Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Alle Themen rund um Technik, Multimedia, PC und Gaming. Hier könnt ihr anderen Mitgliedern Tipps und Hilfestellung geben.

Moderator: Team Offtopic

Benutzeravatar
m.a.k
TA Premium Member
 
Beiträge: 11859
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon m.a.k » 13 Mär 2021 15:47

Ja kann man. Trotzdem ist das Schlaftracking bei mir deutlich schlechter als beim Miband. Die Vivosmart meint gerne, dass ich 2Std früher schlafe. Kommt wohl nicht damit klar, dass ich so oft im Bett liege.
https://www.ebay.de/usr/rst-fitness-solutions

---------------------------------------------
wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten.

Dove hat am 15 Feb 2019 10:58 geschrieben:Hier eine Anleitung für Interessierte

Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen:

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

martin12345 hat am 29 Nov 2020 14:45 geschrieben:1) Ausgangsposition der Führungsstangen markieren.
2) Gewichtsblock ausbauen
3) Die Gleitlager der Führungsstangen mit Isopropanol oder Aceton gründlich reinigen. Solange putzen bis keine Verschmutzung mehr vorliegt. (wichtig! IGUS und PTFE Lager sollten gegen diese Lösungsmittel beständig sein. Vorher immer informieren sodass man die Lager nicht beschädigt.)
4) Führungsstangen mit Lösungsmittel reinigen. Immer wieder erstaunlich wie sauber eine augenscheinlich saubere Führungsstange werden kann. Aufpassen das man die Markierung Punkt 1 nicht entfernt.
5) Wenn sich alle Lösungsmittelreste verflüchtigt haben, den Gewichtsblock wieder einbauen.
6) Interflon Lube TF (Nicht Interflon Fin Super) auf ein Stück Küchenrolle auftragen und damit die Führungsstangen leicht benetzen. (<-- Nicht auf die Führungsstangen sprühen sondern eine dünne Schicht mithilfe des Fetzen auftragen. Weniger Schmiermittel ist besser als zu viel. Zu viel Schmierstoff kann sich negativ auf die Laufeigenschaften auswirken.)
7) Interflon Lube TF ein paar Stunden einwirken lassen. Die Lösungsmittel des Schmiermittels müssen sich erst verflüchtigen sonst wischt man bei sofortigen gebrauch den Großteil mit den Lagern der Gewichtsplatten wieder weg.
8) Falls man nach Wochen mal nachschmieren will sollte man die Stangen ohne den Gewichtsblock auszubauen mit Lösungsmittel abwischen um die PTFE Festschmierstoffreste zu entfernen, sodass keine zu dicke PTFE Schicht entstehen kann. Dann wie Punkt 6 & 7 vorgehen.

Zum Schmiermittel: teuer aber es lohnt sich. Interflon Lube TF funktioniert unglaublich gut.
Zieht keinen Staub.


 


Benutzeravatar
Knolle
TA Legende
 
Beiträge: 47060
Registriert: 11 Jun 2011 10:42
Wohnort: Pfullywood
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 121
Körpergröße (cm): 165
Körperfettanteil (%): 29
Trainingsbeginn (Jahr): 2020
Bankdrücken (kg): 60
Kniebeugen (kg): 60
Kreuzheben (kg): 60
Wadenumfang (cm): 49
Bauchumfang (cm): 124
Wettkampferfahrung: Ja
Trainingsort: Schule/Uni
Trainingsplan: Sonstiges
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Knollerows
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Ja
Kampfsportart: knollieren
Ziel KFA (%): 6
Fachgebiet I: Supplements
Fachgebiet II: Ernährung
Ich bin: #raypeat

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon Knolle » 13 Mär 2021 17:14

Gibt's da bald Version 5?
The basis of optimism is sheer terror. -Oscar Wilde
Facit Omnia Voluntas -Der Wille entscheidet

"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen - ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben." - Hunter S. Thompson, Fear and Loathing in Las Vegas, 1971

Knolles natürlicher Log(arithmus)

Benutzeravatar
m.a.k
TA Premium Member
 
Beiträge: 11859
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon m.a.k » 13 Mär 2021 19:28

Ich glaube die 4 ist gar nicht so alt.
https://www.ebay.de/usr/rst-fitness-solutions

---------------------------------------------
wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten.

Dove hat am 15 Feb 2019 10:58 geschrieben:Hier eine Anleitung für Interessierte

Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen:

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

martin12345 hat am 29 Nov 2020 14:45 geschrieben:1) Ausgangsposition der Führungsstangen markieren.
2) Gewichtsblock ausbauen
3) Die Gleitlager der Führungsstangen mit Isopropanol oder Aceton gründlich reinigen. Solange putzen bis keine Verschmutzung mehr vorliegt. (wichtig! IGUS und PTFE Lager sollten gegen diese Lösungsmittel beständig sein. Vorher immer informieren sodass man die Lager nicht beschädigt.)
4) Führungsstangen mit Lösungsmittel reinigen. Immer wieder erstaunlich wie sauber eine augenscheinlich saubere Führungsstange werden kann. Aufpassen das man die Markierung Punkt 1 nicht entfernt.
5) Wenn sich alle Lösungsmittelreste verflüchtigt haben, den Gewichtsblock wieder einbauen.
6) Interflon Lube TF (Nicht Interflon Fin Super) auf ein Stück Küchenrolle auftragen und damit die Führungsstangen leicht benetzen. (<-- Nicht auf die Führungsstangen sprühen sondern eine dünne Schicht mithilfe des Fetzen auftragen. Weniger Schmiermittel ist besser als zu viel. Zu viel Schmierstoff kann sich negativ auf die Laufeigenschaften auswirken.)
7) Interflon Lube TF ein paar Stunden einwirken lassen. Die Lösungsmittel des Schmiermittels müssen sich erst verflüchtigen sonst wischt man bei sofortigen gebrauch den Großteil mit den Lagern der Gewichtsplatten wieder weg.
8) Falls man nach Wochen mal nachschmieren will sollte man die Stangen ohne den Gewichtsblock auszubauen mit Lösungsmittel abwischen um die PTFE Festschmierstoffreste zu entfernen, sodass keine zu dicke PTFE Schicht entstehen kann. Dann wie Punkt 6 & 7 vorgehen.

Zum Schmiermittel: teuer aber es lohnt sich. Interflon Lube TF funktioniert unglaublich gut.
Zieht keinen Staub.

Benutzeravatar
piotrkalinski
TA Elite Member
 
Beiträge: 6619
Registriert: 29 Mai 2020 23:29
Wohnort: Franken
Geschlecht (m/w): m
Studio: JR
Ich bin: gestört

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon piotrkalinski » 14 Mär 2021 11:57

Will wie gesagt ein Tool zum Tracken meiner Cardio Einheiten.
GPS soll ohne Handy funktionieren und auch im Wald recht genau sein.

Mache ich damit irgendwa falsch?
https://www.amazon.de/Xiaomi-TFTLCD-Touchscreen-Herzfrequenz-Schlafzyklus-Batterielaufzeit/dp/B08P57P577/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=mi+band+gps&qid=1615715261&sr=8-5

Benutzeravatar
macht.nix
TA Elite Member
 
Beiträge: 5279
Registriert: 13 Nov 2011 19:41
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 185
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Trainingsort: Studio
Ich bin: auf dem Weg

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon macht.nix » 16 Mär 2021 19:26

Ich suche momentan ne Software für meinen alten Bodybugg von Bodymedia, hat da hier jemand einen Link oder einen Tipp wo ich die Software noch herbekomme?
BlackStarZ hat am 10 Jun 2021 15:57 geschrieben:TA ist ein Haifischbecken und was die Haie wollen begreift man erst, wenn man selber zum Hai wird. Handel mit es

Benutzeravatar
Simon-Sez
TA Elite Member
 
Beiträge: 3522
Registriert: 12 Aug 2015 12:02
Wohnort: Ortenaukreis
Geschlecht (m/w): m
Körpergewicht (kg): 73
Körpergröße (cm): 176
Körperfettanteil (%): 19
Trainingsbeginn (Jahr): 2015
Bankdrücken (kg): 102
Kniebeugen (kg): 114
Kreuzheben (kg): 144
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kreuzheben
Ernährungsplan: Nein
Ziel Gewicht (kg): 75
Ziel KFA (%): 10

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon Simon-Sez » 16 Mär 2021 19:42

Gibt doch ne Facebook Gruppe "save the Bodymedia" da kannst du die Software laden.

Benutzeravatar
m.a.k
TA Premium Member
 
Beiträge: 11859
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon m.a.k » 16 Mär 2021 19:52

Jo die hab ich auch auf dem PC nennt sich sensewear8.1
https://www.ebay.de/usr/rst-fitness-solutions

---------------------------------------------
wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten.

Dove hat am 15 Feb 2019 10:58 geschrieben:Hier eine Anleitung für Interessierte

Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen:

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

martin12345 hat am 29 Nov 2020 14:45 geschrieben:1) Ausgangsposition der Führungsstangen markieren.
2) Gewichtsblock ausbauen
3) Die Gleitlager der Führungsstangen mit Isopropanol oder Aceton gründlich reinigen. Solange putzen bis keine Verschmutzung mehr vorliegt. (wichtig! IGUS und PTFE Lager sollten gegen diese Lösungsmittel beständig sein. Vorher immer informieren sodass man die Lager nicht beschädigt.)
4) Führungsstangen mit Lösungsmittel reinigen. Immer wieder erstaunlich wie sauber eine augenscheinlich saubere Führungsstange werden kann. Aufpassen das man die Markierung Punkt 1 nicht entfernt.
5) Wenn sich alle Lösungsmittelreste verflüchtigt haben, den Gewichtsblock wieder einbauen.
6) Interflon Lube TF (Nicht Interflon Fin Super) auf ein Stück Küchenrolle auftragen und damit die Führungsstangen leicht benetzen. (<-- Nicht auf die Führungsstangen sprühen sondern eine dünne Schicht mithilfe des Fetzen auftragen. Weniger Schmiermittel ist besser als zu viel. Zu viel Schmierstoff kann sich negativ auf die Laufeigenschaften auswirken.)
7) Interflon Lube TF ein paar Stunden einwirken lassen. Die Lösungsmittel des Schmiermittels müssen sich erst verflüchtigen sonst wischt man bei sofortigen gebrauch den Großteil mit den Lagern der Gewichtsplatten wieder weg.
8) Falls man nach Wochen mal nachschmieren will sollte man die Stangen ohne den Gewichtsblock auszubauen mit Lösungsmittel abwischen um die PTFE Festschmierstoffreste zu entfernen, sodass keine zu dicke PTFE Schicht entstehen kann. Dann wie Punkt 6 & 7 vorgehen.

Zum Schmiermittel: teuer aber es lohnt sich. Interflon Lube TF funktioniert unglaublich gut.
Zieht keinen Staub.

Benutzeravatar
Stewardess
TA Elite Member
 
Beiträge: 8745
Registriert: 16 Sep 2019 07:50
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 180
Körperfettanteil (%): 100

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon Stewardess » 22 Mär 2021 08:25

@rwrler & @Flocki

Habe seit Freitag die AW 6 und bin bisher zufrieden.
Größeres Display macht aufjedenfall überaschend viel aus und der Akku scheint mir, nach erstem aktiven Wochenende, gleich gut zu halten wie das von meiner alten AW 3 - bei dauerhafter Nutzung des Always On Displays.
Haptik ist etwas besser geworden finde ich :)
Danke für eure Tipps.

Benutzeravatar
Flocki
Mod Team Offtopic
 
Beiträge: 52579
Registriert: 04 Aug 2011 19:56
Ich bin: 1 Weißwurscht

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon Flocki » 22 Mär 2021 08:29

top #15#
#instagram


ad89 hat geschrieben:flocki Wingman of the day. *upsmilie*

scrubzz hat geschrieben:flockis signatur + avatar beste :-)

Benutzeravatar
m.a.k
TA Premium Member
 
Beiträge: 11859
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon m.a.k » 22 Mär 2021 12:08

https://www.amazon.de/Garmin-GPS-Multis ... r=8-3&th=1

Gibt es aktuell im Angebot, jetzt bin ich am Überlegen.
@Pa3cia du sagst ja mittlerweile die Pro wäre von der Größe auch in Ordnung, kannst du mal ein Bild vom Handgelenk machen? Was für ein Umfang hat den dein Handgelenk.
https://www.ebay.de/usr/rst-fitness-solutions

---------------------------------------------
wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten.

Dove hat am 15 Feb 2019 10:58 geschrieben:Hier eine Anleitung für Interessierte

Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen:

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

martin12345 hat am 29 Nov 2020 14:45 geschrieben:1) Ausgangsposition der Führungsstangen markieren.
2) Gewichtsblock ausbauen
3) Die Gleitlager der Führungsstangen mit Isopropanol oder Aceton gründlich reinigen. Solange putzen bis keine Verschmutzung mehr vorliegt. (wichtig! IGUS und PTFE Lager sollten gegen diese Lösungsmittel beständig sein. Vorher immer informieren sodass man die Lager nicht beschädigt.)
4) Führungsstangen mit Lösungsmittel reinigen. Immer wieder erstaunlich wie sauber eine augenscheinlich saubere Führungsstange werden kann. Aufpassen das man die Markierung Punkt 1 nicht entfernt.
5) Wenn sich alle Lösungsmittelreste verflüchtigt haben, den Gewichtsblock wieder einbauen.
6) Interflon Lube TF (Nicht Interflon Fin Super) auf ein Stück Küchenrolle auftragen und damit die Führungsstangen leicht benetzen. (<-- Nicht auf die Führungsstangen sprühen sondern eine dünne Schicht mithilfe des Fetzen auftragen. Weniger Schmiermittel ist besser als zu viel. Zu viel Schmierstoff kann sich negativ auf die Laufeigenschaften auswirken.)
7) Interflon Lube TF ein paar Stunden einwirken lassen. Die Lösungsmittel des Schmiermittels müssen sich erst verflüchtigen sonst wischt man bei sofortigen gebrauch den Großteil mit den Lagern der Gewichtsplatten wieder weg.
8) Falls man nach Wochen mal nachschmieren will sollte man die Stangen ohne den Gewichtsblock auszubauen mit Lösungsmittel abwischen um die PTFE Festschmierstoffreste zu entfernen, sodass keine zu dicke PTFE Schicht entstehen kann. Dann wie Punkt 6 & 7 vorgehen.

Zum Schmiermittel: teuer aber es lohnt sich. Interflon Lube TF funktioniert unglaublich gut.
Zieht keinen Staub.

Benutzeravatar
rwrler
TA Elite Member
 
Beiträge: 3341
Registriert: 26 Jan 2016 12:09
Geschlecht (m/w): m
Körpergröße (cm): 193
Körperfettanteil (%): 100
Trainingsbeginn (Jahr): 2016
Wettkampferfahrung: Nein
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Deadsquaten
Studio: All inclusive
Ich bin: da.

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon rwrler » 22 Mär 2021 12:09

Stewardess hat am 22 Mär 2021 08:25 geschrieben:@rwrler & @Flocki

Habe seit Freitag die AW 6 und bin bisher zufrieden.
Größeres Display macht aufjedenfall überaschend viel aus und der Akku scheint mir, nach erstem aktiven Wochenende, gleich gut zu halten wie das von meiner alten AW 3 - bei dauerhafter Nutzung des Always On Displays.
Haptik ist etwas besser geworden finde ich :)
Danke für eure Tipps.


Dann geht es dir ja wie mir und du bist glücklich. Perfekt

Benutzeravatar
piotrkalinski
TA Elite Member
 
Beiträge: 6619
Registriert: 29 Mai 2020 23:29
Wohnort: Franken
Geschlecht (m/w): m
Studio: JR
Ich bin: gestört

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon piotrkalinski » 22 Mär 2021 12:14

m.a.k hat am 22 Mär 2021 12:08 geschrieben:https://www.amazon.de/Garmin-GPS-Multisport-Smartwatch-Herzfrequenzmessung-vorinstallierte-kontaktloses/dp/B07VYV7BDG/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=fenix%2B6%2Bpro&qid=1616407519&sr=8-3&th=1

Gibt es aktuell im Angebot, jetzt bin ich am Überlegen.
@Pa3cia du sagst ja mittlerweile die Pro wäre von der Größe auch in Ordnung, kannst du mal ein Bild vom Handgelenk machen? Was für ein Umfang hat den dein Handgelenk.

500€ wofür?
Für Cardio geht doch ein Band für um die 100 und Wanderungen mit Handy.
Frage nur weil ich selbst überlege mir was anzuschaffen

Benutzeravatar
m.a.k
TA Premium Member
 
Beiträge: 11859
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon m.a.k » 22 Mär 2021 12:20

Die kann noch mehr, dauerhaft GPS mit besserem Empfang als das Handy und ohne I-net Abhängigkeit, noch deutlich mehr Auswertungen als mein Band und koppelbar mit etlichen Geräten, Karten direkt auf der Uhr und sieht gut aus. Akku hält auch recht lange.

Eine Instinct war auch eine Zeitlang in meiner engeren Wahl und ist günstiger. Ich kann dir aber nicht mehr genau sagen was dann für die fenix ausschlaggebend war, müsste ich jetzt vergleichen.

Hier mal ein guter Vergleich.
https://sportuhrenguru.net/garmin-uhr-ratgeber/

Aber natürlich braucht niemand solch eine 500€ Uhr.
https://www.ebay.de/usr/rst-fitness-solutions

---------------------------------------------
wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten.

Dove hat am 15 Feb 2019 10:58 geschrieben:Hier eine Anleitung für Interessierte

Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen:

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

martin12345 hat am 29 Nov 2020 14:45 geschrieben:1) Ausgangsposition der Führungsstangen markieren.
2) Gewichtsblock ausbauen
3) Die Gleitlager der Führungsstangen mit Isopropanol oder Aceton gründlich reinigen. Solange putzen bis keine Verschmutzung mehr vorliegt. (wichtig! IGUS und PTFE Lager sollten gegen diese Lösungsmittel beständig sein. Vorher immer informieren sodass man die Lager nicht beschädigt.)
4) Führungsstangen mit Lösungsmittel reinigen. Immer wieder erstaunlich wie sauber eine augenscheinlich saubere Führungsstange werden kann. Aufpassen das man die Markierung Punkt 1 nicht entfernt.
5) Wenn sich alle Lösungsmittelreste verflüchtigt haben, den Gewichtsblock wieder einbauen.
6) Interflon Lube TF (Nicht Interflon Fin Super) auf ein Stück Küchenrolle auftragen und damit die Führungsstangen leicht benetzen. (<-- Nicht auf die Führungsstangen sprühen sondern eine dünne Schicht mithilfe des Fetzen auftragen. Weniger Schmiermittel ist besser als zu viel. Zu viel Schmierstoff kann sich negativ auf die Laufeigenschaften auswirken.)
7) Interflon Lube TF ein paar Stunden einwirken lassen. Die Lösungsmittel des Schmiermittels müssen sich erst verflüchtigen sonst wischt man bei sofortigen gebrauch den Großteil mit den Lagern der Gewichtsplatten wieder weg.
8) Falls man nach Wochen mal nachschmieren will sollte man die Stangen ohne den Gewichtsblock auszubauen mit Lösungsmittel abwischen um die PTFE Festschmierstoffreste zu entfernen, sodass keine zu dicke PTFE Schicht entstehen kann. Dann wie Punkt 6 & 7 vorgehen.

Zum Schmiermittel: teuer aber es lohnt sich. Interflon Lube TF funktioniert unglaublich gut.
Zieht keinen Staub.

Benutzeravatar
Pa3cia
TA Elite Member
 
Beiträge: 5676
Registriert: 14 Feb 2016 22:07
Geschlecht (m/w): w
Körpergewicht (kg): 58
Körpergröße (cm): 158
Trainingsbeginn (Jahr): 2014
Bankdrücken (kg): 10x56
Kniebeugen (kg): 6x120
Kreuzheben (kg): 1 x 130
Wettkampferfahrung: Ja
Steroiderfahrung: Nein
Trainingsort: Studio
Trainingslog: Ja
Lieblingsübung: Kniebeugen
Ernährungsplan: Ja
Kampfsport: Nein

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon Pa3cia » 22 Mär 2021 13:32

m.a.k hat am 22 Mär 2021 12:08 geschrieben:https://www.amazon.de/Garmin-GPS-Multisport-Smartwatch-Herzfrequenzmessung-vorinstallierte-kontaktloses/dp/B07VYV7BDG/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=fenix%2B6%2Bpro&qid=1616407519&sr=8-3&th=1

Gibt es aktuell im Angebot, jetzt bin ich am Überlegen.
@Pa3cia du sagst ja mittlerweile die Pro wäre von der Größe auch in Ordnung, kannst du mal ein Bild vom Handgelenk machen? Was für ein Umfang hat den dein Handgelenk.


Das ist doch die 6S pro *skeptisch* die ist dich genau so klein wie die ohne Pro. Für mich hatte es eine ohne S sein können
ta eph’hemin, ta ouk eph’hemin

Rumgepimmel ohne Ziel(LOG)

Instagram Pa3ciak

Benutzeravatar
m.a.k
TA Premium Member
 
Beiträge: 11859
Registriert: 25 Mai 2006 19:58
Ich bin: der Waldschrat

Re: Fitnessarmbänder & Wearables Sammelthread

Beitragvon m.a.k » 22 Mär 2021 14:29

Ich mein ja die 6 Pro, ich wollte eigentlich die 6s Pro, da ich Handgelenke wie ein Kleinkind habe und kann mich erinnern, dass du meintest, dass dir die 6s Pro fast zu klein ist.
Ich finde die Uhren allgemein ziemlich klobig und muss halt auch mal in Maschinen klettern. Die 6 Pro hätte aber paar Vorteile gegenüber der 6s Pro was die Akkulaufzeit betrifft.
https://www.ebay.de/usr/rst-fitness-solutions

---------------------------------------------
wenn du morgens um halb 5 sturzbetrunken nach hause kommst, dann ist das ok
wenn du sturm klingelst, dann ist das okay,
wenn du ins schlafzimmer stürmst und deinen vater als zuhälter beschimpfst, dann ist das auch okay
wenn du deine mutter anbrüllst: ALTE; DU BIST ALS NÄCHSTES DRAN, dann ist das vielleicht auch noch okay,
aber wenn du ins wohnzimmer gehst, auf den teppich kackst, da salzstangen reinsteckst und sagst: ALTER, DER IGEL WOHNT JETZT HIER!!!!! dann ist das zuviel!!! bitte überdenke dein verhalten.

Dove hat am 15 Feb 2019 10:58 geschrieben:Hier eine Anleitung für Interessierte

Erst einmal zwei Videos vom Bau der Plattform (erst anschauen):

Download Box.com

Jetzt zum Aufbau des gesamten Bodens (von unten nach oben)

  1. Estrich Betonboden
  2. Billige Trittschalldämmung (für Laminat)
  3. 15mm OSB Platten (das ist mein Gym Boden)
  4. Holzrahmen aus 45° gesägten Latten für den Staubsaugerroboter, gerade geht auch (40x24mm)
  5. 24mm Verbundschaumstoff VB140 außen (Link Shop)
  6. 24mm Siebdruckplatten innen (OSB Platten 2,5x1,25m gehen auch und sind günstiger)
  7. 10mm Bautenschutzmatte komplett drüber (Link zu einem Shop)

Zur Bauanleitung
  1. Das Rack steht auf dem OSB Platten Boden (3.)
  2. Holzrahmen (24mm hoch) mit den OSB Platten verschrauben (vorbohren)
  3. Siebdruckplatten (2x12mm) sägen, sodass sie genau ins Rack passen und hinten noch einmal schmaler werden. (Für die Hex Bar)
  4. Schaumstoff mit Cutter schneiden (Tipp: Nur eine große Matte kaufen, dann hat man weniger Verschnitt)
  5. Bautenschutzmatten drüber legen
  6. Alles ausrichten und dann mit Holzschrauben und Rosettenscheiben verschauben (ACHTUNG: gleiches Material, sonst gibt es Kontaktkorrosion)


Wenn du mit der Bauhöhe eingeschränkt bist, solltest du das Rack so tief wie möglich stellen. Du kannst zB mit OSB Platten einen Boden um das Rack herum bauen und darauf alles schrauben und das Rack auf den nackten Boden stellen. Die Bautenschutzmatten müssen aber auf jeden Fall häufig mit dem Boden verschraubt werden, sonst verrutschen sie oder werfen Wellen. Alternativ kannst du auch in der Mitte ausschließlich mit Holz und die Gummimatten weglassen:

  • Außen OSB Platten Boden (1x 12mm)
  • 24mm Rahmen aufschrauben
  • Innen OSB Platten (2x 22mm)
  • 24mm VB140 auf die 12mm Platten
  • 8mm Bautenschutzmatte auf den VB140 Schaum und den Rahmen
  • 8mm Bautenschutzmatte mit dem Rahmenveschrauben

SkizzeRackRichard.jpg

martin12345 hat am 29 Nov 2020 14:45 geschrieben:1) Ausgangsposition der Führungsstangen markieren.
2) Gewichtsblock ausbauen
3) Die Gleitlager der Führungsstangen mit Isopropanol oder Aceton gründlich reinigen. Solange putzen bis keine Verschmutzung mehr vorliegt. (wichtig! IGUS und PTFE Lager sollten gegen diese Lösungsmittel beständig sein. Vorher immer informieren sodass man die Lager nicht beschädigt.)
4) Führungsstangen mit Lösungsmittel reinigen. Immer wieder erstaunlich wie sauber eine augenscheinlich saubere Führungsstange werden kann. Aufpassen das man die Markierung Punkt 1 nicht entfernt.
5) Wenn sich alle Lösungsmittelreste verflüchtigt haben, den Gewichtsblock wieder einbauen.
6) Interflon Lube TF (Nicht Interflon Fin Super) auf ein Stück Küchenrolle auftragen und damit die Führungsstangen leicht benetzen. (<-- Nicht auf die Führungsstangen sprühen sondern eine dünne Schicht mithilfe des Fetzen auftragen. Weniger Schmiermittel ist besser als zu viel. Zu viel Schmierstoff kann sich negativ auf die Laufeigenschaften auswirken.)
7) Interflon Lube TF ein paar Stunden einwirken lassen. Die Lösungsmittel des Schmiermittels müssen sich erst verflüchtigen sonst wischt man bei sofortigen gebrauch den Großteil mit den Lagern der Gewichtsplatten wieder weg.
8) Falls man nach Wochen mal nachschmieren will sollte man die Stangen ohne den Gewichtsblock auszubauen mit Lösungsmittel abwischen um die PTFE Festschmierstoffreste zu entfernen, sodass keine zu dicke PTFE Schicht entstehen kann. Dann wie Punkt 6 & 7 vorgehen.

Zum Schmiermittel: teuer aber es lohnt sich. Interflon Lube TF funktioniert unglaublich gut.
Zieht keinen Staub.

VorherigeNächste

Zurück zu Technik, Multimedia und Gaming

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste