Euer Werdegang

Hier ist Platz für Fragen/Infos über die Ausbildung, Studienwahl, Geldanlage oder ähnliche Themengebiete.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
GoldenInside
TA Premium Member
 
Beiträge: 11428
Registriert: 10 Dez 2012 23:54
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 127
Körpergröße (cm): 202
Körperfettanteil (%): 13
Trainingsbeginn (Jahr): 1995
Steroiderfahrung: Ja
Ich bin: verfressen

Re: Euer Werdegang

Beitragvon GoldenInside » 12 Sep 2019 12:20

Gnom12 hat am 12 Sep 2019 12:06 geschrieben:
Dovakin hat am 12 Sep 2019 12:05 geschrieben:Würdet ihr sagen dass ihr euch für ein anderes Angebot entschieden habt?

Wofür sollst du dich denn sonst entschieden haben? Für die Arbeitslosigkeit?

Hab mich für einen Master entschieden und auch gesagt, dass es an dem zu geringen Gehalt lag #05#
Log

I loathe all that passing for the sake of it, all that tiki-taka. It's so much rubbish and has no purpose. You have to pass the ball with a clear intention, with the aim of making it into the opposition's goal. It's not about passing for the sake of it.

Be yourselves. You need to dig into your own DNA. I hate tiki-taka. Tiki-taka means passing the ball for the sake of it, with no clear intention. And it's pointless.

Don't believe what people say. Barça didn't do tiki-taka! It's completely made up! Don't believe a word of it! In all team sports, the secret is to overload one side of the pitch so that the opponent must tilt its own defence to cope. You overload on one side and draw them in so that they leave the other side weak.

And when we've done all that, we attack and score from the other side. That's why you have to pass the ball, but only if you're doing it with a clear intention. It's only to overload the opponent, to draw them in and then to hit them with the sucker punch. That's what our game needs to be. Nothing to do with tiki-taka.


Wer die Werbung nicht mag, der kann sie in seinen Persönl. Einstellungen ausschalten.
 


Benutzeravatar
Dovakin
TA Elite Member
 
Beiträge: 7886
Registriert: 11 Okt 2016 20:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Dovakin » 12 Sep 2019 12:29

Gnom12 hat am 12 Sep 2019 12:06 geschrieben:
Dovakin hat am 12 Sep 2019 12:05 geschrieben:Würdet ihr sagen dass ihr euch für ein anderes Angebot entschieden habt?

Wofür sollst du dich denn sonst entschieden haben? Für die Arbeitslosigkeit?

Zu bleiben zum Beispiel :-)
Ich denke mal ich sag das einfach ehrlich.
Ohne Versuch da irgendwie zu tricksen

Benutzeravatar
klamm
TA Power Member
 
Beiträge: 2206
Registriert: 28 Aug 2011 22:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 57
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 200x3
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Umsetzen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Kampfsport
Fachgebiet II: Training
Ich bin: working on it

Re: Euer Werdegang

Beitragvon klamm » 12 Sep 2019 14:04

timmey34 hat am 12 Sep 2019 12:01 geschrieben:
klamm hat am 12 Sep 2019 11:16 geschrieben:
Dovakin hat am 11 Sep 2019 18:13 geschrieben:
clayz hat am 11 Sep 2019 13:07 geschrieben:Voll egoistisch sein und alles annehmen, was man wieder "loswerden" kann. Dann das beste Angebot wirklich wahrnehmen.

*professor* muss man echt machen.

Ähnliche Situation bei mir. Oft ist halt die Kündigung vor Vertragsbeginn ausgeschlossen.
Vielleicht kann ich dir demnächst sagen ob da kulant reagiert wird...

vielleicht bin ich da etwas oldschool, aber sowas geht mMn gar nicht. Würde niemals ein Jobangebot annehmen und vor Beginn dann doch noch absagen. Keinesfalls. Und man sieht sich immer 2x im Leben...


Ich finde diese Art von Loyalität ist nicht mehr wirklich angebracht.

Der Stellenmarkt ist ziemlich hart heutzutage. Natürlich ist es vollkommen legitim einer Stelle zuzusagen, auch wenn man noch weitere Bewerbungen offen hat. Man kann doch nicht absagen und dann bekommt man die vermeintlich bessere Stelle nicht und steht mit überhaupt nichts dar.

Die Unternehmen ziehen sich aus dem Stellenbewerberpool dann halt jemand anderen heraus oder schreiben die Stelle neu aus. Bei größeren Unternehmen/Konzernen interessiert das auch keinen mehr, wenn du vor 2 Jahren mal ne Stelle kurzfristig abgesagt hast.

Ich würde so etwas schlicht offen und ehrlich spielen - "ich habe noch ein weiteres Gespräch, deshalb kann ich meine Entscheidung erst [ungefähres Datum] treffen" - wenn der AG das nicht akzeptiert, würde es eh nicht passen.

... wenn man sich in einem riesigen Konzern bei einem seelenlosen HR-Department für eine Standardstelle bewirbt, mag das anders laufen - trotzdem kann man auch hier durchaus auf die schwarze Liste kommen. In einem Umfeld wie der Managementberatung, wo sich der Partner wahrscheinlich noch an dich als den Typ, den er schon auf Projekte gestafft hat und der dann trotz Zusage noch abgesprungen ist, erinnert, ist es halt etwas anderes.
Log: Fit werden als Unternehmensberater - https://www.team-andro.com/phpBB3/fit-w ... l#p9901268

Just remember: Somewhere, a little Chinese girl is warming up with your max!

abergau hat geschrieben:
Sherwo hat geschrieben:Kfz ca 14%

Na ja - lieber 14 % Kfz als gar kein Auto, hm ...!?

abergau hat geschrieben:
Chris011991 hat geschrieben:mein kfz weis ich nicht .

Ist auch nicht relevant; kein Mensch interessiert sich dafür, was für ein Auto du fährst.

Benutzeravatar
Jan_09
TA Elite Member
 
Beiträge: 8333
Registriert: 25 Jun 2013 01:01
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Bankdrücken (kg): 100
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Ja
Studio: -
Ich bin: ein Hering.

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Jan_09 » 12 Sep 2019 16:14

Ich hab es genau so gemacht. Hatte ein Angebot bekommen und habe mich für das super Angebot bedankt, hab dann aber gesagt, dass ich noch mehrere Gespräche in den nächsten Tagen habe und mir die noch gerne anhören möchte. Daraufhin haben die mir eine Frist von einer Woche gesetzt - bis dahin sollte ich mich melden. Diese Frist habe ich dann den anderen Unternehmen auch gesagt. Im Vorfeld, wenn sie mich kurzfristig noch sprechen wollten und nach dem Gespräch, wenn es um die Rückmeldung ihrerseits ging.
Eine Woche später hab ich dann allen Unternehmen abgesagt nachdem ich von meinem Wunschunternehmen zuvor ne Zusage erhalten habe. Die anderen haben mir das null übel genommen und mir ganz im Gegenteil noch stellen angeboten. Sie haben sich bedankt, dass ich die frist eingehalten habe und mir für die Zukunft eine Stelle angeboten, sofern es mir bei meinem gewählten Unternehmen nicht gefällt.
Offenheit und Ehrlichkeit zieht da am meisten. Genau wie im Gespräch selbst, wenn man zugibt dass man eine Frage nicht weiß, wurde mir von den Personalern auch so bestätigt.

Benutzeravatar
Dovakin
TA Elite Member
 
Beiträge: 7886
Registriert: 11 Okt 2016 20:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Dovakin » 12 Sep 2019 17:02

Ist ja was komplett anderes, in meinem Fall ist der Vertrag bereits unterschrieben.
Sollte ich mich tatsächlich dagegen entscheiden wäre das schon echt behindert irgendwie

Benutzeravatar
agbonlahor
TA Power Member
 
Beiträge: 1534
Registriert: 04 Dez 2009 18:26
Wohnort: Hamburg
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 188
Trainingsbeginn (Jahr): 2012
Kniebeugen (kg): 145
Kreuzheben (kg): 200
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Dips
Ziel Gewicht (kg): 100
Ziel KFA (%): 12
Studio: Northgym

Re: Euer Werdegang

Beitragvon agbonlahor » 12 Sep 2019 17:18

Dovakin hat am 12 Sep 2019 17:02 geschrieben:Ist ja was komplett anderes, in meinem Fall ist der Vertrag bereits unterschrieben.
Sollte ich mich tatsächlich dagegen entscheiden wäre das schon echt behindert irgendwie


Also ich ganz persönlich könnte mich dann nicht mehr im Spiegel anschauen, wenn ich so eine Aktion durchziehe, auch wenn es vertraglich komplett legitim wäre.
Muss aber jeder für sich selber wissen, die Anderen haben schon recht, wenn sie sagen, dass man halt an sich selber denken muss und nicht irgendeine Form von unangebrachter Loyalität zeigen sollte...
Echt schwierig...

Benutzeravatar
klamm
TA Power Member
 
Beiträge: 2206
Registriert: 28 Aug 2011 22:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 90
Körpergröße (cm): 190
Körperfettanteil (%): 57
Trainingsbeginn (Jahr): 2009
Bankdrücken (kg): 110
Kniebeugen (kg): 165
Kreuzheben (kg): 200x3
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Verein
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Umsetzen
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: Karate
Ziel Gewicht (kg): 90
Ziel KFA (%): 10
Fachgebiet I: Kampfsport
Fachgebiet II: Training
Ich bin: working on it

Re: Euer Werdegang

Beitragvon klamm » 12 Sep 2019 17:58

Jan_09 hat am 12 Sep 2019 16:14 geschrieben:Ich hab es genau so gemacht. Hatte ein Angebot bekommen und habe mich für das super Angebot bedankt, hab dann aber gesagt, dass ich noch mehrere Gespräche in den nächsten Tagen habe und mir die noch gerne anhören möchte. Daraufhin haben die mir eine Frist von einer Woche gesetzt - bis dahin sollte ich mich melden. Diese Frist habe ich dann den anderen Unternehmen auch gesagt. Im Vorfeld, wenn sie mich kurzfristig noch sprechen wollten und nach dem Gespräch, wenn es um die Rückmeldung ihrerseits ging.
Eine Woche später hab ich dann allen Unternehmen abgesagt nachdem ich von meinem Wunschunternehmen zuvor ne Zusage erhalten habe. Die anderen haben mir das null übel genommen und mir ganz im Gegenteil noch stellen angeboten. Sie haben sich bedankt, dass ich die frist eingehalten habe und mir für die Zukunft eine Stelle angeboten, sofern es mir bei meinem gewählten Unternehmen nicht gefällt.
Offenheit und Ehrlichkeit zieht da am meisten. Genau wie im Gespräch selbst, wenn man zugibt dass man eine Frage nicht weiß, wurde mir von den Personalern auch so bestätigt.

top #04#
Log: Fit werden als Unternehmensberater - https://www.team-andro.com/phpBB3/fit-w ... l#p9901268

Just remember: Somewhere, a little Chinese girl is warming up with your max!

abergau hat geschrieben:
Sherwo hat geschrieben:Kfz ca 14%

Na ja - lieber 14 % Kfz als gar kein Auto, hm ...!?

abergau hat geschrieben:
Chris011991 hat geschrieben:mein kfz weis ich nicht .

Ist auch nicht relevant; kein Mensch interessiert sich dafür, was für ein Auto du fährst.

Benutzeravatar
timmey34
TA Stamm Member
 
Beiträge: 404
Registriert: 20 Jun 2009 15:31
Körpergröße (cm): 183
Bankdrücken (kg): 105
Kniebeugen (kg): 115
Kreuzheben (kg): 150
Steroiderfahrung: Nein
Trainingslog: Ja
Ernährungsplan: Nein
Ich bin: Planierraupe

Re: Euer Werdegang

Beitragvon timmey34 » 12 Sep 2019 20:46

klamm hat am 12 Sep 2019 17:58 geschrieben:
Jan_09 hat am 12 Sep 2019 16:14 geschrieben:Ich hab es genau so gemacht. Hatte ein Angebot bekommen und habe mich für das super Angebot bedankt, hab dann aber gesagt, dass ich noch mehrere Gespräche in den nächsten Tagen habe und mir die noch gerne anhören möchte. Daraufhin haben die mir eine Frist von einer Woche gesetzt - bis dahin sollte ich mich melden. Diese Frist habe ich dann den anderen Unternehmen auch gesagt. Im Vorfeld, wenn sie mich kurzfristig noch sprechen wollten und nach dem Gespräch, wenn es um die Rückmeldung ihrerseits ging.
Eine Woche später hab ich dann allen Unternehmen abgesagt nachdem ich von meinem Wunschunternehmen zuvor ne Zusage erhalten habe. Die anderen haben mir das null übel genommen und mir ganz im Gegenteil noch stellen angeboten. Sie haben sich bedankt, dass ich die frist eingehalten habe und mir für die Zukunft eine Stelle angeboten, sofern es mir bei meinem gewählten Unternehmen nicht gefällt.
Offenheit und Ehrlichkeit zieht da am meisten. Genau wie im Gespräch selbst, wenn man zugibt dass man eine Frage nicht weiß, wurde mir von den Personalern auch so bestätigt.

top #04#


In dem Fall ist es ziemlich einfach, wenn alle Gespräche genau im selben Zeitraum liegen würde ich es wohl auch so machen. Dreht in dem Fall den Spieß auch ein bisschen um, sodass die Unternehmen um einen werben müssen.

Aber wenn ich zu einem Zeitpunkt eine Zusage habe und keine weiteren Gespräche anstehen, bleibt einem ja nur die Möglichkeit erstmal zuzusagen auch wenn es nicht der Favorit ist. Wenn dann in 3-4 Wochen doch noch Einladungen von anderen Unternehmen kommen und man weitere Zusagen bekommt, finde ich es vollkommen legitim woanders wieder abzusagen.

Gerade im Thread "Betriebsbedingte Kündigung" sieht man auch wieder, dass Unternehmen sich auch nicht um ihre Mitarbeiter scheren, als kleiner AN muss man auch mal an sich denken.

Benutzeravatar
SmokeyBruin
TA Elite Member
 
Beiträge: 6519
Registriert: 28 Mai 2015 16:05
Geschlecht (m/w): m
Ich bin: Machiavelli

Re: Euer Werdegang

Beitragvon SmokeyBruin » 12 Sep 2019 20:57

agbonlahor hat am 12 Sep 2019 17:18 geschrieben:
Dovakin hat am 12 Sep 2019 17:02 geschrieben:Ist ja was komplett anderes, in meinem Fall ist der Vertrag bereits unterschrieben.
Sollte ich mich tatsächlich dagegen entscheiden wäre das schon echt behindert irgendwie


Also ich ganz persönlich könnte mich dann nicht mehr im Spiegel anschauen, wenn ich so eine Aktion durchziehe, auch wenn es vertraglich komplett legitim wäre.
Echt schwierig...

Jetzt kommt, die werden schon nicht vor Trauer sterben wenn man ihnen absagt :o

Benutzeravatar
Elofant
TA Power Member
 
Beiträge: 1710
Registriert: 28 Dez 2013 21:07
Ich bin: Hums' Vater

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Elofant » 12 Sep 2019 21:02

das nicht, aber Vertrag annehmen und dann direkt kündigen ist schon leicht assi und das hängt einem in manchen Branchen 100% nach
Bild

cdskk
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 5788
Registriert: 28 Jun 2013 13:31

Re: Euer Werdegang

Beitragvon cdskk » 12 Sep 2019 23:34

Ich hab auch schon Stellen mündlich zugesagt, aber am Ende nicht den Vertrag unterschrieben, weil ich ein besseres Angebot hatte. Genauso hatte ich schon eine Zusage, aber am Ende wurde mir der Vertrag nie zugeschickt oder mit ganz anderen Konditionen als vereinbart.. Rahmenbedingungen ändern sich eben, auf beiden Seiten.

Benutzeravatar
Knolle
TA Legende
 
Beiträge: 39614
Registriert: 11 Jun 2011 10:42
Wohnort: Pfullywood
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 118
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Bankdrücken (kg): 162.5
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 225
Oberarmumfang (cm): 47
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Knollerows
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: knollieren
Ziel KFA (%): 6
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Training
Ich bin: #raypeat

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Knolle » 01 Okt 2019 16:35

Wie seht ihr eigentlich speziell die Mitnahme von Daten aus einem Unternehmen im technischen Umfeld?
Im Optimalfall sollte es im Vertrag stehen oder bei Verlassen des Unternehmens geklärt werden.
Aber wenn Entwickler X nun sein selbstgeschriebenes Programm zusätzlich "aus dem Kopf" daheim nochmal in ein Dokument packt, dürfte das doch okay sein, oder?
Was ist z.B. mit Anleitungen? Man erstellt auf der Arbeit ein Word Dokument, in der man beschreibt, wie man in JIRA neue Tasks anlegt oder wie man ein besonderes Thema angegangen ist. Wenn dieses Dokument nun keine firmenspezifischen Geheimnisse enthält, dürfte es doch eigentlich auch Wissen sein, was sich in Foren, Blogs oÄ finden lässt. Selbiges mit SAP, Windows oder Confluence, weiß der Geier was.
The basis of optimism is sheer terror. -Oscar Wilde
Facit Omnia Voluntas -Der Wille entscheidet

"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben." - Hunter S. Thompson, Fear and Loathing in Las Vegas, 1971

Knolles natürlicher Log(arithmus)

Benutzeravatar
Jag.uar
TA Power Member
 
Beiträge: 1090
Registriert: 05 Jul 2019 17:47

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Jag.uar » 01 Okt 2019 17:14

Knolle hat am 01 Okt 2019 16:35 geschrieben:Wie seht ihr eigentlich speziell die Mitnahme von Daten aus einem Unternehmen im technischen Umfeld?
Im Optimalfall sollte es im Vertrag stehen oder bei Verlassen des Unternehmens geklärt werden.
Aber wenn Entwickler X nun sein selbstgeschriebenes Programm zusätzlich "aus dem Kopf" daheim nochmal in ein Dokument packt, dürfte das doch okay sein, oder?
Was ist z.B. mit Anleitungen? Man erstellt auf der Arbeit ein Word Dokument, in der man beschreibt, wie man in JIRA neue Tasks anlegt oder wie man ein besonderes Thema angegangen ist. Wenn dieses Dokument nun keine firmenspezifischen Geheimnisse enthält, dürfte es doch eigentlich auch Wissen sein, was sich in Foren, Blogs oÄ finden lässt. Selbiges mit SAP, Windows oder Confluence, weiß der Geier was.


Du stellst Deine Arbeitsergebnisse gemäß AV i.d.R. exklusiv Deinem AG zur Verfügung.
Kapital draus schlagen, wird also schwierig.

Die Frage ist eher: was genau hast Du mit diesem Wissen vor? Willst es Dir ausdrucken und übers Bett hängen oder willste n Buch rausbringen, wo das drinsteht?

Benutzeravatar
Dovakin
TA Elite Member
 
Beiträge: 7886
Registriert: 11 Okt 2016 20:54
Bankdrücken (kg): 100x15
Kniebeugen (kg): -
Kreuzheben (kg): 200

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Dovakin » 01 Okt 2019 17:38

Zu eigenen Zwecken:

Würde mir alles ziehen und mitnehmen was ich als hilfreich finde

Ansonsten was @Jag.uar sagt

Benutzeravatar
Knolle
TA Legende
 
Beiträge: 39614
Registriert: 11 Jun 2011 10:42
Wohnort: Pfullywood
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 118
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2004
Bankdrücken (kg): 162.5
Kniebeugen (kg): 200
Kreuzheben (kg): 225
Oberarmumfang (cm): 47
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Ja
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Knollerows
Ernährungsplan: Ja
Kampfsportart: knollieren
Ziel KFA (%): 6
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Training
Ich bin: #raypeat

Re: Euer Werdegang

Beitragvon Knolle » 01 Okt 2019 17:50

Dovakin hat am 01 Okt 2019 17:38 geschrieben:Zu eigenen Zwecken:

Würde mir alles ziehen und mitnehmen was ich als hilfreich finde

Ansonsten was @Jag.uar sagt

Das ist widersprüchlich. Du willst alles ziehen, was Vorteile bringt, stimmst ihm aber zu.

Nun, man könnte mit den Daten natürlich anderswo seinen Job besser machen.
Sagen wir ich arbeite irgendwo im Einkauf. Jetzt mache ich ein Unternehmen auf und mache Screenshots, wie ich so ein paar Prozesse in dem ERP, mit dem ich gearbeitet habe, angelegt habe. Und das Wissen nehme ich dann mit.
The basis of optimism is sheer terror. -Oscar Wilde
Facit Omnia Voluntas -Der Wille entscheidet

"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben." - Hunter S. Thompson, Fear and Loathing in Las Vegas, 1971

Knolles natürlicher Log(arithmus)

VorherigeNächste

Zurück zu Karriere und Finanzielles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste