Everyday is trainingday/Cycling/Push-Pull/Homeboxing

Hier findet ihr Logs, die den Schwerpunkt auf Crossfit, Kampfsport und eine allgemeine breitgefächerte Fitness legen.

Moderator: Team Bodybuilding & Training

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon eightball » 21 Apr 2019 14:02

Kraftsportupdate:
Push B: Schulter/Trizeps/Brust
MilitaryPress: 50kg*8*8 40kg*12*12
Landminepress: 42,5kg*11*11*10
Schrägbankdrücken: 55kg*12*12*11
Negativbankdrücken: 72,5kg*11*10*8
Enges Bankdrücken: 70kg*7*6 50kg*12*12
KH Seitheben: 9kg*15*15*13
KH Seitheben liegend:9kg*14*14*13

Trainingsdauer 1h 20m.
Fokus bei Push B ist schwer Schulter und Trizeps, Brust leicht zu fordern.
Überkopfdrücken LH geht laaaangsam rauf, ansonsten bei fast allen Sets Progression erzietlt. Sehr gut.
Negativbankdrücken im letzten Satz mit einem schmalen Einbruch, der scheint aber Tradition zu sein. Nach X Sätzen erleidet der Trizeps erstmal einen kleinen Einbruch. Was sich gerade bei den weissen Muskelfasern bemerkbar macht. Rote Fasern für schwere Reps in kleiner Zahl, das geht eigentlich immer noch gut anschliessend.
Siehe auch Engbankdrücken schwer zu moderater Last. Liegt dann auch nah beieinander von den Wiederholungen her.
Ansonsten aber sehr zufrieden, besonders die Landminepress als relativ schwere Frontdrückübung eine schone Abwechslung, macht ebenfalls Spass da ungefährdet ans Schulterlimit zu kommen, da Stange durch die Hülse gut geführt wird und ich einfach nur drücken und wenig stabilisieren muss.


Rekompupdate:
Aktuelles Tagesgewicht: 73,3kg.
Ich knobele noch etwas herum mit den Zahlen und warte auf die Daten bis nächsten Sonntag und entscheide dann, wie es mit den Kalorien weitergeht.
Mit der Trainingsleistung bin ich sehr zufrieden und steigere mich wieder konstant. Rennrad läuft ebenfalls sehr gut, stimmen die Macros also ungefähr.


Allgemeines Wochenupdate:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy


 


eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon eightball » 22 Apr 2019 20:29

Krafttrainingsupdate:
Pull vom Feinsten! *jaja*
Nee, lief echt prima. *upsmilie*
Hier also Zahlen:

LH Rudern im UG 82,5kg*9*9 72,5kg*13*11
Bendover Rows KH 37,5kg*9*9*9*8
T-Bar Row mit PG 55kg*13*13*13*13
Rack Deads 120kg*9*8*7*6
Cablerow enger PG 60kg*9*9*9*9

Trainingsdauer 1h 15m
Starkes Workout, hat mir sehr gut gefallen.
Weniger schön: Mein linker Unterarm zickt nun griffmässig etwas herum, gerade beim einarmigen Rudern war er sehr pinzig.
Die Ausführung war dann auch nur etwa 90% gelungen.
T-Bar Rudern ohne Rückenstretch in der unteren Position, dafür mit schönem Squeeze.
Rack Deads liefen ebenfalls gut, kurzes Antippen der Safebars inklusive.
Ansonsten allgemein sehr fordernd und zufriedenstellendes Training. *upsmilie*


Rekomupdate:
Aufgrund gesellschaftlicher Verpflichtungen über die Osterfeiertage war ich Kalorienmässig deutlich über Soll.
Qualität der Zufuhr ebenfalls nicht sauber. Relativ viel Eis konsumiert und allgemein eben viele Kalorien.
Habe dreimal gegrillt in vier Tagen und entsprechend hoch war die Proteinzufuhr.
Ich habe seit Wochen Probleme, das ganze Protein und die Ballaststoffe vernünftig zu verdauen.
Die Zufuhr ist bei beiden sehr hoch. Proteine besonders, da ich in den typischen 30gr. pro Mahlzeit-Schema verhaftet bin.
Dabei unterwandern meinen Speiseplan pflanzliche Proteine alleine schon in grosser Zahl.
Überschreite meine Macrovorgaben Protein locker um 50-60gr. am Tag.
Muss mir weiter und strikter vornehmen, einfach nicht so viel Tier zu essen, gerade beim Grillgut mehr auf Qualität statt auf Quantität zu gehen.
Ansonsten gehts mir ganz gut heute. Die Übermästung der letzten Tage zehrt bissl an meinem Gemüt, da ich wie immer auch kein Ende an sich dabei finde. Höchstens...wenn ich dann Schlafengehe. Ich fürchte...Zähneputzen um 19:00 mit meiner Tochter, würde nicht wirklich helfen.
Ab morgen kann ich dann auch wieder Radfahren und bin essenstechnisch weniger fremdgesteuert...
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon eightball » 23 Apr 2019 10:31

Cardiotrainingsupdate:
Erste Runde des Tages, nein...der frischen Woche, ist absolviert.
27,4km
1h paar Sekunden.
Durchschnittspuls 120s/m.

Der Start in die neue Radsaison war eher so mittelmässig.
Nachdem gestern spät nachts nochmal ordentlich Kohlehydrate und Fette zugeführt wurden, war mein Schlafruhepuls relativ konstant.
Tiefschlaf wurde jedoch gewohnheitsmässig nur unzureichend diagnostiziert. 8-|
Obwohl die Form konstant geblieben ist, fühlte ich mich heute morgen auch mental, nicht nur körperlich, etwas erschöpft, nicht fit, nicht ausgeruht.
Entsprechend gestaltete ich die erste Runde dann auch etwas ruhiger.
Weniger Druck auf der Kurbel, Kadenzautomatismus checken, locker durchpedalieren.
Windverhältnisse waren nicht optimal, aber die Erholung war da.
Hohe Kadenzen waren wieder abrufbar und nach zehn Minuten fühlte ich mich dann wieder wohl im Sattel. *upsmilie*
Zwischendurch ein paar Mal das Tempo angezogen, ein paar Körnchen können immer gern verloren gehen, dann war ich auch schon auf derArbeit.
Die Zielzeit dann auch entsprechend in Ordnung, gerade auch für den eher moderaten Krafteinsatz.
Für heute Nachmittag ist wunderbares Wetter vorhergesagt, ich geniesse also die Fahrt im Sonnenschein und lasse weiter einen niedrigeren Gang eingelegt. *thinkabout*


Updates folgen später.
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

Benutzeravatar
Euler69
TA Premium Member
 
Beiträge: 10338
Registriert: 21 Nov 2018 14:12
Lieblingsübung: Geiern

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon Euler69 » 23 Apr 2019 10:50

Gönnst du dir eigentlich auch mal ne Trainingspause oder ziehst du immer durch?

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon eightball » 23 Apr 2019 11:07

Pause brauche ich mental eigentlich nicht.
Versuche seit jeher mein Training so abwechslungsreich zu gestalten, das ich immer was machen kann und nie Restday halten muss. :-)
In deiner Frage steckt das Wort "Gönnen", was auf eine Belohnung hindeutet.
Sport an sich ist für mich aber keine Entbehrung. #05#
Entbehrungen im/am Sport sind bei mir andre Sachen: Nachmittagstraining nach der Arbeit steht da ganz oben. Mag ich gaaar nicht. Zu wenig Essen und weit weg von Zuhause, Hungerast akzeptieren, böse!
Zu kalt angezogen und zu weit gefahren zum Umkehren-Fies und sehr schmerzhaft!
Ungünstige Bereifung-Mühsamkeit vorprogrammiert.
Gegen diese Sachen kann man leicht etwas machen. Vorbereitung. Es muss flutschen, dann is alles gut!
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

Benutzeravatar
Euler69
TA Premium Member
 
Beiträge: 10338
Registriert: 21 Nov 2018 14:12
Lieblingsübung: Geiern

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon Euler69 » 23 Apr 2019 11:23

Naja meinte deinem Körper was gönnen mal ne Pause. Aber wenns für dich passt ist ja gut. #04#

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon eightball » 23 Apr 2019 20:38

@Phteven
Ich glaube, mein Körper oder allgemein unsere Körper brauchen eigentlich relativ wenig Erholung. *thinkabout*
Im Grunde sagen mir meine Beine, ob ich mal nicht fahren sollte, die sind dann von Beginn an "schwer" und auch nach den traditionellen 5km, 10minuten prüfe ich, ob ich mich wohl fühle und nicht übers Kurbeln an sich nachdenke. Ein untrügliches Zeichen. Nachdenken obs heute schwer oder leicht fällt und man hat eigentlich die Antwort. Es ist zäher.
Dann schaue ich, wie zäh und ob es an zu wenig KH liegen könnte.
Wenn "nein" sollte ich eine Pause in Betracht ziehen. Einen Tag. Höchstens...oder einfach nur ne lockere Runde fahren. *drehsmilie*
Und am Eisen...weisst du selbst. Ist das Aufwärmen schon zäh, setze ich gleich das ganze Training um. Statt sehr schwere Sätze gehts auf mittlere iund leichte Sets, dafür aufpumpen. Das war beim letzten Mal ganz sicher nicht dran. :-)


Kommen wir nun zu etwas völlig anderem:
Radfahren!
Wie toll.
Das Wetter war herrlich, aber der Wind echt beschissen und konstant stark und komplett gegenläufig zu mir.
Zwischendurch habe ich an mir gezweifelt, bilde ichs mir nur ein?
Bin ich heute einfach nicht gut drauf?
Brauche ich eine Pause? :-)
Dann hab ich einem MTBer für drei oder vier Kilometer bei 31-32km/h im Gegenwind Windschatten gespendet und gemerkt, nee. Bin nicht ich. Bin eigentlich ganz gut drauf. Keine Bestform, aber ganz gut drauf fürn Heimweg.
Am Ende hab ich knapp 64Minuten gebraucht und kam dafür sehr entspannt daheim an. Dort war dann erstmal Bohren und Schrauben im Bad angesagt. *upsmilie*
Ich schiebe das nächste Eisentraining pauschal auf Übermorgen und fahre morgen erneut mit dem Rad zur Arbeit. Muss meinen Körper etwas entlasten vom durchgrillten Weekend.
Btw: Habe heute in der Mittagspause in der Sonne sitzend ein nettes kleines Rückensteak, fettarm gegrillt. Grosse Augen und milder Spot bei den Kollegen, aber die sassen im Kellerkabuff bei halb geschlossenen Rollos. Was wissen die schon von dolce Vita.
Hab noch ein Steak im Kühlschrank auf der Arbeit, morgen also wieder gegrilltes zu Mittag. #10#
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Edit S.1 Eine Krafttraining-Radsport-Rekompensation.

Beitragvon eightball » 24 Apr 2019 11:13

Editiertes Cardiotrainingsupdate:
Runde 1: 27,4km
Ca. 58min..
Ca. 28,7km/h Schnitt
Puls 126s/m im Mittel.

Vo2Max Laufen: ca. 50
Vo2Max Radfahren: ca. 61

Läuft endlich wieder in geregelten Bahnen. Hat einige Zeit gebraucht, die Oster-Exzesse vergessen zu machen.
Fahrt zur Arbeit war völlig in Ordnung. Kraft stimmte. Kadenz stimmte auch. Hatte einige Kilometer bei Tempo 32-34 einen andren Radler in meinem Windschatten. Früher hat mich das immer bissl geärgert, wenn sich einer an mein Hinterrad geklemmt hat. Heute sprinte ich aber keinen mehr weg. Sollen die Kollegen sich ausruhen...wir kämpfen alle füs gleiche Team.
Team Fitness!
Außerdem muss ich sagen, fühle ich mich derzeit auf dem Rad stärker und leistungsfähiger den früher.
Da war ich oft am Limit unterwegs. Heute halte ich besser haus mit der Kraft, mit den Reserven. *thinkabout*
Habe mit dem Gedanken gespielt, auch morgen zur Arbeit zu radeln. Habe aber einen späteren Dienst geerbt...muss ich erstmal schauen.
Ansonsten nachher dann Runde 2.

Update Runde 2:
27,4km
1h 3min.
Rad lief gut soweit, allerdings beständiger recht starker Wind aus Südost. Also ganz doof.
Tempo war nicht drin, ohne Körner zu verpulvern und das wollte ich nicht.

Ganz doof: Seit den ersten Antritten zur Rückfahrt wieder beständiges knacken im Antrieb. Alle Klemmverbindungen Vorbau und Sattel sind nachgezogen, Antrieb ist sauber, Tretlager gewechselt, neue Pedale heute frisch montiert. Knackt weiterhon. #05#
Habe am rechten Kurbelarm im Pedalgewinde etwas spiel festgestellt. Dennoch konnte ich es festschrauben und dachte: alles gut.
Habe mich erneut geirrt.
Als Teil des Antriebes sind für eine neue Kurbelgarnitur etwa 150€ fällig. Grrr. Den Rest hab ich schon da. Kassette und Kette. *thinkabout* werde also stattdessen den Orangenbomber einsetzen für die nächste Fahrt.


Fitness-Update:
Geht mir körperlich wieder sehr gut...heisst, fühle mich wieder regeneriert und im Fitnessmodus.
Ich meine, noch nie sassen meine Lycrajerseys so prall um meine Oberärmchen wie aktuell.
Brustmuskulatur fühlt sich angenehm sehnig und trainiert an. Gefällt mir gut. Ich hoffe, am Bauch werde ich etwas leaner, trotz der Kalorienerhöhung.
Gestern und heute innerhalb der gesteckten Kalorienvorgaben geblieben. Jeweils 3000kcal Input, allerdings habe ich noch einen Mageren Snack später zum Vollmachen. Sehr nett!
Kann gerne so weitergehen.
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Update Startseite:Kraftsport-Cycling-Fitnesslife

Beitragvon eightball » 25 Apr 2019 16:13

Trainingsupdate:
Push A:
Bankdrücken: 110kg*3*4*6 92,5kg*10
Bankdrücken negativ: 92,5kg*6*5 75kg*10*9
Fliegende KH: 18kg*12*11
Seitheben: 7,5kg*20*19*18
Liegend Seitheben: 7,5kg*17*15*14
Trizeps am Turm UG: 23,75kg*15*15
Trizeps am Turm NG: 23,75kg*12*11
Trizeps am Turm OG: 23,75kg*15*13

Trainingsdauer 1h 16min.

Flachbankdrücken ganz anders gelaufen heute.
Hatte im eigentlichen Hauptsatz mit der Stange Kontakt zu den Safebars, Fokus weg, abgelegt. Mühsam.
Zweiter Hauptsatz, wieder Fokus verloren zur 5.Rep, dann unten abgelegt. Hatte erneut Safebarkontakt, dann 'schwamm' die Hantel, dann Abbruch.
Dachte fuckoff! Was da los? Krieg auf der Bank Muffensausen! Konzentrationsmangel! Falsches Bein aufgestanden oder so nen Käse!?
Auf einmal lässt man sich irre machen, zweifelt. #05#
Hab gedacht: Jetzt scheiss drauf. 3min Pause, dann ran. Rauf auf die Bank, Schultern fixieren und raushauen!
Auf einmal gings! Zwar nur 6Reps...aber um dritten Satz! Normal mache ich nur einen schweren Satz. Ich muss beim nächsten Mal eher trinken (war 20min nach dem Ausdemmbettschälen, also...wie immer quasi :-) ) und eventuell mit einem 1Rep-Set vorglühen. *thinkabout*
Die moderaten Sätze noch angegangen, aber Brust war durch. #05# Aaaber Soll erfüllt! Hauptsatz gesteigert mit einer Rep. extra. *sheep*
Ansonsten Brust/Trizeps-Part mit leichter Progression.
Schulter zwar guter Fokus und saubere Kontraktionen, aber nicht nennenswert erhöht. Egal...schickt so. *upsmilie*
Schultern sehen gar nicht schlecht aus. Hatte nie richtig runde Schultern, aber langsam werden sie was.


Lifestyleupdate:
Gestern dann doch das Tagesbudget an Kalorien verschnabuliert.
Hatte bis um 03:00 erhöhten Ruhepuls und ein dreiviertel Stündchen Tiefschlaf, dann ging Puls langsam runter und der Schlaf wurde unruhiger. Tsts.
Training heute morgen war aber prima und Essen läuft ebenfalls gut.
Aktuelles Tagesgewicht 74,4kg.

Komisch: Werde in den letzten Tagen/Wochen häufig von Kollegen angesprochen, wäre nix mehr dran an mir, sehe abgemagert aus, dies das. *uglysmilie*
Dabei ist mein Gewicht theoretisch relativ gleich seit 8-12Wochen.
Da ich mich leaner fühle, sehniger, trainierter beziehungsweise mich auch so anfühle, dürfte alles soweit klar gehen. Körpergefühl/Wahrnehmung stimmt offenbar...freue mich.
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Kraftsport-Cycling-Fitness

Beitragvon eightball » 26 Apr 2019 10:15

Latzug Weiter OG: 62,5kg*7*6 52,5kg*12*12
Latzug Schulterw. PG :62,5kg*7*7 52,5kg*12*10
Latzug Enger PG: 62,5kg*7*7 52,5kg*11*10
Ruderzug weiter PG: 52,5kg 15*14*13*13
Shruggs LH: 92,5kg*15*15*15

Trainingsdauer: 1h 10m.
Rückentraining lief sehr gut. Hatte Probleme bei den Shruggs wegen Reibeschmerzen oberhalb der Hornhaut der Handfläche. Die Rendelung der LH reibt da ziemlich heftig, hab eigentlich keine Lust die Hände bei dem Gewicht durch die Zughilfen zu entlasten. Miss malninnder Kiste nach leichten Griffpolstern grabbeln.
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

Benutzeravatar
Euler69
TA Premium Member
 
Beiträge: 10338
Registriert: 21 Nov 2018 14:12
Lieblingsübung: Geiern

Re: Kraftsport-Cycling-Fitness

Beitragvon Euler69 » 26 Apr 2019 10:35

Geht mir beim Rückentraining oft auch so mit den Reibeschmerzen... ich nehme meistens Schaumstoffpads

Benutzeravatar
frully
TA Elite Member
 
Beiträge: 3839
Registriert: 08 Feb 2016 08:21
Geschlecht (m/w): w

Re: Kraftsport-Cycling-Fitness

Beitragvon frully » 26 Apr 2019 11:14

abgemagert sagen sie? sieht für mich ganz anders aus! und abgenommen hast du ja auch schon länger... sprich du siehst ja nicht erst seit letzter woche so aus wie jetzt.

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Kraftsport-Cycling-Fitness

Beitragvon eightball » 26 Apr 2019 13:43

Naja...ich sage mal, für mich ist seit drei Wochen Shorts-Wetter. Vielleicht wirke ich durch meine Beine jetzt spindeldürr. :-)
Noch hält mir aber keiner hinter vorgehaltener Hand und mit verstohlenen Blicken Brot hin.

Hier im Log ist meine Form anhand der Bilder seit Monaten recht ähnlich einzuschätzen. *upsmilie*

Ich sag mal, ich fühle mich sehr wohl in meiner Haut. Gegen die schwabbelige, weiche Haut am Bauch kann ich gerade nichts machen.
Mit dem Rest bin ich sehr zufrieden.
Und die Leistung stimmt auch für einen Allrounder im besten Alter. #guenni#
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

Benutzeravatar
benjiaut
TA Elite Member
 
Beiträge: 3026
Registriert: 22 Jan 2018 20:22
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 81
Körpergröße (cm): 177
Körperfettanteil (%): 15
Trainingsbeginn (Jahr): 2018
Bankdrücken (kg): 87,5x3
Kniebeugen (kg): 120x1
Kreuzheben (kg): 155x5
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Klimmzug
Ernährungsplan: Nein
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 85
Ziel KFA (%): 11
Studio: Homegym
Ich bin: weinerlich

Re: Kraftsport-Cycling-Fitness

Beitragvon benjiaut » 26 Apr 2019 14:03

Recht ähnlich würde ich nicht sagen, es ist eine deutlich positive Tendenz zu bemerken! #04#

eightball
TA Power Member
 
Beiträge: 1984
Registriert: 19 Mai 2014 15:19
Wohnort: Rodgau
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 69
Körpergröße (cm): 170
Körperfettanteil (%): 13
Bankdrücken (kg): 115kg?
Kreuzheben (kg): 150kg
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Zu Hause
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Rennradfahren
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein
Ziel Gewicht (kg): 80
Ziel KFA (%): 8
Studio: Homegym
Fachgebiet I: Ernährung
Fachgebiet II: Training
Ich bin: Motiviert

Re: Kraftsport-Cycling-Fitness

Beitragvon eightball » 26 Apr 2019 16:25

@Phteven
Ja, ich meine, ich hatte sowas auch mal da. *thinkabout*
Hast du da etwas spezielles gekauft? Oder etwas zweckentfremdet?
Hatte mal ein paar Schwammtücher da für einen ähnlichen Effekt.

@benjiaut

Danke schön für die Blumen *upsmilie*
mir fällt es auf Bildern nicht auf. *thinkabout*
Bin eher gespannt auf das 4Wochenupdate. :)
„Fahre so viel oder so wenig, so weit oder nicht so weit wie du willst. Hauptsache, du fährst.” – Eddy Merckx

„Es wird nicht einfacher, du wirst nur schneller.“ – Greg LeMond

„Radfahren ist kein Spiel, Radfahren ist ein Sport. Hart, unnachgiebig und unerbittlich und man muss auf vieles verzichten. Man spielt, Fußball oder Tennis oder Hockey. Aber man spielt nicht Radfahren.“ – Jean de Gribaldy

VorherigeNächste

Zurück zu Crossfit, Kampfsport und andere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste