trainingsbeginn (Jahr): 2005
Ich bin: FUFUFUFU

Re: Erste Kur Rotexmedica

Beitragvon dijamant » 25 Mär 2014 23:36

oliver71 hat geschrieben:Du musst ja nicht nur das exogen zugeführte Testo rechnen, sondern dein natürlich produziertes komplett abziehen, da deine Hoden ja dann Urlaub machen (hoffentlich nicht für immer). Nur die Differenz ist sozusagen dein Plus und kann Wirkung haben.


Genau
die Hoden WERDEN Urlaub machen
egal ob du 125mg e5d oder 500mg e5d injizierst


Zurück zu Roids & Prohormone

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 85 Gäste